Datensicherung bei 12% -> Verbindungs-Timeout

Hier bekommen neue Server-Administratoren ihre Fragen rund um den Einstieg mit Windows-Home-Server beantwortet.
Antworten
DerLex
Foren-Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 29. Jan 2013, 23:28

Datensicherung bei 12% -> Verbindungs-Timeout

Beitrag von DerLex » 8. Feb 2013, 01:32

Soooo liebe Leute,

seit dem 29.01.13 bin ich (relativ) glücklicher Besitzer eines nigelnagelneuen HP X312 mit WHS V1!

Sharing, Remote, ALLES funzt eigtl einwandfrei, nur die Sicherung meines Hauptrechners bekomme ich einfach nicht zum laufen.

Die Sicherung hört immer bei genau 12% auf zu sichern und in den Details steht nur was von Verbindungstimeout. Dazu kickt mich der Server raus, kurz nachdem die Sicherung angefangen hat. Ich muss den Server dann neustarten, und die Console mittels Taskmanager beenden, sonst bekomme ich keine Verbindung mehr hin.

Fehlermeldung Sicherungsstatus: Bei der Sicherung ist ein Fehler der Windows Home-Server-Connector Software aufgetreten. Weitere Informationen finden Sie im Systemereignisprotokoll.


Ich hab das Timeout mitlerweile schon auf 40min hochgesetzt, hat auch nichts gebracht.

Anbei mal das Eventlog vom whs Client und der letzte Backupversuch vom whs x312


:nw Ich hoffe, Ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen, wenn irgendwelche Infos fehlen, bitte melden ;)
Dateianhänge
LOG.txt
Eventlog Server
(14.06 KiB) 57-mal heruntergeladen
BackupEngine.130208.0048595644.7908.log
Client Log
(11.32 KiB) 66-mal heruntergeladen
Client: i5 760@3,78Ghz, Gigabyte P55-USB3, 16GB Ram, HD7950, Win8.1 Pro x64

Zu sichern:
Sandisk Asus Evo 840, WD5000AAKS (davon 100MB System-Partition)

Multimedia Storage Space:
2xWD20EARS, 1xWD10EADS eSATA, 1xWD30EFRX, 1xST310003

Switch: DLink DGS 1008D, Router: Draytek Vigor 2130N

Alles Gigabit mit Jumbo Frames 9000k

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Datensicherung bei 12% -> Verbindungs-Timeout

Beitrag von Nobby1805 » 8. Feb 2013, 08:31

Mit der Event-Log "Übersicht" kann man wenig machen ...

wichtig wäre der passende Backup-Log vom Server ... im BackupEngine-Log ist nur der bekannte Fehler zu sehen ... der, sorry to say, oft nicht erklärbar war :(

Mach bitte CHKDSK für alle Partitionen des WHS und auch auf dem Client


PS ganz schwach kann ich mich erinnern, dass es mal Probleme mit WHS v1 und Jumbo-Frames gab ... aber ob die im Umfeld der Clientsicherung auftraten weiß ich nicht mehr
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

DerLex
Foren-Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 29. Jan 2013, 23:28

Re: Datensicherung bei 12% -> Verbindungs-Timeout

Beitrag von DerLex » 8. Feb 2013, 10:55

Ok, ich meld mich in 2-3 Wochen nochmal, wenn chkdsk durchgelaufen ist :D

Ich hab dafür dieses Batchdatei verwendet: http://thedigitallifestyle.com/w/index. ... ve-pool-2/ , hoffe, das ist soweit ok...

Edit: Seit über 2h läuft nun die Dateidaten-Überprüfung und steht von Anfang an bei 21% bzw 5000 von 195008 und bewegt sich absolut gar nicht. Wenn ich dran lang merk ich aber, wie die HDDs rödeln ohne ende... Ist das normal????
Client: i5 760@3,78Ghz, Gigabyte P55-USB3, 16GB Ram, HD7950, Win8.1 Pro x64

Zu sichern:
Sandisk Asus Evo 840, WD5000AAKS (davon 100MB System-Partition)

Multimedia Storage Space:
2xWD20EARS, 1xWD10EADS eSATA, 1xWD30EFRX, 1xST310003

Switch: DLink DGS 1008D, Router: Draytek Vigor 2130N

Alles Gigabit mit Jumbo Frames 9000k

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Datensicherung bei 12% -> Verbindungs-Timeout

Beitrag von Nobby1805 » 8. Feb 2013, 16:32

Die Prozedur ist OK ... aber wenn das so läuft wie du schreibst dann hast du ein Problem ... bei Welcher Partition ist er denn ? C:, D: oder c:\fs\xx ?

Installiere doch mal das SMART Add-In und prüfe die Platten
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

DerLex
Foren-Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 29. Jan 2013, 23:28

Re: Datensicherung bei 12% -> Verbindungs-Timeout

Beitrag von DerLex » 9. Feb 2013, 15:54

Hallo nochmal,

CHKDSK ist jetzt komplett ohne Fehler durchgelaufen. Ich denke es hat so lange gedauert, weil die Systemplatte dupliziert war, die restlichen 7TB in 5HDDs haben nicht solange gebraucht. Meine internen Platten sind auch absolut in Ordnung, genauso ohne Fehler durchgelaufen.

Das Problem der Sicherung war einfach, dass die Backup-Engine keinen Zugriff auf die 100MB reservierten Systemspeicher auf K:, die Win8 angelegt hat, hatte. Die hab ich aus der Sischerung rausgenommen und schon hats einwandfrei funktitioniert. 8-)

Hat vllt noch jmd Bilder vom x312 bzw wie man den aufmacht und nen neuen Lüfter einbaut? Ich trau mich grad nicht so richtig :?

Und weiß jmd, wieviele Platten der Port Multiplyer am eSATA Port verkraftet? Manche sprechen von 5, aber eigtl kann der standard-PM ja 15, soweit ich weiß... :nw

Danke und ciao
Client: i5 760@3,78Ghz, Gigabyte P55-USB3, 16GB Ram, HD7950, Win8.1 Pro x64

Zu sichern:
Sandisk Asus Evo 840, WD5000AAKS (davon 100MB System-Partition)

Multimedia Storage Space:
2xWD20EARS, 1xWD10EADS eSATA, 1xWD30EFRX, 1xST310003

Switch: DLink DGS 1008D, Router: Draytek Vigor 2130N

Alles Gigabit mit Jumbo Frames 9000k

Antworten