HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Hier können Anleitungen für die verschiedensten Themengebiete gepostet werden.
sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 10:52

Vorwort

Wer mit seinem Laptop unterwegs ist, möchte vielleicht die ein oder andere Datei bearbeiten.
Nun gibt es im Zusammenspiel mit dem WHS (und natürlich mit anderen Netzwerkspeichern) unterschiedliche Möglichkeiten dies zu realisieren.
Eine davon ist die Verwendung der sogenannten Offlinedateien.
Hierbei handelt es sich um lokale Kopien (Client) der Originaldateien (Server/Netzwerkspeicher), die mit Hilfe des Synchronisierungscenters abgeglichen werden.
Schöner Nebeneffekt: Bei der Verwendung von Netzlaufwerken entfallen Meldungen wie "Es konnten nicht alle Netzlaufwerke wieder hergestellt werden", vorausgesetzt das Netzlaufwerk steht offline zur Verfügung.
Ein weiterer schöner Vorteil ergibt sich, wenn man über eine verhältnismäßig langsame VPN-Verbindung Clienten mit Daten versorgen will.
Durch Einsatz der Offlinedateien kann hier jede Menge Bandbreite eingespart werden.

Wie man mit Offlinedateien arbeitet und welche Stolpersteine es gibt, möchte ich mit Hilfe dieses HowTos erläutern.

Hinweis:
Um mit Offlinedateien zu arbeiten ist zwingend eine Version von Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate, bzw. Vista Professional oder Vista Ultimate erforderlich.
Ob 32- oder 64 bit spielt dabei keine Rolle.
Die Home- und Starter-Editionen o.g. Windowsversionen unterstützen keine Offlinedateien.
Auf Windows XP gehe ich Aufgrund des auslaufenden Supports und der etwas anderen Handhabung nicht mehr ein.



Übersicht:

Vorwort
Vorbereitung
Erster Aufruf des Synchronisierungscenters
Speicherpfad der Offlinedateien anpassen
Komplette Freigabe offline verfügbar machen
Einzelne Dateien und Ordner offline verfügbar machen
Offlinedateien anzeigen
Offlinedateien löschen
Verfügbarkeit von Offlinedateien rückgängig machen
Synchronisierungszeitplan
Synchronisierungscenter (Übersicht)
Offlinedateien verwalten (Optionen)
Synchronisierungscenter im Infobereich
Einschränkungen
Fehlerbehandlung
Optionen der Offlinedateien per Gruppenrichtlinie
Schlusswort

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 10:53

Vorbereitung

Bevor wir uns den Offlinedateien widmen, sollte man sich überlegen wieviel Speicherplatz die zusätzlichen Daten auf dem Clienten belegen werden.

Wer eine kleine Systempartiton hat, bzw. große Dateien offline benötigt, oder einfach nur die Systemplatte "sauber" halten möchte, sollte einen Blick in
Speicherpfad der Offlinedateien anpassen
werfen.

Alternativ lässt sich aber auch der Speicherplatz beschränken, sowohl für die Offlinedateien, als auch für temporäre Dateien.
Letztere werden bei lokal geänderten Offlinedateien benötigt.
Siehe dazu
Offlinedateien verwalten (Optionen)

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 10:55

Erster Aufruf des Synchronisierungscenters

Das Synchronisierungscenter kann man auf verschiedene Arten erreichen.

1. Über die Suchleiste im Startmenü
sync-30.png
sync-30.png (57.33 KiB) 56662 mal betrachtet
2. Über die Systemsteuerung (klassiche Ansicht)
sync-31.png
sync-31.png (83.25 KiB) 56662 mal betrachtet

Egal für welchen Methode man sich entscheidet, nach Aufruf des Synchronisierungscenters sollte man in etwa folgendes Fenster zu sehen bekommen.
sync-32.png
sync-32.png (66.06 KiB) 56662 mal betrachtet
Anmerkung:
Wer bereits mit Offlinedateien experimentiert hat, oder beispielweise ein Smartphone mit dem Laptop synchronisiert, bekommt u.U. bereits vorhandene Synchronisierungspartner(schaften) angezeigt, wie z.B. hier:

sync-33.png
sync-33.png (72.89 KiB) 56662 mal betrachtet

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 10:56

Speicherpfad der Offlinedateien anpassen

Normalerweise werden die Offlinedateien unter

Code: Alles auswählen

C:\Windows\CSC
abgelegt.

Anmerkung:
CSC steht für "Client Side Caching".


Wie oben bereits erwähnt kann es sinnvoll sein diesen Pfad zu ändern.
Wer eine solche Änderung nicht benötigt, kann diesen Punkt überspringen und sich dem nächsten Schritt zuwenden.

Leider war Microsoft an dieser Stelle ein wenig nachlässig und hat dem User bzw. Administrator keine Möglichkeit gegeben auf einfache Weise diesen Pfad zu ändern.
Allerdings lässt sich dies mit Hilfe des Registrierungs-Editors bewerkstelligen.

Warnung:
Auch hier gilt: Benutzung auf eigene Gefahr!


Vorher müssen aber die Offlinedateien erstmal deaktiviert und eventuell vorhandene Offlinedateien gelöscht werden.
Wie man Offlinedateien löscht, steht unter
Offlinedateien verwalten (Optionen)

Zum Deaktivieren der Offlinedateien öffnen wir zunächst wieder das Synchronisierungscenter und klicken in der linken Navigationsleiste auf "Offlinedateien verwalten".
sync-40a.png
sync-40a.png (76.6 KiB) 56662 mal betrachtet
Im sich nun öffnenden Fenster interessiert uns vorerst nur der Kartenreiter "Allgemein".
Dort sollte der oberste Schalter die Beschriftung "Offlinedateien deaktivieren" aufweisen.
Außerdem sollte darunter der Vermerk "Offlinedateien sind zur Zeit aktiviert." zu lesen sein.
sync-40b.png
sync-40b.png (43.47 KiB) 56662 mal betrachtet
Nach einem Klick auf selbige Schaltfläche ändert sich augenblicklich sowohl die Beschriftung, als auch der Vermerk.
sync-40c.png
sync-40c.png (41.75 KiB) 56662 mal betrachtet
Dem Vermerk ist zu entnehmen, dass das System gerne einen Neustart durchführen möchte, was uns nach einem Klick auf die Schaltfläche "OK" des "Offlinedateien verwalten"-Fensters mit dem typischen Hinweis nochmals in aller Deutlichkeit vor Augen gehalten wird...
sync-41a.png
sync-41a.png (15.78 KiB) 56662 mal betrachtet
Nach dem gewünschten Neustart erstellen wir uns über den Windows Explorer einen neuen Ordner, in dem später die Offlinedateien gespeichert werden sollen.
Da in meinem Fall eine zweite Festplatte vorhanden und diese noch vollständig leer ist, bietet sich diese als Speicherort gerade zu an...
sync-41b.png
sync-41b.png (67.88 KiB) 56662 mal betrachtet
Für dieses HowTo benenne ich den Ordner natürlich auch entsprechend "Offlinedateien".
Der eigenen Fantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt.
Auch muss der Ordner nicht im Wurzelverzeichnis (root) einer Platte/Partition liegen, sondern kann auch "versteckt" innerhalb eines anderen Ordners liegen.

