Problem nach veränderten Partitionen

Hier kann gesichert und wiederhergestellt werden.
Antworten
talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von talla6 » 11. Sep 2019, 09:05

Hallo zusammen.
die letzten Jahre lief mein WHS HP DataVault eigentlich problemlos. Zuletzt wurde allerdings immer wieder vor einem vollen LW C:\ gewarnt. Die 20GB waren erschöpft (Grund weiß ich heute: Dropbox wurde von WHS V1 zwar nicht mehr unterstützt, spielte dennoch im Hintergrund jedes Update auf die Platte :oops: )
Also habe ich mit "MiniTool Partition Wizard" halt 5GB von der anderen Partition schenken wollen und los ging der Schlamassel :cry:

Ich habe dann versucht alles wieder auf den früheren Zustand zurückzudrehen mittels dem Partition Wizard. Der jetzige Zustand sieht so aus - die Daten scheinbar noch da, aber die Erweiterung der ersten Platte kann scheinbar nicht mehr eingebunden werden?
Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (22.49 KiB) 473 mal betrachtet
In der Ereignisanzeige finde ich wiederkehrende diese Fehler:
Unbenannt2.PNG
Unbenannt2.PNG (6.23 KiB) 473 mal betrachtet
Auch eine Wiederherstellung mittels WHSRecovery scheitert bei Schritt 3 von 4! Habt ihr Tipps?
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20953
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von Nobby1805 » 11. Sep 2019, 12:55

Das wird nicht einfach, aber das kriegen wir schon hin.
Lass als Erstes mal mein Tool WHSDisks laufen und poste den davon erzeugten Logfile
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von talla6 » 11. Sep 2019, 13:03

Danke Nobby, dass Du mal mit schauen hilfst.

Vorweg: Die Daten sind halbwegs egal. Die ein oder andere Sicherung des Win8 Desktops wollte ich aber eigentlich demnächst zurückspielen.
D.h. der Aufwand sollte sich bestenfalls in Grenzen halten, aber aktuell könnte ich den WHS noch nicht mal mehr herstellen oder zurücksetzen.

Hier der Log. Man sieht da auch, dass für die eine Partition jetzt plötzlich ein LW Buchstabe vergeben wurde, im Gegensatz zu dem von mir unten gesposteten Bild, da war das noch nicht. Das hat das System jetzt so entschieden. Die Konsole läuft dennoch nicht.
WHSDisks V3.14.6941.41398 11.09.2019 12:59:43

Auflistung der gefundenen Volumes
C:\ DeviceID = \\?\Volume{4034d3e6-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\, DriveLetter = C:, DiskID = BBF5E899 SerialNumber = EF44F7D0, Capacity = 21.476.171.776, Free = 10.310.590.464
E:\ DeviceID = \\?\Volume{101608fb-d35b-11e9-a7c6-806e6f6e6963}\, DriveLetter = E:, DiskID = BBF5E899 SerialNumber = C2D4B530, Capacity = 1.978.920.112.128, Free = 958.396.907.520
D:\ DeviceID = \\?\Volume{4034d3e7-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\, DriveLetter = D:, DiskID = 0F53E1D8 SerialNumber = 4C5CC4D8, Capacity = 2.000.396.742.656, Free = 30.993.924.096

Auflistung der gefundenen DiskDrives
\\.\PHYSICALDRIVE0, Index =0, 2 Partitionen, Signatur = BBF5E899 SCSI ATA WDC WD20EFRX-68E SCSI Disk Device
\\.\PHYSICALDRIVE1, Index =1, 1 Partitionen, Signatur = 0F53E1D8 SCSI ATA WDC WD20EFRX-68E SCSI Disk Device

Auflistung der gefundenen Partitions
0:0 Size = 21.476.173.824 StartingOffset = 32.256
0:1 Size = 1.978.920.115.200 StartingOffset = 21.476.206.080
1:0 Size = 2.000.396.746.752 StartingOffset = 1.048.576

