Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Hier können Anleitungen für die verschiedensten Themengebiete gepostet werden.
Jensemann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 13. Jul 2009, 14:29

Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von Jensemann » 12. Feb 2010, 16:08

Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG / Streaming / Transcoding HOW-TO

Dieses HowTo beschreibt wie man den WHS um eine TV Recorder Funktionalität erweitert. Dabei ist nicht vorgesehen das die Aufnahme(n) auch auf dem Server geschaut werden sollen - dafür sind ja die Clients da, oder ? ;)

Anmerkung, Stand 2013 / 14 :geek:
=> Das ganze funktioniert reibungslos mit einem TechniSat SkyStar USB 2 HD CI Receiver unter WHS2011, sprich Windows Server 2008 x64.

Das HowTo bezieht sich auf eine SD PCI SAT TV Karte, ich gehe davon aus das auch andere TV HW funktioniert sofern sie sich unter dem WHS Betriebssystem installieren und mit DVBViewer betreiben läßt. Welche Hardware mit DVBViewer funktioniert steht hier: http://www.dvbviewer.com/de/index.php?p ... es#devices

Und HD ?
Grundsätzlich sollte das hier beschriebene auch mit HD Karten funktionieren; allerdings kann dann voraussichtl. nicht mittels des Recording Service gestreamt werden. Kann ich mangels HW nicht prüfen (wer es prüfen kann bitte berichten).


Key Features:
- 24/7 TV-Recorder mit komfortablem EPG (siehe Screenshots)
- die Recording Engine läuft als Service, also ohne Anmeldung am WHS
- bequem programmierbar über ein eigenes Webinterface (siehe Screenshots)
- Autosuche Timer: "Nimm alle Sendungen mit Titel "xy" auf" etc. (siehe Screenshots)
- Wiedergabe von Aufzeichnungen und Live TV Signal (im LAN oder über das Internet mittels live Streaming sowie optional Transcoding)
- geringe CPU Auslastung bei der Aufnahme
- eigenes UI für mobile Devices wie iphone, dazu <rec-service-url>/iphone aufrufen !
siehe http://www.dvbviewer.com/de/index.php?p ... &sub=other
- Automatische Transcodierung von TV-Aufzeichnungen auf dem Server in ein (fast) beliebiges anderes Format (mp4 divx avi asf etc.) mittels VLC,
umgesetzt durch Scripte (als Attachment hier verfügbar)


Wie funktioniert das Ganze im Anschluß
Die installierte DVBViewer SW (genau: DVBViewer Pro) stellt die TV Engine.

Der Recording Service dient der DVBViewer Software auf dem WHS (und allen Clients im LAN) als Server und stellt die Funktionen Web Guide, EPG, Timer etc. bereit. Der DVBViewer Pro muss dabei auch auf dem WHS als Client konfiguriert sein. Ist alles fertig eingerichtet, läuft auf dem WHS nur der Recording Service - zu erkennen an dem kleinen Icon in der Taskbar Bild.

Was macht der Recording Service ?
* programmierte Aufnahmen durchführen
* regelmässiges EPG Update
* automatische Aufnahme nach EPG Suchvorgaben
* Verteilung des TV-Empfangs über das Heimnetzwerk
* Verteilung von Aufnahmen über das Heimnetzwerk




HW und SW:
- MS WHS System mit 1 PCI Steckplatz
- Technotrend Skystar 2 PCI DVB-S SD Karte (ca. 17€, ebay)
Bild
- DVBViewer Pro Software (15€) http://www.dvbviewer.com/de/index.php
- DVBViewer Recording Service (Members Area DVBViewer - Login benötigt: http://www.dvbviewer.com/members/download.php?id=1129)
- Technotrend Driver für Windows 2003 Server http://www.technisat-daun-fs.de/downloa ... s_6998.zip
- VLC 0.8.6 http://download.videolan.org/pub/videol ... -win32.zip,
da es mit älteren 1.x - Versionen von VLC definitiv nicht ging ist hier die 0.8.6 angegeben, die Version V.1.1.7 soll aber mittlerweile funktionieren
- Batch & vbs Script zur Transcodierung (Eigenentwicklung, im Anhang)


