WHS und Western Digital EARS Festplatten

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Antworten
Benutzeravatar
susouke
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 8. Mär 2011, 07:47

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von susouke » 10. Mär 2011, 20:14

larry hat geschrieben:[...]Hast du den Controller im IDE Modus laufen? Dann könnte es am fehlendem DMA Modus liegen[...]
Das muss es gewesen sein "PIO-Modus"... lol
Vielen Dank für den Hinweis. Ich bin nicht sicher aber ich glaube im Bios ist das so eingestellt weil ich den WHS sonst nicht installiert bekommen hab. Das System ist auf einer Samsung 500GB (HD501LJ).

Kann ich sowas nachträglich ändern?

TtMgUnN hat geschrieben:Wie ist das mitt EURS Platten? genauso behandeln wie die EARS?[...]
Ich würde die genauso behandeln, auf der Festplatte stehen die gleichen Hinweise bezüglich Jumpern und es handelt sich auch um das AdvancedFormat.

WHS: PointOfView Atom/ION, 2x 2 TB (WD20EARS), 4x 500 GB (Samsung)

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9926
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 10. Mär 2011, 21:35

Bei den EARS Platten steht es explizit drauf.
Die EURS Platten sind eigentlich nicht für PC-Systeme gedacht. Von daher muss man hier vermutlich nichts jumpern. Aber kannst ja mal schauen, was drauf steht.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
susouke
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 8. Mär 2011, 07:47

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von susouke » 10. Mär 2011, 22:09

Ich bekomme die Platte(n) einfach nichtmehr aus dem PIO-Modus raus :?
Im Bios kann ich AHCI/SATA/RAID einstellen. Mit "AHCI" konnte ich den WHS nicht installieren weil er die Treiber nicht gefressen hat, also hab ich auf "SATA" gestellt.

Im Gerätemanager steht unter dem Punkt "IDE ATA/ATAPI-Controller":
Primärer IDE-Kanal und Sekundärer IDE-Kanal. Die Samsung-Platten haben DMA-Modus und die WD20EARS sind im PIO-Modus.

Wie zur Hölle kann ich das ändern?!

WHS: PointOfView Atom/ION, 2x 2 TB (WD20EARS), 4x 500 GB (Samsung)

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9926
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 10. Mär 2011, 23:11

Gib einfach mal SATA PIO Modus bei Google ein. Das geht meines Wissen über eine Änderung in der Registry. Hatten wir auch schon hier im Forum.

Das Ursprungsproblem müsste aber ein Treiber oder Hardwareproblem sein. Windows reduziert den DMA Modus nur bei Übertragungsfehlern.

Gruß
Larr
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
susouke
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 8. Mär 2011, 07:47

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von susouke » 11. Mär 2011, 13:02

larry hat geschrieben:Gib einfach mal SATA PIO Modus bei Google ein. Das geht meines Wissen über eine Änderung in der Registry. Hatten wir auch schon hier im Forum.
Das Ursprungsproblem müsste aber ein Treiber oder Hardwareproblem sein. Windows reduziert den DMA Modus nur bei Übertragungsfehlern.
Danke für die Tipps. Dann lasse ich das lieber mit der Registry-Anpassung. Ich habe jetzt die Festplatte mal an meinen separaten Raidcontroller gehängt und es scheit alles ok zu sein (60-80Mbyte/sec). Ich hoffe es kommt damit nicht zu Fehlern... er scheint damit klar zu kommen.

WHS: PointOfView Atom/ION, 2x 2 TB (WD20EARS), 4x 500 GB (Samsung)

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9926
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 11. Mär 2011, 13:08

Die Anpassung der Registry schadet nicht. Nur kann eben das gleiche Spielchen wieder anfangen, wenn der Fehler nicht behoben ist.
Das mit der Registry würde ich mir auf alle Fälle mal suchen und die Änderung durchführen. Wenn du nämlich irgendwann mal eine Platte an dem Port anklemmst sollte diese dann sofort in den Pio Modus fallen.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

buexy
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 17. Sep 2008, 09:42

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von buexy » 6. Apr 2011, 08:08

Hallo,

ich muss auch noch einmal dumm fragen wegen der Installation einer WD20EARS-Platte im WHS.
Ich habe die Platte gestern bekommen, den Jumper (7-8) gesetzt, die Platte eingebaut und den WHS gestartet.

