Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

In diesem Forum werden Umfragen veröffentlicht

Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Ja
61
27%
Nein
108
47%
Vielleicht
60
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 229

Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2082
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von Christoph » 11. Jan 2011, 08:47

Endlich mal wieder eine neue Umfrage bei uns und diesmal mit einer sehr interessanten Frage. Wir sind auf das Ergebnis gespannt.

Novus
Foren-Einsteiger
Beiträge: 12
Registriert: 10. Nov 2009, 22:36

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von Novus » 11. Jan 2011, 08:58

Warum sollte ich? das einzigste Problem ist die 2TB Beschränkung. Aber ohne Plattenpool NEINDANKE

holgerwolf
Foren-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 25. Nov 2007, 12:34

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von holgerwolf » 11. Jan 2011, 09:06

Gilt auch für mich. Ohne DE uninteressant, solange der "alte" WHS" noch weiterläuft.
Und bei den zu erwartenden fallenden Verkaufszahlen ein Grund mehr für MS das Produkt einzustampfen..

Schade, Gruß
Holger

Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2082
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von Christoph » 11. Jan 2011, 09:16

Das ist genau meine Frage Holger! Was wird Microsoft machen. Ist das große Kundenclientel wirklich der Kunde, der eine Lizenz vom WHS kauft und den auf eigener Hardware installiert, oder ist es der Elektronikfachmarktgänger, der eine fertige HW kauft und sich nicht darum kümmert was darauf ist?

Gruß,

Christoph

davepermen
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 11. Jan 2009, 22:07

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von davepermen » 11. Jan 2011, 09:21

Ich sag mal nicht definitiv nein. Werde aber nichts dafür bezahlen (technet). Die Frage ist, präsentiert mir Microsoft eine bessere Alternative zu WHS1. Dies war schon in der Beta MIT DE nicht der Fall (die Share-Struktur und die Drive-Mappings waren ein minus, ebenso die neue GUI, welche nicht Aero kompatible war).

Aber ich warte mal das finale Produkt ab, und schaue dann mal..

webhood
Foren-Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 24. Dez 2007, 11:28

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von webhood » 11. Jan 2011, 09:49

Ohne "DE" ist "Vail" für mich gestorben, neue Hardware gibts dafür bestimmt nicht, dann setzte ich halt eben wieder auf open Source.

web

habl
Foren-Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 1. Okt 2009, 11:37

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von habl » 11. Jan 2011, 09:54

Nö,
mein WHS läuft, habe gerade von 2x1 TB auf 2x2TB aufgerüstet, somit passt wieder alles.
Ich habe keinen Druck neue HW zu kaufen.
Eigenbau: Fujitsu Siemens Scenic E620, Celeron 2.66GHz, 2GB RAM, WHS V1
Daten 2 x 2TB Samsung HD204UI
System 80GB Samsung HM080GI
----------------------------------------
HP NL36 Microserver WHS V2
8GB Arbeitsspeicher
1x 250GB System
2x 2T Daten
1x 2T USB-Platte zur Sicherung

bodnarvienna
Foren-Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 20. Aug 2010, 08:03
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von bodnarvienna » 11. Jan 2011, 10:01

Hallo Leute.

Ich wollte mit Vail den Einstieg in WHS wagen. Aber nachdem was Microsoft jetzt mit Vail macht, ist für mich klar, dass ich keinen WHS einsetzen werden.

Ich werde mich wahrscheinlich für eine normale NAS-Lösung mit DLNA entscheiden.

Schade, dass Microsoft so mit dem WHS umgeht.

LG bodnarvienna
MfG

Hari Bodnar
(bodnarvienna)

Roland M.
WHS-Experte
Beiträge: 2725
Registriert: 3. Okt 2008, 18:36
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von Roland M. » 11. Jan 2011, 10:35

Hallo!

