HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Hier können Anleitungen für die verschiedensten Themengebiete gepostet werden.
sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 12:07

Optionen der Offlinedateien per Gruppenrichtlinie

Selbstverständlich lassen sich auch sämtliche Optionen der Offlinedateien per Gruppenrichtlinie festlegen und sich entweder lokal am Clienten einstellen oder (Active-Directory-Netzwerk vorausgesetzt) im Netzwerk verteilen.

Auch wenn die Anzahl der Optionen bei der Gruppenrichtlinie etwas umfangreicher sind, verzichte ich auf eine detailierte Erklärung und verweise a) auf
Offlinedateien verwalten (Optionen)
und b) auf die integrierte und sehr detailierte Beschreibung im dazugehörigen Editor.

Auf eine Option möchte ich aber dennoch aufmerksam machen:
Mit der "Übertragungsrate für langsame Verbindungen konfigurieren"-Option, lässt sich der Schwellenwert ändern, bei dem die Netzwerkverbindung für Offlinedateien als langsam gilt.
Der Wert wird dabei in Bit/s / 100 angegeben.

Rechenbeispiel:
Möchte man einen Schwellenwert von 128.000 Bit/s (entspricht 16 Kilobyte pro Sekunde) haben, lautet der Wert 1280.

Die Vorlage der GPO befindet sich unter

Code: Alles auswählen

Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/Netzwerk/Offlinedateien

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 12:43

Schlusswort

So, ich hoffe ich habe nichts Wesentliches vergessen oder gar allzu große Fehler eingebaut...
Falls doch noch Fragen offen sind, oder etwas nicht ganz verständlich war, fragt einfach.

Für Hilfestellungen bezüglich der unteren Punkte, die im Bereich "Fehlerbehandlung" aufgeführt sind, stehe ich hingegen nicht zur Verfügung.
Der Warntext, auch wenn dieser einen Hauch von Sarkasmus beinhaltet, war ernst gemeint.
Wer hier Murks baut hat schlicht und einfach Pech gehabt.

Ansonsten hoffe ich, dass Euch auch dieses HowTo ein wenig Spaß beim Lesen bereitet hat und Ihr das ein oder andere Wissenswerte mitnehmen konntet.



Gruß
sTunTe

Börnie
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 10. Jan 2013, 16:39

Re: HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von Börnie » 14. Jan 2013, 17:08

Hallo sTunTe
Das ist mal ein dufter Beitrag den Du da verfasst hast.
Ich bin nun auch schon seit über einem Jahr in der Verlegenheit mit Offlinedateien zu arbeiten.
Microsoft gibt uns da ungewöhnlicher Weise ein hervorragendes Werkzeug an die Hand.
Leider arbeitet das Synchronisierungscenter immer nur wegen erforderlicher Aktionen durch mich fehlerfrei.
Von mir angesprochen sind hier die Synchronisierungskonflikte, die Du in Deinem Beitrag ebenfalls behandelst. Die Beschreibungen im Netz dazu sind wie auch Deine logisch nachvollziehbar: wird von zwei Stellen aus eine Datei geändert fragt das System welche denn nun die richtige ist. Leider sind diese Konflikte bei mir allgegenwärtig, obwohl nur von einem Client aus gearbeitet wurde.
Der gesamte Vorgang ist dann wie folgt zu beschreiben:
- Datei mit dem Client bearbeiten und speichern
- Datei synchronisieren (fehlerfrei, Datei wird im NAS aktualisiert)
- bei der nächsten Synchronisierung wird die eben auf dem NAS aktualisierte Datei angemotzt als Konflikt, wohlgemerkt nach der ersten Synchronisierung.
Zur Auflösung erscheint dann das bekannte „Kopierkonflikt“-Fenster. Frecher Weise werden beide Versionen der Dateien mit identischer Größe und Änderungsdatum angezeigt, obwohl gleich. Ein Check mit MD5 von einem anderen Client aus ergab das beide Dateien… wie soll ich sagen, keinen Unterschied aufweisen.
Hast Du ne Ahnung warum Konflikte angezeigt werden, die keine sind?
Gruß
Bernd

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 14. Jan 2013, 21:26

Hallo.
Börnie hat geschrieben:Hast Du ne Ahnung warum Konflikte angezeigt werden, die keine sind?
Ohne Kenntnis über die exakte Funktionsweise des Synchronisierungscenters zu haben (mir liegt der Quellcode nicht vor ;) ), lässt sich Deine Frage schwer beantworten...
Ich vermute aber mal, dass die Dateien eben nicht identisch sind, obwohl sie es laut MD5 sein müssten.
Du schreibst von einem NAS-Gerät...
Diese arbeiten i.d.R. entweder mit EXT3 oder mit FAT32 als Dateisystem.
Bei NTFS liegen aber neben der eigentlichen Datei noch diverse andere Informationen der Datei bei, wie z.B. den "alternate Data Streams".
Auch "Sparse Files" oder "Reparse Points" wären ein Grund für die scheinbare Inkonsistenz.
Meines Wissens nach unterstützt EXT3 diese "Anhängsel" nicht; FAT32 schon garnicht.
In wie weit das Synchronisierungscenter bzw. auch ein MD5-Hash diese zusätzlichen Informationen verarbeitet, enzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Gruß
sTunTe

Börnie
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 10. Jan 2013, 16:39

Re: HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von Börnie » 15. Jan 2013, 08:51

Moin moin

Bei dem von Dir verfassten „HowTo“ fällt es mir schwer zu glauben, dass Du keine exakten Kenntnisse über das Synchronisierungscenter besitzt, schließlich hast Du es ja geschrieben auch ohne vorliegenden Quellcode.
Was nun nicht bedeutet, dass ich Dich an den Pranger stelle.

Da springst Du mir auf einmal mit dem Dateisystem aus dem Gebüsch was mir scheint, ein gutes Argument zu sein. Du hast das schon richtig erkannt, dass ich auf einem MiniLinux arbeite, ich glaube sogar mit Ext4. Ich hab das Betriebssystem schon lange in Verdacht diese „Konflikte“ zu erzeugen, was mir Deine Beschuldigung des Dateisystems noch bestätigt.

Ein Windows-System wäre mir auch lieber, jedoch hab ich wegen der Architektur der Hardwareanforderungen in Betrachtung auf den Energieverbrauch immer zurückgeschreckt. Wenn Du mir nun sagst, dass das Quatsch wäre, und dass man auf Windows basierende Homeserver kostengünstig und energiesparend aufbauen kann, hab ich jetzt ein ganz offenes Ohr.

Gruß aus dem verschneiten Westen
Bernd

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 17. Jan 2013, 00:22

Börnie hat geschrieben:Bei dem von Dir verfassten „HowTo“ fällt es mir schwer zu glauben, dass Du keine exakten Kenntnisse über das Synchronisierungscenter besitzt, schließlich hast Du es ja geschrieben auch ohne vorliegenden Quellcode.
Was die Bedienung und Administration betrifft: Ja, Kenntnisse vorhanden.
Anhand welcher Kriterien das Synchcenter Dateien synchron hält, bzw. wie die Dateien intern verglichen werden: Nö, keinen blassen Schimmer.
Wie gesagt: Dazu bräuchte ich den Quellcode, den mir MS wohl nicht zukommen lassen wird... ;)
Börnie hat geschrieben:Ein Windows-System wäre mir auch lieber, jedoch hab ich wegen der Architektur der Hardwareanforderungen in Betrachtung auf den Energieverbrauch immer zurückgeschreckt. Wenn Du mir nun sagst, dass das Quatsch wäre, und dass man auf Windows basierende Homeserver kostengünstig und energiesparend aufbauen kann, hab ich jetzt ein ganz offenes Ohr.

Beim Thema Energieverbrauch bist Du bei mir an der falschen Adresse.
Ein Rechner, ganz gleich ob Server oder Workstation, darf ruhig an der Steckdose nuckeln.
Solche Geräte haben bei mir grundsätzlich etwas zu tun und idlen nicht herum...
Von daher.... who cares...

Ansonsten: Schau Dich hier im Forum um.
Es gibt genug Vorschläge für energieeffiziente Systeme.
Und Lights Out wäre da ja auch noch...

Gruß
sTunTe

LuK
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 29. Sep 2013, 11:43

Re: HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von LuK » 29. Sep 2013, 12:25

Ein Hallo, hier in die Forumsgemeinde,

habe mich jetzt intensiv mit dem sehr ausführlichen Beitrag zu den offline-Dateien befasst (und mich daraufhin hier angemeldet). Ich arbeite eigentlich schon sehr lange mit offline-Dateien aber seit dem Umzug unseres Servers habe ich leider Probleme.
Hintergrund: Eine CAD-Software generiert eine bestimmte Konfigurationsdatei mit Pfadeinstellungen. Die Pfade liegen zum Teil im Netzwerk, daher sind genau diese als offline-Dateien eingerichtet, damit im offline-Modus auch diese Pfade verfügbar sind (Notebook, Win7/64 pro). Das hat jahrelang alles wunderbar geklappt, die CAD-Software hat sich nicht geändert. Nun haben wir eine kpl. neue Serverplattform erhalten (alt: WinSBS 2003; neu Windows Server 2012), und in diesem Zusammehang hat sich leider auch der Servername geändert. Die mit der alten Verbindung hergestellten offline-Dateien sind nicht mehr verfügbar und die neu eingerichteten werden im offline-Modus nicht angezeigt/erkannt, sind aber vorhanden. Die Frage ist, wie ich hier wieder zu einem funktionierenden offline-Betrieb komme?
Ich habe die offline-Dateien unter dem alten Server alle gelöscht. Wäre sehr dankbar, wenn jemand helfen könnte!
hc_026.jpg
Hier die beiden Server, die ich über das Sysnchronisationscenter / Offlinedateien verwalten zur anzeige bringen kann
hc_026.jpg (87.05 KiB) 5120 mal betrachtet
;
hc_027.jpg
..tiefer reingeklickt die synchronisierten Daten des neuen Servers; Frage: Unterschied verfügbar / immer verfügbar?
hc_027.jpg (229.28 KiB) 5120 mal betrachtet
;

Antworten