Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Hier kann geredet werden bis der Arzt kommt. Über Gott und die Welt.
Antworten
Traseus
Foren-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 15. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Lüneburger Heide

Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Traseus » 1. Mär 2012, 10:38

Hallo WHS Gemeinde,

Vorwort: Ich habe Windows Server 8 Beta in einer VM Workstation Umgebung getestet. Dabei können natürlich Ungereimtheiten mit VM Ware selber auftreten.
Sollte jemand andere Erfahrungen gemacht haben, bitte ich den Jenigen meine Wissenslücken zu schließen.

Wer gedacht hat, mit Windows Server 8 kehrt der DriveExtender zurück, den muss ich leider (zumindest was die Beta betrifft) enttäuschen.

Windows Server 8 beinhaltet zwar einen sogenannten Storage Pool, aber der hat meiner Meinung nach ein paar segnifikante Mängel.
Man kann verschiedenste physikalische Festplatten in einen Pool packen, und auf diesem Pool diverse Virtual Disks erstellen. Toll soweit.
Dabei kann man pro Virtual Disk entscheiden, ob die Virtual Disk nicht gespiegelt, gespiegelt oder in einer Art RAID 5 (vereinfacht ausgedrückt) laufen soll. Auch toll.
Aber sobald eine Virtual Disk auf dem Pool erstellt wurde, ist es nicht mehr möglich die physikalischen Platten zu entfernen, auf welche die Virtual Disk liegt. Schlecht!
Auch ist es nicht möglich eine einmal erstellte Virtual Disk zu verkleinern. Nur größer geht.
Und es ist auch nicht möglich die Eigenschaft (Spiegelung, keine Spiegelung, RAID 5) im Nachhinein zu verändern.
Ferner ist es nicht möglich die erstellte Virtual Disk innerhalb des Pools von den physikalischen Disks 1 und 2 auf z.B. 3 und 4 zu verschieben.

Es ist lediglich möglich, dass wenn eine physikalische Platte im Pool ausgefallen ist, diese zu ersetzen. Dabei gilt aber: gleich groß, oder größer als die Ausgefallene.

Fazit: Microsoft hat es anscheinend nicht nötig den Aufschrei der WHS Gemeinde nach dem Wegfall des DriveExtenders wirklich zu berücksichtigen. Okay, mann kann verschiede Platten zusammenfassen, aber leider ist es nur einen "Einbahnstraße". Da ich aber nicht unbegrentzen Platz in meinen Servern habe, würde ich auch gerne Platten ohne WorstCase Scenario entfernen und gegen ander Platten tauschen wollen.
Bleibt zu Hoffen, dass es von Beta zu RC bzw. RTM beim Storagepool noch ein paar Änderungen geben wird.

Was sagt die WHS Gemeinde dazu?

Gruß Traseus
Mein WHS 2011: Wurde durch einen Windows 10 "Server" abgelöst.

jsysde

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von jsysde » 1. Mär 2012, 11:06

Traseus hat geschrieben:[...]Was sagt die WHS Gemeinde dazu?[...]
Ich bin zwar nicht die WHS-Gemeinde, aber ich sage: Ist ne BETA.

Cheers,
jsysde

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9913
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von larry » 1. Mär 2012, 12:48

Wobei mich dies nicht wundern würde, wenn sich bis zum Release nicht mehr viel ändert.

Bei den dynamischen Datenträger bestehen die gleichen Probleme. Diese hat es schon bei Windows 2000 gegeben und es wurde bis heute (Win7,Server 2008 R2) nichts geändert.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21066
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Nobby1805 » 1. Mär 2012, 18:43

Da ich den einen oder anderen Punkt in den Blogs etwas anders gelesen habe würde ich auch hoffen, dass es an der Beta liegt ... oder MS kriegt es mal wieder nicht gebacken und liefert erst mal nur (d.H. bis zu einer Version 9) reduzierte Funktionalitäten aus :(
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Traseus
Foren-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 15. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Traseus » 2. Mär 2012, 10:34

Wäre ja nicht das erste Mal... 8-)
Mein WHS 2011: Wurde durch einen Windows 10 "Server" abgelöst.

davepermen
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 11. Jan 2009, 22:07

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von davepermen » 5. Mär 2012, 11:34

Wurde inzwischen von Microsoft bestätigt, sind Beta-Features, nicht so für den End-Gebrauch gedacht (sprich: Die Fehler wie Disk entfernen werden noch behoben)

Zum wechseln zwischen "Raid1" und "Raid5": Die Idee ist, 2 Pools zu erstellen, und die GLEICHEN Disks für beide Pools zu verwenden (machts das nicht sogar automatisch selbstständig?). Dh Physisch ist Raid5 und Raid1 auf allen Pooldisks möglich, Logisch sind die Daten dann auf zwei verschiedenen 'Disks'. Verschieben eines Ordners von einem Pool auf den anderen verändert somit dann die Redundanz.

