Projekt Wasser gekühlter WHS

Hier darf jeder seinen Home Server vorstellen. Bitte jeder nur einen Thread. Fragen zu den Geräten oder der Software bitte nicht in diesem Forum.
SuperReal
Foren-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 25. Mai 2009, 12:43

Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von SuperReal » 9. Jun 2009, 14:41

Hallo Leute,

da mir mein Scaleo 2205 doch entschieden zu laut war, werde ich nun doch einen Wasser gekühlten Windows Home Server auf die Beine stellen. Da einige hier im Forum ja skeptisch bezüglich einer WaKü und Server sind wollte ich euch hier ein kleines Projekt vorstellen.

1. Die Hardware


[strike]1x LianLi V2000+ Gehäuse[/strike] -> CHIEFTEC Miditower LCX-01B-B-SL
1x ASUS P5QL-CM Sockel 775 Intel G43 µATX
1x Intel C2D E4500
1x 2GB OCZ Ram
3x WD Greenline 1TB Platten
1x Enermax NoiseTaker II 375W

2. Wasserkühlungs Komponenten


[strike]1x Watercool HTSF 360 Triple Radiator [/Strike] -> Black Ice GT Stealth 240
1x Aquacomputer aquastream 3.5 Pumpe
1x Zern PQ+ CPU Kühler
1x Watercool HEATKILLER® NSB-14a Northbridge -> passt leider nicht :(
1x Aquacomputer Aquadrive X4 Kupfer-Edition Festplatten-Kühler
4x Yate Loon D12SL-12

3. Die Umsetzung

Das Gehäuse

Bild

Das Gehäuse eignet sich richtig gut um eine interne Wakü zu verbauen.
Ich hab es erstmal komplett entkernt, sprich die Festplattenaufnahmen entfernt, die Netzteilauflage und alle Lüfter raus geschmissen. Denn in dem unteren Teil soll der Radiator und die Pumpe verbaut werden.

Bild

Im nächsten Schritt habe ich schon mal den Radiator und 2 Lüfter provisorisch befestigt. Dies hab ich zwei Winkeln aus dem Baumarkt realisiert.

Bild

Bei Bedarf wird auf dem Radiator noch der dritte Lüfter verbaut aber um 4 Festplatten und CPU sowie Northbridge zu kühlen reichen erstmal 2 Lüfter.


So wird der Tower mal ausschauen wenn er fertig ist.

Bild

unten sitzt der Aquadrive der 3 5,25" Schächte belegt, dann kommt der DVD Brenner und darüber sitzt die Pumpensteuerung der Aquastream.

Bild Bild

in das Seitenteil hab ich mit dem Drehmel den Ausschnitt für den Radi geschnitten. Mann war das eine sch*** Arbeit 4mm dickes Alu zu schneiden.

.
.
.

Der Festplattenkühler

Gestern hat mich noch der Postmann besucht und mir mein Paket von Aquatuning gebracht, in diesem war der Aquacomputer Aquadrive X4 und Mainboardkühler.
Ich hatte mir von dem Aquadrive eigentlich ein wenig mehr erwartet. In dem Gehäuse war keinerlei Dämmung, so das ich ihn selber noch ein wenig
mit Schaumstoffmatten gedämmt habe.

Bild

hier mit zwei zum Test eingebauten Festplatten. Auf dem Foto sieht man auch ganz deutlich, dass da noch Platz für Dämmatten ist.

Bild

und deshalb hab ich den Hohlraum mit Schaumstoff ausgekleidet.

Bild

Jetzt konnte der Kühler zum ersten mal in das dem Gehäuse testweise verbaut werden.

Bild


Update 22.06.09

So am Samstag kam meine 2te Lieferung Board und eine Festplatte.

Bild

Da hab ich doch gleich mal das Board ausgepackt und mir ein Bild gemacht.

Bild

leider musste ich dann feststellen, dass mein gekaufter Wasserkühler für die Northbridge nicht passt, da der hier auf dem Board an Ösen befestigt wird.
Hab ich mich mal wieder auf eine Forumsaussage verlassen und wurde verlassen :cry: Aber was solls, irgendwann kann ich den Kühler schon noch verwenden.

da ich wenig zeit hatte am Wochenende, hab ich erstmal einen Luft Testaufbau gemacht um zu überprüfen ob das Board meine Anforderungen erfüllt.

