HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert nicht!

Die Verbindung zum Windows Home Server
marc72
Foren-Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 26. Dez 2011, 12:10

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von marc72 » 28. Jul 2012, 21:10

Danke für die Antwort.

Die Platten sind alle perfekt, keine Fehler oder Auffälligkeiten. Wat nu?

MiSchroe
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 29. Jul 2012, 03:15

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von MiSchroe » 29. Jul 2012, 03:25

Hallo Zusammen,

ich hatte aufgrund eines Plattencrashes die Systemplatte tauschen müssen. Da noch Garantie war, hatte ich Ersatz von HP bekommen. Die Platte war dann bereits vorbereitet. Prima, dachte ich, dann geht ja alles ganz schnell. Leider dann doch nicht, da die Platte offensichtlich für ein anderes Modell vorbereitet worden ist. Danach die gleichen Probleme wir hier beschrieben.

Bei mir hat es dann funktioniert, indem ich die Systemplatte in meinen Windows-PC eingebaut hatte und dort alle Partitionen gelöscht habe, z.B. über die Datenträgerverwaltung oder über FSUTIL.EXE (mit Admin-Rechten starten, Achtung: Nicht die Windows-Platte löschen!!!). Anschließend die Platte wieder in Slot 1 einschieben und alle anderen Platten ausbauen und EXAKT nach der Dokumentation vorgehen, d.h. Rechner direkt miteinander verkabeln usw.

Ich glaube übrigens, dass sich die Fehlermeldungen (Schritt 3, Schritt 4 usw.) auf die folgenden Punkte in der Anleitung beziehen:

(1) Die Serverfestplatten konnten nicht neu formatiert werden.
(2) Die Partitionsdaten konnten nicht auf den Server geschrieben werden.
(3) Auf das primäre Volume auf dem Server konnte nicht geschrieben werden.
(4) Das Wiederherstellungsabbild konnte nicht geladen werden.

Hoffe, dass ich helfen konnte.

marc72
Foren-Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 26. Dez 2011, 12:10

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von marc72 » 5. Aug 2012, 08:39

Ich habe es nun so gemacht:

Die werksseitigen Platten hatten lt. SMART einen Fehler. Zum Glück aber waren die Daten nicht weg. Eine Wiederherstellung hat mit den alten PLatten hatte zu keinen Zeitpunkt funktioniert. Ich habe mir eine neue 2 TB Platte gekauft, alle Partionen gelöscht und in den HS geschoben.

Das Betriebsystem hat sich dann unkompliziert mit dem Patch raufspielen lassen.

Nach Fertigstellung habe ich die alten Datenplatten reingeschoben. Der Server hat diese Platten als "fremde Platten" angezeigt, aber nicht gelöscht. So habe ich Stück für Stück meine Daten auf die WHS zugehörige Platte raufgespielt und danach die Platte zum WHS System hinzugefügt. Fertig.

Danke für Eure Hilfe

kaeppy
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 19. Dez 2012, 08:40

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von kaeppy » 19. Dez 2012, 08:43

Hallo an die Spezialisten,

habe im Moment das gleiche Problem und würde mich über die Patches freuen.
Kann diese mir jemand zusenden?

Danke im Voraus,
Grüße
Jörg

HP Data VAULT 312
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 20. Jan 2013, 14:49

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von HP Data VAULT 312 » 20. Jan 2013, 14:56

Dieses Problem hatte ich auch bis zu dem Zeitpunkt wo ich eine fähige Ansprechpartnerin in der HP Hotline gefunden habe.

Sie hat mir die komplette Anleitung per email gesendet und dann funktionierte es einwandfrei.
Problem bei mir war eine Festplatte hatte einen defekt.

Ich habe das System mit nur einer Festplatte in Schacht eins neu aufgesetzt, dann erst die 2., 3. und 4. Platte installiert.