Um die Rechtevergabe brauchen wir uns (normalerweise) keine Gedanken zu machen.
Diese übernimmt das System später...

Damit die Offlinedateien zukünftig wissen wohin sie sollen, rufen wir mit Hilfe der Suchleiste im Startmenü (1) den Registrierungs-Editor (2) auf...
sync-41c.png
sync-41c.png (62.21 KiB) 56662 mal betrachtet

... und navigieren dort zum Schlüssel

Code: Alles auswählen

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\CSC\Parameters]
sync-42a.png
sync-42a.png (45.4 KiB) 56662 mal betrachtet
Mit einem Rechtsklick auf "Parameters" (1) öffnet sich das Kontextmenü.
Mit einem Klick auf "Neu" (2) und einem weiteren Klick auf "Zeichenfolge" (3), erstellen wir einen neuen Eintrag...
sync-42b.png
sync-42b.png (73.26 KiB) 56662 mal betrachtet
... mit der Bezeichnung

Code: Alles auswählen

CacheLocation
sync-42c.png
sync-42c.png (50.16 KiB) 56662 mal betrachtet
Zu guter Letzt muss noch die Zeichenfolge bearbeitet werden und der neue Speicherpfad eingetragen werden.

Dabei ist zu beachten, dass der Speicherpfad im sogenannten NT-Format anzugeben und wie folgt aufgebaut ist:

Code: Alles auswählen

\??\[Laufwerksbuchstabe]:\[Ordnername]
Zum besseren Verständnis hier zwei Beispiele:

1. Beispiel
Aus

Code: Alles auswählen

D:\Ordnername
wird

Code: Alles auswählen

\??\D:\Ordnername
2. Beispiel
Aus

Code: Alles auswählen

E:\Dateien\CSC
wird

Code: Alles auswählen

\??\E:\Dateien\CSC

Mit einem Doppelklick auf den neu erstellten Eintrag "CacheLocation" öffnet sich das "Zeichenfolge bearbeiten"-Fenster.
Alternativ: Rechtsklick auf "CacheLocation" -> "Ändern..."
Dort tragen wir nun den neuen Speicherort im NT-Format ein.
In meinem Fall sieht das dann so aus:
sync-43a.png
sync-43a.png (14.64 KiB) 56662 mal betrachtet
Nach einem Klick auf "OK" wird der neue Speicherort übernommen.
Zur Sicherheit kontrollieren wir nochmals den Parameter im Registrierungs-Editor.
sync-43b.png
sync-43b.png (54.12 KiB) 56662 mal betrachtet
Danach schließen wir den Registrierungs-Editor und gönnen dem System sicherheitshalber einen Neustart.

Nachdem der Rechner wieder hochgefahren ist, müssen die Offlinedateien wieder aktiviert werden.
Dazu öffnen wir erneut das Synchronisierungscenter, rufen dort wieder den Menüpunkt "Offlinedateien verwalten" auf, ...
sync-40a.png
sync-40a.png (76.6 KiB) 56662 mal betrachtet
... werfen wieder einen Blick ins "Offlinedateien"-Fenster, ...
sync-43c.png
sync-43c.png (32.89 KiB) 56662 mal betrachtet
... klicken auf die Schaltfläche "Offlinedateien aktivieren", ...
sync-44a.png
sync-44a.png (35.54 KiB) 56662 mal betrachtet
... so dass wir wieder folgendes zu sehen bekommen.
sync-44b.png
sync-44b.png (40.85 KiB) 56662 mal betrachtet
Nach einem Klick auf "OK" erscheint erneut die Aufforderung zum Neustart des Rechners (diesen Screenshot spare ich mir jetzt mal ;)), welchen wir schön brav bestätigen.
Nach dem der Rechner wieder hochgefahren ist, widmen wir uns dem nächsten Punkt.

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 10:57

Komplette Freigabe offline verfügbar machen

Für dieses HowTo habe ich eine Freigabe auf dem WHS 2011 mit Hilfe des Dashboards angelegt und dem Benutzer entsprechende Lese- und Schreibrechte gewährt.
sync-50a.png
sync-50a.png (111.72 KiB) 56662 mal betrachtet
Hinweis:
Offlinedateien übernehmen automatisch die Rechte der Originaldateien, bzw. der Freigabe.
D.h.: Hat der Benutzer keine Schreibrechte auf dem Server, kann er weder Dateien ändern noch neue hinzufügen.


Um nun den o.g. Ordner offline zur Verfügung zu stellen, statten wir dem Server (1) über den Explorer einen Besuch ab, Rechtsklicken die Freigabe (2) und klicken auf "Immer offline Verfügbar" (3).
sync-50b.png
sync-50b.png (142.9 KiB) 56662 mal betrachtet
Daraufhin erscheint kurzeitig folgendes Fenster, welches uns über die von uns getätigten Änderungen informiert.
So schnell es erschienen ist, so schnell verschwindet es auch wieder... zumindest dann, wenn nicht allzuviele Daten innerhalb der Freigabe liegen.
sync-50c.png
sync-50c.png (17.6 KiB) 56662 mal betrachtet

Anschließend können wir zwei Änderungen im Explorer erkennen.
(1) Das Symbol der Freigabe hat sich geändert.
(2) Ein Häkchen vor "Immer offline verfügbar" ist im Kontextmenü zu sehen.
sync-51a.png
sync-51a.png (169.49 KiB) 56662 mal betrachtet
Im Gegensatz zur Freigabe (1) haben sich die Symbole der Dateien (3) jedoch nicht geändert.
sync-51b.png
sync-51b.png (160.79 KiB) 56662 mal betrachtet
Schaut man sich dagegen das Kontextmenü der Dateien an, erkennt man dass die Dateien offline verfügbar sind.
Allerdings ist der Menüpunkt "Immer offline verfügbar" ausgegraut, da hier die Option des darüberliegenden Ordners greift.
sync-51c.png
sync-51c.png (80.66 KiB) 56662 mal betrachtet
Um auf den Ordner zuzugreifen, mounte ich nun diese Freigabe als Netzlaufwerk.
Dieser Vorgang ist nicht zwingend erforderlich und somit optional, erleichtert aber den Zugriff.
sync-52a.png
sync-52a.png (153.02 KiB) 56662 mal betrachtet
sync-52b.png
sync-52b.png (47.41 KiB) 56662 mal betrachtet
sync-52c.png
sync-52c.png (78.58 KiB) 56662 mal betrachtet

