Probleme und Verstaendnis WHS

Die Sicherheit ist wichtiger Bestandteil beim Betrieb eines Home Servers, der mit dem Internet verbunden ist.
Antworten
RouvenE
Foren-Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 22. Sep 2007, 21:19

Probleme und Verstaendnis WHS

Beitrag von RouvenE » 29. Sep 2007, 10:30

Hi,

Hier und da braeuchte ich beim WHS mal bitte Rat:

Ich versuche zB mein Notebook per "Jetzt sichern" innerhalb der Konsole zu sichern. Doch, nach ca. 7% bricht der Vorgang scheinbar ab und springt auf "Nicht gesichert" um. Wo kann der Fehler liegen ? Meldung "E/A Fehler beim Zugriff auf die Festplatte". Zugriff ueber LAN.

Zur Freigabe: Innerhalb der Konsole kann ich ja Freigaben anlegen und ueber Folder Duplication entscheiden. Aber, ein vorhandenes Verzeichnis auf dem Server kann ich nicht waehlen und freigeben per Konsole ? Gebe ich zB Ordner ueber die Computerverwaltung/Explorer frei, so erscheinen diese (natuerlich) nicht in der Konsole, sodass ich keine Folder Duplication aktivieren kann ? Ist das zwingend so ?

Zum Remote Desktop/Internet-Page: Wo kann ich festlegen, welcher User ueber das Internet und welcher lokal zugreifen darf auf den Server ? Und, wo lege ich fest, welche Verzeichnisse dieser User ueber Internet oder lokal sehen darf ? Ist diese Trennung moeglich ? Oder kann jeder angelegte User auf seine zugewiesenen Freigaben zugreifen, ob lokal oder per Internet ? Die Einstellung beim User zur Remote-Desktop-Erlaubnis bezieht sich ja nicht auf den reinen Homepagezugriff ? Leider kann ich das hier momentan alles nicht testen.

Serverspreicher: Ich habe gestern eine identische zweite IDE-HDD verbaut. Diese habe ich im Serverspeicher-Manager "hinzufuegen" koennen. Allerdings konnte ich nirgends festlegen, ob diese nun zur Folder Duplication dienen soll oder als Data pool. Entscheidet WHS das selbst und "spiegelt" die zu duplizierenden folders eigenstaendig ?

WOL: Gedacht ist es doch so, dass WHS die Clients per WOL zur Datensicherung wecken kann. Doch leider haben fast alle Clients bei mir WLAN. Hier waere das dann doch gar nicht moeglich, oder ?

Warum sind die WHS-Informationen seitens MS lediglich in Amerika zu sehen, warum nicht auch in Deutschland ?

Wann erscheinen eigentlich brauchbare WHS-Buecher, die vor allem die Konfiguration des Internetauftritts beschreiben ?

Problematisch: Da ich neu im Thema Serverbereich bin, habe ich bei der Installation meines W2003 Servers vor einigen Wochen einige Fehler gemacht. Deshalb habe ich es (bis zur totalen Loeschung) einige Male vom Winsetup ueberschreiben lassen. Das ginge beim einfachen WHS ja gar nicht, da dieser stets die HDD(s) formatieren moechte. Man muss saemtliche Daten sichern und neu einspielen, was sicherlich sauberer ist, aber auch komplexer und zeitraubend. Ist dieser Nachteil zu umgehen ?

Danke fuer die Muehe.
Zuletzt geändert von RouvenE am 29. Sep 2007, 10:51, insgesamt 2-mal geändert.
CPU: AMD Athlon 2,400+ XP-mobile, 2x512MB RAM DDR1-266
HDD: 2x320GB IDE-133 Hitachi 24/7, NIC: VIA Rhine II Fast Ethernet on-board
DVD: HL-DT-ST DVDRAM GSA-4163B, NT: be-quiet straight power 350W
Misc: Asrock K7VM2R2, S3 VGA Pro-Savage DDR, MediaMVP

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: Probleme und Verstaendnis WHS