Kombinierte Volume/Disk Information
C:\ \\?\Volume{4034d3e6-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\ BBF5E899 21.476.171.776 \\.\PHYSICALDRIVE0 0 21.476.173.824 32.256
E:\ \\?\Volume{101608fb-d35b-11e9-a7c6-806e6f6e6963}\ BBF5E899 1.978.920.112.128 \\.\PHYSICALDRIVE0 0 1.978.920.115.200 21.476.206.080
D:\ \\?\Volume{4034d3e7-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\ 0F53E1D8 2.000.396.742.656 \\.\PHYSICALDRIVE1 1 2.000.396.746.752 1.048.576

Kein WHS-Backup definiert

3 Einträge bei Updates
KB978133, KB979453, KB981089
alle verfügbaren Updates sind installiert

Registrywerte des DriveExtenders
SecondaryVolumes = 3e1dce2a-941c-4acf-80dd-5a51d700cae0
5b2f126f-374d-4bf4-b53f-39e45604a4a1
VolumeGuidMountPoints = 3e1dce2a-941c-4acf-80dd-5a51d700cae0 = D:\
5b2f126f-374d-4bf4-b53f-39e45604a4a1 = c:\fs\13
IncludedDirectories =\folders\{00008086-058D-4C89-AB57-A7F909A47AB4}\
\folders\{1618D36B-F4E7-4360-B070-A32070519DC9}\
\folders\{378AE094-F4CA-4D9B-BDA5-649D6F738276}\
\folders\{6F8B59FA-07A0-46D2-B10C-034EA1B39AB0}\
\folders\{88929185-7F43-4470-9F49-EEF410C7790D}\
\shares\Benutzer\JH\
\shares\Benutzer\Micha Schlund\
\shares\Benutzer\primaperla\
\shares\Down-Up-Loads\
\shares\Fotos\
\shares\JH_Fernshare\
\shares\Mac\
\shares\Musik\
\shares\MusikSysteme.de\
\shares\Öffentlich\
\shares\Software\
\shares\TV-Aufzeichnungen\
\shares\Videos\
IncludedDirectoriesDuplication =2:34
2:34
DuplicatableExtensions = *.*
ExtensionsForDuplication = *.*
MigratableExtensions = *.*
ExcludedDirectories = \DE\|\RECYCLER\
ExcludedExtensions = *.DETemp
DirectoryWatchEnabled = 1
PrimaryFreeSpaceBuffer = 2048
DupMode = 1
ServiceLogLocation = C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Microsoft\Windows Home Server\logs
ServiceTraceListener = q_de.log
TraceLevelCore = 3
TraceLevelMigration = 3
TraceLevelRebalance = 3
TraceLevelRepair = 3
TraceLevelService = 3
MigrationDisabled = 0
SecondaryFreeSpaceBuffer = 20480 (20k)
SecondaryFreeSpaceBufferLow = 14336 (14k)

Registrywerte des DEFilter
SecondaryVolumes = 3e1dce2a-941c-4acf-80dd-5a51d700cae0
5b2f126f-374d-4bf4-b53f-39e45604a4a1
IncludedDirectories =2:34
2:34
2:34
2:34
2:34
--> IncludedDirectories ist inkonsistent
MigratableExtensions = *.*
ExcludedDirectories = \DE\|\RECYCLER\
ExcludedExtensions = *.DETemp
SecondaryFreeSpaceBuffer = 20480 (20k)
SecondaryFreeSpaceBufferLow = 14336 (14k)
Type = 2
Start = 0
ErrorControl = 1
Tag = 4
ImagePath = system32\DRIVERS\DEfilter.sys
DisplayName = DEfilter
Group = FSFilter Continuous Backup
DependOnService = FltMgr
DependOnGroup =
Description = DriveExtender Filter Driver
DebugFlags = 0


Liste der Disks
82f3207d-0000-0000-0000-000000000000
bbf5e899-0000-0000-0000-000000000000

Liste der Volumes
093e8b6d-c4e1-4cf1-8210-b41ea0be9f59 bbf5e899-0000-0000-0000-000000000000
3e1dce2a-941c-4acf-80dd-5a51d700cae0 bbf5e899-0000-0000-0000-000000000000
5b2f126f-374d-4bf4-b53f-39e45604a4a1 82f3207d-0000-0000-0000-000000000000

Disk1 bbf5e899-0000-0000-0000-000000000000
SystemName = bbf5e899-0000-0000-0000-000000000000
FriendlyName = System disk
DevicePath = \\?\PhysicalDrive0
ManufactureName = WD20EFRX-0 SCSI Disk Device
InstanceID = \\?\scsi#disk&ven_ata&prod_wdc_wd20efrx-68e&rev_0a80#4&2636fa49&0&000000#{53f56307-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b}
BusType = SATA
Size = 2000398934016
ReadOnly = 1
ObjectID = 12
QRole = 1
External = 0
Signatur der Platte = BBF5E899
Volume1 093e8b6d-c4e1-4cf1-8210-b41ea0be9f59
QSM_VolumeID = 093E8B6D-C4E1-4CF1-8210-B41EA0BE9F59
FriendlyName = SYS
MountPoint = C:\
VolumeType = 3
IsPrimary = nicht angegeben
SystemName = \\?\Volume{4034d3e6-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\
DevicePath = \\?\Volume{4034d3e6-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\
Size = 57272592384
SnapPeriod = 0
ObjectID = 0
QRole = nicht angegeben
ReadOnly = 1
1048576 = 21483225088
--> Size mismatch, Soll = 21476173824
--> StartingOffset mismatch, soll Schlüssel= 32256 mit dem Wert = 21476173824
Volume2 3e1dce2a-941c-4acf-80dd-5a51d700cae0
QSM_VolumeID = 5B2F126F-374D-4BF4-B53F-39E45604A4A1
--> QSM_VolumeID ungleich ID in registry
DEguid = 5B2F126F-374D-4BF4-B53F-39E45604A4A1
DEguid = 16E9092D-D482-11E9-8387-00262D0451EE
--> DEguid ungleich ID in registry
FriendlyName = Primary Volume
MountPoint = D:\
VolumeType = 8
IsPrimary = 1
SystemName = \\?\Volume{84a41a3b-96c3-11e4-bda5-00262d0451ee}\
DevicePath = \\?\Volume{84a41a3b-96c3-11e4-bda5-00262d0451ee}\
Size = 1943123696640
SnapPeriod = 0
ObjectID = 14
QRole = nicht angegeben
ReadOnly = nicht angegeben
21484273664 = 1978912473088
--> MountPoint GUID ungleich DevicePath:\\?\Volume{4034d3e7-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\|\\?\Volume{84a41a3b-96c3-11e4-bda5-00262d0451ee}\
--> Size mismatch, Soll = 2000396746752
--> StartingOffset mismatch, soll Schlüssel= 1048576 mit dem Wert = 2000396746752

Disk2 82f3207d-0000-0000-0000-000000000000
SystemName = 0f53e1d8-0000-0000-0000-000000000000
FriendlyName = Unknown disk
DevicePath = \\?\PhysicalDrive1
ManufactureName = WD20EFRX-1 SCSI Disk Device
InstanceID = \\?\scsi#disk&ven_ata&prod_wdc_wd20efrx-68e&rev_0a80#4&2636fa49&0&001000#{53f56307-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b}
BusType = SATA
Size = 2000398934016
ReadOnly = nicht angegeben
ObjectID = 38
QRole = 2
External = 0
Signatur der Platte = 0F53E1D8
Volume1 5b2f126f-374d-4bf4-b53f-39e45604a4a1
QSM_VolumeID = 5B2F126F-374D-4BF4-B53F-39E45604A4A1
DEguid = 5B2F126F-374D-4BF4-B53F-39E45604A4A1
DEguid = 16E9092D-D482-11E9-8387-00262D0451EE
FriendlyName = DE Secondary Volume
MountPoint = c:\fs\13\
VolumeType = 16
IsPrimary = nicht angegeben
SystemName = \\?\Volume{4034d3e7-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\
DevicePath = \\?\Volume{4034d3e7-96a1-11e4-979b-806e6f6e6963}\
Size = 2000388063744
SnapPeriod = 0
ObjectID = 39
QRole = 2
ReadOnly = nicht angegeben
1048576 = 2000396746752
--> MountPoint nicht auf dem System gefunden, evt. Laufwerksbuchstabe vergeben