Wirft man nun einen Blick ins Synchronisierungscenter, sollte das in etwa so wie im folgenden Bild aussehen.
Man erkennt den Synchronisierungspartner "Offlinedateien" (1) und wann dieser zuletzt synchronisiert wurde (2).
Außerdem fällt einem noch die Schaltfläche "Alle synchronisieren" (3) ins Auge, mit der man manuell eine Synchronisierung erzwingen kann, vorausgesetzt der Server ist erreichbar.
sync-53a.png
sync-53a.png (81.47 KiB) 56662 mal betrachtet
Werfen wir nochmal einen Blick in den Explorer.
Wie man sieht sind im Netzwerk noch alle Rechner vorhanden (1).
Somit natürlich auch die Freigaben des WHS2011 (2) und selbstverständlich auch das Netzlaufwerk (3).
sync-53b.png
sync-53b.png (156.63 KiB) 56662 mal betrachtet
Was passiert nun, wenn wir uns nicht mehr in unserem Netzwerk befinden, mit dem Laptop unterwegs sind oder (wie in meinem Fall für dieses HowTo) einfach die Verbindung trennen?
Wie nicht anders zu erwarten befindet sich nun kein einziger Rechner mehr in unserer Netzwerkumgebung (1).
Außerdem erscheint das typische rote "X" im Symbol des Netzlaufwerks (2).
Auch die Meldung "Offline (keine Verbindung)" im Detailbereich des Explorers (3) lässt nichts Gutes erahnen.
Jedoch sehen wir dort auch den Vermerk "Offline verfügbar: Immer verfügbar" (3).
sync-53c.png
sync-53c.png (146.35 KiB) 56662 mal betrachtet
hmmm...
Machen wir doch einfach mal einen Test und öffnen die Datei "Wichtige Notiz" (1) ...
Und siehe da...
Obwohl wir keine Verbindung mehr zum Server haben, lässt sich die Datei problemlos öffnen (2). ;)
sync-54a.png
sync-54a.png (85.53 KiB) 56662 mal betrachtet
Werfen wir nun nochmal einen Blick ins Synchronisierungscenter.
Wie man sieht ist der Synchronisierungspartner "Offlinedateien" ausgegraut (1), der Status auf "Nicht verbunden" gesetzt (2) und die Schaltfläche "Alle synchronisieren" fehlt komplett (3).
Da wir mit unserem Server nicht verbunden sind, macht dieses Verhalten durchaus Sinn... ;)
sync-54b.png
sync-54b.png (75.75 KiB) 56662 mal betrachtet
Was passiert nun mit unserer Datei, wenn wir sie am (Offline)-Clienten ändern?
Schauen wir es uns einfach an...
Zunächst ändere ich die Datei am Clienten und speicher diese natürlich auch (1).
Anschließend rufe ich über einen anderen Clienten, der eine Verbindung zum Server hat, die Origialdatei auf (2).
Wie nicht anders zu erwarten, sind die beiden Dateien nun nicht mehr identisch...
sync-54c.png
sync-54c.png (61.96 KiB) 56662 mal betrachtet
Was passiert nun, wenn der Client wieder eine Verbindung zum Server aufbaut?
Scheinbar erstmal garnichts.
Obwohl die Datei beim Aufruf über die Freigabe (1) aktuallisiert wurde (2) (dies kann u.U. ein paar Minuten dauern), verrät uns das Synchronisierungscenter dass noch keine Synchronisierung stattgefunden hat (3).
sync-55a.png
sync-55a.png (267.56 KiB) 56662 mal betrachtet
Warum ist das so?
Das Synchronisierungscenter zeigt uns nur die letzte vollständige Synchronisierung an, die entweder beim Einrichten der Offlinedateien durchgeführt, oder per Hand über die Schaltfläche "Alle synchronisieren" ausgelöst wurde.
Das hängt damit zusammen, dass wir momentan noch keinen Zeitplan für die Synchronisierung erstellt haben.
Dazu kommen wir später...
Im Moment reicht es wenn wir wissen, dass das Synchronisierungscenter bei Verbindung zum Server die Daten automatisch im Hintergrund abgleicht.

Nächster Test:
Was passiert, wenn wir mit unserem Laptop wieder offline sind, die Datei erneut ändern (1) und bevor wir wieder online sind ein anderer User/Client die Original-Datei auf dem Server ändert (2)?
sync-55b.png
sync-55b.png (73.58 KiB) 56662 mal betrachtet
Nun...
An dieser Stelle wird es etwas ernüchternd.
Sobald unser Client wieder eine Verbindung zu unserem Server aufgebaut hat (1) und wir die Datei aufrufen (2), wird zunächst die Offline-Datei verwendet (3).
Lediglich ein kleiner Hinweis im Synchronisierungscenter (4), bzw. ein kleines Ausrufezeichen im Synchronisierungscentersymbol im Infobereich der Taskleiste (5) machen uns darauf aufmerksam, dass da irgendwas nicht passt...
Hier hätte ich mir dann doch eine kleine Messagebox gewünscht, die mich etwas deutlicher über einen Konflikt informiert...
sync-55c.png
sync-55c.png (269 KiB) 56662 mal betrachtet
Na gut...
Ich will mal nicht ganz so streng mit Microsoft sein und akzeptiere einfach die Tatsache, dass man hier ein wenig nachlässig war...
Schauen wir uns also die Meldung mal genauer an, indem wir entweder auf "1 Konflikt" (s. 4 im vorherigen Screenshot), oder auf das Synchronisierungcentersymbol im Infobereich der Taskleiste (s. 5 im vorheriger Screenshot) mit der rechten Maustaste klicken und dann den Eintrag "Konflikte anzeigen" auswählen.
Daraufhin öffnet sich folgendes Fenster, welches uns darüber informiert welche Datei betroffen ist (1), der Grund für den Konflikt (2) und wann dieser auftrat (3).
sync-56a.png
sync-56a.png (85.51 KiB) 56662 mal betrachtet
Mit einem Rechtsklick auf die Meldung öffnen wir das Kontextmenü und wählen den Eintrag "Lösungsoptionen anzeigen..." ...
sync-56b.png
sync-56b.png (15.96 KiB) 56662 mal betrachtet
... worauf sich folgendes Fenster öffnet und wir 3 Optionen zur Auswahl haben um den Dateikonflikt zu lösen.
Wie man sehen kann ist dieses Fenster nahezu identisch mit dem bei herkömmlichen Kopierkonflikten, weshalb ich auf eine genaue Erklärung der einzelnen Optionen verzichte.
Diese sollten ohnehin selbsterklärend sein.
sync-56c.png
sync-56c.png (41.99 KiB) 56662 mal betrachtet
Hinweis:
Nach Lösung des Konflikts kann es durchaus ein paar Minuten dauern, bis die Meldung im Synchronisierungscenter erlischt und das Synchronisierungscentersymbol wieder seinen normalen Zustand aufweist.