Mein WHS:
Belinea o.center, AMD 4850e, 3x1.5TB Green HDD WD, 1x 1TB Green HDD, Technotrend Skystar PCI, 2GB RAM, beQuiet 80+ TFX Netzteil,
Stromverbrauch zwischen 50..87W, gemessen mit dem in der c't getestetem Verbrauchsmessgerät von Reichelt.
------------------------------------------------------------------------



Sytem Setup


TV-Karte
Technotrend Karte & Technotrend Driver (Link s.o.) für Windows 2003 Server installieren, neu starten
(Anm.: Natürlich kann man auch andere TV Karten / USB Receiver nutzen. Diese Karte hier ist allerdings empfehlenswert da a) Win 2003 Server Treiber b) sehr günstig zu bekommen (wer auf HDTV verzichten kann) c) zuverlässig mit DVBViewer zu betreiben).


DVBViewer
Bild
Quelle: http://www.dvbviewer.com
DVBViewer auf dem Server installieren. Prüfen, dass die TV Karte als solche gefunden wird !Mittels Sendersuchlauf prüfen ob Sender gefunden werden.

Anm.: Die Wiedergabe des Live TV Bilds auf dem Server ist NICHT erforderlich (und muss daher auch nicht getestet werden)! Es geht hier um eine Server Installation die Clients mit Live TV oder Aufzeichnungen versorgt. Für die Wiedergabe auf dem Server müssen auch fehlende BDA Treiber installiert werden was weiteres gefummel nach sich zieht (das nicht sein muss). Also den Server Server sein lassen und am Client schauen!


DVBViewer Recording Service Installation & Konfiguration
Die wichtigsten Punkte hier schon einmal vorab; bitte auf alle Fälle die Anleitung (Link weiter unten) gewissenhaft umsetzen damit man nicht ewig Fehler suchen muss..

Anm.: Für den Recording Service wird eine funktionierende DVBViewer Pro Installation vorausgesetzt (s.o.), da z.B. die Senderliste aus der DVBViewer Installation verwendet wird und auch nur über den DVBViewer verwaltet werden kann.

DVBViewer Recording Service aus dem Mitgliederbereich des DVBViewer laden & installieren.
Anleitung: http://de.dvbviewer.tv/wiki/Recording_S ... sanleitung
Bild
Quelle: http://de.dvbviewer.tv/wiki/Recording_S ... sanleitung

User-Account Webinterface
Der initiale User für das EPG heisst "admin", Passwort: leer -> also ändern:
http://de.dvbviewer.tv/wiki/Optionen_Se ... stellungen

Format der Aufzeichnung
Festlegen ob in .ts oder in .mpg aufgezeichnet werden soll.
Empfehlung: MPG hat den Vorteil das angeschlossene Media Center Clients die Aufzeichnungen direkt abspielen (bekanntes Fileformat).

Aufnahmeverzeichnis
Ein Aufnahmeverzeichnis als UNC-Pfad angeben sodass andere Clients die Aufzeichnungen von dort im Anschluss wiedergeben können. Dazu eine entsprechende Freigabe im WHS einrichten. Z.B.: \\server\TV-Archiv

Am WHS ggf. eine Portweiterleitung einrichten um von außen (Internet) auf den EPG des Recording Service zuzugreifen. Den zu verwendenden Port könnt ihr im Recording Service hier einstellen (Beispiel im Bild - Port 8089):
Bild

Vom WHS aus sollte man jetzt bereits über http://127.0.0.1:8089/ auf den WebGuide zugreifen können.
Bild

Wiedergabe
An diesem Punkt sollte es möglich sein über das Webinterface des Recording Service eine Sendung aufzuzeichnen und diese von einem Client aus über das freigegebene Verzeichnis abzuspielen. Prima !