Die folgenden Zeilen sind die wichtigsten Werte im CSV-Format für einen Excel-Import
bbf5e899-0000-0000-0000-000000000000;bbf5e899-0000-0000-0000-000000000000;System disk;\\?\PhysicalDrive0; 1; 12; 1;093e8b6d-c4e1-4cf1-8210-b41ea0be9f59;SYS;C:\; 3;-; 0;-; 1;
;;;;;;;3e1dce2a-941c-4acf-80dd-5a51d700cae0;Primary Volume;D:\; 8; 1; 14;-;-;
82f3207d-0000-0000-0000-000000000000;0f53e1d8-0000-0000-0000-000000000000;Unknown disk ;\\?\PhysicalDrive1;-; 38; 2;5b2f126f-374d-4bf4-b53f-39e45604a4a1;DE Secondary Volume;c:\fs\13\; 16;-; 39; 2;-;
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20953
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von Nobby1805 » 11. Sep 2019, 16:00

Wenn der Inhalt egal ist würde ich auf jeden Fall den WHS neu aufsetzen.
Was hat denn dabei nicht geklappt? Hattest du Option 1 oder 2 gewählt? In diesem Fall musst du 2 (Werkseibstellungen) nehmen.
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von talla6 » 12. Sep 2019, 08:35

EGAL ist der Inhalt nicht. Die ein oder andere Sicherung ist wichtig und da auf den Partitionen noch nix weiter neu geschrieben worden ist, dachte ich, es sei "nur" die Partitionstabelle beschädigt? Wie siehst Du das?

Zum Rücksetzen/Wiederherstellen bin ich ja gar nicht gekommen: Ich starte WHSRecovery von der CD und bei Schritt 3 (von 4) bricht es ab. ICh komme also gar nicht erst zu einem Optionen-Menü!

VG, JH
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20953
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von Nobby1805 » 12. Sep 2019, 09:54

talla6 hat geschrieben:
12. Sep 2019, 08:35
Zum Rücksetzen/Wiederherstellen bin ich ja gar nicht gekommen: Ich starte WHSRecovery von der CD und bei Schritt 3 (von 4) bricht es ab. ICh komme also gar nicht erst zu einem Optionen-Menü!
So ganz weiß ich nicht was dui meinst … du schreibst von WHSRecovery .. ich meine die Homeserver-Wiederherstellung, und da keine ich keinen Schritt 3 (von 4) :nw

Aber egal … dann halt die mühsame Methode um die Daten zu behalten (hope so) … wenn du etwas nicht verstehst, dann frage lieber nach, bevor du etwas falsch machst, es kann ja immer auch sein, dass ich einen Tippfehler gemacht habe ;)

Wenn du demnächst noch einmal einen Log on WHSDisks erzeugst, dann poste bitte direkt die Datei … das ist für mich einfacher zu bearbeiten

Schau bitte als erstes, ob es im Verzeichnis c:\fs\ Inhalt gibt. Es müsste dort ein Eintrag "13" existieren, der ein Verweis auf die 2. Platte ist
Dann rufe die Datenträgerverwaltung auf und entferne den Laufwerksbuchstaben E für die 2. Platte. Wenn es für diese Platte dort einen Verweis auf c:\fs\13 gibt dann ist das OK, wenn dieser nicht existiert dann lege ihn bitte an

Dann musst du den Registry-Editor aufrufen
unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Home Server\Storage Manager\Volumes\093e8b6d-c4e1-4cf1-8210-b41ea0be9f59 müsste es eine Schlüssel Size geben der den Wert 57272592384 hat, den musst du auf 21476173824 ändern.
unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Home Server\Storage Manager\Volumes\093e8b6d-c4e1-4cf1-8210-b41ea0be9f59\bbf5e899-0000-0000-0000-000000000000 sollte ein Schlüssel mit dem Namen 1048576 und dem Wert 21483225088 existieren, den Namen bitte auf 32256 und den Wert auf 21476173824 ändern.

