Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für WHS?

In diesem Forum werden Umfragen veröffentlicht

Windows Server 2012 Essentials - brauchbarer Ersatz für WHS?

Ja, weil ...
36
46%
Nein, weil ...
42
54%
 
Abstimmungen insgesamt: 78

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von AliG » 6. Jul 2012, 21:34

@Sylar: Den "normalen" Server 2012 RC kannst du hier herunterladen, ist nur eine kurze Registrierung erforderlich: http://technet.microsoft.com/de-de/eval ... 70538.aspx

Für den Server 2012 Essentials, der wie schon gesagt die selben Features wie WHS2011/SBS211 Essentials unterstützt, also Dashboard, Client-Sicherung, Remote-Zugriff und Erweiterbarkeit durch Addins, wird es aber noch eine seperate Beta geben.

Zum Wegfall des Drive Extenders: hier bin ich gespannt, wie Microsoft die neuen Storage Spaces einsetzt. Potenzial hätten sie ja eine Drive Extender - Alternative zu werden ;-)

lg Alex
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

Sylar
Foren-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 21. Nov 2009, 20:30

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von Sylar » 6. Jul 2012, 23:19

Gibts auch einen Registierungsfreien Link^^?

Also ich habe den Storage Pool so verstanden. Der Storage Pool hat im Prinzip schon fast die gleiche Funktion wie der DriveExtender. Er führt alle Speichermedien (egal ob SATA, USB, eSATA, SCSI etc. ist) zusammen. Wie beim DE, nur erstellt man dann eine logische Platte und sagt diese Platte hat 50TB. Aber in wirklichkeit hat man zB nur 2x2TB drinnen. So kann man im laufenden Betrieb weitere Platten einbauen.

Interessant ist halt jetzt wenn man die 50TB knackt, und jetzt bei 52TB ist, ob man den Pool so einfach erweitern kann oder bleiben die 2TB unbenutzt bzw. als neues logisches Partition!?

Wahrscheinlich ist der Storage Space sowas wie der Drive Extender 2.0. Aber halt noch nicht so wie wir ihn kennen..Die Funktionen hören sich recht interessant an.

Aber was interessanter ist, 2012 verwendet ja ReFS und das kann Windows 7 und ältere OS können ja damit nicht umgehen. Kommt jetzt noch ein Patch für die Systeme oder ist da ein Windows 8 zwang, wenn man Windows 2012 nutzen möchte. Oder kann Windows 7 ReFS?
Server:
Acer Aspire easyStore H340 (Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 2x2TB HDD)
Windows Home Server v1 | XMarks | jDownloader | WSUS |
HP Proliant Microserver N40L (AMD Turion 2 Neo 2x1,5GHZ, 8GB RAM, 250GB Samsung 840 SSD,1x3TB)
Windows Server 2012 Essentials | jDownloader

Client:
HP Pavillion Desktop(Intel Q6600 4x2,4GHZ, 4GB RAM, Crucial m4 128GB SSD, 3TB HDD)
Sony VAIO FE-11M(Intel Centrino Duo 2x1,66GHZ, 2,5GB RAM, 320GB HDD)
HP Pavilion dv6 (Intel Core i7 2670QM 4x2,2GHZ, 8GB RAM, 1TB HDD)

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von AliG » 7. Jul 2012, 10:31

AliG hat geschrieben:Aber was interessanter ist, 2012 verwendet ja ReFS und das kann Windows 7 und ältere OS können ja damit nicht umgehen. Kommt jetzt noch ein Patch für die Systeme oder ist da ein Windows 8 zwang, wenn man Windows 2012 nutzen möchte. Oder kann Windows 7 ReFS?
Also laut diesem Blog-Artikel sollten Storage Spaces auch mit NTFS funktionieren:
We are making Storage Spaces available for NTFS (and client PCs) because there is great utility in that; the architectural layering supports this client-side approach while we adapt ReFS for usage on clients so that ultimately you’ll be able to use ReFS across both clients and servers.
Das bedeutet also, wenn man die Storage Spaces auf Volumes mit NTFS erstellt, sollten Windows 8 PCs den Pool erkennen und die Daten ganz normal lesen können. Wie das ganze bei Windows 7 aussieht, habe ich noch nicht getestet, aber bei NTFS sollte man zumindest eine Chance haben, an die Daten zu kommen, auch wenn sie nicht als ein großer Pool angezeigt werden. Wenn man ReFS für die Storage Spaces verwendet, muss man nach aktuellem Kenntnisstand Server 2012 nutzen um die Daten direkt lesen zu können.

Wichtig: Das ganze hat natürlich nur Relevanz wenn man die Platten ausbaut und an einem anderen PC auslesen will. Für den Zugriff übers Netzwerk ändert sich nichts, da das sowieso abstrahiert über SMB läuft, also können beliebige Clients wie XP, Vista, 7, Linux, Mac etc. drauf zugreifen

lg
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9887
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von larry » 7. Jul 2012, 10:46

Was mich aber jetzt doch etwas verwundert ist folgende Angabe
Windows Home Server 2011 wird als OEM Embedded Produkt noch bis zum 31. Dezember 2025 verfügbar sein
Demnach müsste es für den WHS 2011 auch bis 2025 Updates geben.
Wenn ein Hersteller z.B. im Jahr 2020 einen WHS verkauft, dann sollte er auch mit dem dann aktuellen Clientbetriebssystem klar kommen.
Demnach könnte man auch einen WHS 2011 bis 2025 betreiben.
Warten wir mal auf Details...