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 10:58

Einzelne Dateien und Ordner offline verfügbar machen

Ähnlich wie im vorherigen Abschnitt
Komplette Freigabe offline verfügbar machen
funktioniert auch die Offlineverfügbarkeit einzelner Dateien und Ordner.
In diesem Beispiel verwende ich eine Freigabe des WHS v1 in der einige Musikdateien liegen.
Es kann ja nicht schaden ein wenig Unterhaltung auf seinem Laptop zu haben... ;)
sync-60a.png
sync-60a.png (140.62 KiB) 56662 mal betrachtet
Also statten wir unserem WHS v1 einen Besuch ab (1) und sorgen erstmal dafür, dass uns ein kopletter Ordner innerhalb der Freigabe offline zur Verfügung steht.
Dazu klicken wir den Ordner mit einem Rechtklick an (2) und wählen wieder den Eintrag "Immer offline verfügbar" aus (3).
sync-60b.png
sync-60b.png (95.33 KiB) 56662 mal betrachtet
Auch dieses mal ändert sich das Symbol des Ordners (1) nach der automatischen Synchronisierung, jedoch nicht das der Freigabe (2).
Außerdem ist wieder im Kontextmenü das Häkchen bei "Immer offline verfügbar" (3) und im Detailbereich des Explorers das entsprechende Symbol (4), sowie der Status bei "Offline verfügbar:" auf "Immer verfügbar" (5) gesetzt.
sync-60c.png
sync-60c.png (102.58 KiB) 56662 mal betrachtet
Auch dieses Mal werde ich wieder optional den Zugriff auf diesen Ordner vereinfachen.
Allerdings werde ich an dieser Stelle auf ein Netzlaufwerk verzichten und stattdessen eine Verknüpfung auf den Desktop anlegen.
Auf einen Screenshot werde ich mal verzichten, da jeder der schonmal an einem Windows-PC gesessen hat wissen sollte, wie man eine Verknüpfung mit einem Ordner erstellt...

Nun möchte ich noch einige einzelne Dateien aus dem zweiten Album (System of a Down - Mezmerize) offline zur Verfügung haben.
Dazu navigieren wir in den Ordner (1), markieren einige Dateien (2) mit Strg + Klick und wählen wieder im Kontextmenü (rechte Maustaste) den Eintrag "Immer offline verfügbar" (3).
sync-61a.png
sync-61a.png (219.06 KiB) 56662 mal betrachtet
Sobald die automatische Synchronisierung abgeschlossen ist, stehen uns die Dateien fortan offline zur Verfügung.
Auch die Symbole der einzelnen Dateien haben sich, wie nicht anders zu erwarten, geändert (1).
Jedoch nicht das Symbol des Ordners (2).
Auch logisch...
sync-61b.png
sync-61b.png (118.12 KiB) 56662 mal betrachtet
Ansonsten verhalten sich einzelne Dateien bzw. einzelne Ordner innerhalb von Freigaben die offline verfügbar gemacht wurden genauso wie komplette Freigaben (siehe oben).

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 10:58

Offlinedateien anzeigen

Neben den üblichen Möglichkeiten um auf Netzwerkfreigaben zuzugreifen, wie z.B. Anlegen von Netzlaufwerken oder Verknüpfungen, gibt es bei Offlinedateien noch (mindestens) drei weitere Varianten:

I. Mit Hilfe von "Offlinedateien anzeigen"
II. Mit Hilfe des Synchronisierungscenters
III. Durch Aufruf des Servers in der Adressleiste des Explorer

Der Einsatz einer dieser drei Möglichkeiten macht dann Sinn, wenn man z.B. vergessen hat einen Offlineordner als Netzlaufwerk zu mounten oder aber einen Offlineornder bzw. eine -datei nicht mehr offline zur Verfügung stellen möchte.


I. Aufruf von Offlinedateien mit Hilfe von "Offlinedateien anzeigen"
Die erste (und umständlichere) Möglichkeit ist das Aufrufen des Synchronisierungscenters und einem anschließenden Klick auf "Offlinedateien verwalten", ...
sync-70a.png
sync-70a.png (77.09 KiB) 56662 mal betrachtet
... worauf hin sich das uns mittlerweile bekannte Fenster "Offlinedateien" öffnet.
Dieses Fenster lässt sich auch über das Suchfeld der Startleiste erreichen, indem man dort "Offlinedateien verwalten" einträgt und mit Enter bestätigt.
Im Kartenreiter "Allgemein" klicken wir auf die untere Schaltfläche "Offlinedateien anzeigen".
sync-70b.png
sync-70b.png (38.21 KiB) 56662 mal betrachtet
Mit einem Klick auf diese Schaltfläche öffnet sich das "Offline Files Folder"-Fenster.
sync-70c.png
sync-70c.png (50.13 KiB) 56662 mal betrachtet
Dieses Fenster sehen wir uns gleich an....

