VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Fragen zum Bereich Netzwerk
Antworten
Christian1980
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 11. Dez 2007, 16:37

VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Christian1980 » 6. Jan 2008, 14:03

wie kann ich auf den whs über das internet per vpn ein netzlaufwerk automatisch herstellen?
das habe ich im google gefunden geht aber nicht so richtig!

echo off
rasphone.exe -d "VPN-VERBINDUNG" & net use h: \\Server\Benutzer

was nicht geht ist:

er startet zwar die vpn verbindung ich muß aber auf verbinden noch klicken
das netzlaufwek ust dann auch nicht da

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von AliG » 6. Jan 2008, 14:10

Hi!
Also ich hab das gefunden:

Code: Alles auswählen

@echo Off
rasdial VPN_Verbindungs_name benutzername passwort >NUL
Das Netzlaufwerk wird er so wahrscheinlich nicht herstellen können weil die DNS-Namensauflösung hier nicht funktioniert. Da bin ich aber nicht so der Spezialist, da kann dir Martin sicher mehr sagen :D

lg Alex
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9293
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Martin » 6. Jan 2008, 17:30

Zum automatische Herstellen kannst Du mal probieren den Haken bei Optionen/Wähloptionen Name, Kennwort... abfragen rauszumachen.
Falls dann die Namensauflösung zu Server nicht geht kannst Du mal alternativ die IP-Adresse verwenden.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Christian1980
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 11. Dez 2007, 16:37

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Christian1980 » 6. Jan 2008, 17:59

wie bekomme ich noch in die abfrage mein benutzernamen und passwort rein?
die verbindung herstellen geht aber der net use befehl will noch ein benutzername und passwort

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9293
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Martin » 6. Jan 2008, 19:17

net use /? eingeben...

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Christian1980
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 11. Dez 2007, 16:37

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Christian1980 » 6. Jan 2008, 21:05

soweit jetzt alles okay
nurnoch 1 problem habe ich !
ich glaube das das netzlaufwerk zu schnell hergestellt werden will! also wo ich noch garkeine ip habe!
ich kann ich in der batch weine kleine warteschleife einbauen?
da gibt es einige wait.exe datein im inet die gehen aber unter den vista 64 nicht!
ein paar vb scripte habe ich auch gefunden aber damit funktioniert es scheinbar auch nicht!

hier mein script bis jetzt:

@echo off
rasphone.exe -d "VPN-VERBINDUNG" & if not exist h: net use h: \\192.168.1.9\Benutzer Passwort /persistent:no

Christian1980
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 11. Dez 2007, 16:37

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Christian1980 » 6. Jan 2008, 22:00

so habe eine sleep.exe für 64 bit gefunden
scheibe gleich mal ein tut dafür!

Christian1980
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 11. Dez 2007, 16:37

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Christian1980 » 6. Jan 2008, 22:25

so bevor das tut kommt eine frage noch!
wenn ber lokale benutzername gleich ist wie der auf den WHS dann geht das mit der batch!
wenn der aber nicht gleich ist dann nicht!
wo kann man den benutzernamen eingeben in der batch?
ich habe nur was für das kennwort gefunden!
benutzer gibt es nur laut net use /? in einer domäne und die habe ich ja nicht

Christian1980
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 11. Dez 2007, 16:37

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Christian1980 » 7. Jan 2008, 20:48

keiner eine idee wie ich den benutzernamen noch in den net use befehl reinbekomme?
mit einfach dazuschreiben geht es leider nicht

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9293
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Martin » 7. Jan 2008, 21:20

Anstelle Domäne einfach den Namen des Server verwenden, also z.B.
net use m: \\Server\Musik /user:server\mustermann passwort

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

DangerMouse
Foren-Einsteiger
Beiträge: 12
Registriert: 19. Feb 2008, 00:40

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von DangerMouse » 21. Feb 2008, 22:19

Martin hat geschrieben: Falls dann die Namensauflösung zu Server nicht geht kannst Du mal alternativ die IP-Adresse verwenden.
Oder die IP einmalig in die hosts-datei im %windir%/system32/drivers/etc eintragen. Dann spart man sich das Merken der IP-Adressen zusätzlich ;)

Gruß Thorsten

P.S.: Diese Datei läßt sich einfach mit dem Editor öffnen.....

stefan1983
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 2. Feb 2009, 14:42

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von stefan1983 » 2. Feb 2009, 14:45

HI zusammen,

ich möchte gerne hinzufügen, das die VPN Verbindung, welche hier angelegt wird,
via PPTP erfolgt und damit "UNVERSCHLÜSSELT" ist!
D.h. die Daten werden im Klartext übertragen.

Darüber solltet ihr euch im Klaren sein ;)

Gruß
Stefan
Belinea o.center - AMD LE-1100 - 2x 2048 MB RAM - 2x 1500GB Samsung + 1 x 750 GB WD + 1x 500 GB Seagate - WHS SP2 und PP3

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9293
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von Martin » 2. Feb 2009, 22:08

Das ist nur dann der Fall wenn der Haken unter Sicherheit, Datenverschlüsselung ist erforderlich, fehlt.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: VPN und neztlaufwerk automatisch herstellen?

Beitrag von sTunTe » 3. Feb 2009, 00:56

stefan1983 hat geschrieben:HI zusammen,

ich möchte gerne hinzufügen, das die VPN Verbindung, welche hier angelegt wird,
via PPTP erfolgt und damit "UNVERSCHLÜSSELT" ist!
D.h. die Daten werden im Klartext übertragen.

Darüber solltet ihr euch im Klaren sein ;)

Gruß
Stefan
Wow.
2 Posts und 2x den selben Blödsinn... :roll:
Extra für diese "Beiträge" angemeldet?!?

Wie wäre es, wenn Du mal mit einigen Fakten anstatt mit Halbweisheiten daherkommen würdest?
1998 veröffentlichte der Sicherheitsexperte Bruce Schneier eine Kryptoanalyse von PPTP und kam zu dem Schluss, dass die Microsoft-Implementierung von PPTP einige ernsthafte Sicherheitsprobleme aufwies. Microsoft hat dies behoben – als letzter Kritikpunkt bleibt jedoch immer noch die Tatsache, dass die Verschlüsselungsstärke direkt mit der Länge des eingesetzten Passworts korreliert. PPTP darf bei vernünftig gewählten Passwörtern (zufällige Buchstaben/Zahlenkombinationen) mit einer Mindestlänge von 12 Zeichen als sicher gelten.

Daten über PPTP werden in der Regel nur durch höhere Protokolle verschlüsselt, eine Verschlüsselung auf PPTP-Ebene wurde jedoch von Microsoft entwickelt (siehe MPPE).

Die Spezifikation wurde als informelle RFC (RFC 2637) veröffentlicht.
Hinzu kommt:
Wieviel Interesse kann ein Hacker an einem privat eingesetzten Homeserver haben?
Richtig.
Garkeins.


Gruß
sTunTe

Antworten