CalDAV

E-Mail auf dem WHS und weitere Themen
Antworten
malgates
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 24. Mai 2009, 09:32

CalDAV

Beitrag von malgates » 24. Jan 2010, 10:11

Hi @ all,

ich würde gerne einen CalDAV Server auf meinem WHS installieren, damit ich meinen Kalender meiner Arbeitsstation, meinem Notebook und meinem Telefon syncen kann.

Das wäre dann etwas der selbe Service wie bei Goggle mit dem Unterschied, dass ich meine Daten nicht an Google schenken muss. Ich hatte mir Davical mal angeschaut, aber das übersteigt leider meine Fähigkeiten.

Hat wer sowas auch mal versucht?

Der nächste Schritt wäre dann eine LDAP Datenbank. Da wirds aber schwierig ohne Linux :-(
Belinea o.Center, Sempron LE-1100; 1,5 Gb Ram DDR800; 2x Samsung 1TB Hdds

Addins: PMS (Playstation Media Server), LightsOut (funktioniert noch nicht richtig)

sefa
Foren-Einsteiger
Beiträge: 15
Registriert: 7. Okt 2012, 15:47

Re: CalDAV

Beitrag von sefa » 8. Mär 2013, 20:14

Hm...

das ist ja schade, genau das würde mich auch interessieren. Gibt es niemanden sonst den das interessiert?. Kann mir kaum vorstellen, dass niemand seinen WHS für als Kalender oder Kontakte-Server benutzt... Wollte das Thema nochmal anfachen, falls es doch noch interessierte gibt?
HP StoragWorx x510 Datavault aka Mediasmart

sefa
Foren-Einsteiger
Beiträge: 15
Registriert: 7. Okt 2012, 15:47

Re: CalDAV

Beitrag von sefa » 13. Mär 2013, 20:02

Hallo,

ich nochmal. Also bisher habe ich das hier gefunden.

http://radicale.org/

ist wirklich überschaubar (benötigt nur Python installiert), und lässt sich mittel XYNTservice auch als Dienst starten - wäre also genau was für uns WHSler.

Funktioniert als echter CalDAV-Server (CardDAV habe ich noch nicht probiert) sogar mit Outlook 2010 mittels iCal4OL.

ALLERDINGS.... und das ist wirklich blöd... gibt es in der Out-Of-The-Box Konfiguration weder ssl noch eine authentifizierung. Das ist natürlich blöd, wenn man seine Kalender nicht gerade jedermann im Web offenlegen möchte.

Ich habe auch Anleitungen für htaccess und ssl etc. gefunden, aber die beziehen sich immer auf eine Apache (Linux) Installation, wenn ich das richtig verstehe (und so richtig verstehe ich das offen gesagt auch gar nicht...)

Z.B. diese Anleitung:

http://forum.synology.com/enu/viewtopic ... 27&t=58337

Tja, was soll ich sagen... Kann einer weiterhelfen? Wie bekomme ich das Teil unter WHS dazu mit User/Passwort zu arbeiten und am besten auch noch SSL-verschlüsselt?

Kennt sich jemand damit aus?

Grüße
HP StoragWorx x510 Datavault aka Mediasmart

Antworten