HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Alles rund um den Energieverbrauch des Windows Home Servers und der Hardware
Antworten
gutberle
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 31. Dez 2014, 13:58

HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Beitrag von gutberle » 31. Dez 2014, 14:30

Hallo Leute,

dies ist mein erster Post hier und obwohl ich schon ziemlich viele Infos hier im Forum rund um mein Problem gefunden habe, würde ich Euch doch gerne mein Problem vorstellen und fragen, ob DIESES Verhalten bekannt ist.

Ich habe in meinem SOHO einen HPx312 mit insgesamt 4 Platten mit 6TB laufen, alle 10 Clients sind belegt. Auf dem WHS läuft außer den Backups nur noch WSUS 3.0 und CopSSH.

Seit jeher verliert der WHS regelmäßig alle paar Tage den Kontakt zur Außenwelt, wobei alle LEDs leuchten, also kein Standby/Hibernate. Er läßt sich nicht pingen und es werden keine Backups gemacht (logisch), das Web-GUI ist nicht erreichbar, kein RDP, kein SSH, ABER ... per Telnet auf den PowerOff Port komme ich rauf!!! Allerdings kann ich die in PowerOff hinterlegte Aktion (Sofortiger Reboot mit Force Close) nicht ausführen, "Doit" meldet sich prompt zurück, aber es wird kein Reboot ausgeführt. - Das Eventlog zeigt grad gar nichs auffälliges und BlueScreenView findet auch keine MiniDumps..

Ich habe leider (noch) keinen VGA/PS2 Adapter installiert und kann nur raten, was da los ist. Also habe ich mir ein CMD Skript geschrieben, das alle Stunde sequentiell mehrere meiner Server pingt und wenn keiner erreichbar ist, erst versucht, über netsh den LAN Adapter zu deaktivieren und dann wieder zu reaktivieren und wenn danach das pingen immer noch nicht geht, einen reboot über shutdown.exe macht. Alles wird protokolliert und die Logs lasse ich mir nach dem letzten Versuch des Tages über blat.exe per mail zuschicken.

Das lustige ist, dass seitdem kein einziger Absturz mehr aufgetreten ist, das regelmäßige pingen selbst also offenbar "heilsam" ist. Das ist aber natürlich nur wenig befriedigend, zumal ich den WHS auch nicht so gerne 24/7 am Laufen halten möchte, das jetzt aber selbst erzwinge.

Deshalb meine Frage an Euch: Hat einer von Euch solch ein Verhalten schon einmal erlebt und vielleicht einen Tipp, wie ich dem Problem auf den Grund gehen kann?

P.S. Der Vollständigkeit halber, auch wenn ich im Moment keine Verbindung erkennen kann: Alle drei WOL Optionen im NIC sind aktiviert (Computer kann NIC auschalten, NIC kann Computer aus Standby wecken, Nur "Verwaltungsstationen" können Computer wecken). Setze ich den WHS in Standby Modus, kann ich ihn sofort per Magic Packet wecken. HIbernate ist per Default nicht aktiviert?

Ich wäre über jeden Hinweis dankbar.

Gruß,
Ingmar

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21063
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Beitrag von Nobby1805 » 31. Dez 2014, 15:16

Ändere das Script doch mal dahin, dass nur der Status der NIC protokolliert wird ... mein Bauch meint es könnte mit der Abschaltung der NIC zum Energiesparen zusammenhängen
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

gutberle
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 31. Dez 2014, 13:58

Re: HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Beitrag von gutberle » 2. Jan 2015, 09:59

@Nobby1805,
sorry, aber hier stehe ich ein wenig auf dem Schlauch, was den "richtigen" oder "besten" Befehl zum Anzeigen des NIC Status angeht. Wenn ich in einer RDP Sitzung "netsh interface show interface" ausführe, dann kommt...
Verw.-status Status Typ Schnittstellenname
-------------------------------------------------------------------------
Aktiviert Nicht erreichbar Dediziert LAN-Verbindung
Aktiviert Nicht erreichbar Intern Intern
Aktiviert Nicht erreichbar Loopback Loopback
Immerhin zeigt der WinSrv 2003 anders als WinXP bei Status überhaupt etwas an, aber "Nicht erreichbar"? - Klar ist das LAN Interface erreichbar, ich bin doch per RDP drauf???
Hast Du vielleicht einen Tipp für mich, wie ich den Status am besten abfrage?