Beitrag von AliG » 29. Sep 2007, 10:48

Hi!
RouvenE hat geschrieben:Ich versuche zB mein Notebook per "Jetzt sichern" innerhalb der Konsole zu sichern. Doch, nach ca. 7% bricht der Vorgang scheinbar ab und springt auf "Nicht gesichert" um. Wo kann der Fehler liegen ?
Tja, das kann verschiedene Ursachen haben, ich tippe mal auf schlechte Verbindung (WLAN?).
RouvenE hat geschrieben:Zur Freigabe: Innerhalb der Konsole kann ich ja Freigaben anlegen und ueber Folder Duplication entscheiden. Aber, ein vorhandenes Verzeichnis auf dem Server kann ich nicht waehlen und freigeben per Konsole ? Gebe ich zB Ordner ueber die Computerverwaltung/Explorer frei, so erscheinen diese (natuerlich) nicht in der Konsole, sodass ich keine Folder Duplication aktivieren kann ? Ist das zwingend so ?
Also das würde ich lieber lassen, Freigaben sollten immer über die Konsole erstellt werden, sonst kann es den WHS gehörig durcheinanderbringen. Wenn du unbedingt auf einen nicht freigegebenen Ordner zugreifen willst, mach das: \\server\c$ oder \\server\d$ damit kommst du auf die lokalen C: und D: Laufwerke.
RouvenE hat geschrieben:Zum Remote Desktop/Internet-Page: Wo kann ich festlegen, welcher User ueber das Internet und welcher lokal zugreifen darf auf den Server ? Und, wo lege ich fest, welche Verzeichnisse dieser User ueber Internet oder lokal sehen darf ? Ist diese Trennung moeglich ? Oder kann jeder angelegte User auf seine zugewiesenen Freigaben zugreifen, ob lokal oder per Internet ? Die Einstellung beim User zur Remote-Desktop-Erlaubnis bezieht sich ja nicht auf den reinen Homepagezugriff ? Leider kann ich das hier momentan alles nicht testen.
Eine Trennung zwischen lokal/internet ist nicht möglich, jeder User hat auf die Ordner Zugriff, für die er eine Berechtigung hat. Ob ein User übers internet zugreifen darf, legst du in den Eigenschaften des Benutzers bei "Remotezugriff aktivieren" fest.
RouvenE hat geschrieben:Serverspreicher: Ich habe gestern eine identische zweite IDE-HDD verbaut. Diese habe ich im Serverspeicher-Manager "hinzufuegen" koennen. Allerdings konnte ich nirgends festlegen, ob diese nun zur Folder Duplication dienen soll oder als Data pool. Entscheidet WHS das selbst und "spiegelt" die zu duplizierenden folders eigenstaendig ?
Ja, wenn du in den Eigenschaften der Ordner die "Ordnerduplizierung" aktiviert hast.
RouvenE hat geschrieben:Warum sind die WHS-Informationen seitens MS lediglich in Amerika zu sehen, warum nicht auch in Deutschland ?
Du meinst die WHS Homepage bei MS? Tja, verstehe ich auch nicht ganz, so neu ist das Produkt ja nun auch nicht....
RouvenE hat geschrieben:Problematisch: Da ich neu im Thema Serverbereich bin, habe ich bei der Installation meines W2003 Servers vor einigen Wochen einige Fehler gemacht. Deshalb habe ich es (bis zur totalen Loeschung) einige Male vom Winsetup ueberschreiben lassen. Das ginge beim einfachen WHS ja gar nicht, da dieser stets die HDD(s) formatieren moechte. Man muss saemtliche Daten sichern und neu einspielen, was sicherlich sauberer ist, aber auch komplexer und zeitraubend. Ist dieser Nachteil zu umgehen ?
Wenn der HomeServer aus welchen Gründen auch immer (Fehlkonfiguration, Ausfall der Systemplatte) nicht mehr geht, gibt es im Setup die Möglichkeit eines "Server Reinstall", dabei löscht er nur die Systempartition und lässt alle Daten und Backups intakt.

lg Alex
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

RouvenE
Foren-Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 22. Sep 2007, 21:19

Re: Probleme und Verstaendnis WHS

Beitrag von RouvenE » 29. Sep 2007, 10:57

Hi,

Nein, das Notebook sollte per LAN gesichert werden, habe es extra hierfuer per Kabel verbunden.

Die Freigaben werde ich dann wohl aendern muessen, aber 1 grosser Nachteil ist es, denn Freigaben kann ich doch nur innerhalb "shares" anlegen ? Ich moechte manche Verzeichnisse freigeben, die nicht innerhalb von shares liegen (sollen).

Ich dachte, die Einstellung beim User des Remotezugriffs erlaubt diesen nur, per Internet auf meinen anderen PCs zuzugreifen ? Remotezugriff sagt nun also nur aus, dass der User per Internet meine einzelnen PCs sehen/aendern kann und auch auf die INetpage zugreifen kann ? Das ist auch nicht trennbar ?

Dann ist das Loeschen der System-HDD ja immernoch besser als die Komplett-Formatierung. Das veranlasst mich ja, mache Programme nicht auf der System-, sondern auf der Daten-Partition zu erstellen.
CPU: AMD Athlon 2,400+ XP-mobile, 2x512MB RAM DDR1-266
HDD: 2x320GB IDE-133 Hitachi 24/7, NIC: VIA Rhine II Fast Ethernet on-board
DVD: HL-DT-ST DVDRAM GSA-4163B, NT: be-quiet straight power 350W
Misc: Asrock K7VM2R2, S3 VGA Pro-Savage DDR, MediaMVP

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: Probleme und Verstaendnis WHS

Beitrag von AliG » 29. Sep 2007, 11:43

Hi!
Also zu dem Sicherungsproblem weiß ich leider momentan nichts was dir helfen könnte.

Wieso möchtest du denn unbedingt Ordner freigeben, die ausserhalb vom Ordner "shares" liegen?

Die Option "Remotezugriff aktivieren" sagt nur aus, dass sich dieser Benutzer über das Webinterface einloggen kann. Er kann dann auf die Freigaben zugreifen und auch die Computer fernsteuern (sofern er sich auf dem PC einloggen kann). Leider gibt es keine Möglichkeit zu sagen, User 1 kann alles machen und User 2 kann nur die Freigaben sehen und nicht die Computer. Das wurde aber schon im MS-Forum vorgeschlagen, vielleicht kommt es ja mal als Update.

lg Alex
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

Antworten