Hier die Anleitung:

Ablauf der Serverwiederherstellung

1.Vorbereitung
- Am PC die Connector-Software und die HP Mediasmart Software deinstallieren
- PC und MSS ausschalten
- Direktverbindung zwischen PC und MediaSmart Server herstellen (Patchkabel)
- PC starten
- Alle Virenprogramme/Firewalls ausschalten
- Inhalt der DVD (mit Recovery) auf den Rechner kopieren (z.B. auf den Desktop); auf dem Desktop einen Ordner „WHS Recovery“ erstellen-> den DVD-Inhalt in den Ordner kopieren
- Andere Netzwerkkarten deaktivieren (z.B. WLAN)
- IP-Einstellungen in der Netzwerkkarte auf Automatisch stellen (Systemsteuerung-> Netzwerk- und Freigabecenter)
- PC im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern starten (beim PC-Einschalten die F8-Taste drücken)
- Im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern erneut überprüfen, ob die Windows-Firewall deaktiviert wurde (Systemsteuerung-> Windows-Firewall-> Windows-Firewall ein- oder ausschalten)
- Bei Windows Vista/7: Netzwerkerkennung und Drucker-/Datei-Freigabe für öffentliche und private Netzwerke aktivieren (Systemsteuerung-> Netzwerk- und Freigabecenter-> Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern)
- Anwendung „WHSRecovery.exe“ von der Festplatte starten
- Auf WEITER klicken
- Die Einschalttaste drücken, um den Server zu starten
- Wenn das Statuslicht abwechselnd blau und rot blinkt (im Grunde genommen sofort nach dem Einschalten des Servers), drücken Sie kurz mit Hilfe einer aufgebogenen Büroklammer die Modustaste an der Vorderseite des Servers (diese Taste muss ungefähr drei Sekunden gedrückt bleiben bis die Status-LED weiß zu blinken beginnt; man muss sehr aufmerksam sein, weil sich der Moment leicht verpassen lässt).
- Laut Installationsassistenten kann der Startvorgang bis zu 15 Minuten dauern

Dienste die auf „Automatisch“ gestellt sein sollten:
Die Dienste finden Sie unter folgendem Punkt:
Komputer Verwalten Dienste und Anwendungen Dienste
Gehen Sie auf die jeweiligen - Dienste -> Eigenschaften -> Starttyp auf „Automatisch“

DHCP Client
DNS Client
IP Hilfsdienst
Konfiguration für Remotedesktop
Netzwerkverbindung
NLA (Network Location Awareness)
Remoteprozeduraufruf
RPC Endpunktzuordnung
RPC – Locator
Server
Sicherheitscenter
Sicherheitskontomanager


2.Wiederherstellung
- Der Wiederherstellungsprozess kann ca. eine Stunde dauern
- Es erscheint die Meldung: „Server wurde erfolgreich im Wiederherstellungsmodus gestartet“
- Nun stehen zwei Optionen zur Auswahl:
a)Serverwiederherstellung (empfohlen) – installiert nur das Betriebssystem neu, Daten bleiben erhaltenb)Werkswiederherstellung – setzt den Server in den Werkszustand zurück, Daten gehen verloren (diese Option wird gewählt, wenn die Partitionsdaten auf den anderen Speicherlaufwerken beschädigt sind oder man den Server verschenken oder verkaufen möchte)

WICHTIG:
- Bei der ersten Option müssen die Datenfestplatten im Server bleiben, damit die gespeicherten Daten wieder ins System eingebunden werden können
- Anschließend den Server wieder mit dem Router verbinden

3.Nach der Wiederherstellung
- Nach der Installation des HP Update1 ist es notwendig, die Connector-Software zu installieren
- Der Server signalisiert die Bereitschaft zur Installation durch Pulsieren aller drei LEDs (Netz/Netzwerkverbindung/Status)
- Während der Installationsroutine sucht die Connector-Software automatisch im Netzwerk nach dem Server
- Servername und Passwort können nun vergeben werden; Bitte diese Angaben notieren, weil es KEINE Möglichkeit gibt, sie abzulesen!


