Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Probleme oder Fragen zu Lights-Out unter QNAP QTS werden hier beantwortet
Antworten
piet
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 12. Nov 2009, 11:37

Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von piet » 6. Dez 2021, 18:39

Hallo Zusammen,
habe seit vielen Jahren Lights-Out auf einem WSE genutzt und habe diesen Server nun durch ein TS-253D mit QTS 5 ersetzt.

Hierbei sind einige Punkte aufgetreten, die nicht wie erwartet funktionieren. Vielleicht kann mir hier jemand Tipps geben, wie ich die Probleme in den Griff bekomme.

Ich nutze auf den Windows Clients das mitgelieferte Windows Backup (Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)).
Alle Windows Clients sind Windows 10 Pro, 21H1.
Ich habe die "Windows Sicherung" auf den Clients lokal eingerichtet - also festgelegt, was gesichert werden soll, habe aber den zuvor lokal angelegten Zeitplan für die Sicherung auf den Clients gelöscht und durch Kalendereinträge im Lights-Out ersetzt. Pro Client habe ich einen separaten Kalendereintrag (Serie) angelegt.
Dabei habe ich bei "Aktion zum Start" die Punkte "Starte eine Datensicherung" und "Server zur Ausführung wecken" ausgewält. Den Punkt "Aufwecken" habe ich bewusst nicht ausgewählt, weil der Client nur gesichert werden soll, wenn er eingeschaltet ist.
Falls der Client zum geplanten Startzeitpunkt nicht eingeschaltet war, soll die Sicherung sobald wie möglich nachgeholt werden.
Leider startet die Sicherung auf den Clients nicht - auch dann nicht, wenn der Client zum geplanten Startzeitpunkt eingeschaltet war.
Auch ein manuelles Starten der Sicherung über die Lights-Out Konsole (Datensicherung starten) funktioniert nicht. In der Lights-Out Konsole ändert sich die Anzeige für die letzte Datensicherung (vor dem Zeitstemple der letzten Sicherung erscheint so eine "Busy" Grafik), aber es passiert nichts.
Wenn man die Sicherung manuell (oder auch durch ein auf dem Client eingerichteten Zeitplan) startet, dann wird die Sicherung wie gewünscht durchgefürt und auch richtig in der Lights-Out Konsole angezeigt.
Hat jemand eine Idee, was ich hier prüfen/einstellen muss, damit die zeitgesteuerte Sicherung über Lights-Out funktioniert?

Ich habe einen Windows 11 Client (Windows 11 Pro, 21H2). Bei diesem erkennt Lights-Out das Windows Backup leider nciht (Sichern und wiederherstellen (Windows 7)). Gibt es eine Möglichkeit, dme Lights-Out mitzuteilen, dass das Windows Backup auf dem Client verfügbar ist und genutzt werden soll?

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Piet

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9784
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von Martin » 7. Dez 2021, 09:38

Hallo Piet,

ich muss mir das ansehen und melde mich dann wieder.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9784
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von Martin » 7. Dez 2021, 17:04

Hallo Piet,

bitte aktualisiere mal auf den Build 4801:
https://www.green-it-software.com/downl ... .4801.qpkg

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

piet
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 12. Nov 2009, 11:37

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von piet » 7. Dez 2021, 18:04

Hallo Martin,
Super, vielen Dank für die schnelle Reaktion. :D
Habe die neue Version auf dem QNAP NAS und auf dem Windows 11 Client installiert. Das "Windows Backup" von Windows 11 wird nun einwandfrei erkannt und ich kann es auch über die Lights-Out Konsole starten.
Den Backup-Start über einen Kalendereintrag im Lights-Out muss ich noch testen, ich gehe aber davon aus, dass auch das funktionieren wird.

Vielen Dank nochmals!

