Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Hier können Anleitungen für die verschiedensten Themengebiete gepostet werden.
Antworten
Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9040
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von Martin » 10. Jan 2008, 08:28

Unser User Christian1980 hat dieses kleine Tutorial geschrieben, unser User HeMan-3h hat es überarbeitet und ergänzt. Danke!
(siehe auch die Diskussion hier: viewtopic.php?f=11&t=1216 und viewtopic.php?f=11&t=1463)


Ihr kennt das?! Ihr wollt direkt eure Daten auf den WHS speichern, aber eure Programme brauchen dafür einen Laufwerksbuchstaben?
Oder ihr möchtet aus Komfortgründen auf eure Freigabe am WHS direkt ohne die Browseranmeldung zugreifen, dann ist das hier genau das Richtige für euch!

Um ein Netzlaufwerk über eine VPN-Verbindung herzustellen geht man folgendermaßen vor:


Einstellungen am Server:

- Rechtsklick auf den Arbeitsplatz ->Verwalten
  • das (+) vor Dienste und Anwendungen anklicken und da auf Dienste gehen
  • den Dienst "Windows-Firewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung" suchen, beenden und Starttyp auf "deaktiviert" stellen

    Das Fenster kann jetzt geschlossen werden
- Start->Systemsteuerung->Verwaltung-> Routing und RAS auswählen
  • da steht jetzt der Server mit einen Symbol, das ein rotes Viereck zeigt
  • Rechtsklick auf dieses Symbol und "Routing und RAS konfigurieren und aktivieren" wählen, "Benutzerdefinierte Konfiguration" und dann VPN auswählen
  • dann Rechtsklick auf den Server und "Eigenschaften" wählen
  • den Haken bei "Router" entfernen, der bei "RAS Server" muss bleiben
  • dann auf den Reiter "IP" wechseln und einen Punkt bei "statischen Adresspool" machen, es sei denn ihr habt den WHS als DHCP Server konfiguriert, dann könnt ihr den Punkt da so belassen
  • auf "Hinzufügen" gehen und die Start- und End- IP eingeben, die der Server vergeben soll (z.b. Start 192.168.1.100 / End 192.168.1.110)
  • um die Anzahl der maximal gleichzeitig zulässigen VPN- Verbindungen zu begrenzen, Rechtsklick auf "Ports" -> Eigenschaften -> Doppelklick auf "WAN Miniport PPTP" und die Maximalzahl einstellen

    Das Fenster kann jetzt geschlossen werden

- jetzt mit Rechtsklick auf "Arbeitsplatz"-> "Verwalten"->"Lokale Benutzer und Gruppen"-> Benutzer wählen
  • Rechtsklick -> Eigenschaften bei der Person machen, der man die VPN- Einwahl gestatten will und den Reiter "Einwählen" anklicken und den Punkt bei "Zugriff gestatten" machen

    Das Fenster kann jetzt geschlossen werden
Einstellungen am Client:
  • Start->Einstellungen->Systemsteuerung->Netzwerkverbindungen
  • "Neue Netzwerkverbindung" wählen
  • Der Assistent startet -> Verbindung mit den Arbeitsplatz wählen-> VPN Verbindung ->dann werdet ihr nach einer
    Adresse gefragt. Hier kommt die Adresse hinein mit der ihr euren Server aus den Internet erreicht (z.b. xxxxxxxxxxx.homeserver.com)
  • dann sollt ihr einen Namen für die Verbindung eingeben, der ist egal, muss sich aber gemerkt werden, da er später nochmal gebraucht wird.
  • nun sollte unter der Systemsteuerung->Netzwerkverbindungen ein neuer Eintrag sein! Der Eintrag sollte den
    Namen haben den ihr gerade vergeben habt.
  • Doppelklick auf die Verbindung -> jetzt sollt ihr Benutzername und Passwort eingeben. Das sind die gleichen Daten die ihr auch im Web- Interface eingebt.
  • Verbinden klicken-> jetzt sollte eine Verbindung zu eurem Netzwerk aufgebaut werden.
  • wenn das geklappt hat macht ein Rechtsklick auf die VPN- Verbindung mit dem Namen, den ihr erstellt habt und
    wählt Eigenschaften -> Optionen und macht den entfernt den Haken bei "Name, Kennwort, Zertifikat abfragen"
    und speichert das mit OK ab
So nun sind wir fast fertig, nur noch das


Netzlaufwerk erstellen

Dazu erstellt euch eine Datei die sich z.B. Netzlaufwerk.bat nennt und schreibt Folgendes hinein:

Code: Alles auswählen

 @echo off
         rasphone.exe -d "VPN-VERBINDUNG"
         sleep 10 & if not exist h: net use h: \\192.168.1.9\Benutzer\Muster euerPASSWORT /persistent:no
Wenn euer Benutzername am Client nicht gleich mit dem auf dem Server ist:

Code: Alles auswählen

 @echo off
        rasphone.exe -d "Christian"
        sleep 20 & if not exist h: net use h: \\192.168.1.9\Benutzer\Muster /user:Server\Benutzername Passwort /persistent:no

Erläuterung dazu:
  • "Christian" muss durch euren Benutzernamen ersetzt werden (im 2. Muster- Code).
  • "VPN-Verbindung" muss durch den Namen eurer VPN-Verbindung ersetzt werden.
  • "sleep 10" kann auch "WAIT 10" heißen, je nachdem was ihr für ein Betriebssystem habt! Bei 64 Bit- Systemen nehmt die "Sleep.exe", bei 32 Bit- Systemen die "Wait.exe". Das braucht ihr für eine kleine Warteverzögerung, weil ihr durch die VPN- Einwahl nicht so schnell eine IP- Adresse bekommt.
  • die beiden "h:" das ist der Laufwerksbuchstabe, den euer Netzlaufwerk dann bekommen soll. Er darf natürlich noch nicht vergeben sein.
  • "192.168.1.9" das muss die IP Adresse des WHS sein.
  • "Benutzer\Muster" ist der Pfad zu dem Ordner des Netzlaufwerkes.
Speichert jetzt die Netzlaufwerk.bat und die sleep.exe bzw. wait.exe an einen Platz eurer Wahl und erstellt eine Verknüpfung zu der Netzlaufwerk.bat. Speichert die Verknüpfung dann im Autostart- Ordner.

Ab jetzt startet die "netzlaufwerk.bat" automatisch bei jedem Rechnerstart, stellt automatisch eine VPN-Verbindung her und legt euch dann ein Netzlaufwerk an, so dass ihr auf die Freigabe am WHS so zugreifen könnt, als ob er neben euch stünde.
Zuletzt geändert von AliG am 18. Mai 2008, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beschreibung verbessert
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

12Rounds
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 7. Okt 2009, 15:31
Kontaktdaten:

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von 12Rounds » 23. Jun 2010, 14:39

Funktioniert bei mir leider nicht! Bekomme immer den Fehler 800. Alle Einstellung habe ich nochmals überprüft, stimmt alles mit der Anleitung überein.

lerni
Foren-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 3. Nov 2009, 12:22

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von lerni » 12. Jul 2010, 16:12

Nach meiner Meinung fehlt in dem HowTo der Vermerk, dass auf dem Router, welcher den WHS mit dem Internet verbindet, der Port 1723 per NAT an den WHS weiter geroutet werden muss. Andernfalls ist eine Verbindung aus dem Internet nicht möglich. Dieser Port wird aber nur für die Verbindungsart PPTP verwendet.

ACHTUNG:
Bei dieser Verbindungsart ist es je nach Konfiguration möglich, dass Benutzername und Passwort im Klartext über das Internet geschickt werden.

Gurss - LERNI -
---------------------------------------------
Manchmal verliert man und manchmal
gewinnen die Andern
---------------------------------------------
Acer Easystore H340 - 1 x 750 GB Seagate - 1 x 1,5 TB WD - 2 x 2.0 TB WD
dbox2 mit Neutrino und HDD
dreambox DM500HD
T-Home MR303B und X300T

beaeichi
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 4. Aug 2010, 16:55

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von beaeichi » 5. Aug 2010, 09:24

Ich will als erstes Mal sagen, dass mich die How Tos Tutorials schon einige Male sehr gut weitergeholfen haben. Ich finde das eine sehr gute Idee. Drucke mir die auch immer aus und sammel die in einem Ordner damit ich sie auch immer Griffbereit habe.

Dieses Tutorial kommt mir auch gerade recht. Denn ich will eine VPN Verbindung einrichten bin mir aber noch nicht so im Klaren wie ich das anstellen werde, bin aber sicher das ich es mit der Hilfe dieses Tutorials schaffe.

windeck
Foren-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 20. Feb 2011, 15:22

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von windeck » 24. Feb 2011, 05:15

hallo kann mir jemand vllt helfen ? ich verstehe diese text nicht

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Martin hat geschrieben:Netzlaufwerk erstellen

Dazu erstellt euch eine Datei die sich z.B. Netzlaufwerk.bat nennt und schreibt Folgendes hinein:

Code: Alles auswählen
@echo off
rasphone.exe -d "VPN-VERBINDUNG"
sleep 10 & if not exist h: net use h: \\192.168.1.9\Benutzer\Muster euerPASSWORT /persistent:no


Wenn euer Benutzername am Client nicht gleich mit dem auf dem Server ist:

Code: Alles auswählen
@echo off
rasphone.exe -d "Christian"
sleep 20 & if not exist h: net use h: \\192.168.1.9\Benutzer\Muster /user:Server\Benutzername Passwort /persistent:no



Erläuterung dazu:

* "Christian" muss durch euren Benutzernamen ersetzt werden (im 2. Muster- Code).
* "VPN-Verbindung" muss durch den Namen eurer VPN-Verbindung ersetzt werden.
* "sleep 10" kann auch "WAIT 10" heißen, je nachdem was ihr für ein Betriebssystem habt! Bei 64 Bit- Systemen nehmt die "Sleep.exe", bei 32 Bit- Systemen die "Wait.exe". Das braucht ihr für eine kleine Warteverzögerung, weil ihr durch die VPN- Einwahl nicht so schnell eine IP- Adresse bekommt.
* die beiden "h:" das ist der Laufwerksbuchstabe, den euer Netzlaufwerk dann bekommen soll. Er darf natürlich noch nicht vergeben sein.
* "192.168.1.9" das muss die IP Adresse des WHS sein.
* "Benutzer\Muster" ist der Pfad zu dem Ordner des Netzlaufwerkes.


Speichert jetzt die Netzlaufwerk.bat und die sleep.exe bzw. wait.exe an einen Platz eurer Wahl und erstellt eine Verknüpfung zu der Netzlaufwerk.bat. Speichert die Verknüpfung dann im Autostart- Ordner.

Ab jetzt startet die "netzlaufwerk.bat" automatisch bei jedem Rechnerstart, stellt automatisch eine VPN-Verbindung her und legt euch dann ein Netzlaufwerk an, so dass ihr auf die Freigabe am WHS so zugreifen könnt, als ob er neben euch stünde.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Kann jemand vllt scrennshot hochladen ?


MfG

Windeck
HP Data Vault x312

2 x 2TB (Western Digital Calvar Green) Windows Home Server

windeck
Foren-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 20. Feb 2011, 15:22

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von windeck » 1. Jun 2011, 13:29

hallo ich habe mir ein VPN eingerichtet und auf mein router habe ich mir port 1723 frei geschaltet TCP und UDP aber wenn ich als client eine VPN verbinung aufbauen möchte klappt manchmal, mal funktioniert dann klappt garnicht mehr dann kommt immer fehler 800 was muss ich noch draufachten ?


MfG

Windeck
HP Data Vault x312

2 x 2TB (Western Digital Calvar Green) Windows Home Server

Baddy
Foren-Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 7. Jun 2009, 10:26

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von Baddy » 3. Jan 2014, 10:22

Guten morgen @all & Frohes neues vorweg ;)

Volgendes, habe soweit die Netzwerk Verbindung am laufen und eingerichtet (ohne Ein Netzlaufwerk ein zu binden)

Mir ist aufgefallen, ab dem moment wenn ich die VPN Verbindung aufgebaut habe, ich nichts mehr am PC im Internet machen kann, als wenn dieses "weg währe"
IRC keine verbinungen mehr, Surfen mit FF nicht mehr möglich (404) etc.