Bild

Heute werde ich mich mal um die Wakü kümmern.

Update 24.06.09

Gestern war es dann soweit ich habe meinen Wakü WHS "fertig" gestellt.

Der erste Schritt war, dass ich die Halterungen für den Zern an das Board geschraubt habe. Diese sind nötig damit man den Kühler mit ordentlich Anpressdruck montieren kann.

Bild

In diesem Bild seht ihr die ordentliche Verteilung der Wärmeleitpaste.

Bild

und so schaut das ganze fertig montiert aus.

Bild

und schon ging es ab in das Gehäuse. Irgendwie hab ich verpatzt dort noch weitere Fotos während des Einbau zu knipsen, deswegen gibt es nur ein Foto wo schon die ganze Verschlauchung erledigt ist. Die Kabelverlegung wird die Tage noch optimiert.

Bild


Update 20.08.09

So es hat sich mal wieder einiges getan.

1. Das LianLi wurde gegen ein

CHIEFTEC Miditower LCX-01B-B-SL getauscht, da ich ein absoluten Top Preis für den LianLi Tower geboten bekommen habe. Deshalb konnte ich nicht widerstehen diesen zu verkaufen.

2. Systemplatte durch eine 80GB 2,5" Notebookplatte ersetzt.

Fortsetzung folgt!





Grüße

Falk
Zuletzt geändert von SuperReal am 20. Aug 2009, 13:42, insgesamt 4-mal geändert.
Scaleo 2205 -> verkauft da zu laut -> Wasser gekühlter Server in Planung -> im Bau

stardvd
Foren-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: 28. Nov 2007, 21:16

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von stardvd » 9. Jun 2009, 17:09

Da bin ich wirklich gespannt - vor allem ob das entschieden leiser wird als der Scaleo.

Hast Du alternativ auch mal in Erwägung gezogen den Scaleo zu "modden" - z.B. die 80 mm Lüfter deaktivieren und einen großen Lüfter in eines der Seitenteile?

Mike Lowrey
Beiträge: 1181
Registriert: 6. Jan 2009, 19:42

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von Mike Lowrey » 9. Jun 2009, 17:34

Egal was ich über einen WaKü Home Server halte - wenn man direkt so ein großes Gehäuse nimmt, braucht man auch keine WaKü mehr, da bekommt sogar Higher Mainstream Hardware kühl und leise drin unter ;-)

Interessanter wäre eine WaKü für einen Scaleo o.ä. zusammen zu bauen.
WHS: ASRock NF6 G-DVI | AMD e4350 | 2 TB Samsung F4 + 2 x Samsung 1TB + 2x 1.5 TB + 0.5 TB (7,5 TB)| 1 GBit@ Home, 20/1 MBit @ www

rechenknecht
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 14. Dez 2007, 20:12

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von rechenknecht » 9. Jun 2009, 19:20

Also ich unterstütze das Vorhaben mit der Wasserkühlung. Ich bin der Meinung, dass eine Wakü erst recht in ein großes Gehäuse gehört - da passen schließlich ne Menge Komponenten wie beispielsweise Festplatten rein, die an der Geräusch- und auch an der Wärmeentwicklung maßgeblich beteiligt sind.

Ich selber nutze in meinem Hauptrechner bereits seit Jahren eine Wakü, die ich kontinuierich ausgebaut habe. Wassergekühlte Festplatten sind auch dabei. Diese sind jetzt schön kühl. Ist bei einem WHS, der möglicherweise im Dauerbetrieb läuft, nicht unwichtig. Bei größeren Gehäusen kann man die gesamte Kühlung im Gehäuse verstauen. Finde ich persönlich besser, als externe Apparaturen. Außerdem sieht eine Wakü natürlich geil aus.

Viel Spaß und Erfolg bei deinem Vorhaben.

