[Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Hier können Anleitungen für die verschiedensten Themengebiete gepostet werden.
Cestus
Foren-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 17. Sep 2009, 10:58

[Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Cestus » 4. Okt 2009, 12:18

Hallo,

vielleicht mag es noch den einen oder anderen geben, den es stört, dass der WHS die ganze Zeit läuft (Stromrechnung).
Lightsout ist ein geniales Programm (findet bei mir auch weiterhin Verwendung), die Client Seite ist allerdings momentan noch etwas rudimentär.

Wenn ich einfach nur im Internet surfe oder ein paar Stunden am daddeln bin brauch der WHS nicht die ganze Zeit laufen. Ihn über Remotedesktop in den Ruhezustand/Standby zu versetzen fand ich auf Dauer umständlich.

Hier nun eine Anleitung wie ihr den WHS auf Knopfdruck ein- oder ausschalten könnt.

Benötigte Programme:

Lightsout auf dem Server installiert
wol.exe um den WHS zu wecken http://www.heise.de/software/download/wol.exe/43799
PowerOff um ihn bei Bedarf runterzufahren http://users.telenet.be/jbosman/applications.html

Installation Lightsout

Dazu gibt es die sehr gute Anleitung von Martin, sollte man kein Wort mehr erwähnen müssen.
Lightsout sollte so eingestellt sein, dass der WHS nach 10 Minuten ohne Clients ausgeht.

Der Lightsout Client wird nicht installiert oder deaktiviert.

Installation wol.exe

Installation ist übertrieben, packt die wol.exe einfach irgendwo hin (in meinem Beispiel nach D:\ )
Nun erstellt ihr einfach eine "WHS Wake.bat" Datei auf dem Desktop mit diesem Inhalt:

Code: Alles auswählen

d:\wol 00B0D1DFF236
Die Zahlen/Buchstaben sind die Macadresse eures WHS, ohne die Doppelpunkte.
Diese könnt ihr herausfinden, indem ihr mit Remotedesktop auf den WHS geht, dort eine Dos Box öffnet (cmd.exe) und den Befehl

Code: Alles auswählen

ipconfig /all
absetzt.

Das wars auch schon, ihr könnt den WHS nun mit einem einfachen Doppelklick aus dem Schlaf wecken.

Installation PowerOff

Als erstes muss PowerOff als Dienst auf dem WHS installiert werden.
Startet die poweroff.exe einfach auf dem WHS und trefft folgende Einstellungen:

Bild
Wichtig ist hier nur der Haken "Allow Remote Control". Dann drückt ihr auf "Settings" hinter "Allow Remote Control"

Bild
Den Port könnt ihr belassen, ein Passwort solltet ihr eingeben.

Bild
Danach unter "Service" den Befehl "Create Service" auswählen.
Poweroff installiert sich nun als Dienst.

Damit ist die Serverseite abgeschlossen, Poweroff läuft nun als Dienst und ist bereit Befehle entgegenzunehmen.

Auf der Clientseite ist keine Installation notwendig. Packt die poweroff.exe einfach neben die wol.exe.

Dann erstellt ihr eine "WHS Hibernate.bat" (ich habe O.Center, das kann nur Hibernate, Acer Nutzer müssen Standby nehmen)

Code: Alles auswählen

d:\poweroff hibernate -remote server -password xxx
server = der Name eures WHS
xxx = euer gewähltes Passwort.

Wenn man keinen Ruhezustand will sondern Standby, dann einfach das "hibernate" durch "standby" ersetzen.

Damit seit ihr schon fertig :)

Verhalten des WHS

Der WHS startet nun nicht mehr automatisch mit eurem Windows Client (da kein Lightsout Client). Ihr könnt ihn mit dem "WHS Wake.bat" nach Bedarf in Sekunden wecken.
Wenn ihr den WHS nicht mehr braucht könnt ihr ihn einfach mit dem "WHS Hibernate.bat" schlafen schicken.
Wenn ihr vergesst den WHS auszumachen, schaltet Lightsout auf dem Server den WHS 10 Minuten nach eurem Rechner aus.

Der WHS startet weiterhin zur gewohnten Sicherungszeit und erledigt seine Backupaufgaben (wenn ihr ihn nicht währendessen ausschaltet *g)

Das ganze ist übrigens nur zu gebrauchen wenn man nicht zig Benutzer des WHS hat :D
Meiner Frau mit ihrer sehr geringen "Rechnerzeit" habe ich aus Gründen des WAF den Lightsout Client drauf gelassen *g

Ich hoffe der eine oder andere kann damit etwas anfangen. Für mich entspricht das nun genau meiner Wunschvorstellung.

