HowTo: Medienfreigabe mit SwissCenter

Hier können Anleitungen für die verschiedensten Themengebiete gepostet werden.
rieckmann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 22. Jan 2011, 10:50

Re: HowTo: Medienfreigabe mit SwissCenter

Beitrag von rieckmann » 22. Jan 2011, 21:38

Hallo sTunTe,
da komm ich auch nicht weiter (Englisch !)

Hab aber trotzdem vielen Dank für deine Mühe

Gruß
FR
Windows 7, 2x Showcenter 1000, FritzBox 7170

Odie
Foren-Einsteiger
Beiträge: 19
Registriert: 27. Nov 2009, 18:54

Re: HowTo: Medienfreigabe mit SwissCenter

Beitrag von Odie » 12. Dez 2011, 21:26

sTunTe hat geschrieben: Da ich mittlerweile das SwissCenter nicht mehr installiert habe, kann ich Dir keine direkte Antwort auf Deine Fragen geben...

Gruß
sTunTe
@sTunTe

was nutzt du denn jetzt? Ich gehe mal davon aus, dass dein Kind/deine Kinder noch immer eine Altersfreigabe brauchen? Gibt's noch eine Alternative zu SwissCenter?

Odie

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: HowTo: Medienfreigabe mit SwissCenter

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 23:47

Odie hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus, dass dein Kind/deine Kinder noch immer eine Altersfreigabe brauchen?
Ey.... stell hier keine Behauptungen auf, die Du nicht beweisen kannst... ansonsten verlange ich sofort einen DNA-Test. :o

Spaß beiseite...
Es ging dabei nicht um meine Kinder, sondern vielmehr um die (ich nenne sie mal liebevoll) Blagen :twisted: meiner Verwandtschaft.
Auch die müssen vor meinen Splatterneigungen geschützt werden.
Bild

Da ich hier aber keine Filme mehr über uPnP-AV/DNLA streame, sondern diese per HTPC direkt über SMB laufen lasse, habe ich genau wie an jedem anderen Rechner entsprechende Kotrolle über den Zugriff.
Man könnte also Filme in unterschiedliche Ordner packen und den Benutzern entsprechende Rechte einräumen bzw. verweigern.
Aber auch das ist mir zu umständlich.
Außerdem habe ich bei meinen HTPCs die automatische Anmeldung mit einem seperaten (Medien)Benutzer aktiviert.
Somit müsste ich also erst den Benutzer wechseln, bevor der Filmspaß beginnen kann.
-> reine Zeitverschwendung.

In meinem Fall habe ich zunächst die Filme in einer versteckten Freigabe (\\Servername\Freigabename$) verfrachtet, was Dank echtem Server (Server 2008 R2 Standard) im Gegensatz zum WHS machbar ist.
Somit ist nahezu ausgeschlossen, dass die Kiddies z.B. über den Explorer "versehentlich" :roll: an das falsche Material gelangen.
So fitt in der Materie sind die zum Glück noch nicht.
Außerdem habe ich die Filmfreigaben nicht in die Bibliotheken des Mediacenters aufgenommen.
Somit ist auch an dieser Stelle kein "zufälliges" Auffinden der Dateien möglich.
Der Zugriff erfolgt dann über MyMovies.
Ebenso wie die Alterkontrolle.
Alles was größer FSK 16 ist (kann man nach belieben einstellen), verlangt eine PIN, die die Kids natürlich nicht kennen.

Einziger Nachteil:
Es werden weiterhin die Cover angezeigt...
Aber OK, damit kann ich leben.
Ich brauche nur die Nachrichten anzuschalten, da seh ich weitaus Schlimmers.
z.B. Merkel.... :o aka Braindead ;)
Und dagegen kommt kein Horrorschocker an...

Gruß
sTunTe

Antworten