Piet

piet
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 12. Nov 2009, 11:37

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von piet » 8. Dez 2021, 10:38

Hallo Martin,
leider funktioniert das mit dem Backup noch nicht so richtig.
Ein per Lights-Out Kalender für einen Windows 10 Client zu startender Backup Vorgang um 0:00 Uhr wurde leider nicht gestartet. Der entsprechende Client war zum Zeitpunkt des geplanten Backup-Starts eingeschaltet. In der Lights-Out Konsole wird dieser Backup Vorgang mit so einem "Busy" Symbol gekennzeichnet (nicht mit dem blauen Pfeil). Die Anzeige für "Nächste Sicherung" steht bereits auf dem nächsten Termin laut Kalender.
In der Backup Client Anwendung steht bei "letzte Sicherung" der Zetstempel der letzten erfolgreich durchgeführten Sicherung - nicht der Zeitstempel der geplanten Sicherung durch Lights-Out.
Ein Versuch, das Backup über die Lights-Out Konsole manuell zu starten, funktioniert leider ebenfalls nicht. Die Anzeige in der Konsole ändert sich beim Versuch des manuellen Starts nicht.

Ein zweiter Rechner (Windows 11) war zum Zeitpunkt, an dem der Beginn der Sicherung im Lights-Out Kalender konfiguriert war (08:00), ausgeschaltet. Das "Aufwecken" des Clients war in dem Kalendereintrag bewusst nicht aktiviert.
Ich habe nach dem Start des Clients (ca. 9:00) ca. 30 Minuten gewartet, aber der Backup Job wurde nicht nachgeholt. Der anschließende Versuch, das Backup auf diesem Client in der Lights-Out Konsole manuell zu starten, hat leider ebenfalls nicht zum Erfolg geführt (gestern, direkt nach dem Update der Lights-Out Version, hat der manuelle Start auf diesem Windows 11 Client noch funktioniert).

Der Server (QNAP NAS) lief übrigens durch.

Hast Du noch eine Idee, woran da liegen könnte?

Vielen Dank!

Piet

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9784
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von Martin » 8. Dez 2021, 11:02

Hallo Piet,

lass mir mal von dem ersten Client bitte die Logs zukommen. Das Busy Symbol bedeutet, dass Lights-Out das Backup gestartet hat und auf Rückmeldung wartet.
Einfach den ganzen Ordner c:\programdata\LightsOut3Client\Logs zippen (per Rechtsklick, Senden an komprimierten Ordner). Falls der Ordner c:\programdata nicht zu sehen ist, dann die Explorereinstellungen öffnen und "Versteckte Ordner und Dateien" auf anzeigen setzen. Das gezippte Archiv bitte an beta at green-it-software dot com.

Verpasste Backups werden nur in einem Zeitraum von ein paar Minuten nachgeholt, nach einer Stunde dann nicht mehr.

In der Anzeige gibt es zwei Spalten, letztes Backup und nächstes, geplantes Backup.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

piet
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 12. Nov 2009, 11:37

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von piet » 8. Dez 2021, 16:49

Hallo Martin,
die Logs sind per PM unterwegs.

Vielen Dank und viele Grüße

Piet

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9784
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von Martin » 9. Dez 2021, 09:24

Hallo Piet,

In den Logs sehe ich, dass die Planung für das Backup deaktiviert ist. Leg einfach ein wöchentliches Backup an, dann sollte sich das wieder starten lassen.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

piet
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 12. Nov 2009, 11:37

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von piet » 9. Dez 2021, 11:34

Hallo Martin,

jetzt bin ich verwirrt :?

Das im Lights-Out Kalender geplante Backup wurde in der Nacht um 0:00 Uhr erneut nicht gestartet und auch das Backup auf dem Windows 11 Client wurde zum geplanten Zeitpunkt nicht gestartet (ich habe den Client extra vor diesem Zeitpunkt eingeschaltet).

Muss ich also dezentral auf den Clients in der Backup Software einen Zeitplan aktivieren? Ich dachte, genau das würde über den Lights-Out Kalender gesteuert so dass man im Lights-Out eine zetrale Stelle hat, um die Backup-Steueruzng zu verwalten :nw

Bei dem dezentralen Zeitplan kann man auch einstellen, dass das Backup nachgeholt wird, wenn der PC zum geplanten Startzeitpunkt ausgeschaltet ist (Aufgabenplanung: "Aufgabe so schnell wie möglich nach einem verpassten Start ausführen") - was auch einwandfrei funkltioniert.

Vielleicht kannst Du hier etwas Licht ins Dunkel bringen :idea:

Vielen Dank!

Piet

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9784
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von Martin » 10. Dez 2021, 08:36

Lights-Out erkennt ein aktiviertes Windows Backup daran, dass es im Aufgabenplaner wenigsten eine aktive Aufgabe gibt. Ganz egal wann die stattfindet. Ist keine Planung irgend einer Art hinterlegt, dann kann Lights-Out die Aufgabe selbst nicht starten, da der Eintrag im Aufgabenplaner deaktiviert ist. Deshalb einfach eine wöchentliche Planung anlegen, ab da kann Lights-Out alle anderen Planungen ausführen.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

piet
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 12. Nov 2009, 11:37

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von piet » 10. Dez 2021, 17:50

Hallo Martin,
vielen Dank für die Info. Das erklärt natürlich, warum das bei mir nicht geklappt hat.
Ich werde noch ein wenig weiter testen, hätte aber auch noch einen Punkt für die Featureliste für eine zukünftige Version von Lights-Out. ;)
Es wäre für meinen Anwendungsfall sehr hilfreich, wenn das automatische Nachholen einer nicht durchgeführten Sicherung auch nach längerer Zeit noch passieren würde - also das gleiche Verhalten wie in der Windows Aufgabenplanung "Aufgabe so schnell wie möglich nach einem verpassten Start ausführen".

Vielen Dank nochmal für Deine schnelle Hilfe!

Viele Grüße

Piet

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9784
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von Martin » 10. Dez 2021, 18:13

Ich setz das mal auf die Wunschliste.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

piet
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 12. Nov 2009, 11:37

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von piet » 17. Dez 2021, 13:03

Hallo Martin,
nachdem ich nun einige Tage mit Lights-Out auf dem QNAP als Server gearbeitet habe, haben sich noch einige Fragen ergeben.
Wenn Dir meine Fragen zu umfangreich sind, lass es mich bitte einfach wissen - ich forsche dann selbst weiter.

Doch nun zu meinen Fragen:
Nachdem Du mich darauf hingewiesen hast, dass Lights-Out ein aktives Windows Backup an einem Eintrag in der Aufgabenplanung erkennt, habe ich auf allen Clients die Ausführung des täglichen Backups lokal wieder aktiviert.
Kannst Du mir sagen, woran genau Lights-Out das Backup erkennt?
Durch das Windows Backup wird in der Aufgabenplanung unter "\Microsoft\Windows\WindowsBackup" ein Eintrag "Automatic Backup" angelegt mit der Aktion "%systemroot%\system32\rundll32.exe /d sdengin2.dll,ExecuteScheduledBackup"
Hintergrund der Frage ist folgedes:
Ich habe auf den Clients den Parameter "Aufgabe so schnell wie möglich nach einem verpassten Starts ausführen" für das Backup aktiviert. Das führt dazu, dass in der Regel direkt nach dem Start eines Clients, das Backup gestartet wird. Dies passiert allerdings auch dann, wenn der Bootvorgang vom NAS, das per WoL vom LightsOut Client geweckt wurde, noch nicht abgeschlossen ist (der Bootvorgang dauert relativ lange). Dadurch schlägt das Backup des Clients häufig fehl.
Ich würde die Aktion in der Aufgabenplanung anpassen und durch eine Batch-Datei mit "wbadmin start backup..." ersetzen und dabei vorab die Verfügbarkeit des NAS prüfen und bei nicht Verfügbarkei eine Warteschleife einbauen.
Daher die Frage, woran genau Lights-Out ein aktives Windows Backup Erkennt.
In diesem Zusammenhang ergibt sich auch noch die Frage, woran Lights-Out ein laufendes Windows Backup erkennt. Ein maunell gestartetes "wbadmin start backup..." wird in der Lights-Out Konsole nicht als laufendes Backup erkannt.

Ich würde mich freuen, wenn Du mir hierbei noch einmal behilflich sein könntest.

Vielen Dank und viele Grüße

Piet

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9784
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Lights-Out 3.7 auf QNAP TS-253D QTS 5

Beitrag von Martin » 17. Dez 2021, 14:21

Kannst Du mir sagen, woran genau Lights-Out das Backup erkennt?
- Dass es eine aktive Aufgabe in der Aufgabenplanung gibt

woran genau Lights-Out ein aktives Windows Backup Erkennt.
- Im Eventlog schreibt Windows Backup verschiedene Events, die werden ausgewertet

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Antworten