Ist das so richtig? oder is das nur eine einstellungs sache, das die VPN verbinung "paralel" leuft ohne die Anderen Funktionen ein zu schrenken?

Währe für hilfe Dankba :)
Belinea o.center - AMD 5050e - 2x 2 GB RAM - 2x 1TB HDD 2x 0,5 TB HDD - WHS v1 SP2 PP3 - D-Link DGE-560SX LWL PCI Express Gigabite Fiber - PCI Cirrus Logic 5430/5440 kompatible Grafikkarte
- NFS-Server SFU 3.5
- WSUS geplant
-
Bild

Benutzeravatar
jsysde
Foren-Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 5. Sep 2011, 09:57
Wohnort: Bad Offenbach am Meer
Kontaktdaten:

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von jsysde » 3. Jan 2014, 11:01

Moin moin.

Das für das VPN verwendete PPTP-Protokoll ist bereits seit längerer Zeit geknackt und definitiv unsicher - es sollte also tunlichst nicht mehr verwendet werden, schon gar nicht mit deaktivierter Firewall auf dem Server!

Cheers,
jsysde
select * from users where iq > 60
0 rows returned.

Baddy
Foren-Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 7. Jun 2009, 10:26

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von Baddy » 3. Jan 2014, 18:33

ok, danke für den tipp.

gibt es ein anderes sicheres protokoll was mit dem server leuft?
Wenn ja dazu auch ein tut zur hand?
Belinea o.center - AMD 5050e - 2x 2 GB RAM - 2x 1TB HDD 2x 0,5 TB HDD - WHS v1 SP2 PP3 - D-Link DGE-560SX LWL PCI Express Gigabite Fiber - PCI Cirrus Logic 5430/5440 kompatible Grafikkarte
- NFS-Server SFU 3.5
- WSUS geplant
-
Bild

Benutzeravatar
jsysde
Foren-Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 5. Sep 2011, 09:57
Wohnort: Bad Offenbach am Meer
Kontaktdaten:

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von jsysde » 3. Jan 2014, 20:04

N'Abend.
Baddy hat geschrieben:ok, danke für den tipp.

gibt es ein anderes sicheres protokoll was mit dem server leuft?
Wenn ja dazu auch ein tut zur hand?
Naja, man kann auch IPSEC direkt unter Windows implementieren, aber ich tendiere immer dazu, VPN-Tunnel _vor!_ dem Server zu terminieren, also direkt auf dem Router. Daher kann ich auch nicht mit einem entsprechenden Tutorial glänzen, sorry.

Cheers,
jsysde
select * from users where iq > 60
0 rows returned.

Baddy
Foren-Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 7. Jun 2009, 10:26

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von Baddy » 3. Jan 2014, 22:51

naja ok, hab mich noch nicht wirklich mit der materie beschäftigt, aber meinste dann (hab fritzboxen im einsatz) mit den avm eigenen mitteln binn ich gut bedient?
Belinea o.center - AMD 5050e - 2x 2 GB RAM - 2x 1TB HDD 2x 0,5 TB HDD - WHS v1 SP2 PP3 - D-Link DGE-560SX LWL PCI Express Gigabite Fiber - PCI Cirrus Logic 5430/5440 kompatible Grafikkarte
- NFS-Server SFU 3.5
- WSUS geplant
-
Bild

Benutzeravatar
jsysde
Foren-Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 5. Sep 2011, 09:57
Wohnort: Bad Offenbach am Meer
Kontaktdaten:

Re: Howto: Herstellen einer VPN-Verbindung mit Netzlaufwerk

Beitrag von jsysde » 4. Jan 2014, 19:20

N'Abend.
Baddy hat geschrieben:naja ok, hab mich noch nicht wirklich mit der materie beschäftigt, aber meinste dann (hab fritzboxen im einsatz) mit den avm eigenen mitteln binn ich gut bedient?
Ja, damit lässt sich das hinbekommen, Tutorials dazu gibt's im Netz massenweise, sogar von AVM selbst.
Wenn der Router es nicht darstellen kann, würd ich zu OpenVPN greifen.

Cheers,
jsysde
select * from users where iq > 60
0 rows returned.

Antworten