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21063
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Beitrag von Nobby1805 » 2. Jan 2015, 11:32

Versuche mal ...
C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator>netsh interface ip show config

Konfiguration der Schnittstelle ""LAN-Verbindung""
DHCP aktiviert: Nein
IP-Adresse: 192.168.1.41
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.1.1
Gatewaymetrik: 1
Schnittstellenmetrik: 0
Statisch konfigurierte DNS-Server: 192.168.1.1
Statisch konfigurierte WINS-Server: Keine
Mit welchem Suffix registrieren: Nur primäres
Das "Nicht erreichbar" beim anderen Kommando kommt bei mir auch ... keine Ahnung worauf sich das genau bezieht :(
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

XMottek
Foren-Einsteiger
Beiträge: 23
Registriert: 22. Feb 2013, 10:38

Re: HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Beitrag von XMottek » 5. Jan 2015, 11:54

Genau das gleiche Problem habe ich auch! Ein paar Tage läuft der HP HP ein einwandfrei, dann hängt er sich ohne jeden ersichtlichen Grund auf. Allerdings habe ich einen VGA-Adapter.
Der Home Server läuft noch, allerdings reagiert er auf kein Ping mehr. Es hilft nur ein Neustart.

gutberle
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 31. Dez 2014, 13:58

Re: HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Beitrag von gutberle » 7. Jan 2015, 18:11

Ich habe jetzt mal ein paar Tage nur den Status des Interfaces gelogged und zwar mit beiden Varianten von oben und ohne dann irgendetwas zu mailen, also nur "beobachtend". Trotzdem habe ich in fast einer Woche keinen Crash mehr gehabt. Wie es scheint reicht schon die Abfrage des Status, um die Netzkonnektivität am Leben zu halten. Also habe ich mir einen VGA Adapter bestellt, heute eingebaut, getestet (nett) und jetzt alle meine Testroutinen deaktiviert. Es ist also alles so wie Eingangs und ich erwarte jetzt eigentlich wieder die alten Abstürze der Netzwerk-Konnektivität ...

@XMottek: Du kommst ja noch auf Deinen Server rauf, wenn das Netzwerk weg ist, richtig? Kannst Du auch nicht vom Server nach Außen pingen? Und kannst Du das Netzwerk auch nicht über Deaktivieren und Reaktivieren des Netzwerkadapters im Gerätemanager wieder zum Laufen bekommen? Und was bekommst Du auf dem Server als Ausgabe von ...
netsh interface ip show config
und von
netsh interface show interface
... wenn das Netzwerk von Außen unerreichbar ist?

P.S. Ich habe mir einen VGA Adapter mit PS/2 Anschlüssen gekauft, dann aber gesehen, dass der WHS ganz normal auch USB und USB/Wireless HIDs akzeptiert und zwar auch schon für den BIOS Zugriff. Ist es also richtig, dass ich mir die PS/2 Dinger glatt hätte sparen können?

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21063
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Beitrag von Nobby1805 » 7. Jan 2015, 22:49

gutberle hat geschrieben: Ist es also richtig, dass ich mir die PS/2 Dinger glatt hätte sparen können?
ja ;)
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

gutberle
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 31. Dez 2014, 13:58

Re: HP x312 regelmäßig unerreichbar, keine Backups...

Beitrag von gutberle » 12. Jan 2015, 17:11

Hi Nobby1805,

ich habe auch nach Deaktivieren aller Monitoring Tasks in den letzten fast 2 Wochen keinerlei Abbrüche der Netzwerk-Abstürze mehr gehabt und da das vor dem Hintergrund der ständigen Abbrüche vorher recht seltsam ist, habe ich noch einmal alles durchsucht, um zu schauen, ob ich nicht doch zwischenzeitlich noch etwas anderes geändert hatte.

Dabei bin ich darauf gestossen, dass ich mir, nur um ein Realtek PCIe GBE Netzwerkanalyse-Tool laufen lassen zu können, vor mehr als einer Woche einen aktuellen Treiber für den Realtek NIC "eingefangen" habe. Döööhhh...

Jetzt zu sagen, es lag am alten Treiber, ist billig und nur geraten, aber zumindest kann ich sagen, dass es mit dem aktuellen RT8111x Treiber KEINE Abbrüche der Konnektivität mehr gibt. Immerhin etwas... ;-)

Damit enden aber auch meine Debugging Künste unfreiwillig. Danke für die Hilfe!

Gruß,
Ingmar

Antworten