Lights Out und XBMC

Bitte posted hier eure Ideen, damit unsere Entwickler sehen was die Community wünscht.
Antworten
DennyCrane
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 24. Okt 2012, 14:38

Lights Out und XBMC

Beitrag von DennyCrane » 25. Okt 2012, 08:23

Hi,

ich habe eine Homeserver mit Lighst Out außerdem einen Apple-TV mit XBMC.

Das Problem ist, dass ich unter anderem meine Meiden Datenbank inkl. Bilder usw. auf den Server ausgelagert habe (SQL) nun wäre es super, wenn der Server angeht sobald XBMX gestartet wird bzw. anbleibt solange XBMC aktiv ist. Wenn ich jetzt XBMC starte sollte der Server angehen und dann die Datenbank eingelesen werden, aueßerdem sollte der Server anbleiben wenn ich einen Film gucke aber Mama anruft und ich ne halbe Stunde mit ihr telefoniere und deshalb den Film auf Pause hab.

Den ATV kann man leider nicht komplett ausschalten (NIC ist auch im Standby aktiv) das heißt das die Überwachung des Gerätes keinen Sinn macht!

Wäre es möglich solch ein Plugin zur Überwachung zu entwickeln?

Gruß Denny

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9916
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Lights Out und XBMC

Beitrag von larry » 25. Okt 2012, 12:38

Dieses Addin wird aber dann für XBMC/Apple-TV benötigt.
Wenn der WHS ausgeschaltet/in Standby ist, könne keine Geräte geprüft werden. Da muss dann schon XBMC ein WOL Signal senden.
Ebenso müsste es eine Signal senden dass es aktiv ist. Die könnte wie bei einem AddIn für die squeese box so aussehenen, dass auf dem WHS eine Datei gespeichert wird. Diese kann dann von LightsOut überwacht werden.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

luca brasi
Foren-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 10. Mai 2010, 17:30

Re: Lights Out und XBMC

Beitrag von luca brasi » 25. Okt 2012, 18:40

Hi,
ich hatte die Thematik vor kurzem in Mediaportal. Dort gibt es ein sehr nützliches Tool namens Wol-Powermanager, das der dev sogar freundlicherweise um eine commandfunktion erweitert hat. Damit steuere ich die lo console. Läuft super.
Du solltest mal im xbmc Forum nachfragen, ob da nicht jemand was bauen will.

Bis dahin kannst du dir eventghost mit den xbmc plugins installieren. Das konfigurierst du dann so dass es bei den entsprechenden xbmc events die lo console mit passenden parametern aufruft. Ich mach dir nachher mal nen screenshot...
Server 1: WHS2011, Acer AC100 MicroServer (Intel Pentium Dual-Core G630, 8GB RAM), 10TB [2x Seagate ST3000DM001 (2794 GB), 1x ST32000542AS (1863 GB), Samsung HD204UI (1863 GB)]
Server 2 (Backupserver): WHS V1, Acer H340, 7TB [1x WD10EADS-22M2B0 (931 GB), 1x SAMSUNG HD203WI (1863 GB), 2x SAMSUNG HD204UI (1863 GB)]
Client 1: Win 8.1 Pro, Workstation
Client 2: Win 8 Pro, HTPC (Mediaportal)
Client 3: Win 8.1 Pro, Notebook

luca brasi
Foren-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 10. Mai 2010, 17:30

Re: Lights Out und XBMC

Beitrag von luca brasi » 25. Okt 2012, 20:27

Hallo nochmals,
kann dir leider kein Screenshot von einer funktionierenden Config erstellen, bekomme das eventghost plugin mit der aktuellen nightly nicht zum laufen. Vielleicht probierst dus mal mit der stable und googlest dich durch...
Server 1: WHS2011, Acer AC100 MicroServer (Intel Pentium Dual-Core G630, 8GB RAM), 10TB [2x Seagate ST3000DM001 (2794 GB), 1x ST32000542AS (1863 GB), Samsung HD204UI (1863 GB)]
Server 2 (Backupserver): WHS V1, Acer H340, 7TB [1x WD10EADS-22M2B0 (931 GB), 1x SAMSUNG HD203WI (1863 GB), 2x SAMSUNG HD204UI (1863 GB)]
Client 1: Win 8.1 Pro, Workstation
Client 2: Win 8 Pro, HTPC (Mediaportal)
Client 3: Win 8.1 Pro, Notebook

meemann
Foren-Einsteiger
Beiträge: 27
Registriert: 30. Mai 2013, 14:43

Re: Lights Out und XBMC

Beitrag von meemann » 28. Feb 2020, 07:22

Gibt es schon eine lösung für das Problem ?

habe Kodi auf den AFTS laufen
WS 2012 R2 mit Essentials Rolle

Antworten