Ich habe dann auf dem Bildschirm kurz den BIOS-Start gesehen und habe dann aber kurz das Zimmer verlassen müssen :-(.
Als ich wieder reinkam war auf dem Monitor nichts zu sehen und die LED für die Festplattenzugriffe war dauernd an.

Habe dann gewartet und ein wenig wegen dem Problem gegoogelt. Habe irgendwo gelesen dass das "Alignment" mehrere Stunden dauern kann!???.
Also mit flauen Gefühl ins Bett gegangen!

Am nächsten Morgen geschaut. Immer noch rote LED und Bildschirm schwarz. Also ausgeschaltet, SATA-Kabel der WD20EARS abgezogen und neu gebootet.
Alle Daten noch da! So weit so gut!

Jetzt meine Frage: Sollte das WHS sofort booten, wenn ich die WD20EARS hinzugefügt habe oder dauert das einige Zeit wegen der "Vobereitung" der neuen Platte?

Motherboard ist ein asrock k10n78d an dem eine 2,5" als Systemplatte und zwei 3,5" (500GB) als Datengrab hängen.


Gruß
Büxy
MB: ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0, GeForce 8200
RAM: MDT DIMM Kit 4GB PC2-6400U CL5 (DDR2-800)
CPU: AMD Athlon X2 4450e, 2x 2.30GHz, tray (ADH4450IAA5DO)
Cooler: Arctic Cooling Alpine 7 (Sockel 754/939/AM2/AM2+/AM3/775)
HD-System: Western Digital Scorpio 80GB, 8MB Cache, SATA (WD800BEVS)
HD-Daten: Western Digital RE3 500GB, SATA II (WD5002ABYS) (Anzahl: 2)
DVD: LG Electronics GH22NS30, SATA, schwarz, bulk
Netzteil: Seasonic S12II-330 330W ATX 2.2
Gehäuse: Sharkoon Rebel9 Economy schwarz

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9926
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 6. Apr 2011, 08:38

Der WHS sollte sofort starten.
Das "Aligment" dauert nur etwas, wenn einen Platte mit Daten mit dem WD-Tool bearbeitet wird, da hier die Daten verschoben werden. Der Jumper bewirkt aber, dass die folgende Formatierung gleich korrekt durchgeführt wird.

Du solltest evtl. nach anschließen der neuen Platte im Bios die Bootreihenfolge prüfen.
Ansonsten wäre mal interessant, an welcher Stelle er hängen bleibt. Bereits im Bios? bei Windowsstart?

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

buexy
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 17. Sep 2008, 09:42

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von buexy » 8. Apr 2011, 07:45

Der WHS läuft jetzt mit der neuen WD20EARS-Platte! :D

Was habe ich gemacht?
Nach mehrmaligen Wechseln des SATA-Ports und Austauschen des SATA-Kabels ohne Erfolg (Festpaltte wurde nicht im BIOS angezeigt), habe ich die Platte während ich im BIOS (IDE-Konfiguration) war mit dem SATA-Port verbunden ("hotplug"?). Daraufhin wurde sie im BIOS korrekt angezeigt. Nach Abspeichern und Neustart des Rechners lief der WHS hoch und die Platte konnte über die WHS-Konsole eingebunden werden.

Bei der Inbetriebnahme ist das BIOS auch ab und zu bei der automatischen Erkennung der Festplatte hängen geblieben. Folgende Ausgabe "Detecting SATA3 ...." und eine Zahl rechts unten auf dem Monitor?
Das BIOS hat die Version 2.2. Es gibt aber schon eine Version 2.3.