Mein "Nein" ist nicht wegen dem (vermutlichen? wahrscheinlichem?) Fehlen des DE, sondern weil mein WHS noch immer genau die Aufgaben erfüllt, die er erfüllen soll. Solage ich dabei nicht an Grenzen stoße -> never change a running system!
Christoph hat geschrieben:Ist das große Kundenclientel wirklich der Kunde, der eine Lizenz vom WHS kauft und den auf eigener Hardware installiert, oder ist es der Elektronikfachmarktgänger, der eine fertige HW kauft
Na ja, wenn man nur schnell einmal durch die Foren schaut, findet man selbst im Betreff schon ziemlich viele "H340". Ich glaube schon, daß die fertigen Geräte den Großteil des WHS-Marktes ausmachen.

Siehe auch viewtopic.php?f=14&t=3325
98 fertig : 68 Selbstbau
Und ich glaube auch, daß eher der Schrauber in unser Forum findet, als der 08/15-Geiz&Geil-Käufer.


Roland
Homemade WHS 2011 mit Intel S1200KP, Xeon E3-1245, 8 GB ECC RAM und 2 TB HDD (40 W)
Homemade WHS (v1) mit Intel DG33BU, Core2Duo E6750, 4 GB RAM und 1,5 TB + 1 TB + 1 TB HDD
Homemade SBS 2008 mit Intel S3200SHV, Xeon E3110, 8 GB RAM und 2 x 1,5 TB HDD
Homemade Sophos UTM-9 Firewall mit Intel S1200KP, i3-2120T, 4GB RAM, Intel Pro/1000 und SSD (30 W)
Homemade WHS 2011 mit Intel DG33BU, Celeron 420, 3 GB RAM, 2 TB HDD (Remote Backup Server)
Homemade VM-Server mit Intel S1200KPR, Xeon E3-1245v2, 16 GB ECC RAM, 2 x 3 TB HDD

ramsey
Foren-Einsteiger
Beiträge: 43
Registriert: 16. Feb 2008, 09:33

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von ramsey » 11. Jan 2011, 10:48

Ein klares NEIN von mir. Mein Selbstbau WHS hat jetzt schon das 3. HW-Update hinter sich gebracht und läuft so brav, warum sollt ich also auf etwas umsteigen was mir weniger bietet (DE).. und: NEVER TOUCH YOUR RUNNING SYSTEM! (Obwohl ich das ja laufend mache mit den HardwareUpgrades :) )

Einziger Punkt der mich noch am WHS1 stört, dass er leider nicht 64bit ist, aber sonst....

.... aber AMAHI schau ich mir dank der Meldungen hier auch mal genauer an....
Gehäuse: REVOLTEC Zirconium
Board: ASROCK H67M-GE S1155 H67
CPU: Intel Core i3 2100T
RAM: 8 GB TRANSCEND DDR3 1333MHz
Netzteil: Sharkoon RUSH POWER 500W
HDD: 1xT Seagate(Sys), 2x1.5T Samsung EcoGreen F2 (RAID 1)
SW: Windows HomeServer 2011

cschmidt
Foren-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 5. Jan 2009, 10:51

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von cschmidt » 11. Jan 2011, 10:55

So wie es aussieht, wird es ja von HP für meinen EX470 kein Vail Update geben - und ohne RAID macht Vail ohne DE ohnehin keinen Sinn. Eine neue Hardware will ich derzeit nicht kaufen, daher werde ich wohl auf WHS V1 bleiben ...

Chris

P.S. Vielleicht wird ja Amahi auf dem EX470 interessant - mal sehen.

Benutzeravatar
reandy
Foren-Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 4. Jan 2011, 21:21
Wohnort: Innsbruck

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von reandy » 11. Jan 2011, 11:03

Für mich gilt das gleiche: Ohne DE macht ein Umstieg keinen Sinn und ich bin auch happy mit meinem WHS v1

lg reandy
WHS 2011
Mainboard: Supermicro X7SPA-H
RAM: 4GB DDR2 Kingston SO-DIMM
HDDs: 320 GB Seagate @ System & 6 TB Samsung HD204UI @ Daten
Gehäuse: Chenbro ES34069 (120W NT)
AddIns: LightsOut, Awieco DriveInfo, (Drive Bender 1.2.2.0)
sonstiges: Webtemp, Teamviewer, Allway Sync