Mögliche Fehler und deren Ursachen

1 von 4:

- Virenprogramme/ Firewall ausschalten
- Inhalt der DVD (mit Recovery) auf den Rechner kopieren (z.B. auf den Desktop); auf dem Desktop einen Ordner „WHS Recovery“ erstellen-> den DVD-Inhalt in den Orner kopieren
- Anwendung „WHSRecovery.exe“ von der Festplatte starten

2 von 4:

- Netzwerk LED muss blau leuchten
- es darf nur ein Netzwerk aktiv sein mit DHCP (kein Heimnetzwerk mit mehreren Geräten)
- andere Netzwerkkarten deaktivieren (z.B. WLAN)
- Netzwerk-Kabel sollte nicht länger als drei Meter sein
- IP-Einstellungen in der Netzwerkkarte auf Automatisch stellen (Systemsteuerung-> Netzwerk- und Freigabecenter)
- PC im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern starten (beim PC-Einschalten die F8-Taste drücken)
- im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern erneut überprüfen, ob die Windows-Firewall deaktiviert wurde (Systemsteuerung-> Windows-Firewall-> Windows-Firewall ein- oder ausschalten)
- Bei Windows Vista/7: Netzwerkerkennung und Drucker-/Datei-Freigabe für öffentliche und private Netzwerke aktivieren (Systemsteuerung-> Netzwerk- und Freigabecenter-> Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern)

- DHCP erzwingen:
1. Erneut überprüfen, dass DHCP am PC aktiviert ist
2. Eingabeaufforderung (cmd) als Administrator ausführen
3. Befehl: "ipconfig /release"
4. Serverwiederherstellung beenden und neu starten
5. Sobald sich der Server im "Wartemodus" befindet erneut cmd als Administrator ausführen
6. Befehl: "ipconfig /renew"
7. Nach Abschluss der Wiederherstellung erneut: "ipconfig /release"
8. Nach dem Verbinden ins Heimnetzwerk (Router) erneut "ipconfig /renew"

- Feste IP-Adresse verwenden:
1. Adapter-Einstellungen der Netzwerkkarte öffnen (IPv4)
2. Feste IP-Adresse eintragen -> IP: 169.37.37.39 / Subnetz: 255.255.0.0
3. Wiederherstellungsprozess erneut starten
4. Nach erfolgreichem Abschluss die Netzwerkkarte wieder auf DHCP einstellen (vor dem Start der Connector-Installation)

3 von 4:

- Das TFTP-Icon muss in der Taskleiste angezeigt werden
-> 1. wenn der Transfer nicht startet:
- DHCP Modus prüfen
- Virenprogramme/Firewalls deaktivieren/deinstallieren
- Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern starten

-> 2. wenn Transfer startet, aber abbricht:
- DVD-Inhalt auf Festplatte kopieren
- Netzwerk-Kabel sollte nicht länger als 3 Meter sein
- Möglicherweise Netzwerkkabel wechseln
- Anderen PC testen
- Festplatte an einem anderen Gerät formatieren

-> 3. optional: TFTP-Patch in die Installation einbinden:
- Inhalt der DVD auf die lokale Festplatte kopieren
- Datei "tftp_patch.zip" entpacken
- Inhalt der ZIP-Datei in den Unterordner "PXE" einfügen
- Bereits vorhandene Dateien bei Aufforderung überschreiben

-> 4.optional: Erstellen einer Recovery-Protokolldatei:
- Auf einem USB-Stick eine leere Datei mit dem Namen "WHS_Restore.log" erstellen
- Nach dem Starten des Recovery-Modus den USB-Stick an einen beliebigen USB-Port am Server anschließen
- Bei Fehlermeldungen/Installationsabbrüchen den Stick entfernen
-> Ist die Datei weiterhin leer, so befand sich der Server nicht im Recovery-Modus
-> Sind Einträge vorhanden, so lässt sich der Fehler auf diese Weise nachvollziehen

4 von 4:

- Serverwiederherstellung nur mit der untersten Festplatte (Systemfestplatte) erneut starten (alle anderen Festplatten ausbauen)
- Festplatten am anderen PC auf Fehler überprüfen (Tools der Festplattenhersteller nutzen)
- Parallel zum HDD-Test Serverwiederherstellung komplett ohne Festplatten (unter Beachtung der vorausgegangen Schritte) erneut starten
1. Für Seagate Festplatten: http://www.seagate.com/www/de-de/suppor ... /seatools/
2. Weitere kostenfreie Alternativen:
- HD Tune: http://www.hdtune.com/download.html
- SpeedFan: http://www.almico.com/sfdownload.php (Festplattentest in der Registerkarte "S.M.A.R.T.")
- Drive Fitness Test (DFT): http://www.hitachigst.com/support/downloads/#DFT