Zunächst aber die kürzere Variante zum Aufruf dieses Fensters.
Dazu müssen wir lediglich das Symbol in der Adressleiste (1) mit der linken Maustaste gedrückt halten und anschließend z.B. auf den Desktop ablegen (2).
sync-71a.png
sync-71a.png (145.5 KiB) 56662 mal betrachtet
Schauen wir uns nun die Elemente des Fenster "Offline Files Folder" an.
sync-71b.png
sync-71b.png (56.11 KiB) 56662 mal betrachtet
"Administrator" (1) ist in diesem Fall der angemeldete Benutzer.
Aus Bequemlichkeit habe ich trotz besseren Wissens für dieses HowTo den Administrator aktiviert und verwendet.
Das sollte man unter realen Bedingungen aus Sicherheitsgründen selbstverständlich unterlassen!
Ehrlicherweise muss ich momentan zugeben, dass ich nicht genau weiß was innerhalb dieses Ordners gespeichert werden könnte.
Bei meinen Tests waren dort zu keinem Zeitpunkt Daten hinterlegt.
Vermutung: Eventuell werden in diesem Ordner temporäre Benutzerdaten gespeichert, bei der Verwendung von servergespeicherten Benutzerprofilen.
Allerdings setzt das wiederum ein Active-Directory-Netzwerk voraus, welches mit dem WHS ohnehin nicht realisierbar ist.
Einigen wir uns also darauf, dass dieser Ordner im Zusammenspiel mit dem WHS bedeutungslos und leer ist... ;)
Falls jemand andere Informationen diesbezüglich hat, immer her damit.

Hinter dem Element "Computer" (2) verbirgt sich der bzw. die Server, von denen unsere Offlinedateien stammen.
In meinem Fall also der WHS v1 und der WHS2011.

Und wie es der Name schon vermuten lässt finden wir unter "Zugeordnete Netzlaufwerke" (3) unsere Netzlaufwerke, vorausgesetzt wir haben welche angelegt.



II. Aufruf von Offlinedateien mit Hilfe des Synchronisierungscenters
Wenn wir uns das Synchronisierungscenter anzeigen lassen, werden grundsätzlich zuerst die Synchronisierungspartnerschaften angezeigt.
sync-72a.png
sync-72a.png (71.69 KiB) 56662 mal betrachtet
Mit einem Doppelklick auf "Offlinedateien" im Hauptfenster erhalten wir eine Übersicht der einzelnen Serverfreigaben, von denen uns Offlinedateien vorliegen.
sync-72b.png
sync-72b.png (73.28 KiB) 56662 mal betrachtet
Ein erneuter Doppelklick auf eine der beiden Freigaben öffnet ein Explorerfenster, so dass wir wie gewohnt auf die Daten zugreifen können.
Es erscheint also nicht das "Offline Files Folder"-Fenster wie im vorherigen Beispiel.
Stattdessen bekommen wir den direkten Zugriff, so als ob wir z.B. ein Netzlaufwerk öffnen würden.
sync-72c.png
sync-72c.png (270.69 KiB) 56662 mal betrachtet

III. Aufruf von Offlinedateien durch Aufruf des Servers in der Adressleiste des Explorers
Jeder der schonmal versucht hat einen Offline-Rechner über die Adressleiste aufzurufen, weiß dass das mit einer Fehlermeldung endet.
Nicht jedoch, wenn wir von diesem Rechner Offlinedateien erhalten.
Durch Eingabe von

Code: Alles auswählen

\\whs2011
in der Adressleiste des Windows Explorers ...
sync-73a.png
sync-73a.png (32.67 KiB) 56662 mal betrachtet
... wird uns augenblicklich dieser im Netzwerk angezeigt (1), obwohl dieser eigentlich nicht zu erreichen ist.
Außerdem sehen wir im Hauptfenster die dazugehörige Freigabe (2).
sync-73b.png
sync-73b.png (65.6 KiB) 56662 mal betrachtet

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 10:59

Offlinedateien löschen

Je nachdem welche Berechtigungen der Benutzer auf einer Freigabe hat, können selbstverständlich auch Dateien gelöscht werden.
Sowohl versehentlich als auch beabsichtigt.

I. Löschen von Offlinedateien im Onlinemodus
Solange man Verbindung zum Netzspeicher (Server/Freigabe) hat, funktioniert das Löschen einer Datei oder Ordners genauso wie z.B. über ein Netzlaufwerk.
D.h.: Gelöschte Dateien werden ohne Widerruf vom Netzspeicher entfernt.
Einen Papierkorb gibt es (zumindest beim WHS) nicht.

II. Löschen von Offlinedateien im Offlinemodus
Wenn keine Verbindung zum Netzspeicher besteht, ist trotzdem ein Löschen möglich.
Auf dem Clienten wird die gelöschte Datei sofort entfernt.
Auch hier gibt es keine Möglichkeit über den Papierkorb die Datei wieder herzustellen.
Auf Seiten des Netzspeichers wird diese allerdings erst dann gelöscht, nachdem der Client wieder eine Verbinung aufgebaut und die Synchronisierung durchgeführt hat.
Es wäre also möglich die Datei mit Hilfe eines anderen Clienten zu sichern, bevor der Löschvorgang übertragen wird.

III. Synchronisierung versehentlich gelöschter/geänderter Dateien im Offlinemodus ignorieren
Was macht man mit einem Clienten auf dem verehentlich eine Datei gelöscht oder geändert wurde, wenn sich dieser im Offlinemodus befindet und die Änderung noch nicht an den Server übertragen wurde?
Trotz intensiver Suche konnte ich dazu leider keine funktionierende (!!!) und einfache Lösung finden.
Eine Möglichkeit habe ich dann aber doch noch entdecken können, allerdings kann hier von "einfach" keine Rede sein.
Weitere Informationen dazu gibt es unter
Fehlerbehandlung

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 11:00

Verfügbarkeit von Offlinedateien rückgängig machen

Selbstverständlich läßt sich die Verfügbarkeit von Offlinedateien auch wieder rückgängig machen.
Das funktioniert im Grunde genauso, wie das Bereitstellen der Offlinedateien, nur dass man im Kontextmenü nicht das Häkchen setzt, sondern entfernt.
Schwierig kann jedoch das Auffinden von Offlinedateien werden, besonderns dann wenn es sich dabei um viele einzelne Dateien handelt.
Hier hilft wieder ein Blick in das "Offline Files Folder"-Fenster um die gewünschte Datei oder den Ordner ausfindig zu machen, da hier ausschließlich die Dateien angezeigt werden, die tatsächlich offline zur Verfügung stehen.
Auch hier reicht dann wieder ein Rechtsklick um das Kontextmenü aufzurufen und den Haken bei "Immer offline verfügbar" zu entfernen.
sync-90a.png
sync-90a.png (47.15 KiB) 56662 mal betrachtet

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 11:01

Synchronisierungszeitplan

Solange ein Client sich im Onlinemodus befindet, also Verbindung zum Server bzw. zur Freigabe hat, läuft die Synchronisierung permanent im Hintergrund.
Änderungen an Dateien und Ordnern werden also sofort übertragen.
Es gibt allerdings die Möglichkeit diese Verhalten zu beeinflussen.
Das macht vor allem dann Sinn, wenn man Bandbreite einsparen möchte, wenn z.B. mehrere Clienten über VPN eine Verbindung zum Server aufbauen.

Das dürfte bei den meisten Home(server)-Usern zwar eher selten der Fall sein, aber nun gut...
Da uns Microsoft die Möglichkeit einräumt, will ich auch dieses Thema kurz anschneiden.

Zeitplan erstellen
Wenn man im Synchronisierungscenter die Synchronisierungspartnerschaft "Offlinedateien" (1) markiert, erscheint in der Menüleiste eine weitere Schaltfläche mit der Bezeichnung "Zeitplan" (2).
sync-100a.png
sync-100a.png (83.65 KiB) 56662 mal betrachtet
Nach einem Klick auf diese Schaltfläche werden wir nach den Elementen gefragt, für die wir die Änderung vornehmen möchten.
Somit ließen sich auch verschiedene Synchronisierungszeitpläne für unterschiedliche Elemente einrichten.
Ich belasse es bei der Standardauswahl, bei der alle Elemente ausgewählt sind.
sync-100b.png
sync-100b.png (43.88 KiB) 56662 mal betrachtet
Nach einem Klick auf "Weiter" werden wir nach der gewünschten Option gefragt...
sync-100c.png
sync-100c.png (43.23 KiB) 56662 mal betrachtet
Option "Nach Zeitplan":
Nachdem man sich für diese Option entschieden hat, bekommt man die Möglichkeit geboten, den Start der ersten Synchronisierung und den Intervall der Wiederholungen zu bestimmen.
sync-101a.png
sync-101a.png (44.28 KiB) 56662 mal betrachtet
Außerdem fällt noch die Schaltfläche "Weitere Optionen..." ins Auge.
Hier können wir erweiterte Bedingungen definieren, z.B. ob die Synchronisierung auch dann stattfinden soll, wenn der Client im Akkubetrieb läuft.
sync-101b.png
sync-101b.png (27.44 KiB) 56662 mal betrachtet
Zum Schluss werden wir dann noch nach einem Namen für den Synchronisierungszeitplan gefragt und können diesen mit einem Klick auf "Zeitplan sichern" speichern.
sync-101c.png
sync-101c.png (40.21 KiB) 56662 mal betrachtet
Option "Beim Eintreten eines Ereignisses":
Auch hier bekommen wir verschiedene Optionen angeboten, wann eine Synchronisierung durchgeführt werden soll.
Wählt man z.B. "bei Anmeldung am Computer" aus, wird sicher gestellt, dass der Benutzer auf jeden Fall auf den aktuellen Stand der Offlinedateien zugreifen kann.
sync-102a.png
sync-102a.png (47.75 KiB) 56662 mal betrachtet
Auch an dieser Stelle finden wir die Schaltfläche "Weitere Optionen...".
Da hier die gleichen Optionen angeboten werden wie im vorherigen Beispiel, verzichte ich auf einen Screenshot.

Nach einem Klick auf "Weiter" haben wir wieder die Möglichkeit dem Zeitplan einen eindeutigen Namen zu geben und zu speichern.
Da auch dieses Fenster das gleiche ist wie im obigen Beispiel, gibt es auch diesesmal keinen Screenshot.


Zeitplan ändern
Sobald man einen individuellen Zeitplan erstellt hat, lässt sich dieser auch nachträgich ändern.
Dazu öffnet man wieder das Synchronisierungscenter, markiert den Synchronisierungspartner "Offlinedateien" und klickt in der Menüleiste auf "Zeitplan".
Daraufhin öffnet sich folgendes Fenster, in dem wir nun auch die Option erhalten, einen vorhandenen Zeitplan zu ändern.
sync-102b.png
sync-102b.png (48.3 KiB) 56662 mal betrachtet
Nach einem Klick auf die Schaltfläche "Einen vorhandenen Synchronisierungsplan anzeigen oder ändern" werden wir nach dem Zeitplan gefragt, der angezeigt bzw. geändert werden soll.
sync-102c.png
sync-102c.png (40.72 KiB) 56662 mal betrachtet
Nach Auswahl des Zietplans und einem Klick auf "Weiter" haben wir dann die Möglichkeit den Zeitplan zu ändern.
Das Ändern funktioniert dabei im Prinzip wie das Anlegen eines neuen Zeitplans (s. oben), allerdings hat man nicht die Möglichkeit zwischen den beiden Optionen "Nach Zeitplan" und "Beim Eintreten eines Ereignisses" zu wählen.
Möchte man hier eine Änderung vornehmen, muss zuerst der vorhandene Zeitplan gelöscht und anschließend ein neuer angelegt werden.


Zeitplan löschen
Selbstverständlich kann man auch Zeitpläne löschen.
Auch dazu öffnet man wieder das Synchronisierungscenter, markiert den Synchronisierungspartner "Offlinedateien" und klickt in der Menüleiste auf "Zeitplan".
Im sich nun öffnenden Fenster wählt man "Einen vorhandenen Synchronisierungszeitplan löschen".
sync-103a.png
sync-103a.png (46.59 KiB) 56662 mal betrachtet
Anschließend wählt man den gewünschten Zeitplan aus, klickt auf "Löschen" und um das Fenster wieder zu schließen auf "OK".
sync-103b.png
sync-103b.png (40.85 KiB) 56662 mal betrachtet

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 11:02

Synchronisierungscenter (Übersicht)

Schauen wir uns nun das Synchronisierungscenter etwas genauer an.

Synchronisierungspartnerschaften anzeigen
Neben den "Offlinedateien" können hier auch andere Partner wie z.B. mp3-Player, Smartphone oder ähnliche Geräte aufgelistet werden, die das Synchronisierungscenter verwenden.
Außerdem wird uns der Status der Partnerschaften angezeigt und wann diese zum letzten Mal synchronisiert wurden.
sync-110a.png
sync-110a.png (69.64 KiB) 56658 mal betrachtet
Synchronisierungskonflikte anzeigen
Sollte es zu Fehlern bei einer Synchronisierung kommen, werden hier neben dem Namen der betroffenen Datei auch die Details angezeigt.
sync-110b.png
sync-110b.png (70.22 KiB) 56658 mal betrachtet
Synchronisierungsergebnisse anzeigen
Hier sehen wir den Verlauf der Synchronisierungen.
Davon ausgeschlossen sind die automatischen Synchronisierungsvorgänge, die bei direkter Verbindung im Hintergrund ablaufen.
sync-110c.png
sync-110c.png (74.25 KiB) 56658 mal betrachtet
Synchronisierungspartnerschaften einrichten
Hier werden Geräte bzw. Partner angezeigt, die mit dem Synchronisierungscenter arbeiten können, aber noch nicht eingerichtet sind.
sync-110d.png
sync-110d.png (67.13 KiB) 56658 mal betrachtet
Offlinedateien verwalten
Da sich hinter diesem Menüpunkt zum einen ein anderes Fenster verbirgt, zum anderen das Thema entwas umfangreicher ist, spendiere ich diesem Punkt ein eigenes Kapitel.
siehe "Offlinedateien verwalten"

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 11:03

Offlinedateien verwalten (Optionen)

Kartenreiter "Allgemein"
sync-120a.png
sync-120a.png (33.69 KiB) 56656 mal betrachtet
Offlinedateien aktivieren/deaktivieren
Hier wird die Funktion der Offlinedateien aktiviert oder deaktivert.

Synchronisierungscenter öffnen
Eine weitere Option das Synchronisierungscenter aufzurufen

Offlinedateien anzeigen
Über diese Schaltfläche öffnet sich das Fenster "Offline Files Folder"


Kartenreiter "Datenträgerverwendung"
sync-120b.png
sync-120b.png (32.78 KiB) 56656 mal betrachtet
Neben der momentan Speicherplatzbelegung durch Offlinedateien und temporären Dateien, stehen uns hier noch einige weitere Optionen zur Verfügung.

Limits ändern
Nach einem Klick auf diese Schaltfläche bekommen wir die Möglichkeit den verwendbaren Speicherplatz für die Offlinedateien und temporären Dateien zu manipulieren.
Standardmäßig stehen beiden Dateitypen jeweils 25% des Speicherplatzes der Partition auf der die Offlinedateien liegen zur Verfügung.
Dabei ist zu beachten, dass der Wert für temporäre Dateien niemals größer eingestellt werden kann, als der Wert für die Offlinedateien.
sync-120c.png
sync-120c.png (22.98 KiB) 56656 mal betrachtet
Temporäre Dateien Löschen
Im normalen (sprich fehlerfreien) Betrieb ist das Betätigen dieser Schaltfläche nicht nötig.
Lediglich wenn ein Ändern der Limits gewünscht ist, oder bei Synchronisationsfehlern kann das Löschen der temporären Dateien nützlich, in machen Fällen nötig sein.
Weitere Informationen dazu unter
Fehlerbehandlung

Kartenreiter "Verschlüsselung"
sync-120d.png
sync-120d.png (29.17 KiB) 56656 mal betrachtet
Standardmäßig werden Offlinedateien nicht verschlüsselt.
Mit einem Klick auf "Verschlüsseln" lässt sich dies auf Wunsch ändern.
Sollte der Client abhanden kommen, auf dem die Verschlüsselung aktiv ist, hat ein unbefugter Dritter keine Möglichkeit durch einen Klick auf "Entschlüsseln" die Daten wieder lesbar zu machen.
Dazu müssen die Daten erst wieder synchronisiert werden, was den Zugriff auf die Freigaben erfordert.
Ein Administrator sollte bei Verlust eines Clienten bis dahin hoffentlich aktiv geworden sein und dem Clienten bzw. dessen Benutzer entsprechende Rechte entzogen haben...


Kartenreiter "Netzwerk"
sync-120e.png
sync-120e.png (30.14 KiB) 56656 mal betrachtet
Hier lässt sich das Intervall einstellen, nachdem der Client automatisch die Verbindungsgeschwindigkeit zum Server überprüft und gegebenenfalls zwischen Offline-/Onlinmodus wechselt.
Ein Deaktivieren dieser Funktion ist an dieser Stelle nicht möglich, was ich persönlich auch für richtig halte.
Es macht keinen Sinn den Clienten dauerhaft in den Onlinemodus zu zwingen, wenn es die Leitung nicht hergibt.
Ein manuelles umschalten ist jedoch jederzeit im Explorerfenster möglich.

Der Schwellenwert bei dem eine Verbindung als langsam gilt und der Client somit in den Offlinemodus wechselt, liegt standardmäßig bei 64.000 Bit/s.
Das entspricht einer Verbindung über eine ISDN-Leitung.
Oder in Zahlen ausgedrückt 8 kb/s (Kilobyte pro Sekunde).

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 11:04

Synchronisierungscenter im Infobereich

Nachdem der erste Synchronisierungspartner eingerichtet wurde, erscheint fortan das Synchronisierungscenter im Infobereich der Taskleiste (1).
Um einen schnelleren Zugriff auf das Synchronisierungscenter zu erhalten und/oder den Status der Offlinedateien im Auge zu behalten, kann das dauerhafte Anzeigen des Symbols hilfreich sein.
Dazu klickt man den kleinen Pfeil auf der linken Seite des Infobereichs (2) und anschließend auf "Anpassen..." (3).
sync-130a.png
sync-130a.png (39.58 KiB) 56656 mal betrachtet
Im sich darauf öffnenden Fenster sucht man nun den Eintrag "Microsoft Sync Center" (1), ändert das Verhalten von "Nur Benachrichtigungen anzeigen" auf "Symbole und Benachrichtigungen anzeigen" (2) und bestätigt das Ganze noch mit einem Klick auf die Schaltfläche "OK".
sync-130b.png
sync-130b.png (61.16 KiB) 56656 mal betrachtet
Von nun an findet sich das Symbol des Synchronisierungscenters dauerhaft angeheftet im Infobereich der Taskleiste wieder.
sync-130c.png
sync-130c.png (16.47 KiB) 56656 mal betrachtet

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 11:04

Einschränkungen

Beim Arbeiten mit Offlinedateien gibt es auch einige Einschränkungen.
Beispielsweise ist es eine ganz schlechte Idee Anwendungsdaten wie z.B. Datenbanken, Datenbankanwendungen oder datenbankähnliche Anwendungen bzw. deren Daten offline zu synchronisieren.
Meist bieten solche Programme eigene Synchronisierungsmethoden, die nicht dateibasierend arbeiten.
In den meisten Fällen führt soetwas im harmlosesten Fall zu Synchronisierungskonflikten, in schlimmeren Fällen zum kompletten Datenverlust.
Ein typisches Beispiel dafür sind OneNote-Datendateien, die mit mehreren Rechnern genutzt werden.
Also Finger weg!

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

HowTo: Arbeiten mit Offlinedateien

Beitrag von sTunTe » 12. Dez 2011, 11:05

Fehlerbehandlung

In manchen Fällen kann es zu Fehlern mit Offlinedateien bzw. der dahinterliegenden Datenbank kommen, die ein tieferes Eingreifen ins System erforderlich machen können.
Bevor man sich aber an einer "Operation am offenen Herzen" heranwagt, sollte man es erstmal mit den systemeigenen Mitteln versuchen.

• Bei Synchronisierungsfehlern reicht es meist schon aus den Lösungsvorschlägen im Synchronisierungscenter Folge zu leisten.
• Auch eine manuelle Synchronisierung im Synchronisierungscenter wirkt oft schon Wunder.
• Sollte es dennoch zu Fehlern kommen, kann ein Löschen der temporären Offlinedateien helfen. :arrow: Offlinedateien verwalten (Optionen)
• Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Offlineverfügbarkeit einer Datei oder Ordners temporär zu entfernen (Häkchen bei "Immer offline verfügbar" entfernen) und anschließend die temporären Offlinedateien zu löschen.
• Auch ein koplettes Deaktivieren der Offlinedateien-Funktion und anschließendem Reaktivieren kann u.U. helfen. :arrow: Offlinedateien verwalten (Optionen)

Sollten alle diese Tipps nicht zum Erfolg führen, bleibt nur noch der oben angedrohte tiefere Griff ins System.




Warnung:

Für alle nun folgenden Tipps übernehme ich keinerlei Haftung.

Ich entziehe mich jeglicher Verantwortung für
• Soft- und/oder Hardwareschäden
• vollständigen und/oder teilweisen Datenverlust
• Schäden oder sonstige Beeinträchtigungnen der Psyche von Benutzern und/oder Administratoren, oder solchen, die sich dafür halten

Suizidgefährdete Personen und/oder Personen die zu Wutausbrüchen und/oder gewalttätigen Handlungen gegenüber Menschen, Tieren und/oder Gegenständen neigen, wird die Verwendung der Tipps strikt untersagt.
Desweiteren haben Personen die zu diesen oder ähnlichen Personengruppen zählen augenblicklich das Lesen einzustellen und sich anderweitig, vorzugsweise mit beruhigenden Tätigkeiten, zu beschäftigen.

Eltern haften sowohl für ihre leiblichen, als auch für ihre Kuckuckskinder!

Dieser Haftungsausschluss gilt sowohl in diesem, als auch in allen anderen paralell existierenden Universen, einschließlich dem Reichstagsgebäude, dem Bundeskanzleramt, oder sonstigen staatlichen Institutionen, in denen nur noch weltfremde, humanoidähnliche Geschöpfe, deren Existenzberechtigung ich als fragwürdig erachte und deren Einbringung ihres Erbmaterials in den menschlichen Genpool meiner Meinung nach verboten gehört, arbeiten, bzw. einer Tätigkeit nachgehen, die ihrer Ansicht nach der Definition des Wortes "Arbeit" nahe kommen soll.

Vereinfacht ausgedrückt:
Die Verwendung der nun folgenden Tipps erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung und eigener Gefahr!








Synchronisierung von versehentlich geänderten/gelöschten Dateien/Ordnern im Offlinebetrieb verhindern
Normlerweise werden Änderungen an Offlinedateien bei der nächsten Synchronisierung auch an den Server übertragen.
Sollte nun ein Benutzer versehentlich eine Änderungen vorgenommen, bzw. der Administrator dem Benutzer zu viele Rechte eingeräumt haben, kann man dieses Problem beheben, wie unter "Reinitialisierung der Offlinedateien-Datenbank" beschrieben, solange der Client die Änderungen noch nicht übertragen hat; also noch offline ist.

Rechte des Offlinedateien-Ordners zurücksetzen
Versucht man den Ordner in dem die Offlinedateien gespeichert werden zu öffnen, der standardmäßig unter

Code: Alles auswählen

C:\Windows\CSC\v2.0.6
liegt, bekommt man eine Fehlermeldung wegen fehlender Zugriffsrechte.
Übernimmt nun ein Benutzer diese Rechte, Administrationsrechte vorausgesetzt, kann das zu unangenehmen Fehlern führen.
Auch hier empfiehlt es sich die Schritte unter "Reinitialisierung der Offlinedateien-Datenbank" durchzuführen.
Dabei werden u.a. auch die Berechtigungnen wieder auf die Standardwerte zurückgesetzt.

Synchronisierungspartner von gelöschten Freigaben entfernen
Sollte ein Administrator voreilig Freigaben vom Server entfernen oder deaktivieren, bevor auf den Clienten der Synchronisierungspartner gelöscht wurde, kann es vorkommen, dass sich dieser nicht mehr nachträglich aus dem Synchronisierungscenter entfernen lässt.
Mit etwas Glück kann es dann schon ausreichen, wenn man die temporären Dateien löscht. :arrow: Offlinedateien verwalten (Optionen)
In hartnäckigeren Fällen bleibt auch hier nur die "Reinitialisierung der Offlinedateien-Datenbank".

Reinitialisierung der Offlinedateien-Datenbank
Gelegentlich kann es vorkommen, dass die datenbankähnliche Datei innerhalb des lokalen Speicherpfades der Offlinedateien korrumpiert (beschädigt) wird.
Sollte dieser Fehler eintreten müssen folgende neun Schritte nacheinander abgearbeitet werden.

1. Löschen der temporären Offlinedateien. :arrow: Offlinedateien verwalten (Optionen)
2. Deaktiverung der Offlinedateien-Funktion. :arrow: Offlinedateien verwalten (Optionen)
3. Neustart des Systems
4. Folgenden Eintrag in der Registry vornehmen:

Unter

Code: Alles auswählen

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Csc\Parameters
einen neuen DWORD-Wert (32-bit) anlegen (Warnung: Siehe Anmerkung unten!!!),
diesem den Namen

Code: Alles auswählen

FormatDatabase
geben
und den Wert 1 zuweisen.

5. Neustart des Systems
6. Den eben getätigten Registryeintrag wieder löschen
7. Neutstart des Systems
8. Aktivieren der Offlinedateien-Funktion :arrow: Offlinedateien verwalten (Optionen)
9. Neustart des Systems

Fertig.
Anschließend sollten alle Funktionen wieder verfügbar sein.

Warnung:
Auf keinen Fall eine QWORD-Wert (64-bit) verwenden.
Dies kann unter gewissen Umständen zu einem BSOD (Blue Screen of Death) führen, was wiederum zur Folge hat, dass das System komplett neu aufgesetzt, bzw. ein Backup zurückgespielt werden muss.

Antworten