Was mich allerdings noch irritiert ist, das auf dem MB 6 SATA-Anschlüsse sind, im BIOS allerdings nur SATA 1-4 angezeigt werden, die z.Z auch alle genutzt werden?!

Gruß
Büxy
MB: ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0, GeForce 8200
RAM: MDT DIMM Kit 4GB PC2-6400U CL5 (DDR2-800)
CPU: AMD Athlon X2 4450e, 2x 2.30GHz, tray (ADH4450IAA5DO)
Cooler: Arctic Cooling Alpine 7 (Sockel 754/939/AM2/AM2+/AM3/775)
HD-System: Western Digital Scorpio 80GB, 8MB Cache, SATA (WD800BEVS)
HD-Daten: Western Digital RE3 500GB, SATA II (WD5002ABYS) (Anzahl: 2)
DVD: LG Electronics GH22NS30, SATA, schwarz, bulk
Netzteil: Seasonic S12II-330 330W ATX 2.2
Gehäuse: Sharkoon Rebel9 Economy schwarz

Neko
Foren-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 1. Apr 2010, 10:25

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Neko » 18. Mai 2011, 10:56

Ich bin gerade über den Thread gestolpert und habe in meinem Acer H340 auch eine WD 20EARS drinnen und die funktioniert eigentlich auch ganz gut. Lesegeschw. > 60MB/sec. Dass man den Jumper setzen soll, habe ich erst jetzt gesehen und daher beim Einbau nicht gemacht.

1. Frage: soll ich die Platte nochmal leer machen, den Jumper setzen und formatieren und neu einbinden?

2. Frage: Ich habe jetzt noch zwei 1TB WD Platten im Server, eine davon die Systemplatte. Diese würde ich gerne durch 2TB Platten ersetzen und würde dafür eigentlich auch gerne wieder EARS nehmen. Für den Pool sollte das ja mit gesetztem Jumper kein Problem sein, aber was ist mit der Systemplatte?

3. Frage: Das Thema ist ja schon über ein Jahr alt. Gibt es da mittlerweile eine elegante Lösung, z.B. Treiber für den WHS?
Gruss,
Neko 8-)

Acer H340 mit 1x 2TB Samsung HD203UI (System), 3 x 2TB WD EARS.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9926
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 18. Mai 2011, 11:21

Die Inhalte dieses Threads sind noch immer aktuell.

1. Ja
2. Möglich mit WD-Tool. Details hierzu gibt es schon in diesem Thread.
3. Nein, nur bei WHS 2011.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Neko
Foren-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 1. Apr 2010, 10:25

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Neko » 18. Mai 2011, 12:29

Danke schon mal für deine Antwort.
larry hat geschrieben: 2. Möglich mit WD-Tool. Details hierzu gibt es schon in diesem Thread.
Ich hab schon einiges von diesem Thread gelesen. Auf welchen Beitrag beziehst du dich hier genau?
Gruss,
Neko 8-)

Acer H340 mit 1x 2TB Samsung HD203UI (System), 3 x 2TB WD EARS.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9926
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 18. Mai 2011, 13:00

z.B. viewtopic.php?f=10&t=8162&p=93437&hilit=tool#p93437
Wenn du diesen Thread nach "Tool" durchsuchst, findest du noch mehr.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Neko
Foren-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 1. Apr 2010, 10:25

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Neko » 18. Mai 2011, 15:15

Oh Mann...
Ich überlege, ob ich nicht für die Systemplatte einfach eine Caviar Green WD20EARX kaufe.
Damit sollte ich doch dann kein Problem mehr haben, oder?
Gruss,
Neko 8-)

Acer H340 mit 1x 2TB Samsung HD203UI (System), 3 x 2TB WD EARS.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9926
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 18. Mai 2011, 15:41

Für die WD20EARX sollte das gleiche gelten. Diese sollte auch das "Advanced Format" mit 4KB Sektoren haben.
Du könntest aber eine Samsung F4 als Systemplatte nehmen. Da gibt es keine Probleme.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Antworten