Gruß
WHS
Mainboard: mATX D201GLY2
CPU: Intel Celeron 220 1,2 GHz
RAM: 1GB DDR2
Grafik: Onboard
Speicher: 1x 500GB, 1x 1000GB

SuperReal
Foren-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 25. Mai 2009, 12:43

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von SuperReal » 10. Jun 2009, 09:43

Mike Lowrey hat geschrieben:Egal was ich über einen WaKü Home Server halte - wenn man direkt so ein großes Gehäuse nimmt, braucht man auch keine WaKü mehr, da bekommt sogar Higher Mainstream Hardware kühl und leise drin unter ;-)

Interessanter wäre eine WaKü für einen Scaleo o.ä. zusammen zu bauen.

Ich hatte das Gehäuse schon da, deswegen hab ich es gleich für dieses Projekt verwendet. Ein Midi Tower wäre mir auch lieber gewesen und auch da bekommt man alles unter.

In einen Scaleo alle Komponenten der Wasserkühlung unter zu bringen halte ich für unmöglich, außerdem kann dann nicht die Festplatten ordentlich dämmen und gleichzeitig noch die Kühlung gewährleisten.
Scaleo 2205 -> verkauft da zu laut -> Wasser gekühlter Server in Planung -> im Bau

Mike Lowrey
Beiträge: 1181
Registriert: 6. Jan 2009, 19:42

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von Mike Lowrey » 10. Jun 2009, 12:32

Ich meinte auch eher sowas wie einen zweites Scaleo Gehäuse fpr Lüfter etc. und nicht alles in den Scaleo.


Das Gehäuse ist ja durchaus geeignet nur ist es aus meiner Sicht übertrieben in so einem geräumigen Gehäuse noch ne WaKü unterzubringen ;-)
WHS: ASRock NF6 G-DVI | AMD e4350 | 2 TB Samsung F4 + 2 x Samsung 1TB + 2x 1.5 TB + 0.5 TB (7,5 TB)| 1 GBit@ Home, 20/1 MBit @ www

stardvd
Foren-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: 28. Nov 2007, 21:16

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von stardvd » 10. Jun 2009, 16:53

Da ich mich mit Wasserkühlung nicht auskenne, ein paar generelle Fragen an die Fachleute:

- das ist komplett mit allen Lüftern leiser als der Scaleo?
- auch die Pumpengeräusche etc. sind nicht nervig?
- wieviel Strom braucht so eine Wakü?
- wie wird das Netzteil gekühlt? Auch mit der Wakü?

- wenn man "auf der grünen Wiese" anfängt: Wakü und Gehäuse separat oder direkt ein Gehäuse mit eingebauter Wakü?

(Hintergrund: ich habe hier noch einen PC der a) nervig laut ist b) in einem Bigtower steckt der nirgendwo gescheit unterzubringen ist - das Mainboard hat aber 6x SATA = evtl. kann man das ganze zu einem WHS umbauen mit Wakü - wenn's denn schön leise und stromsparend ist).

SuperReal
Foren-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 25. Mai 2009, 12:43

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von SuperReal » 10. Jun 2009, 18:35

stardvd hat geschrieben:Da ich mich mit Wasserkühlung nicht auskenne, ein paar generelle Fragen an die Fachleute:

- das ist komplett mit allen Lüftern leiser als der Scaleo?
- auch die Pumpengeräusche etc. sind nicht nervig?
- wieviel Strom braucht so eine Wakü?
- wie wird das Netzteil gekühlt? Auch mit der Wakü?

- wenn man "auf der grünen Wiese" anfängt: Wakü und Gehäuse separat oder direkt ein Gehäuse mit eingebauter Wakü?

(Hintergrund: ich habe hier noch einen PC der a) nervig laut ist b) in einem Bigtower steckt der nirgendwo gescheit unterzubringen ist - das Mainboard hat aber 6x SATA = evtl. kann man das ganze zu einem WHS umbauen mit Wakü - wenn's denn schön leise und stromsparend ist).
Moin Moin,

also wenn man sich gute Lüfter kauft die man auf 5V laufen lässt, wird das System unhörbar zumindest von den Lüftern abgesehen. Die Pumpe kann man wunderbar entkoppeln, natürlich sollte man keine 220v Pumpe sonder eine 12v Pumpe nehmen. Vom Stromverbrauch hält es sich auch noch im Rahmen eine Pumpe verbraucht so um die 5 Watt + die Lüfter die man eh benötigen würde. Das Netzteil kühle ich nicht mit Wasser, da die unverhältnismäßig teuer sind.

Ich würde niemals ein neues fertiges Gehäuse kaufen, da die so unverschämt teuer sind da bekommt wesentlich besser Komponenten für viel weniger Geld und man hat auch noch die schöne Bastellei mit dabei. Genauso würde ich auch von fertig WaKüs abraten da die extrem laut sind und wenig Leistung haben.

Grüße

Falk
Scaleo 2205 -> verkauft da zu laut -> Wasser gekühlter Server in Planung -> im Bau

stardvd
Foren-Mitglied
Beiträge: 701
Registriert: 28. Nov 2007, 21:16

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von stardvd » 11. Jun 2009, 11:13

Was kosten den komplett die von Dir oben genannten Komponenten zur Wasserkühlung?

SuperReal
Foren-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 25. Mai 2009, 12:43

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von SuperReal » 11. Jun 2009, 11:29

Also auf www.aquatuning.de findest du alles was du brauchst. Aber nicht bei den Preisen erschrecken, am besten ist du kaufst dir das Zeug gebraucht.
Ich hatte z.B. auch schon die Pumpe, Radi, CPU Kühler und die Anschlüsse noch über.

Meine Zusammenstellung

Bild

und ein Low Budged Beispiel

Bild

Bei weiteren Fragen, stehe ich gern zur Verfügung.

Grüße

Falk
Scaleo 2205 -> verkauft da zu laut -> Wasser gekühlter Server in Planung -> im Bau

Brokk
Foren-Einsteiger
Beiträge: 33
Registriert: 29. Apr 2009, 15:38

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von Brokk » 19. Jun 2009, 21:17

Auch ein Lianli v2000 und sogar ein Zern.

Schönes Projekt :D

SuperReal
Foren-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 25. Mai 2009, 12:43

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von SuperReal » 24. Jun 2009, 10:34

joa und langsam nimmt das ganze auch Formen an ;)
Scaleo 2205 -> verkauft da zu laut -> Wasser gekühlter Server in Planung -> im Bau

Brokk
Foren-Einsteiger
Beiträge: 33
Registriert: 29. Apr 2009, 15:38

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von Brokk » 24. Jun 2009, 18:17

Die V2000 Gehäuse sehen immer sooooo leer aus :D

Aber das Case ist einfach wunderbar groß (teuer....:P) und schön!

mhund
Foren-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 26. Feb 2009, 22:27
Kontaktdaten:

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von mhund » 29. Jun 2009, 10:55

In meiner Ursprungszeit hatte ich auch den Server bzw. HTPC mit Wasserkühlung. Inzwischen finde ich es nicht mehr nötig und auch nicht mehr zeitgemäß. Durch den Verbau von aktueller Hardware konnte ich die Lautstärke mit Low Voltage Lüftern deutlich unter die lautstärke der WaKü bringen. Und der Strimverbrauch ist nur noch 20%.

Will Dir aber den Spass am Projekt nicht nehmen. Alleine das Bauen und Handwerkern hat mir damal auch viel Spass gebracht :-)

SuperReal
Foren-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 25. Mai 2009, 12:43

Re: Projekt Wasser gekühlter WHS

Beitrag von SuperReal » 29. Jun 2009, 11:11

ich muss sagen, dass ich jetzt mit der WAKÜ um einiges leiser gekommen bin als der Scaleo. Ich bzw meine Freundin hört den Rechner nur nochmal ganz kurz wenn er Startet und dann ist Ruhe. Ich selber hab auch schon das ein oder andere mal geschaut, ob der überhaupt läuft :d also ich bin mehr als zufrieden mit dem Resultat
Scaleo 2205 -> verkauft da zu laut -> Wasser gekühlter Server in Planung -> im Bau

Antworten