Viel Erfolg,

bei mir hat es sofort geklappt. Wiederherstellung erst mal direkt am PC ohne Netzwerk und Hub oder Switch.

andykeller
Foren-Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 16. Mär 2013, 11:13
Wohnort: Gossau OST Schweiz

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von andykeller » 16. Mär 2013, 11:33

Hallo erstmals
besten Dank für Eure hilfreichen Erklärungen.
Hatte anfangs dieser Woche das Problem, dass sich meine Systemplatte durch einen Crash verabschiedet hat.
Also, anstelle der 1 TB Platte im Markt mit der Werbung " die Blöden etc.... " und eine WD Caviar Red mit 3 TB geholt und anhand Eurer Anleitung und im Abgleich mit der BD Anleitung installiert und den Server auf Wiederherstellung gestllt.
Aber nix ........ auch gar nix hat sich bewegt!!
Also..... den WHS an den Laptop ( Firewall und Virenschutz aufgehoben !! ) direkt angeschlossen und auf Wiederherstellung gesetzt. Programm meldet erfolgreich....... Server wird neu gestartet....... nach 24 Stunden immer noch nicht das erwünschte Blinken der Leuchtdioden.
Also das ganze von vorne..... diesmal mit auf Werkseinstellungen zurücksetzen ( Gottseidank hatte ich noch alle Daten vor Wochenfrist gesichert !! ) System meldet erfolgreich !!
WHS wieder ans Netzwerk gehängt und gewartet... gewartet........ und gewartet........... nix!! nach 26 Stunden habe ich dann mal die neue 3TB Platete ausgebaut und die 2. Paltte ( 2 TB ) als Systemnplatte in den ersten Slot geschoben........... neu aufgestartet........ und System meldet Erfolgreich!! also wieder ans netz damit und innert 15 Minuten haben die Leuchtdioden friedlich wie Begehrt aufgeblinkt............ Da fällt einem ja eine Bergstation vom Herzen.....!!
Ab mit der 3 TB Platte in den " bin doch nicht blöd Markt" und haufenweise Diskussionen...... nach langer Zeit ( 1 Stunde Diskussionen ) endlich das erwünschte Geld wieder in der Hand......
was lern ich daraus....... ich bin doch nicht blöd....... und geh s nächstemal direkt zu einem seriösen Händler

Gruss aus der Ostschweiz
Neu :
HP ProLiant Gen8 G2020T 1P 2 GB-U, nicht Hot-Plug-fähig, SATA, 150-Watt-Netzteil, MicroServer
1 Intel® Pentium® G2020T (2 Cores, 2,5 GHz, 3 MB, 35 W)
2 GB (1x2 GB) UDIMM
(1) Dynamic Smart Array B120i/ZM;
Als Festplatten sind 2 x 2TB WD Red verbaut.

alt :
HP Data Vaulth mit 2 x 2TB Caviar Red HD
Prozessor:Intel® Atom® Dualcore (1,6 GHz)
Hauptspeicher:2 GB PC2-6400 ungepuffert, DDR2 800 MHz
Speicherung:Standardmäßige 3,5"-SATA-Laufwerke
Client: Intel i5 2.8GHZ / RAM 8GB / 64 bit : Netzwerk Realtek PCI GBE

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21063
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Nobby1805 » 21. Mär 2013, 12:53

Was hat der Markt damit zu tun ?
Hast du gewollt die 3 TB-Platte gekauft oder wurde dir diese aufgeschwatzt obwohl du eine 2 TB haben wolltest ?
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Data_Vault_Fail
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 16. Dez 2013, 18:50

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Data_Vault_Fail » 16. Dez 2013, 18:58

Hallo,

jetzt hat es mich also auch erwischt. Systemplatte defekt....
Data Vault X312 mit 2x2 +2x1TB ausgebaut

Betriebssystem habe ich WIN7Prof 64 und XP Prof ausprobiert.