Verbrauch: < 32W im Normalbetrieb

StevenE
Foren-Einsteiger
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jan 2011, 10:29

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von StevenE » 11. Jan 2011, 11:15

Hallo Zusammen,

ich werde auf Vail umsteigen, auch wenn der DE nicht mehr dabei ist.
Ich habe nur MS Systeme mit Win7 zu Hause inklusive eines HTPC auf Basis von WMC7 und einen Linksys Media Center Extender. Da passt ganz einfach am besten zusammen.
Außerdem wird sich MS schon was zur Kompensation des DE einfallen lassen und uns nicht im Regen stehen lassen. Also keine Panik! Die werden wissen, dass die DE-Funktionalität essentiell für einen Home Server ist.
Ich persönlich hätte es auch schöner gefunden, wenn das Feature drin geblieben wäre und das Produkt endlich mal auf den Markt käme. Als Informatiker habe ich aber auch Verständnis für die Entscheidung des Teams, auch wenn es sicher ungeschickt war, so spät zu entscheiden den DE einzustampfen. Aus Architektursicht war das einfach keine saubere Lösung (siehe die anfänglichen Probleme im WHS1 und die offensichtlichen Probleme mit der Vail Beta). Das war immer nur ein Aufsatz und kein integraler Bestandteil des darunterliegenden Betriebssystemkerns. Jetzt hat man reinen Tisch gemacht und ich hoffe das Team nutzt die Chance für einen DE-ädequaten Neuanfang.
Außerdem ergeben sich durch die Verzögerung bei der Fertigestellung von Vail ja auch Chancen für die "Strom-spar affinen Selbstbauer" unter uns: siehe die neuen Sandy Bridge Prozessoren der T Modellreihe oder AMDs Zacate E-350.

bascjti
Foren-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 5. Jul 2010, 10:20

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von bascjti » 11. Jan 2011, 11:25

Ich benutz meinen WHS1 bis die Hardware die Grätsche macht oder der MS Support ausläuft, parallel ist dieses Jahr eh ein Eigenbau mit Amahi/Linux geplant...
Lenovo Ideacentre D400
1x Seagate Barracuda 7200.11 1TB ST31000340AS
1x Samsung HD204UI 2 TB

redears
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 11. Jan 2011, 10:31

Re: Wirst du auf Windows Home Server "Vail" umsteigen?

Beitrag von redears » 11. Jan 2011, 11:27

Hallo Zusammen,

ich antworte jetzt mal mit JA:

Ich wollte mit VAIL meinen selbst gebauten Home-Server betreiben. Selbst mit der Beta2 hatte ich mit meiner (Fest-)Platten-Sammlung keine Probleme. Deshalb kann ich zum fehlenden DE nichts sagen

Das größte Ärgernis ist jetzt der Ablauf der Beta-Versionen ohne neue, dritte Version, finde ich schwach von MS, ich hab mir leider schon eine Testversion von Win7 installiert um die Zeit bis zur 3. Beta zu überbrücken - sonst hätte ich gerne den Workaround genutzt :-(

Das größte Problem das ich bisher hatte, war das sich der Backup-Server den ich zum testen benutzt habe beim kopieren der Daten vom Hauptserver regelmäßig auf hing (evtl. Stromspar-Funktion????). Dieses Problem hab ich, weil's schnell gehen musste, mit einer kleinen Batch gelöst die regelmäßig einen "Dir-Befehl" ausführte (schon konnte ich die Kopie fertig stellen). Das war nicht die schönste Lösung aber es funzte !!!

Grundsätzlich gefällt mir die Idee des MS Homeserver, besonders da ich mit Dos und Windows "groß" geworden bin und ich bei all den Versuchen mich mit Linux bzgl. dieses Themas anzufreunden aus Zeitgründen kläglich gescheitert bin.

Gruß Redears

Antworten