Mein aktueller Gedanke ist, dies über Junctions zu lösen, welche ich dann Share. Dadurch kann ich den Typ ändern, indem ich den Ordner verschiebe, die Junction anpasse, und somit die gesamt-Struktur behalte.

Falls ich das überhaupt benötige, und nicht generell direkt über die Shares gehe. Dann brauch ich auch keine Junctions mehr.

Traseus
Foren-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 15. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Traseus » 5. Mär 2012, 12:44

davepermen hat geschrieben:Wurde inzwischen von Microsoft bestätigt, sind Beta-Features, nicht so für den End-Gebrauch gedacht (sprich: Die Fehler wie Disk entfernen werden noch behoben)
Na, das lässt mich ja noch hoffen... ;)
Mein WHS 2011: Wurde durch einen Windows 10 "Server" abgelöst.

Pseudocode
Foren-Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 25. Aug 2007, 20:06
Wohnort: Bochum,Germany

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Pseudocode » 30. Apr 2012, 08:08

Gibt es da eigentlich irgendwelche Grüchte ob das ganze auch in den neuen Home Server übernommen wird (falls überhaupt noch einer kommt!)?

Traseus
Foren-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 15. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Traseus » 30. Apr 2012, 09:24

Wenn ich den Buschtrommeln von meinen Microsoft Premier Kollegen anhöre, soll das WHS und SBS Programm beibehalten werden.
Aber da der Windows Server 8 , äh Windows Server 2012 erst im Oktober kommt, kann sich jeder selber ausrechnen, wann WHS v Next kommt.
Dürfte dann wohl ein WHS spätes 2013 oder sogar 2014 werden.
Mein WHS 2011: Wurde durch einen Windows 10 "Server" abgelöst.

Float80
Foren-Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 17. Apr 2012, 12:34

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Float80 » 17. Jun 2012, 16:58

oh.
gut zu wissen.

Sylar
Foren-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 21. Nov 2009, 20:30

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Sylar » 20. Jun 2012, 11:24

Wenn zB aufgrund eines Hardware defekts die Platten in Ordnung sind, kann man dann wenn man die Platten vom Server ausbaut auf die virtuellen Platten zugreifen mit windows 7 zb? Oder braucht man da den Server?

Und muss man die virtuelle Platten immer mounten oder wie funktioniert das?

Anfangs war ich auch skeptisch gegenüber den DriveExtender. Aber ehrlich jetzt wo ich ihn nutze, finde ich, dass es ein sehr geniales System ist. Viel einfacher als ein RAID.
Server:
Acer Aspire easyStore H340 (Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 2x2TB HDD)
Windows Home Server v1 | XMarks | jDownloader | WSUS |
HP Proliant Microserver N40L (AMD Turion 2 Neo 2x1,5GHZ, 8GB RAM, 250GB Samsung 840 SSD,1x3TB)
Windows Server 2012 Essentials | jDownloader

Client:
HP Pavillion Desktop(Intel Q6600 4x2,4GHZ, 4GB RAM, Crucial m4 128GB SSD, 3TB HDD)
Sony VAIO FE-11M(Intel Centrino Duo 2x1,66GHZ, 2,5GB RAM, 320GB HDD)
HP Pavilion dv6 (Intel Core i7 2670QM 4x2,2GHZ, 8GB RAM, 1TB HDD)

Traseus
Foren-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 15. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Traseus » 20. Jun 2012, 13:03

Von welchem System sprichst Du jetzt?
Falls Du meins, dass man die Virtuellen Platten vom StoragePool an einem andren Rechner auslesen kann, so wird das wahrscheinlich nur mit Server 2012 gehen, da Windows 8 keinen Pool kennt. Alle älteren OS sowieso nicht, da ein neues Filesystem mit Server 2012 kommt.
Mein WHS 2011: Wurde durch einen Windows 10 "Server" abgelöst.

Sylar
Foren-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 21. Nov 2009, 20:30

Re: Windows Server 8 BETA und der StoragePool

Beitrag von Sylar » 30. Jun 2012, 21:53

Danke für die Antwort..Dann hat dieses Storage System gar keine Vorteile. Ich mein, wenn ich meine Daten auf eine virtuelle Platte speichere, hab ich sicherlich Performance Verluste beim Lesen/Schreiben. Sowie unnötige Last wie das zusätzliche mounten eines Laufwerks..
Server:
Acer Aspire easyStore H340 (Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 2x2TB HDD)
Windows Home Server v1 | XMarks | jDownloader | WSUS |
HP Proliant Microserver N40L (AMD Turion 2 Neo 2x1,5GHZ, 8GB RAM, 250GB Samsung 840 SSD,1x3TB)
Windows Server 2012 Essentials | jDownloader

Client:
HP Pavillion Desktop(Intel Q6600 4x2,4GHZ, 4GB RAM, Crucial m4 128GB SSD, 3TB HDD)
Sony VAIO FE-11M(Intel Centrino Duo 2x1,66GHZ, 2,5GB RAM, 320GB HDD)
HP Pavilion dv6 (Intel Core i7 2670QM 4x2,2GHZ, 8GB RAM, 1TB HDD)

Antworten