Habe die Serverwiederherstellungs DVD auf die Platte kopiert, mit und ohne Patch probiert, Resultat : Bei 3 von 4 stehengeblieben.
Ich habe die Festplatte neu gekauft, original verschweisst, ohne was dran zu machen, eingebaut.
Ist es möglich, dass man die Festplatte erst formatieren muss ?
Habe mir jetzt noch die Anleitung von meinem Vorposter ausgedruckt und werde das nochmal probieren.
Für weitere Hilfe wäre ich euch sehr dankbar !

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21063
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Nobby1805 » 16. Dez 2013, 20:45

Hast du den alten Connector auf dem Client vorher deinstalliert ?

PS nein, die Platte muss vorher nicht formatiert/partitioniert werden
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Data_Vault_Fail
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 16. Dez 2013, 18:50

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Data_Vault_Fail » 17. Dez 2013, 09:37

Hi,

ja, diese Connector Software war auf diesem Rechner nie installiert. (WIN7)
Habe mich imer mit dem Remote Desktop in den Server eingeloggt.

Data_Vault_Fail
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 16. Dez 2013, 18:50

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Data_Vault_Fail » 17. Dez 2013, 11:27

kleines Update...
Hab heute nochmal probiert und et voila, es funktionierte.
Serverwiederherstellung gewählt, Betriebssystem neu aufgespielt und den Connector neu installiert. Passt...
NUR !

Die Daten auf den Festplatten hat er nicht automatisch eingebunden, nun kann ich nur in der Konsole die Festplatten neu einbinden und dabei werden sie formatiert.
Die Dame bei HP wusste auch nicht weiter und möchte sich mit einem Kollegen besprechen und mir eine Email schicken.

Habt ihr eine Idee, ausser das ich mit nem SATA to USB Adapter alle Daten aus den Platten auslese und "zwischenparke" wobei ich nicht weiss wo, sind ja immerhin 2.5TB :shock:

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21063
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Nobby1805 » 17. Dez 2013, 15:37

Der Grund dafür könnte sein, dass er durch die verschiedenen Versuche nicht mehr auf die alte (stabile) Konfiguration zurückgreifen konnte :( und deshalb gar nichts von den Datenplatten wusset :(

Wie viele Platten hast du denn und wie groß sind diese ? Ich glaube schon, dass wir einen Weg finden ... wie voll war dein WHS denn und hattest du die Duplizierung aktiv oder nicht ?

Edit: Sehe gerade: 2x2TB und 2x 1TB ... macht also in Summe 6 TB ... dann bleiben nur noch die restlichen Fragen und: welches ist denn die Bootplatte 1TB oder 2 TB
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Data_Vault_Fail
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 16. Dez 2013, 18:50

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Data_Vault_Fail » 17. Dez 2013, 16:18

Hi Nobby,

die Duplizierung war aktiv.
Die Bootplatte war/ist eine 1 TB.
Der Server war wohl zu 95% voll.
Ich kopiere gerade Platte für Platte über einen SATA zu USB Anschluss auf den Server zurück... Schiff vorbereiten auf wahnsinnige Geschwindigkeit :roll:

Gibt es denn keine Möglichkeit, die Platte als USB oder an den aussenliegenden SATA Anschluss anzuschliessen und direkt zu kopieren ?
Bin ja froh, dass ich zumindest die Daten noch lesen kann. Leider ist diese ganze Prozedur sehr langwierig und hätte ich vorher gewusst was da mal auf mich zukommen kann, hätte ich eine andere Lösung genommen. Hinterher ist man aber immer schlauer... :nw

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21063
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Nobby1805 » 17. Dez 2013, 16:31

Ich hätte die Platten in den Server gesteckt, nicht über die Konsole hinzugegfügt, per Datenträgerverwaltung einen Laufwerksbuchstaben zugewiesen und dann lokal koipiert

Dann die Platte von der alles kopiert worden ist in den Pool aufgenommen und mit der nächsten Platte weiter gemacht
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Data_Vault_Fail
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 16. Dez 2013, 18:50

Re: HP Data Vault X312 - 2TB - Neu aufsetzen funktioniert ni

Beitrag von Data_Vault_Fail » 17. Dez 2013, 16:44

Hi Nobby,

DAS war der Hinweis des Tages....
das ich nicht selbst drauf gekommen bin :oops:

Vielen Dank.

Antworten