Dropouts beim Streamen von Musik

Windows Home Server in Verbindung mit Multimedia
yellowspider
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 14. Feb 2010, 13:34

Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von yellowspider » 21. Okt 2013, 22:40

Hallo zusammen,
immer wieder kommt es beim streamen von Musik vom WHS zu meinem Linn DS zu Aussetzern. Vermehrt bei 24bit Flac-Files, aber auch immer wieder mal zwischen einzelnen Tracks bei 16bit Material. Als Musikserver kommt Asset V4.1 zum Einsatz.

Mein HW-Setup: Linn DS via LAN Cat5 an fritzbox 7362sl via LAN Cat 5zu WHS. Als Control Point Tablet Android oder Laptop oder Smartphone.

Schließe ich einen Stick an die Fritzbox und streame von dort, keine Probleme.
STreame ichvom Laptop (auch mit Asset) auch keine Probleme.
Ersetze ich LAN gegen DLAN, habe ich vom WHS die gleichen Probleme wie mit der LAN-Kabel Verbindung. Somit fällt eigentlich Alles auf den WHS zurück.

Habt ihr eine Idee, was die Aussetzer hervorruft? Die Festplatten sind bei HDTunes auch unauffällig. Der WHS meldet auch keine Störungen.

Gruss
Stephan
Zuletzt geändert von yellowspider am 21. Okt 2013, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9942
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von larry » 21. Okt 2013, 22:49

Ich kann dir irgendwie nicht ganz folgen.
Laut deiner Anschlussbeschreibung sind alle Geräte mit CAT 5 verbunden.
Mit dem WHS gäbe es aber erst Probleme, wenn du anstelle von LAN DLAN verwendest. Heißt das, dass es mit der Kabelverbindung (Cat 5) problemlos läuft?
Das würde dann eher auf Probleme mit dem DLAN hindeuten.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

yellowspider
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 14. Feb 2010, 13:34

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von yellowspider » 21. Okt 2013, 23:16

Habe es präzisiert. Die Probleme treten sowohl mit LANkabel wie auch mit DLAN auf. Somit ist das Kabel "unschuldig".
STreame ich von anderen Quellen, funktioniert alles. Somit ist das Problem beim WHS zu suchen...

Benutzeravatar
OlafE
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: 14. Nov 2007, 23:57

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von OlafE » 22. Okt 2013, 08:28

Moin,
wie aktuell sind die Netzwerkkartentreiber des WHS?
Viele Grüße
Olaf

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9942
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von larry » 22. Okt 2013, 08:32

Wenn das Problem auftritt solltest du mal schauen, wie es im Taskmanager aussieht.
Gibt es da Prozesse, welche die CPU belasten? Läuft während dessen evtl. eine Sicherung? Wie hoch ist die Gesamtauslastung des WHS?

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

yellowspider
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 14. Feb 2010, 13:34

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von yellowspider » 22. Okt 2013, 19:52

Ich nutze den WHS nur zum Musik Streaming und manuellen Sicherungen in unregelmässigen Abständen. Habe da auch nix installiert ausser Asset.
Die Treiber der Netzwerkkarte habe ich noch nie aktualisiert. Aktuell steht die Verbindung mit 1Gbit.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9942
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von larry » 22. Okt 2013, 22:51

yellowspider hat geschrieben:Ich nutze den WHS nur zum Musik Streaming und manuellen Sicherungen in unregelmässigen Abständen. Habe da auch nix installiert ausser Asset.
Das beantwortet die Frage nicht wirklich. Der WHS kann auch ohne zusätzlich installierte Programme unter Volllast laufen. Das kannst aber nur du über den Taskmanager ermitteln. Vielleicht hast du auch nur einen Server der grotten langsam ist, Mangels Angaben lässt sich das nicht beurteilen.
yellowspider hat geschrieben: Die Treiber der Netzwerkkarte habe ich noch nie aktualisiert. Aktuell steht die Verbindung mit 1Gbit.
Dann mach das mal ;)

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

yellowspider
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 14. Feb 2010, 13:34

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von yellowspider » 23. Okt 2013, 18:26

Bei den Dropouts steigt die CPU im Task Manager "explosionsartig" auf 100% an. Manchmal steigt er auch abrupt von 3% bis auf 50% und es gibt die Dropouts.

Den Treiber habe ich nicht aktualisiert, da aktuell die Gigabit Verbindung steht. Wurde ja auch hier schon einiges bzgl. defekter Onboard-Netzkarte geschrieben. Mag ich nicht riskieren.

Gruss
Stephan

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21257
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von Nobby1805 » 23. Okt 2013, 21:20

yellowspider hat geschrieben:Den Treiber habe ich nicht aktualisiert, da aktuell die Gigabit Verbindung steht. Wurde ja auch hier schon einiges bzgl. defekter Onboard-Netzkarte geschrieben. Mag ich nicht riskieren.
dann willst du jetzt also mit den Dropouts leben ? Fehler in Netzwerktereibern sind eine häufige Ursache für Durchsatzprobelme
yellowspider hat geschrieben:Bei den Dropouts steigt die CPU im Task Manager "explosionsartig" auf 100% an. Manchmal steigt er auch abrupt von 3% bis auf 50% und es gibt die Dropouts.
und welcher Prozess verursacht das ? Wenn du das im Taskman nicht erkennst benutze die Leistungsüberwachung
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

yellowspider
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 14. Feb 2010, 13:34

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von yellowspider » 23. Okt 2013, 22:20

Dann werde ich mal versuchen, den Treiber zu aktualisieren. Der Netzwerkkartenadapter ist ein Marvel Yukon 88E8071 PCI E Gigabit.
Auf der Homepage sind diverse Softwarezuordnungen zum Betriebssystem aufgeführt. Welches dieser Betriebssysteme ist nun das richtige? XP/Server2003 64-bit?

Danke schon mal

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9942
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von larry » 23. Okt 2013, 22:32

Der WHS V1 ist ein 32 Bit System. Also Server 2003 32 Bit oder XP 32 Bit Treiber.

Ich würde aber erst mal schauen, welcher Prozess für die 100 % Auslastung sorgt. Da bringt die beste Netzwerkkarte nichts, wenn der Server keine Daten mehr liefert.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

yellowspider
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 14. Feb 2010, 13:34

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von yellowspider » 24. Okt 2013, 18:03

Habe mal die Auslastung der Prozesse im Taskmanager beobachtet. Demnach ist bei den Aussetzern immer Asset-upnp.exe der Prozess mit der höchsten Auslastung.
Ansonsten dümpelt der Leerlaufprozess mit 90-98% vor sich hin. Ob Asset dann 100% belegt, kann ich nicht sagen. Kann ich die Auslastung nicht protokollieren lassen, und dann auswerten?

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21257
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von Nobby1805 » 24. Okt 2013, 18:24

Das ist ja deine Streaming Software ... soweit ich gerade gesehen habe gibt es da aber eine neuere Version

ja klar, mit der Leistungsüberwachung geht das wunderbar viewtopic.php?f=49&t=11522
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

yellowspider
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 14. Feb 2010, 13:34

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von yellowspider » 24. Okt 2013, 18:54

Danke. Jetzt noch die Einstellungen für die Prozessorauslastung, dann kömme ich klar :-)
Ich verwende die Version 4.1, also die Neueste

yellowspider
Foren-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 14. Feb 2010, 13:34

Re: Dropouts beim Streamen von Musik

Beitrag von yellowspider » 24. Okt 2013, 20:49

Was ich nicht verstehe, ist das ich zweimal den Prozess Asset-uPNP.exe sehe. Mit unterschiedlichen PIDs. Nur einer der Prozesse verbraucht wirklich CPU Zeit. Der hat dann auch die höchste Speicherauslastung aller Prozesse mit ca. 60.000 K. Bei den Dropouts steigt dieser Wert noch auf über 70.000 K an und die CPU-Auslastung zeigt kurz 50...

Antworten