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von AliG » 7. Jul 2012, 10:57

larry hat geschrieben:Demnach müsste es für den WHS 2011 auch bis 2025 Updates geben.Wenn ein Hersteller z.B. im Jahr 2020 einen WHS verkauft, dann sollte er auch mit dem dann aktuellen Clientbetriebssystem klar kommen.Demnach könnte man auch einen WHS 2011 bis 2025 betreiben.
Das wage ich zu bezweifeln. Der Hintergrund dieser langen Verfügbarkeit (das Wort sagt es eigentlich schon aus, Verfügbarkeit != Weiterentwicklung) ist einfach, dass der WHS2011 im OEM Embedded Channel von Microsoft angeboten wird/wurde und damit kommen auch dessen Bedingungen zum tragen. Es geht hier wohl einfach darum, dass im Zweifelsfall Lizenzen noch offiziell gekauft werden können. Grob gesagt könnte jetzt Acer z.B. einen Home Server produzieren und das auch die nächsten 12 Jahre lang und sich darauf verlassen, dass es dann immer noch Lizenzen offiziell von Microsoft dafür gibt.

Das hat zugegebenermaßen für den Home Server keinen Sinn, aber für andere Produkte aus dem OEM Embedded Channel vielleicht schon mehr, weil noch Embedded-Geräte damit arbeiten. Z.B. ist DOS6.22 immer noch verfügbar, das heißt aber nicht dass es immer noch mit Updates versorgt wird ;-)

lg Alex
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9887
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von larry » 7. Jul 2012, 11:52

So ganz einleuchtend ist mir das mit den "Embedded" Lizenzen nicht ganz.

Wenn ich mir z.B. XP anschaue, dann läuft der extended Support bei embedded ca. 2 Jahre länger:
http://support.microsoft.com/lifecycle/ ... r=FilterNO
Das würde dann heißen, wenn es 2015 eine Sicherheitslücke geben würde, müsste diese wegen dem extended Support Zeitraum für XP embedded geschlossen werden. Der gleiche Patch würde dann aber für ein "normales" XP nicht ausgeliefert, da hier der extended Support ausgelaufen ist.
Oder übersehe ich da etwas?

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von AliG » 7. Jul 2012, 12:56

Windows XP Embedded hat so direkt nichts mit dem "OEM Embedded Channel" zu tun, das ist einfach eine eigene Edition des OS, so wie z.B. die Windows XP Media Center Edition.
Sollten im XP Embedded Bugs gefunden werden, würden die auch 2015 noch gefixt werden. Danach müsste Microsoft untersuchen, ob der Bugfix auch für ein "normales" XP anwendbar ist. Ob sie das machen oder nicht, bleibt ihnen überlassen, da der Support aber abgelaufen ist, hat man keinen Anspruch darauf.

Im OEM Embedded Channel werden dagegen einfach Produkte angeboten, für die es eine sehr lange Zeit Lizenzen von Microsoft gibt. Das ganze hat aber nichts mit den üblichen Support- und Updatezeiten zu tun, sondern einfach nur die Sicherheit für OEMs, quasi auch in 10 Jahren noch einen gültigen Product Key zu bekommen ;-)

Für den Home Server heißt das also konkret, dass noch bis zum 12.04.2016 Bugfixes veröffentlicht werden, die OEMs aber theoretisch auch 2025 noch eine Lizenz kaufen können.

lg Alex
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

hans-joerg.paul
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 16. Jan 2011, 14:22
Wohnort: Hannover

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von hans-joerg.paul » 8. Jul 2012, 14:58

Der Preis wird sicherlich für viele ein großer Kritikpunkt, zu recht.
Wenn die Funktionen vom WHS alle drin sind und auch ein paar Features mehr dazu kommen, warum nicht...
Cloud, da kann ich drauf verziechten, meine Daten sind und bleiben mir heilig!

Bleibt für mich die Frage, wie ein update aussehen wird. Neuinstallation würde ich scheune wollen, überinstallieren wäre klasse....

JB72
Foren-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 18. Apr 2008, 12:38

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von JB72 » 9. Jul 2012, 15:10

Ich befürchte der Preis von 425$ wird so bestehen bleiben. Die Produkte sind zusammen gelegt worden, warum sollte man ein Produkt, welches vorher schon deutlich teurer war wie der WHS, aufgrund der Zusammenlegung dann vergünstigen ? Der Funktionsumfang der Version ist somit ja noch größer geworden.

Die Zeiten des 40€ WHS sind somit endgültig vorbei, sehr schade.

