System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Hier kann gesichert und wiederhergestellt werden.
SebiF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 25. Mai 2012, 22:20
Wohnort: Duisburg

System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von SebiF » 25. Mai 2012, 23:10

Hallo und guten abend zusammen,

nachdem ich meinen H340 vor gut 2 Jahren nach einem Artikel in der c't angeschafft habe, bin ich diesem Forum "schon lesend" gefolgt und habe viele Infos erhalten.
Der H340 lief, nach einem zwischenzeitlichen Austausch des MB ("LAN controller failed) ganz gut.

Ausstattung: H340, System 1xWD10EADS + 1xWD10EADS + 1xWD20EARS (habe nebenbei noch von der EARS Problematik erfahren :-) )

Nun ist gestern "völlig überraschend" anscheinend die Systemfestplatte kaputt gegangen. Nach einem Neustart (Stromausfall) zeigen die beiden mittleren LEDS rot an, also gemäß errorcodes "Boot Device not found". Vom Hören her würde ich vermuten, das die Festplatte versucht mehrmals anzulaufen und dies immer abbricht. Auch am neu gekauften SATA USB Adaper am Laptop gleiches Verhalten. (DIe beiden Datenpoolplatten scheinen am USB Adapter "okay")

ERGO ist die System-FP wohl nicht mehr zu retten?!?

Nun habe ich im Forum schon 5-7 Stunde gesucht und gelesen....und muss leider zugeben das sich mir nun der Kopf ziemlich dreht. Irgendwie fehlt mir die Quintessenz meines Problems bzw. der möglichen Optionen.

Klar Platte ist (wohl) defekt.
Glücklicherweise habe ich am Vorabend noch ein externes Backup über die Server Console gefahren. Ich weiss nicht, ob es noch durchgelaufen ist. Kann ich die Vollständigkeit des Backups ohne WHS herausfinden?
Was kann denn im Worst Case an Daten verloren gegangen sei, gelesen habe ich ja bereits von den Client Sicherungen, aber was noch? Sollten die "Share-Daten" nicht so auf den 3 Platten verteilt sein, das bei dem jetzt aufgetretenen Ausfall nix fehlen sollte ?? Wie gesagt, von den "extrem wichtigen Dingen" wie Photos, Korrospondenz, Warenwirtschaft, Emails, habe ich (hoffentlich) eine funktionierende Sicherung.

Unabhängig von dem Defekt spiele ich schon mit dem Gedanken einen neuen Server mit WHS2011 anzuschaffen.

Meint Ihr vor diesem Hintergrund rentiert sich das ganze notwendige Gefummel um den HS340 wieder in Gang zu bekommen? Kann ich auch mit völlig neuer Platte die Anleitung: viewtopic.php?f=45&t=12924 benutzen und so alle Daten (auch auf den Datenplatten) wieder "wie vorher" ins System bekommen und nutzen?

Ich benötige wohl die usb_h340.zip Dateien, denke ich mal? Kann mir da jemand mit nem Link helfen? Bei goo habe ich auf die Schnelle nix gefunden, oder hab mittlerweile Tomaten auf den Augen.

Für eine kurze Einschätzung und einen Blick "auf das große Ganze" wäre ich Euch sehr dankbar.

Viele Grüße aus Duisburg
Sebastian
Acer H340 mit (nach Ausfall der WD10EADS) neuer Samsung F3 1TB System-FP, Datenpool: 1x WD10EADS + 1xWD20EARS, externe Hitachi 320GB und WD20EARX Backup-Platten
1x Hitachi 2TB als Reserve (für alle Fälle) ;-)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20937
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von Nobby1805 » 25. Mai 2012, 23:52

SebiF hat geschrieben:Glücklicherweise habe ich am Vorabend noch ein externes Backup über die Server Console gefahren. Ich weiss nicht, ob es noch durchgelaufen ist. Kann ich die Vollständigkeit des Backups ohne WHS herausfinden?
Die externe Sicherung ist ganz normal NTFS .. du kannst sie an jedes anderer Windows System hängen und auf die Daten zugreifen
Was kann denn im Worst Case an Daten verloren gegangen sei, gelesen habe ich ja bereits von den Client Sicherungen, aber was noch? Sollten die "Share-Daten" nicht so auf den 3 Platten verteilt sein, das bei dem jetzt aufgetretenen Ausfall nix fehlen sollte ?? Wie gesagt, von den "extrem wichtigen Dingen" wie Photos, Korrospondenz, Warenwirtschaft, Emails, habe ich (hoffentlich) eine funktionierende Sicherung.
Dann geht gar nichts verloren (Sicherung) ... auf den Poolplatten besteht für nicht duplizoierte Daten eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass diese auf der 1. HDD lagen und nicht mehr verfügbar sind
Ich benötige wohl die usb_h340.zip Dateien, denke ich mal? Kann mir da jemand mit nem Link helfen?
Warum? Bist du sicher, dass es nicht vorhanden ist ?