Die Wiedergabe kann prinzipiell über mehrere Wege erfolgen:

- über das Webinterface mit Transcoding oder ohne (direkt), mittels VLC oder Media Player auf einem beliebigen PC der auf den WHS zugreifen kann
- über (W)LAN durch ein XMBC auf einem PC, auf einem Popcorn Hour (per SMB Share, also über unsere Freigabe TV-Archiv etc.)
- mittels einem beliebigen UPNP Device
- über ein DVBViewer Pro Client der auf einem der PC's installiert ist.
Mit dieser Lösung funktioniert das nutzen des Live TV Signals vom Server aus !
(bei mir reicht allerdings ein g WLAN gerade so nicht von der Bandbreite..)
- mit einem Windows Media Center System. Dazu kann man einfach im Media Center das freigegebene
Verzeichnis des Server mit den Aufzeichnungen unter Videos oder TV-Aufzeichnungen einbinden – fertig !
- mit einem Linux oder Windows XMBC System. Dann geht sowohl die Wiedergabe über die Freigabe (SMB)
als auch die Wiedergabe über UPNP (Aufzeichnungen und Live TV (!))


Streaming und Transodierung von Aufzeichnungen
Wir betrachten jetzt zwei verschiedene Aspekte:
- Transcodierung während des Streamings zur Bandbreitenreduktion / Formatkonversion
- Transcodierung von Aufzeichnungen zur Archivierung in einem anderen Format etc


1. Transcodierung während des Streamings
Für die Transodierung von .ts / .mpg / live tv für das EPG zur Wiedergabe über den Web Browser an einem beliebigen Ort (mit Internet Zugang) muss auf dem Server VLC installiert sein. Des weiteren müssen die gewählten Ports am WHS (Firewall) sowie am Router eingestellt sein.

2. Transcodierung von Aufzeichnungen
Transcodierung von aufgezeichnetem TV Material in ein Alternativformat (hier: h.264)





1. Transcodierung während des Streamings

Beide Transcodierungen werden mit Hilfe von VLC und einigen Scripten erledigt - dazu also zunächst VLC 0.8.6 auf dem Server installieren.

Dann eine Sendung unter Aufnahmen im Web Guide wählen und auf den Namen der Sendung klicken. Es öffnet sich ein kleineres Fenster in dem Angaben zur Sendung und unten rechts einige Symbole zu finden sind. Dort auf "Stream" klicken.

Es erscheint ein Folgefenster mit den Wiedergabeparametern.

Erster Test: Direkte Wiedergabe (kein Transcoding). Dazu rechts oben selbige Checkbox klicken und prüfen ob das Video abgespielt wird.
Dazu am WHS oder gleich am Client VLC benutzen. Am Client darf es auch eine neuere Version wie 0.86 sein !
Es wird in diesem Fall der Port des Web Guides & der Port 7522 des Streamserver Port benutzt -> UPnP and http (direct) streaming.
(Das Format ist ein (DVB)nativer TS Stream, eingepackt in http)

Ist das geschafft machen wir den nächsten Schritt. Transcodierung.

Zweiter Test: Transcodierte Wiedergabe.

Dazu genau so vorgehen bis zum Dialog mit den Wiedergabeparametern, jedoch jetzt folgendes einstellen:

Player VLC
Port so lassen
Muxer egal (ich hab ts)
Nutze Videotranscoding [X]
Video Codec MPEG-4
Video Bitrate 512
Video Größe 0.5
Nutze Audiotranscoding [X]
Audio Codec MPEG 4
Audio Bitrate 64
Kanäle 1

Name für diese Konfig eingeben ("LAN VLC MPEG-4 512kbits Mono") und mit "Speichere Vorgabe" speichern.
PS: Hier kann man natürlich auch Profile für Mobile Devices hinterlegen um z.B. mit dem iPhone zu schauen.

Starte Stream wählen

Starte externen Player wählen

Es folgt ggf. die Auswahl des Browsers wie mit der Datei streaming.m3u umzugehen ist.

Öffnen mit VLC

Die .m3u Datei enthält die Stream URL unter der unser Server den Stream anbietet:
http://xxx.xxx.xxx.xxx:3335.
Port 3335 ist der Default Port im Web Guide wenn transcodiert & gestreamt werden soll

Wenn alles klappt öffnet VLC nun unsere Aufzeichnung un der Server transcodiert uns das Video. :D

Die Portnummer 3335 kann im Dialog für die Wiedergabeparameter angegeben werden und muss entsprechend in den Firewalls (Server, Router, Clients) offen sein !



HILFE !!! Was waren das jetzt alles für Ports ?
8089 - der Standard Port für den Web Guide, auf dem Server erreichbar unter http://127.0.0.1:8089/
7522 streamserver port -> UPnP and http (direct) streaming (UPnP try it with XBMC for windows).
3335 ist der Default Port im Web Guide wenn transcodiert & gestreamt werden soll

Ist auf dem Client ein DVBViewer installiert so werden zusätzlich folgende Ports benutzt:
4012 control server -> DVBViewer control protocol port, wird benötigt für das Streaming zu den DVBViewern auf den Clients
2345 unicast server -> DVBViewer Streaming Port, wird benötigt für das Streaming zu den DVBViewern auf den Clients
Einstellungen dazu: http://de.dvbviewer.tv/wiki/Recording_S ... einrichten




2. Transcodierung von Aufzeichnungen
Dieser Schritt ermöglicht es Videos (nicht nur TV-Aufzeichnungen) automatisch in (ggf. mehrere) Ausgabeformate zu transkodieren.

Denkbar wäre:
TV mpg Videos -> h.264 für den Ipod
Digital Kamera Videos im .mov Format in h.264 wandeln

Installation:
das vbs und das bat-File in einem Ordner nach Wahl installieren, z.b. C:\Programme\vlc_transcoder

In transcode.vbs müssen einige Anpassungen vorgenommen werden. Dazu die Datei mit einem Editor bearbeiten:

Code: Alles auswählen

' ------------ VLC Homedir -------------------
strVLCDir = "C:\Programme\VideoLAN\VLC\"

' ------------- path settings ----------------
strSource = "D:\in"
strTarget = "D:\out"
Die angehängte Version des vbs-Scripts transcodiert alle mpg / ts /mp4 Videos die es im Ordner strSource oder einem beliebigen Unterordner (!) findet (hier: D:\in) und speichert sie im konfigurierten Format unter strTarget inkl. Verzeichnis-Struktur (hier: D:\out).
Es wird nichts gelöscht und nichts überschrieben.

Will man TV-Aufzeichnungen also automatisch umwandeln lassen so sollte der Eintrag strSource auf den Pfad mit den TV-Aufzeichnungen zeigen.
Zu beachten ist das das ganze rechenintensiv ist und ATOM basierte WHS evtl. überfordert sind!

Gestartet wir der Transcoder mittels des beigefügten Batch Files das das .vbs Script startet.
(die Ausführung von vbs-Files muss auf dem Server aktiviert sein)

Nachdem das komplette Filesystem strSource (D:\in) inkl. aller Unterordner abgegrast wurde wird eine Pause gemacht.

Die Pause kann mittels

Code: Alles auswählen

    
intWarten = 600000 ' Millisec
konfiguriert werden.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit die Transcodierung immer um Mitternacht per Task zu starten , wie das geht wisst ihr ja nehme ich an, dann die Endlosschleife einfach entfernen.

Des weiteren kann man (wenn alles soweit funktioniert) das Script auch als Service laufen lassen, Stichwort "AnyToService". Ich hoffe der eine oder andere bekommt jetzt Lust sich seinen Deluxe Video Server mit Transcoding aufzubauen.

Ach so: Gibt man Ein- und Ausgabeordner frei kann man natürlich auch von anderen Clients schnell mal ein Video umwandeln lassen !! (z.B.hilfreich für HD Videos von Camcordern oder Digicams).

Es lassen sich natürlich beliebige weitere "von-zu" - Transcodierungen ergänzen. Regel: Alles was vlc abspielen kann kann es (meist) auch transcodieren

Ein leeres Template zum experimentieren habe ich im Script angelegt.


UPNP
Noch eine Ergänzung zu UPNP. Wer es bis hier geschafft hat (Glückwunsch :mrgreen: ) kann natürlich die UPNP Funktionalität des DVBViewer Recording Service ab Version 1.6.2.0 Beta nutzen um AVI, MKV, WMV und ASF Dateien per UPnP/DLNA zu streamen.