Sylar
Foren-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 21. Nov 2009, 20:30

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von Sylar » 9. Jul 2012, 19:47

Microsoft ist "gezwungen" WHS 2011 so günstig anzubieten, da es wohl sehr kritisiert wurde (fehlender DE etc.) so kam dieser günstiger Preis zustande.
Server:
Acer Aspire easyStore H340 (Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 2x2TB HDD)
Windows Home Server v1 | XMarks | jDownloader | WSUS |
HP Proliant Microserver N40L (AMD Turion 2 Neo 2x1,5GHZ, 8GB RAM, 250GB Samsung 840 SSD,1x3TB)
Windows Server 2012 Essentials | jDownloader

Client:
HP Pavillion Desktop(Intel Q6600 4x2,4GHZ, 4GB RAM, Crucial m4 128GB SSD, 3TB HDD)
Sony VAIO FE-11M(Intel Centrino Duo 2x1,66GHZ, 2,5GB RAM, 320GB HDD)
HP Pavilion dv6 (Intel Core i7 2670QM 4x2,2GHZ, 8GB RAM, 1TB HDD)

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9887
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von larry » 9. Jul 2012, 20:10

Sylar hat geschrieben:Microsoft ist "gezwungen" WHS 2011 so günstig anzubieten, da es wohl sehr kritisiert wurde (fehlender DE etc.) so kam dieser günstiger Preis zustande.
Das ist aber letztendlich eine reine Spekulation.
Genauso könnte man sagen, dass der Preis wegen Apples Server (OS X Lion Server) gefallen ist, welcher in etwa zu diesem Zeitpunkt in einer neuen Version auf den Markt gekommen ist.
Zu den genauen Hintergründen der Preissenkung gab es von Microsoft keine offizielle Aussage.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

StevenE
Foren-Einsteiger
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jan 2011, 10:29

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von StevenE » 11. Jul 2012, 13:02

Ich finde den den Windows Server 2012 Essentials grundsätzlich nicht unattraktiv, was die Features anbelangt: Storage Pools sind sicherlich ein interessanter Mehrwert ebenso die Cloud Integration sowie die verbesserten mobile Integration (Offline Synchronisation von Dokumenten mit mobilen Endgeräten).
Ich gehe außerdem mal davon aus, dass die neue Remote Web Console nicht mehr auf Silverlight Technologie beruht sondern auf HTML5, so dass man auch mit mobilen, nicht Microsoft Geräten vernünftig darauf zugreifen kann.

Das anvisierte Pricing ist natürlich ambitioniert für den SOHO Markt. Das wird man sehen, ob MS das durchsetzten kann. Dei wollen ja am Ende des Tages auch Lizenzen verkaufen. Preislich könnte ich mir 100-150€ für eine Lizenz durchaus vorstellen. Der WHS 2011 ist ja zunächst auch mit 100€ am Markt gestartet. Den anvisierten Preis würde ich also erstmal nicht überbewerten.

Benutzeravatar
OlafE
Moderator
Beiträge: 2133
Registriert: 14. Nov 2007, 23:57

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von OlafE » 11. Jul 2012, 17:04

Moin,
der Preis ist etwas, an dem mancher sicher heftig zu kauen hat.
Ggf. müsste man sich als Selbstinstallierer für den Heimbedarf mal anschauen, ob die Version auch im Technet Professional-Abo angeboten wird und sich dann dieses leisten.
Da die enthaltenen Softwarepakete unbegrenzt getestet werden dürfen und eine MS Office-Lizenz (zumindest war es bislang so) auch produktiv zum Einsatz kommen darf, wäre das auf jeden Fall eine Überlegung wert.
Viele Grüße
Olaf

Torsten_MD
Foren-Einsteiger
Beiträge: 14
Registriert: 18. Apr 2012, 10:23

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von Torsten_MD » 1. Aug 2012, 10:48

für rund 300 euro viel zu teuer für privat anwender
da ich den whs 2011 erst seit april einsetze behalte ich den auch die nächsten jahre
immerhin läuft da ein server 2008r2
was will man als privat anwender mehr, zumindest zur zeit
ich betreue viele firmen die ihren sbs2003 oder den server 2003 immer noch nicht ausmustern gerade weil diese ihren ansprüchen noch entsprechen, warum also sollen wir nun schon wieder neu erwerben?

auch bei windows 8 werde ich erst mal die füße still halten, mir gefällt das kachel design zwar aber der startbutten ist für mich trotzdem ein muss
den kann man zwar zur zeit noch nachrüsten aber ob das in der final dann auch noch klappt bleibt abzuwarten ;)
gruß
torsten

mediaman
Foren-Einsteiger
Beiträge: 15
Registriert: 2. Mai 2010, 17:21

Re: Windows Server 2012 Essentials - Brauchbarer Ersatz für

Beitrag von mediaman » 13. Okt 2012, 10:10

Hallo,

da nun die Server 2012 Essentials draußen ist, kann mir jemand sagen ob ich die auf meinem bestehenden WHS 2011 drüberspielen kann ?
Ist diese Upgrade fähig ?

danke im voraus

Antworten