PS zu WHS2011 sage ich nichts, weil ich dieses System so lange wie möglich ignoriere ;)
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

SebiF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 25. Mai 2012, 22:20
Wohnort: Duisburg

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von SebiF » 26. Mai 2012, 00:39

Hallo Nobby1805,
danke für Deine schnelle Nachricht.
Mir raucht hier ordentlich die Birne, weil der Ausfall natürlich zum besch*** Zeitpunkt aufgetreten ist und ich eigentlich überhaupt keine Zeit habe die Kiste wieder in Gang zu bekommen, aber dringend gebraucht wird. Naja zum Glück ist Pfingsten und hab mir eben noch schnell ne Samsung F3 1TB bei Conrad in Essen geholt.
Die USB Dateien wollte ich gerne schon mal zur Hand haben, damit ich das Wieder-in-Gang-kriegen ohne weitere Hindernisse durchziehen kann. (Sicher ist sicher)

Naja, dann mal sehen was bei der externen Sicherung "übersehen" wurde und dann ab morgen fehlt ;-)
Ich dachte doch irgentwie, das da durch den DE etwas mehr Sicherheit wäre. Also in Zukunft vielleicht doch auf 2 externe FPs sichern, zumindest die "unwiederbringlichen" Dateien.

Dann entnehme ich deiner Aussage, das DU doch eher beim H340, zumindest aber beim WHS v1 bleiben würdest.

Also erstmal schnell wieder in Gang bekommen und dann mal in Ruhe sehen, bevor der Chipsatz wieder abraucht :-)

Geh morgen dran und melde mich dann mal wie es aussieht.

Viele Grüße,
Sebastian
Acer H340 mit (nach Ausfall der WD10EADS) neuer Samsung F3 1TB System-FP, Datenpool: 1x WD10EADS + 1xWD20EARS, externe Hitachi 320GB und WD20EARX Backup-Platten
1x Hitachi 2TB als Reserve (für alle Fälle) ;-)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20937
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von Nobby1805 » 26. Mai 2012, 09:50

SebiF hat geschrieben:Ich dachte doch irgentwie, das da durch den DE etwas mehr Sicherheit wäre.
wenn alles, auch die Clientsicherungen, auf dupliziert stehen kann jede beliebige Platte ausfallen ohne das Datenverlust entsteht
Also in Zukunft vielleicht doch auf 2 externe FPs sichern, zumindest die "unwiederbringlichen" Dateien.
das ist eine sehr gut Idee, denn wenn bei einer Sicherungsplatte während der Sicherung etwas passiert könnte alles weg sein :(
Dann entnehme ich deiner Aussage, das DU doch eher beim H340, zumindest aber beim WHS v1 bleiben würdest.
WHS v1: ja, H340: nein ...
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1162
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von JoachimL » 26. Mai 2012, 15:30

SebiF hat geschrieben:Klar Platte ist (wohl) defekt....
Unabhängig von dem Defekt spiele ich schon mit dem Gedanken einen neuen Server mit WHS2011 anzuschaffen.
Also eine neue Festplatte und neue Installation muss wohl sein, aber warum nicht WHS2011 auf dem H340? Wenn er im wesentlichen zum Speichern von Daten und für Backups verwendet wird dann reicht der H340 aus. Im Gegensatz zu Nobby bin ich sehr zufrieden damit.
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20937
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von Nobby1805 » 26. Mai 2012, 16:08

WHS2011 ist für analog zu Vista:ich ignoriere es einfach nachdem ich es einmal getestet habe ...irgendwie sehe ich einfach keine Vorteile aber etliche Nachteile
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

SebiF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 25. Mai 2012, 22:20
Wohnort: Duisburg

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von SebiF » 27. Mai 2012, 02:31

So, da bin ich mal wieder mit einem ersten Zwischenstand.

Nach einem ersten Schock darüber das die externe Backupplatte just bei dem entscheidenen letzten Backup voll war und das Backup somit in wichtigen Teilen nicht vollständig ist, sieht es nach dem Neuinstallieren anhand der super Anleitung von stappaf und einem ersten Blick ins neue System ganz gut aus.
Die nicht mitgesicherten Ordner liegen im wesentlichen unterhalb von Public und sind so erhalten geblieben. Puhhhhh!
DIe User habe ich wieder angelegt, während diese unglaubliche Update-Orgie durchlief.
Momentan läuft die Reparatur der Sicherungsdatenbank. Mal sehen wann der Vorgang fertig wird und wie das Endergebnis aussieht. Momentan wird noch "Sicherungsdienst wird nicht ausgeführt" angezeigt, ich denke mal das liegt aber an der laufenden Reparatur.
Dann könnt ihr mir noch die Daumen drücken das die Reinstallation des hMailServers auch klappt (SQL und Datenverzeichnis sind gesichert worden, die ini-Datei fehlt nun).
Der Rest ist dann wohl nur reine Fleissarbeit.

Da WHS v1 nun wohl wieder ans laufen kommt, warte ich noch erst einmal ab mit einem Update auf WHS2011. Mit neuer Hardware sehe ich auch mal was da so kommt. Der Acer gefällt mir mit seinem Design eigentlich ganz gut. Kennt Ihr ggf. Tipps zur Aufrüstung des H340. Wir scheint das da manchmal etwas Rechenpower fehlt, da wir Ihn mit einer Lexware ANwendung doch ganz gut auslasten. Gibt es da Erfahrungen was möglich ist oder sich lohnen würde?

Viele Grüße,
Sebastian
Acer H340 mit (nach Ausfall der WD10EADS) neuer Samsung F3 1TB System-FP, Datenpool: 1x WD10EADS + 1xWD20EARS, externe Hitachi 320GB und WD20EARX Backup-Platten
1x Hitachi 2TB als Reserve (für alle Fälle) ;-)

SebiF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 25. Mai 2012, 22:20
Wohnort: Duisburg

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von SebiF » 27. Mai 2012, 15:04

So, mal wieder ein kurzes Update / Problem:
Momentan lasse ich das letzte Backup der Sicherungsverzeichnisse der Backup-FP mit dem Server vergleichen (Totalcommander). Da das letzte Backup von WHS als unvollständig "bekannt" ist, ist das wohl der sicherste Weg an die Daten zu gelangen.
Wie sieht es mit dem vorletzten (vollständigen) Backup aus, kann man das dann "einfach Drüberbügeln", oder werden dann evtl. vorhandene neuere Dateien mit überschrieben?

Die andere Baustelle ist der Connector. Bei beiden Laptops bricht die Installation mit der Meldung "Dieser Vorgang kann derzeit nicht abgeschlossen werden." ab. Die Recherche im Forum hat mich in 3 Stunden nun auch nicht weiter gebracht.
Logs sind im Clienten nicht vorhanden. Die Ereignisanzeige gibt die Warnung 1794 "Server-ID wurde nicht gefunden..." aus. Nach einem Neustart des einen Clients erscheint der Text nun nicht mehr ->

Code: Alles auswählen

Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 1794 ) in ( HomeServer ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden. Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support. Ereignisinformationen: Die Ereignisprotokolldatei ist beschädigt..
HAt hier jemand noh einen Tipp für mich? Mir stehen hier die Haare zu Berge.

NAja wenigstens ist der Server wieder per RDP und anderweitig erreichbar, so das ich nun parallel EMail und LExware wieder installieren kann. Das momentan die Clientsicherung nicht funktioniert, damit kann ich (für jetzt) gut leben.

--
VIele Grüße,
Sebastian
Acer H340 mit (nach Ausfall der WD10EADS) neuer Samsung F3 1TB System-FP, Datenpool: 1x WD10EADS + 1xWD20EARS, externe Hitachi 320GB und WD20EARX Backup-Platten
1x Hitachi 2TB als Reserve (für alle Fälle) ;-)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20937
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von Nobby1805 » 27. Mai 2012, 16:10

Hast du den "alten" Connector vorher deinstalliert ?
Sind wirklich alle Updates gelaufen ... d.H. Stand ist PP3 und UR2 ?
Versuch doch einfach mal Discovery.exe auf dem Client aufzurufen ?
Wie startest du die Intsllatin ? mit <servername>:55000 im IE ?
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

SebiF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 25. Mai 2012, 22:20
Wohnort: Duisburg

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von SebiF » 28. Mai 2012, 00:04

Alle deine Tipps hatte ich schon umgesetzt. Hat leider nix geholfen.

ABER gerade hab ich die Lösung hier im Forum gefunden. IngoS schrieb in viewtopic.php?f=29&t=10990 das er neben "Programme" ein "Program Files" Verzeichnis auf dem Server (auf SYS C)angelegt hat mit einer Kopie des "Windows Home Server" Unterverzeichnisses aus "Programme".

ES FUNKTIONERT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dabei fällt mir ein, das mein WHS "vorher Englisch war" und nach dem Neuaufsetzen nun in Deutsch erscheint. Das war mir bisher garnicht so ins Auge gesprungen. Ist doch irgentwie komisch.

Nun hangel ich mich mal weiter zum nächsten Problem :shock:

Gerne wollte ich nun "als erstes" ein vollständiges Serverbackup durchlaufen lassen, aber meine Reserve-IDE FP ist wohl auch Schrott. Das Löschen alter Backups auf meiner bestehenden Backup-FP ist ja ein ganz schön langwiriges Unterfangen.....
Aber ich möchte nicht bis DI oder MI warten mit einem neuen voll-Backup mit neuer FP.

Werde nun das Add-in BDBB installieren um dann in Zukunft auch die Client-Backups mitzusichern.

--
Viele Grüße aus DU
Sebastian
Acer H340 mit (nach Ausfall der WD10EADS) neuer Samsung F3 1TB System-FP, Datenpool: 1x WD10EADS + 1xWD20EARS, externe Hitachi 320GB und WD20EARX Backup-Platten
1x Hitachi 2TB als Reserve (für alle Fälle) ;-)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20937
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von Nobby1805 » 28. Mai 2012, 09:02

Da hast du dann "Glück im Unglück" gehabt ... Sprachwechsel ist laut Microsoft nur bei einer vollständigen Neuinstallation unterstützt ... dazu gibt es mehrere Threads wo massive Problem beschrieben werden ...

Falls du Lust dazu hast wäre es sehr schön, wenn du den Sysinternals PROCMON auf deinem WHS installieren könntest und dann die Plattenzugriffe auf \program files\ loggen könntest ...
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

SebiF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 25. Mai 2012, 22:20
Wohnort: Duisburg

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von SebiF » 3. Jun 2012, 20:08

Hallo,
melde mich schon mal kurz. Bin leider zwischen Job, "zickigem" Server, auflaufenden Buchhaltungsarbeiten und Prüfungen für zwei Fortbildungen, wenig bis kaum zu meinem Problem mit dem Server gekommen.

Grundsätzlich ist mir schleierhaft warum der WHS nach der Reinstallation eigenständig von EN auf DE gewechselt hat.
Das Addin BDBB habe ich nun installiert, es scheint zu funktionieren. (In "Serverspeicher" ist der Prozentteil des Systems hochgeschnellt)
Allerdings habe ich (mit meiner neuen ext FP) noch kein vollständiges Server Backup hinbekommen. Das Backup endet jedesmal damit das die per RDP angezeigte Console "verschwindet/abstürzt". Die Backup tauchen nicht in der Übersicht auf. Daten sind aber auf der FP vorhanden. Der Abbruch erfolgt scheinbar immer an anderen Stellen (bei jedem Backup sind im Datumsordern wieder neue Dateien vorhanden/kopiert worden).
Den PROCmon habe ich mal kurz laufen lassen. Trotz start der Console aus dem "Programme" Verzeichnis wird das "Program FIles Verzeichnis genutzt. heute bei einem 2. Log habe ich mal den Programme ORdner ebenfalls überwachen lassen. Bei einem Client Backup wurde hier nur dieses Verzeichnis "benutzt". Logs siehe Anhang:
Logfile2.zip
(1.45 MiB) 92-mal heruntergeladen
Können die Backup-Probleme evtl auch mit der Sprachversion zusammen hängen?

Auch rödelt die Platte 0 stetig mit 2 bis 8MB/s, was mir auch neu erscheint. Ich hätte nun vermutet, das das dauernde rödeln von meiner EARS Platte 2 käme, die ist aber ziemlich ruhig. Überlege nun ob ich wirklich eine 3. Datenplatte reinstecke um denn noch die EARS leeren und danach jumpern zu können.

Die neue WD EARX (ext Backup neu) ist auch eine Advanced Format, aber laut WD HP gibt es die Jumper Lösung garnicht mehr. Daher habe ich diese an dem WIN7 Laptop meiner Frau formatiert.

Puh, da stolpert man (trotz tollem Forum hier) doch von Problem zu Problem.

Bin mir momentan unsicher ob ich erstmal mit dem Server nur das notwendigste mache und dann nach einer Datensicherung noch einmal das System neu aufsetzte oder ob sich die ganzen kleinen Probleme in Kleinarbeit ausmerzen lassen?
Kann man denn die Sprachversion in irgendeiner Art beeinflussen?

--
Viele Grüße vom immer grauer werdenden Sebi aus DU
Acer H340 mit (nach Ausfall der WD10EADS) neuer Samsung F3 1TB System-FP, Datenpool: 1x WD10EADS + 1xWD20EARS, externe Hitachi 320GB und WD20EARX Backup-Platten
1x Hitachi 2TB als Reserve (für alle Fälle) ;-)

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9886
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von larry » 3. Jun 2012, 22:00

Ich würde hier wie folgt vorgehen.
Über RDP am Server anmelden und dann über den Explorer manuell alle Daten auf die externen Festplatten kopieren. Die Sicherungen kannst du mit BDBB ebenfalls auf die externe Platte kopieren.
Wenn alle kopiert wurde den Server einmal komplett neu aufsetzen. Danach kannst du die Daten über den gleichen Weg wieder zurückkopieren.

Bei abweichenden Sprachversion weiß wohl leider niemand genau, an welchen Stellen das aufschlägt. Von daher können auch später noch irgendwelche Probleme auftreten. Daher macht es Sinn, etwas Zeit zu investieren und eine Neuinstallation durchzuführen. Nun dann kann man sicher sein, dass alles wieder passt.
Wenn ich mich recht entsinne wurden mal bei Mediamarkt englische Versionen des H340 verkauft, welche deutsche RestoreDVDs hatten. Sobald man dann den Server wiederherstellt kommt es zu diesem Sprachmix.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20937
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von Nobby1805 » 3. Jun 2012, 23:44

SebiF hat geschrieben:Allerdings habe ich (mit meiner neuen ext FP) noch kein vollständiges Server Backup hinbekommen. Das Backup endet jedesmal damit das die per RDP angezeigte Console "verschwindet/abstürzt".
über USB oder eSATA ? bekanntes Problem bei USB :( bei eSATA hilft ein Update für den Marvell-Controller
Auch rödelt die Platte 0 stetig mit 2 bis 8MB/s, was mir auch neu erscheint.
das könnnte die notwendige Neu-Indizierung sein
Bin mir momentan unsicher ob ich erstmal mit dem Server nur das notwendigste mache und dann nach einer Datensicherung noch einmal das System neu aufsetzte oder ob sich die ganzen kleinen Probleme in Kleinarbeit ausmerzen lassen?
Kann man denn die Sprachversion in irgendeiner Art beeinflussen?
da schließe ich mich den Aussagen von Larry an
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

SebiF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 25. Mai 2012, 22:20
Wohnort: Duisburg

Re: System-FP ganz defekt - Entscheidungshilfe wird benötigt

Beitrag von SebiF » 4. Jun 2012, 00:25

Hallo und danke für Eure Antworten.

Na dann ratet mal wo ich den H340 gekauft habe........
Ich stelle mir in solchen Situationen gerne so eine schöne Comic Sprechblase mit Faust, Totenkopf und vielen Ausrufezeichen vor!!!!!!!!!!!!!!

Dann liegen die Backupprobleme wohl an der schönen neuen 2TB Platte, mit den 320GB hat es immer supi funktioniert. Leider kann ich die neue SATA FP momentan nur über USB anhängen, da die schöne Dockingstation nur IDE Platten an den eSATA hängt, SATA Platten aber nicht. Aber auch das läßt sich ja gerade biegen.
Ist es besser die Platten für das von Larry angesprochene BAckup extern anzustecken oder über den leeren 4. EInschub im Server? Macht das einen Unterschied?

Naja dann werde ich für die Server-Neuinstallation wohl bald mal Urlaub einreichen und bis daher mit dem abgespeckten Halbserver vorlieb nehmen.
Acer H340 mit (nach Ausfall der WD10EADS) neuer Samsung F3 1TB System-FP, Datenpool: 1x WD10EADS + 1xWD20EARS, externe Hitachi 320GB und WD20EARX Backup-Platten
1x Hitachi 2TB als Reserve (für alle Fälle) ;-)

Antworten