Gruß Oliver

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1104
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von JoachimL » 4. Okt 2009, 15:22

Hallo Cestus,
bei mir ganz ähnliche Situation, nur daß ich AutoShutdown verwende - wurde mir hier im Forum empfohlen.
Cestus hat geschrieben: Installation wol.exe
Installation ist übertrieben, packt die wol.exe einfach irgendwo hin (in meinem Beispiel nach D:\ )
Nun erstellt ihr einfach eine "WHS Wake.bat" Datei auf dem Desktop mit diesem Inhalt:

Code: Alles auswählen

d:\wol 00B0D1DFF236
Die Zahlen/Buchstaben sind die Macadresse eures WHS, ohne die Doppelpunkte.
Diese könnt ihr herausfinden, indem ihr mit Remotedesktop auf den WHS geht, dort eine Dos Box öffnet (cmd.exe) und den Befehl

Code: Alles auswählen

ipconfig /all
absetzt.

Das wars auch schon, ihr könnt den WHS nun mit einem einfachen Doppelklick aus dem Schlaf wecken.
wenn der PC mehrere Netzwerkinterfaces hat, dann muß man - oder zumindest war das bei mir der Fall - manchmal nach der Macadresse des WHS noch die IP-Adresse des lokalen Interfaces schreiben über das das WOL-Paket verschickt werden soll. Die eigene IP-Adresse angeben zu müssen ist natürlich im Zeitalter von DHCP unschön. Oder kennt jemand eine Option mit der wol.exe über alle Interfaces weckt? LO scheint das zu tun (oder hat bei mir zufällig immer besser geraten als wol.exe).
Gruß, Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen. Die Hardware (Dell T20) wird inzwischen für einen Hyper-V 2016 verwende. Auf dem läuft in erster Linie ein Ubuntu mit Mailcow-Dockerized. Klingt seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig gesichert werden (eigene Software) - beides sonst unter Linux schwierig. Weitere Server: 2 Dell T20 mit Windows 10 Pro, Lights-Out. Netzwerk: Fritzbox 7430, NetGear WNDR3700 unter OpenWRT (u.a. Wireless mit 802.1X), 2 Banana Pros (Samba Active Directory, DNS, Softether, SNIProxy, Reverse Proxies, Letsencrypt). Clients: Windows 10, iPhone, Android. Weitere Software & Services: git, Subsonic, Guacamole.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Cestus
Foren-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 17. Sep 2009, 10:58

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Cestus » 4. Okt 2009, 18:06

Hallo,

Jo nur kann der AutoShutdown viel viel mehr, und was das wichtigste ist: Er kostet Geld *g :D

wol.exe macht bei mir keine Probleme, obwohl ich 4 Netzwerkadapter habe. Vielleicht ist Win 7 da besser geworden :)
Und selbst mit DHCP habe ich immer dieselbe IP, macht meine Fritzbox von alleine so, kann man aber normal bei fast jedem Router konfigurieren.

Gruß Oliver

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1104
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von JoachimL » 4. Okt 2009, 19:15

Cestus hat geschrieben:Jo nur kann der AutoShutdown viel viel mehr, und was das wichtigste ist: Er kostet Geld *g :D
stimmt telweise, ich finde AutoShutdown auch sehr unübersichtlich, weil zuviele Funktionen. Die Funktionen, die man wirklich braucht, sollten aber auch in der kostenlosen Version drin sein - wenn nicht dann hoffe ich sehr daß die nächste Version von Lights-Out es überflüssig macht...
Cestus hat geschrieben:wol.exe macht bei mir keine Probleme, obwohl ich 4 Netzwerkadapter habe. Vielleicht ist Win 7 da besser geworden :)
Und selbst mit DHCP habe ich immer dieselbe IP, macht meine Fritzbox von alleine so, kann man aber normal bei fast jedem Router konfigurieren.
hab bisher nur Vista, und meine Fritzbox gibt mir am Kabel (wenn ich mal Speed brauche) eine andere IP als im WLAN.
Super wenn´s auch ohne geht, aber vielleicht stolpern andere auch drüber und müssen so nicht suchen..
Gruß, Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen. Die Hardware (Dell T20) wird inzwischen für einen Hyper-V 2016 verwende. Auf dem läuft in erster Linie ein Ubuntu mit Mailcow-Dockerized. Klingt seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig gesichert werden (eigene Software) - beides sonst unter Linux schwierig. Weitere Server: 2 Dell T20 mit Windows 10 Pro, Lights-Out. Netzwerk: Fritzbox 7430, NetGear WNDR3700 unter OpenWRT (u.a. Wireless mit 802.1X), 2 Banana Pros (Samba Active Directory, DNS, Softether, SNIProxy, Reverse Proxies, Letsencrypt). Clients: Windows 10, iPhone, Android. Weitere Software & Services: git, Subsonic, Guacamole.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20748
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Nobby1805 » 4. Okt 2009, 19:22

JoachimL hat geschrieben:hab bisher nur Vista, und meine Fritzbox gibt mir am Kabel (wenn ich mal Speed brauche) eine andere IP als im WLAN.
das ist klar und hat nichts mit Vista zu tun ... die IP (DHCP) ist bei einem Router an die MAC-Adresse gekoppelt und die ändert sich nun mal bei Wechsel des NIC
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1803
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1803
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Cestus
Foren-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 17. Sep 2009, 10:58

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Cestus » 4. Okt 2009, 21:03

Wenn der Lightsout Client das perfekt hinbekommt...

