Ersatz für Acer H340 selbst bauen und Daten mitnehmen...

Hier bekommen neue Server-Administratoren ihre Fragen rund um den Einstieg mit Windows-Home-Server beantwortet.
Antworten
Xed
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 27. Feb 2013, 17:08

Ersatz für Acer H340 selbst bauen und Daten mitnehmen...

Beitrag von Xed » 27. Feb 2013, 17:48

Hallo zusammen,

ich bin nicht wirklich neu hier, hatte bisher aber keinen Anlass etwas zu schreiben. War immer nur ein fleißiger Leser.
Jetzt jedoch bin ich mit meinem Latein am Ende und hoffe mir kann hier geholfen werden...


Mein geliebter und vollbestückter H340 hat die Segel gestrichen. Er verabschiedete sich mit einem NMI Parity Check Error und zerschoss dabei auch noch die Registry. Allen Hoffnungen zum Trotz stellte sich heraus, dass der Parity Fehler nur dann auftaucht, wenn ein Netzwerkkabel eingesteckt ist. Beim abgeklemmten Lankabel fährt er soweit hoch bis die Registry geladen werden soll und verabschiedet sich dann mit STOP C0000218... Eine manuelle Wiederherstellung der Registry hat auch nicht zum Erfolg geführt und CHKDSK /r hat ebenso wenig geholfen.

Aus einem Telefonat mit dem Acer Kundenservice habe ich erfahren, dass wohl die Netzwerkkarte einen Schaden hat. Das hat mir insofern weitergeholfen, dass ich im Netz dann weitere Berichte darüber fand, dass die Netzwerkkarte sich auch beim baugleichen Lenovo auch von Zeit zu Zeit verabschiedet und dabei meist auch noch den Speichercontroller mitnimmt.

Nun habe ich mich dazu entschlossen, einen Ersatzserver selbst zu bauen und habe dafür folgende Sachen bestellt:

CPU: AMD Sempron 190 2x 2.50GHz (Sparsam, günstig und für meine Zwecke absolut ausreichend)
CPU-Cooler: Xigmatek Loki SD963 (Leise, gute Kühlleistung, günstig)
Mainboard: Asus M5A78L-M LE AMD 760G (Günstig, alles onboard was ich benötige und 6 Sata-Anschlüsse)
RAM: 2x 4GB ADATA Value DDR3-1333
System-HDD: 32GB ADATA Premier Pro SP600 (ausreichende Grösse für das System und sparsam siwie schnellgenug, war ein Angebot)
DVD-Laufwerk: LG Electronics GH24NS95
Netzteil: 350 Watt be quiet! System Power 7 Non-Modular 80+ Bronze
Gehäuse: CoolerMaster Silencio 550 gedaemmt Midi Tower (gedämmt, gut gebaut, ausreichend Festplattenplätze)

Als Festplatten sollen erstmal die 4x Samsung SpinPoint F4 EcoGreen 2TB weiter genutzt werden, die im Acer noch ihren Dienst verrichtet haben ( Sind alle geckeckt und sind in Ordnung, abgesehen davon gerade mal ein halbes Jahr im Einsatz, da ich die vorherigen aus Stabilitätsgründen aus dem Betriebgenommen habe)


Als System steht halt entweder das WHS vom H340 zur Verfügung oder eben WHS2011, wobei da eben der Drive Extender fehlt und das bedeutet ich kann meine Daten so wie sie sind nicht weiterverwenden ohne sie vorher zu kopieren.
Nun stellt sich mir die Frage wie ich das am besten angehen soll. Im acer war die Datenduplizierung auf allen Ordnern eingeschaltet und von den verfügbaren 4TB Speicherplatz waren bereits 3,2 TB belegt.

Ich würde die Daten am liebsten so übernehmen wie sie sind, ohne sie vorher auf eine andere Platte kopieren zu müssen., was bedeuten würde ich müsste mit dem alten WHS leben. Das könnte ich wahrscheinlich sogar, aber wie schaut es da mit grösseren Festplatten aus? Kann ich da auch 3 oder 4 TB platten einbauen und den Speicherplatz erweitern? Oder kommt das alte WHS nicht damit zurecht?
Ist es denn überhaupt möglich, wenn ich dann auf die kleine SSD das WHS bekommen habe (ist ja Restriktionen unterlegen, bezüglich Plattenmindestgrösse) überhaupt meine 4 Platten da reinzuknallen als wäre nix gewesen und die daten wären sofort da?

Wie würdet ihr vorgehen?

Ich bin mir noch relativ unsicher welchen Weg ich beschreiten soll...


Mit besten Grüßen Xed

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Ersatz für Acer H340 selbst bauen und Daten mitnehmen...

Beitrag von Nobby1805 » 27. Feb 2013, 20:25

Tja, da hast du jetzt mehrere nicht einfach zu lösende Probleme ...

Da du von Intel (Atom) zu AMD wechseln willst kommst du um eine Neuinstallation des WHS nicht herum ... aber vermutlich muss das wg. des Registryfehlers sowieso gemacht werden
Du könntest eine neue Bootdisk verwenden und eine Wiederherstellung des Servers machen ... höchstwahrscheinlich würde die Registry-Sicherung der WHS-Teils die auf den Poolplatten liegt dafür reichen ..

Aber von welcher Quelle willst du installieren ? Eine WHS v1 DVD ist auf dem Markt nur noch sehr selten zu finden :( und die DVD des H340 kannst du nicht verwenden da diese nur in Kombination mit dem H340 funktioniert :(


Also bleibt dir eigentlich nur der Upgrade zu WHS2011 auf der neuen Hardware dort kannst du die Datenplatten prinzipiell weiterverwenden, genaueres solltest du im WHS2011 Forum suchen ... der WHS2011 unterstützt auch Platten größer 2 TB ... den fehlende DriveExtender kannst du durch verfügbare Add-Ins ersetzen
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Xed
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 27. Feb 2013, 17:08

Re: Ersatz für Acer H340 selbst bauen und Daten mitnehmen...

Beitrag von Xed » 27. Feb 2013, 21:27

Hi,

das mit der Neuinstallation schockt mich jetzt nicht so, das habe ich erwartet.

Was ich nicht wusste, ist, dass ich nicht die CD die beim H340 dabei war verwenden kann, um WHS auf einem anderen Server zu installieren.

Aber wie würde das mit dem WHS 2011 laufen? Ich meine, wenn ich das 2011er auf meinem neuen Server installiert habe, wie bekomme ich meine alten Platten mit den ganzen Daten darauf (war ja ein JBOD-System aus dem H340) integriert ohne alles kopieren zu müssen. Also wie kriege ich das hin, dass ich die Platten einfach anklemme und meine Daten mit den Ordnerstrukturen und allem drum und dran ist wieder da, so wie es vorher auf dem H340 war? Oder ist das garnicht möglich?

Ich wäre echt dankbar für ein wenig Aufklärung... :)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Ersatz für Acer H340 selbst bauen und Daten mitnehmen...

Beitrag von Nobby1805 » 27. Feb 2013, 22:16

Ganz ohne Aufwand (kopieren) klappt das nicht ..

Beim v1 sind die Datein der Freigaben ja über alle Platten verteilt und wenn du die Duplizierung eingeschaltet hast sind die Dateien dopplet ... Aber du solltest solche Fragen im WHS2011 Forum stellen und dir vorher mal die Threads dort ansehen die sich u.a. Auch mit der Umstellug eines H340 auf 2011 befassen
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten