Verständnissfrage zu MCs und Empfehlungen

Windows Home Server in Verbindung mit Multimedia
Antworten
Tschitan

Verständnissfrage zu MCs und Empfehlungen

Beitrag von Tschitan » 14. Jun 2010, 04:52

Hallo erstmal, ich bin ein Neuer ! :D

Mein WHS soll zukünftig hauptsächlich Filme streamen - Formate mkv, vob, usw....
Der Client dazu ist ein BlueRay BD390, der kann die Formate auch spielen.

Zur Zeit ist der noch per HDMI am Fernseher und per optischem Kabel an meinem älteren Receiver angeschlossen.

Nun möchte ich natürlich die mkvs ect...auch mit dem entsprechenden Sound hören - also 5.1, 7.1, DTS usw...

Brauche ich dafür einen Media Center/Server ala Twonky oder ähnlich, damit der Sound auch entsprechend ankommt und umgesetzt wird oder langt dafür auch die einfache Ordnerfreigabe mit dem Zugriff auf die Dateien und der Client (also der BR) setzt die Tonsignale um ?
(Vorausgesetzt der Receiver kann mit dem Tonformat etwas anfangen)

Wenn ich nun einen MC bräuchte, welchen könntet ihr mir empfehlen ?

Leider konnte ich das bisher nie testen, weil mein Receiver nicht soviele Tonformate unterstützt und bevor ich einen neuen kaufe will ich nur sichergehen, daß entweder die eine oder andere Variante den Sound auch bringen kann.
(Oder habe ich da ganz falsche Vorstellungen ?)

Da ich soviel von Serverauslastung gelesen habe, scheint mir dies bei der Wahl eines MCs recht wichtig zu sein und wollte daher von eurer Erfahrung profitieren !

Deliberation

Re: Verständnissfrage zu MCs und Empfehlungen

Beitrag von Deliberation » 14. Jun 2010, 09:58

Der Server bietet dem BD390 nur den Datenstream an, d.h. da wird nichts dekodiert. Deshalb brauchst Du mit dem BD390 ja auch ein Empfangsgerät, das mkv, avi etc. "versteht". Insofern brauchst Du auch keinen Medienserver auf dem WHS, da der BD390 direkt auf die Freigaben zugreifen kann. Den Ton dekodiert dann der Player oder der Receiver, je nach Konfiguration.

Tschitan

Re: Verständnissfrage zu MCs und Empfehlungen

Beitrag von Tschitan » 14. Jun 2010, 16:46

Hallo und danke, damit wäre für mich der technische Hintergrund in Sachen Sound geklärt.

Ich habe inzwischen auch mal verschiedene Formate testen können, wobei ich festgestellt habe, dass mein Receiver wohl einfach zu alt ist - der bleibt ständig auf "Pro Logic" bei den neueren Filmen, da er DTS usw. nicht umsetzen kann.
Ok, werde mich mal nach einem moderneren umschauen.

Wie sieht es mit *.vob Dateien aus ?
Bei meinem BD390 muss ich mir "manuell" die erste vob-Datei raussuchen und den Film starten (manchmal erwische ich die falsche und er hängt sich auf!) - würde bei einem Medienserver auch die Menüfunktion von *vob-Dateien unterstützt ? Also kann ein Mediaserver den Video-TS Ordner quasi so simulieren, als ob man eine DVD/BR einlegt ?
Das wäre dann natürlich ein Vorteil ggü. der einfachen Medieanfreigabe.

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: Verständnissfrage zu MCs und Empfehlungen

Beitrag von sTunTe » 14. Jun 2010, 17:15

Hallo.

Dieses Verhalten von .vob-Dateien kenne ich von meinem Pinnacle Showcenter.
Das ist auch einer der Gründe, warum ich auf Streamingclients mittlerweile nahezu vollständig verzichte.
Stattdessen setze ich auf HTPCs inkl. Microsoft's Mediacenter inkl. MyMovies.
Somit hat man praktisch keine Formatprobleme mehr (passender Codec vorausgesetzt).
Durch den Einstatz von MyMovies gibt's zudem noch Zusatzinfos, die mir kein StreamingClient bieten kann.
Und als i-Tüpfelchen sieht die Optik auch noch ganz nett aus.
Nachteile wie höhere Stromverbrauch kann man getrost vergessen, da der HTPC eh nur dann läuft wenn auch Video geschaut wird.
Falls Du also irgendwo noch einen ausgedienten Rechner herumstehen hast, würde ich Dir diese Variante ans Herz legen.

Gruß
sTunTe

Tschitan

Re: Verständnissfrage zu MCs und Empfehlungen

Beitrag von Tschitan » 15. Jun 2010, 02:51

Ja, spontan hätte ich den

Laptop Medion Intel(R) Core(TM) M processor 1.73 Ghz, 2GB, Windows 7 32 Bit

"übrig" :mrgreen:

Könntest du vielleicht mal ein paar Eckdaten (CPU, RAM, Lautstärke (DB) usw...) für so einen HTPC aus Erfahrung posten ?

Habe nen alten CPU (ich krame ihn mal morgen raus) inkl. Board noch irgentwo rumliegen.

Fernbedienungen gibts ja mittlerweile auch schon für solche HTPCs oder ? (oder spielt die Harmony One vielleicht sogar mit ?)

Wäre eine groß angepriesene Dreambox ähnlich wie ein HTPC ?

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: Verständnissfrage zu MCs und Empfehlungen

Beitrag von sTunTe » 15. Jun 2010, 12:11

Tschitan hat geschrieben:Könntest du vielleicht mal ein paar Eckdaten (CPU, RAM, Lautstärke (DB) usw...) für so einen HTPC aus Erfahrung posten ?
Tja... was soll ich da posten?
Grundsätzlich wird zu einer Dualcore-CPU geraten, zumindest bei Wiedergabe von HD-Material.
Beim RAM: je mehr, desto besser... ;)
2 GB sollten aber normalerweise ausreichen.
Die Lautstärke hängt von den verwendeten Lüftern ab und da gehen die Meinungen auseinander...
Ich habe mir kürzlich erst 4 neue Lüfter für meine Workstation bestellt und bin damit mächtig auf die Nase gefallen.
Zwar hört man die Lüfter nun selbst unter Volllast nicht mehr, dafür ist der Luftdurchsatz so niedrig... man könnte sie auch weglassen. :roll:
Die Dinger fliegen wieder raus.
Btw: Waren welche von Noiseblocker (X1 und XE1).
Drecksdinger.

Bei Netzteilen sieht es ähnlich wie bei Lüftern aus.
Hier setze ich grundsätzlich auf Enermax.
Sind zwar nicht die leisesten, dafür meiner Meinung nach die zuverlässigsten.

Tschitan hat geschrieben:Fernbedienungen gibts ja mittlerweile auch schon für solche HTPCs oder ? (oder spielt die Harmony One vielleicht sogar mit ?)
Das Problem sind nicht die Fernbedienungen, sondern die Empfänger.
Ich habe mir eine HAMA für 20€ geholt.
Funktioniert ausgezeichnet, auch mit der Harmony.

Tschitan hat geschrieben:Wäre eine groß angepriesene Dreambox ähnlich wie ein HTPC ?
Kann ich nichts zu sagen.
Nach dem Herumgehampel mit dem Showcenter hatte ich die Faxen dicke was Streamingclients betrifft.
Das einzige mir bekannte Gerät, welches auch immer wieder hoch gelobt wird, ist der Popcorn Hour.
Allerdings sind die Dinger auch nicht grade günstig.

Gruß
sTunTe

Tschitan

Re: Verständnissfrage zu MCs und Empfehlungen

Beitrag von Tschitan » 16. Jun 2010, 07:12

Sehr schön, mit den Infos kann ich doch schon mal etwas anfangen...nun geht das lesen und vergleichen wieder los :geek:

Danke dir !

Gruß

Tschitan

Antworten