Nimm statt der wol.exe einfach ein Batch Script welches den Lightsout Dienst neu startet :D
Und schon hast du dein Magic Packet *g :)

Gruß Oliver

steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von steve0564 » 5. Okt 2009, 09:22

Hat es schonmal jemand geschafft einen Laptop, der im Ruhezustand vor sich hin schlummert und per Wlan am Netz hängt, aufzuwecken? :?:
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9040
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Martin » 6. Okt 2009, 11:02

per Wlan am Netz hängt, aufzuwecken?
Wake on Wireless LAN (WoWLAN) braucht Windows 7 oder entsprechende Hardware/Treiber (z.B. Intel für XP).

mehr Infos hier:
http://technet.microsoft.com/en-us/libr ... S.10).aspx
http://www.intel.com/support/wireless/w ... 029827.htm

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von steve0564 » 9. Okt 2009, 11:22

Danke!

Dann warte ich mal ab bzw. werde sowieso demnächst ein neues Schlepptop kaufen......
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7

Janni_
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 23. Okt 2009, 13:40

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Janni_ » 26. Okt 2009, 16:52

Hab da mal ne Frage : Wer kann mir sagen warum bei mir immer "Zugriff Verweigert" kommt wenn ich den Poweroff-Dienst Installieren will?

- Ja, ich bin als Administrator angemeldet! :) nur um das schonmal vorweg zu nehmen!

Danke

Jan

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9775
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von larry » 27. Okt 2009, 08:41

@Cestus
Ich finde das Tutorial sehr gut gelungen und sehr detailliert dargestellt.

@Janni_
Kommt die Meldung beim Aufruf des Setups oder erst später, wenn wirklich der Dienst eingerichtet werden soll.
Bei ersterem musst du evtl. die Datei mit der Rechten Maustaste anklicken und dann in den Eigenschaften unten auf Zulassen klicken.

@steve0564
Selbst wenn ein Laptop via WLAN geweckt werden kann, wird dies nicht sinnvoll sein. Hierbei muss das WLAN dauerhaft mit Strom versorgt werden. Dies macht eigentlich nur Sinn, wenn der Laptop dauerhaft am Stromnetz hängt.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Cestus
Foren-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 17. Sep 2009, 10:58

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Cestus » 27. Okt 2009, 09:14

@Larry: Danke :)

@Janni_:

Wenn der Fehler kommt sobald du "Create Service" drückst, schau mal im Eventlog ob er da irgendwas schreibt.

Ich könnte mir eigentlich nur fehlende Rechte vorstellen, was als Administrator eigentlich nicht passieren sollte.

Gruß Oliver

Slowman
Foren-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 22. Jun 2009, 16:02
Wohnort: Schöneiche bei Berlin

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Slowman » 27. Okt 2009, 16:47

Mit dem Aufwecken des Rechners klappt sehr gut, nur mit den "Schlafen" schicken, will er nicht so, wie ich es will :cry:

Na HowTo alles abgearbeitet statt

Code: Alles auswählen

d:\poweroff hibernate -remote server -password xxx
geändert in

Code: Alles auswählen

d:\poweroff standby -remote server -password meinPasswort
Rechner heisst auch server, der Dienst ist im WHS auch gestartet, nur wenn ich die "WHS Hibernate.bat" ausführe, kommt "connect(): Connection time out (10060). Es ist kein Firewall oder Antivirus installiert auf dem WHS.

Danke für ne Hilfe

Cestus
Foren-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 17. Sep 2009, 10:58

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Cestus » 27. Okt 2009, 17:00

Hallo,

diese Meldung kommt aber normalweise wenn der Port blockiert ist (z.B. von einer Firewall).

Du kannst mal testweise eine Telnet Connection zu dem von dir eingestellten Port machen.
Der Poweroff Service sollte mit einer Antwort darauf reagieren.

Siehe auch Kapitel 5 der Poweroff Doku
http://users.telenet.be/jbosman/poweroff/poweroff.htm

Damit kannst du schonmal sicherstellen ob die Kommunikation zu dem Dienst grundsätzlich funktioniert, solange das nicht geht brauch man nicht weitersuchen.

Hast du vielleicht eine Firewall auf dem Client die nicht alles durchlässt nach draußen?

Gruß Oliver

Janni_
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 23. Okt 2009, 13:40

Re: [Tutorial] WHS nach Bedarf - Remote Ruhezustand / Standby

Beitrag von Janni_ » 27. Okt 2009, 18:08

Hey , also das Eventlog zeigt mir folgendes....

Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 0 ) in ( Poweroff ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden. Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support. Ereignisinformationen: Der angegebene Dienst ist kein installierter Dienst.

hä?


@Cestus : Ja der Fehler kommt sobald ich "Create Service" drücke!

Antworten