Danach bitte booten und dann einen neuen WHSDisks-Log erzeugen und posten … das war erst der erste von vielen notwendigen Schritten … ich schrieb ja, es ist kompliziert
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von talla6 » 12. Sep 2019, 17:16

Nobby1805 hat geschrieben:
12. Sep 2019, 09:54
So ganz weiß ich nicht was dui meinst … du schreibst von WHSRecovery .. ich meine die Homeserver-Wiederherstellung, und da keine ich keinen Schritt 3 (von 4) :nw
Dieses Fenster dürfte ja jeder kennen.
WHSREcovery1.PNG
WHSREcovery1.PNG (13.12 KiB) 327 mal betrachtet
sieht bei mir dann nach 5-6 Minuten so aus und hier gehts nicht weiter:
WHSREcovery3.PNG
WHSREcovery3.PNG (13.33 KiB) 327 mal betrachtet
Daher: kein Wiederherstellen / Rücksetzen derzeit möglich. Ich arbeite mich sofort durch die Anleitung. Danke schonmal. Wir schaffen das ;-)
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von talla6 » 12. Sep 2019, 17:37

Nobby1805 hat geschrieben:
12. Sep 2019, 09:54
Danach bitte booten und dann einen neuen WHSDisks-Log erzeugen und posten … das war erst der erste von vielen notwendigen Schritten … ich schrieb ja, es ist kompliziert
A) Nicht wenn Du weiterhin so super Erklärungen zum todo lieferst ;-)
B) Datei hängt an.
WHSDisks.log
(9.25 KiB) 5-mal heruntergeladen
C) Schlüsselgrößen geändert bzw. umbenannt wie gewünscht. LW in der Datenträgerverwaltung gelöscht. C:\fs\13 war vorhanden.

Erbitte weitere Instruktionen :P
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20953
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von Nobby1805 » 12. Sep 2019, 22:14

talla6 hat geschrieben:
12. Sep 2019, 17:16
Dieses Fenster dürfte ja jeder kennen.
WHSREcovery1.PNG
jeder, der einen HP-Homeserver hat … beim Acer sieht das ganz anders aus ;) aber du hast den Server in der Recovery-Modus gesetzt ? (keine Ahnung wie das beim HP gemacht wird, beim Acer muss während des Starts hinten ein Taste gedrückt werden)
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20953
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von Nobby1805 » 12. Sep 2019, 22:24

Hm, da passt etwas nicht … vermutlich habe ich etwas verwechselt

Also noch einmal in die Datenträgerverwaltung
Bei der ersten Platte siehst du 2 Partitionen, die erste ist 20 GB groß und hat den LW-Buchstaben C, die zweite belegt den Rest und ist 2 TB-20 GB groß und hat den Laufwerksbuchstaben D, beide haben KEINEN weiteren Eintrag für einen Laufwerkspfad
Bei der 2. Platte gibt es 1 Partition von 2 TB, diese hat KEINEN LW-Buchstaben und den Laufwerkspfad C:\fs\13

Sorry, keine Ahnung warum ich das verwechselt habe

Danach wieder booten und einen neuen Log erstellen und posten
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von talla6 » 13. Sep 2019, 11:46

HP-Wiederherstellungsmode = beim Start vorne nen Microswitch kurz drücken, am violetten blinken der Diode zu erkennen. Hab ich gemacht soweit, aber dann immer der Abbruch....
Nobby1805 hat geschrieben:
12. Sep 2019, 22:24
Hm, da passt etwas nicht … vermutlich habe ich etwas verwechselt

Also noch einmal in die Datenträgerverwaltung
Bei der ersten Platte siehst du 2 Partitionen, die erste ist 20 GB groß und hat den LW-Buchstaben C, die zweite belegt den Rest und ist 2 TB-20 GB groß und hat den Laufwerksbuchstaben D, beide haben KEINEN weiteren Eintrag für einen Laufwerkspfad
Bei der 2. Platte gibt es 1 Partition von 2 TB, diese hat KEINEN LW-Buchstaben und den Laufwerkspfad C:\fs\13
Der Stand der Dinge ist so (und zu 95% glaube ich, dass das vor meiner depperten "Umstellung" optisch auch so aussah. Freund mit ganz ähnlichem Aufbau zu Hause hats grad auch bestätigt):
Screenshot 2019-09-13 09.42.02.png
Screenshot 2019-09-13 09.42.02.png (22.06 KiB) 212 mal betrachtet
Also alles so wie Du es zuerst geschrieben hast. Ansonsten verstehe ich das auch nicht:
Nobby1805 hat geschrieben:
12. Sep 2019, 22:24
Bei der 2. Platte gibt es 1 Partition von 2 TB, diese hat KEINEN LW-Buchstaben und den Laufwerkspfad C:\fs\13
Wenn eine Platte KEINEN LW Buchstaben hat, wie soll sie dann C:\fs\13 beinhalten :nw ?