Dazu folgende wichtige Informationen:
- Es erfolgt keinerlei Transcoding, es hängt also vom Wiedergabegerät ab, ob die Dateien wiedergegeben werden können
- Im Konfigurationsprogramm des Rec. Service können auf der Seite „Videos“ Verzeichnisse eingetragen werden, die nach Videodateien durchsucht werden sollen. Die Verzeichnisse werden immer rekursiv durchsucht, d.h. mit allen Unterverzeichnissen

- Vthumbs.exe kann für die oben genannten Dateitypen Thumbnails erstellen. Dafür wird benötigt: FFmpeg Revision 18639 for Win32. Die Datei ffmpeg.exe in das Programmverzeichnis des Recording Service entpacken (dort wo die DVBVservice.exe sich befindet). http://tripp.arrozcru.org/







Viel Spass ! :mrgreen:
Dateianhänge
status.png
status.png (59.43 KiB) 18294 mal betrachtet
sender_epg.png
sender_epg.png (65.9 KiB) 18294 mal betrachtet
epg_suche.png
epg_suche.png (78.02 KiB) 18294 mal betrachtet
timeline.png
timeline.png (89.88 KiB) 18294 mal betrachtet
transcode.zip
(2.46 KiB) 523-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Jensemann am 8. Jan 2014, 15:02, insgesamt 11-mal geändert.
Fractal Design Define R4 Black Pearl | i5 4570 | 2x4TB WD Green 3,5" Daten | 1x250GB 2,5"System | 1x250GB OS Backup (USB)
ASUS B85M-G (C2) | V7 8GB 1600MHz CL11 DDR3 | Corsair VS VS350 350W | NZXT 4x SATA Kabel | WHS 2011

Jensemann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 13. Jul 2009, 14:29

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von Jensemann » 12. Feb 2010, 16:08

Ich würde mich über Feedback freuen wenn es bei euch geklappt hat, und obe es noch Hinweise gibt was fehlt.
Auch ein einfaches Danke kann ja nicht schaden ;)
Zuletzt geändert von Jensemann am 7. Mär 2011, 13:28, insgesamt 1-mal geändert.
Fractal Design Define R4 Black Pearl | i5 4570 | 2x4TB WD Green 3,5" Daten | 1x250GB 2,5"System | 1x250GB OS Backup (USB)
ASUS B85M-G (C2) | V7 8GB 1600MHz CL11 DDR3 | Corsair VS VS350 350W | NZXT 4x SATA Kabel | WHS 2011

Jensemann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 13. Jul 2009, 14:29

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von Jensemann » 12. Feb 2010, 16:09

Anmerkung, Stand 2013 / 14 :geek:

=> Das ganze funktioniert reibungslos mit einem TechniSat SkyStar USB 2 HD CI Receiver unter WHS201, sprich Windows Server 2008 x64.
Zuletzt geändert von Jensemann am 8. Jan 2014, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
Fractal Design Define R4 Black Pearl | i5 4570 | 2x4TB WD Green 3,5" Daten | 1x250GB 2,5"System | 1x250GB OS Backup (USB)
ASUS B85M-G (C2) | V7 8GB 1600MHz CL11 DDR3 | Corsair VS VS350 350W | NZXT 4x SATA Kabel | WHS 2011

Jensemann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 13. Jul 2009, 14:29

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von Jensemann » 25. Feb 2010, 11:41

Da ich nach einer speziellen Version meines Transcoding Scripts gefragt wurde möchte ich die euch hier nicht vorenthalten.

- transcodiert alle .avi aus dem Eingangsordner in
- a) .mpg, feste größe 1024x768, 3MBits
- b) .mp4, feste größe 1024x768, 2MBits

- alle Transcoderläufer schreiben jetzt ein Logfile

Vielleicht kanns ja jemand gebrauchen.
Dateianhänge
transcode_avi_to_mpg_and_mp4_incl_log.zip
(2.9 KiB) 412-mal heruntergeladen
Fractal Design Define R4 Black Pearl | i5 4570 | 2x4TB WD Green 3,5" Daten | 1x250GB 2,5"System | 1x250GB OS Backup (USB)
ASUS B85M-G (C2) | V7 8GB 1600MHz CL11 DDR3 | Corsair VS VS350 350W | NZXT 4x SATA Kabel | WHS 2011

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9894
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von larry » 25. Feb 2010, 11:59

Ich habe dies mal in HowTos / Tutorials verschoben.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

malgates
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 24. Mai 2009, 09:32

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von malgates » 16. Mär 2010, 09:58

Hi,

nettes Tutorial.

Wie kann ich auf das EPG zugreifen? Ist da ein Webserver eingebaut oder wie läuft das? EPG in der WHS Console wäre natürlich ein Traum.

Wie werden die Aufnahmen standardmäßig gespeichert? als *.ts? Wäre es möglich auch eine laufende Aufnahme zu streamen? z.B. mit dem PS3MediaServer und eine Playstation 3?

Ich würde das Ganze mit einer TT connect 3650 testen. Vielleicht habe ich auch noch eine Skystar HD

Greets
Belinea o.Center, Sempron LE-1100; 1,5 Gb Ram DDR800; 2x Samsung 1TB Hdds

Addins: PMS (Playstation Media Server), LightsOut (funktioniert noch nicht richtig)

der-Leo
Foren-Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 30. Aug 2009, 13:32
Kontaktdaten:

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von der-Leo » 16. Mär 2010, 15:06

Ja, der DVB Viewer Recording Service hat einen eigenen Webserver eingebaut über den man das EPG einsehen kann und Aufnahmen programmieren kann und noch einiges mehr.

Die Aufnahmen können entweder als .ts oder als .mpg (MPEG2-Stream) gespeichert werden.

Jensemann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 13. Jul 2009, 14:29

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von Jensemann » 18. Mär 2010, 23:55

malgates hat geschrieben:Hi,

nettes Tutorial.

Wie kann ich auf das EPG zugreifen? Ist da ein Webserver eingebaut oder wie läuft das? EPG in der WHS Console wäre natürlich ein Traum.

Wie werden die Aufnahmen standardmäßig gespeichert? als *.ts? Wäre es möglich auch eine laufende Aufnahme zu streamen? z.B. mit dem PS3MediaServer und eine Playstation 3?

Ich würde das Ganze mit einer TT connect 3650 testen. Vielleicht habe ich auch noch eine Skystar HD

Greets

Freut mich das das Tutorial gefallen findet. Es besticht halt duch die technisch einfache Realisierbarkeit. Zu den Fragen:
- EPG: Ja genau ist ein Webserver eingebaut den du an beliebiger Stelle öffnen kannst (natürlich auch übers Internet). Von der Funktion her sehr mächtig. Es können wiederkehrende und Autotimer gesetzt werden etc etc.
- Standardformat ist .ts (nativ wie empfangen), es kann auch .mpg gewählt werden
- Sowohl Live TV als auch alle Aufnahmen können entweder im Originalformat oder per On The Fly Transoding angezeigt werden (Per Webservice). Per UPNP ist die Wiedergabe in xbmc möglich (selbst schon probiert). Außerdem über einen DVBViewer Client (funktioniert dann als wenn man am PC mit eingebauter TV Karte sitzt)
Viel Spaß beim testen, bei Fragen einfach melden !
Fractal Design Define R4 Black Pearl | i5 4570 | 2x4TB WD Green 3,5" Daten | 1x250GB 2,5"System | 1x250GB OS Backup (USB)
ASUS B85M-G (C2) | V7 8GB 1600MHz CL11 DDR3 | Corsair VS VS350 350W | NZXT 4x SATA Kabel | WHS 2011

malgates
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 24. Mai 2009, 09:32

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von malgates » 19. Mär 2010, 00:56

uhhh nice. Ich könnte also mit meiner PS3 (upnp client) auch livetv schaun :-) Geht auch HDTV?
Belinea o.Center, Sempron LE-1100; 1,5 Gb Ram DDR800; 2x Samsung 1TB Hdds

Addins: PMS (Playstation Media Server), LightsOut (funktioniert noch nicht richtig)

zimpe
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 23. Dez 2007, 00:53

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von zimpe » 22. Mär 2010, 23:37

Also, bei mir Funktionierts tadellos. Aufnahme über die WHS Console, ADD In Program Launcher, da den IE Explorer oder irgend einen Browser als Verknüpfung einrichten. Dann kann über die IP des Recording Service zugegriffen werden. Was ich noch nicht hinbekommen habe. TV Sender auf die WD TV Live zu Streamen. Wird da zwar Angezeigt aber es kommt die Meldung,wird nicht unterstützt. Gibt,s vieleicht einen Link zu einem Tutorial, oder???? :D :D

andi79ka
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 25. Mär 2010, 09:43

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von andi79ka » 25. Mär 2010, 09:49

Danke für das super Tut. :-)
Klappt auch super, bis auf das Transcoden auf meinem PC (WHS Kiste ist mir zu schwach dafür), da hab ich noch ein paar Probleme

Fehler 1 war, das im Pfad zum VLC am Ende noch ein Backslash hin muss, sonst kam er immer, File not found.
Nachdem ich es auf

Code: Alles auswählen

strVLCDir = "D:\VLC08\"
abgeändert habe, funktioniert es.

Problem mit dem Transcoden habe ich noch, bei einer Datei die einen "-" im Namen hat. Da will er nicht.
Muss mal schauen, ob ich da was hinbekomme, nur sind meine VBS Kenntnisse nicht die besten. :D
Konkret will er folgende Testdatei nicht

Code: Alles auswählen

03-24_20-10-03_RTL Television_Teenager außer Kontrolle - Letzter Ausweg Wilder Westen
Vielleicht hat ja sonst noch jemand eine Idee

Edith: Jetzt macht er es, keine Ahnung warum. :) Aber klappt. Mal später komplett durchlaufen lassen

malgates
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 24. Mai 2009, 09:32

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von malgates » 26. Mär 2010, 10:22

Hat jemand die upnp Funktionalität mal getestet? Ich sollte ja dann z.B. auch über Umwege auf mein Telefon streamen können :-)
Belinea o.Center, Sempron LE-1100; 1,5 Gb Ram DDR800; 2x Samsung 1TB Hdds

Addins: PMS (Playstation Media Server), LightsOut (funktioniert noch nicht richtig)

Jensemann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 13. Jul 2009, 14:29

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von Jensemann » 26. Mär 2010, 16:06

.. kaum schau ich mal 5 Tage nich schon tummeln sich lauter Beiträge - Prima ! :mrgreen:

Das mit dem " - " könnte am Dateinamen liegen. Werds mir bei Gelegenheit mal ansehen..
Freut mich das es eine steigende Anzahl User gibt denen das HowTo was gebracht hat !

Wenn sonst noch Wünsche und Anregungen gibt nur her damit.
Schüss Jensemann
Fractal Design Define R4 Black Pearl | i5 4570 | 2x4TB WD Green 3,5" Daten | 1x250GB 2,5"System | 1x250GB OS Backup (USB)
ASUS B85M-G (C2) | V7 8GB 1600MHz CL11 DDR3 | Corsair VS VS350 350W | NZXT 4x SATA Kabel | WHS 2011

Jensemann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 13. Jul 2009, 14:29

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von Jensemann » 26. Mär 2010, 16:07

@malgates: UPNP geht mit XMBC für Windows, das konnte ich testen.
Bitte weitere Erfahrungen posten - Danke !
Fractal Design Define R4 Black Pearl | i5 4570 | 2x4TB WD Green 3,5" Daten | 1x250GB 2,5"System | 1x250GB OS Backup (USB)
ASUS B85M-G (C2) | V7 8GB 1600MHz CL11 DDR3 | Corsair VS VS350 350W | NZXT 4x SATA Kabel | WHS 2011

Watson
Foren-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 3. Jun 2009, 21:30

Re: Projekt: WHS als TV Recorder mit EPG Streaming HOW-TO

Beitrag von Watson » 18. Apr 2010, 19:06

hallo, kann jemand vielleicht einmal einen Screenshot davon machen, wie das dann im Webbrowser aussieht? Also die Aufnahmesteuerung über den Webbrowser. Das wäre für mich das entscheidende Argument (für DVBViewer), denn timersteuerung kann ich auch mit der mitgelieferten Software machen...

auf der Homepage von DVBViewer habe ich damals keinen Screenshot der Weboberfläche gesehen...

Antworten