So oder so: rein optisch stimmt das mit dem Screenshot jetzt schon wieder exakt so wie vor meinem "Eingriff":
C:/ = Systempartition von Platte 1, mit erweiterter Partition ohne LW BS,
D:/ = Datenpartition von Platte 2, volle 2 TB mit LW BS

Das System scheint den Startpunkt ("Einhäng-Punkt") für die erweiterte Partition auf Platte 1 vergessen zu haben und kanns deswegen nicht nutzen?
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20953
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von Nobby1805 » 13. Sep 2019, 12:09

Nein, das ist falsch.

Die erste Platte MUSS die Partitionen C und D enthalten , die 2. Platte SOLLTE keinen Buchstaben haben und MUSS die Partition auf c:\fs\ verlinken... in deinem Fall auf c:\fs\13
Dateianhänge
WHS 2 Platten-Partitionen.JPG
WHS 2 Platten-Partitionen.JPG (28.31 KiB) 209 mal betrachtet
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20953
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von Nobby1805 » 13. Sep 2019, 12:17

Ich vermute, dass die HP-Wiederherstellungssoftware abbricht weil auf der Bootplatte eine Partitionstabelle gefunden wird, die nicht dem erwartete Standard entspricht … wenn man beim Acer einen Grafikkarte dran hat dann kann man in solchen Fällen das auch sehen wie er alle Platten untersucht und alle als nicht geeignet ablehnt

Zu LW-Buchstaben und -pfaden … Man kann die Partitionen entweder über LW-Buchstaben oder -Pfade ansprechen (man kann sogar beides verwenden) … die Pfade verlinkt die Partition in ein Verzeichnis. Und beim WHS v1 ist es so, dass die 1. Platte C: und D: verwendet und alle weiteren Platten des Storagepools keinen Buchstaben erhalten und in c:\fs\nn verlinkt sind. nn wird bei jedem Hinzufügen einer Platte zum Pool hochgezählt
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von talla6 » 13. Sep 2019, 13:30

ok, werde ich dann checken und feedback geben. Fakt ist: so war es nie. Aber ich folge gerne - Du hast mehr Ahnung als ich.
Buchstaben etc. kriege ich hin. Wie aber checke ich ob Datenträger 1 (Platte 2) auf c:\fs\13 verlinkt? Also wie spreche ich die Platte an ohne LW Buchstaben?

Aktuell ist dieser Eintrag dort nicht vorhanden. Stattdessen aber auf C:\ - wie ich ganz oben bereits geantwortet habe.
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20953
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem nach veränderten Partitionen

Beitrag von Nobby1805 » 13. Sep 2019, 16:13

talla6 hat geschrieben:
13. Sep 2019, 13:30
ok, werde ich dann checken und feedback geben. Fakt ist: so war es nie.
Dann schau dir mal alte Screenshots von dir an … da war es genau so :mrgreen:

Buchstaben etc. kriege ich hin. Wie aber checke ich ob Datenträger 1 (Platte 2) auf c:\fs\13 verlinkt? Also wie spreche ich die Platte an ohne LW Buchstaben?
du gehst im Explorer auf c:\fs\ und klickst dich dann langsam tiefer
verlinkte Platte.JPG
verlinkte Platte.JPG (28.24 KiB) 168 mal betrachtet
Aktuell ist dieser Eintrag dort nicht vorhanden. Stattdessen aber auf C:\ - wie ich ganz oben bereits geantwortet habe.
Wo? Screenshot hilft ...
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten