WHS und Western Digital EARS Festplatten

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Antworten
soa
Foren-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 27. Nov 2007, 14:53

WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von soa » 23. Dez 2009, 13:46

Guten Tag

Western Digital liefert seit kurzem neue Festplatte. Die WD Green EARS, diese haben 64MB Ram anstatt von 16MB oder 32MB. Aber das wichtigste feature dieser Festplatten ist dass es 4KB Sektoren benuzt und die Daten dichter gespeichert werden. Der Vorteil ist dass die Festplatten eine grössere Kapazität für Daten zur verfügung haben (11% mehr !).

Aber es besteht ein Problem, genau so wie für SSD, müssen fur diese Festplatte die erste Partition "aligned" damit die Leistung nicht einbricht, und das wird natürlich nicht von Windows Serveur 2003 und daher auch WHS unterstützt (Windows Server 2008, Vista, und 7 alignieren automatich irhe Partitionen). Es gibt Tools die es ermöglichen Partitionen zu "alignieren", WD liefert ein solches Tool, es funktioniert mit Win Xp, Windows Server 2003 ABER wie ist es mit WHS?
(Der Jumper an der Festplatte um die Partition zu "alignieren" funktioniert nur mit Festplatte mit nur einer einzige Partition, daher nicht mit WHS)

Das Problem mit WHS ist dass die erste Partition die Systempartition ist, und diese die Besonderheit hat ständig ihre Grösse zur ändern. Und da liegt das Problem.
Wenn WHS die Grösse der Partition ändert, bleibt die vorher mit der WD Software alignierte Systempartition aligniert, oder nicht?

http://techreport.com/discussions.x/18115

Danke

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21117
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 23. Dez 2009, 14:31

soa hat geschrieben:Das Problem mit WHS ist dass die erste Partition die Systempartition ist, und diese die Besonderheit hat ständig ihre Grösse zur ändern. Und da liegt das Problem.
Hä ?? :?

Und wenn aligniert dasselbe ist was ich als aligned bezeichnen würde ... dann ist doch wohl die 1. Partition einer Festplatte immer aligned
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

soa
Foren-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 27. Nov 2007, 14:53

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von soa » 23. Dez 2009, 14:48

Nobby1805 hat geschrieben:
soa hat geschrieben:Das Problem mit WHS ist dass die erste Partition die Systempartition ist, und diese die Besonderheit hat ständig ihre Grösse zur ändern. Und da liegt das Problem.
Hä ?? :?

Und wenn aligniert dasselbe ist was ich als aligned bezeichnen würde ... dann ist doch wohl die 1. Partition einer Festplatte immer aligned
Auf Windows Xp, Windows Server 2003 sind die Partitionen nicht aligned. ;)
(Das Thema ist haupsächlich bekannt weil es gerade zu Probleme führt mit SSDs)

Um zu sehen ob eine partition aligned ist oder test, starte mal diese program auf dem WHS:
https://kb.wisc.edu/images/group14/4556/diskpar.exe

diskpar -i 0

Auf meine Windows 7 PCs ist der "HiddenSectors"-Wert 2048, ist ok.
Auf meinem WHS: 63, das heisst die Partition ist nicht aligned.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21117
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 23. Dez 2009, 17:56

Ja ist jetzt klar, ich habe jetzt (auch schon) verstanden warum das so ist ... aber folgende Aussage von dir habe ich immer noch nicht kapiert
soa hat geschrieben:Das Problem mit WHS ist dass die erste Partition die Systempartition ist, und diese die Besonderheit hat ständig ihre Grösse zur ändern.
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

soa
Foren-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 27. Nov 2007, 14:53

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von soa » 23. Dez 2009, 21:57

Nobby1805 hat geschrieben:Ja ist jetzt klar, ich habe jetzt (auch schon) verstanden warum das so ist ... aber folgende Aussage von dir habe ich immer noch nicht kapiert
soa hat geschrieben:Das Problem mit WHS ist dass die erste Partition die Systempartition ist, und diese die Besonderheit hat ständig ihre Grösse zur ändern.
Wenn WHS frisch neu installiert wird ist die Systempartition um die 24-25GB gross ungefähr. Wenn mann aber sehr grosse Datenaustausch über den netzwerk macht, nimmt die Grösse der WHS Sytempartition zu, im meinem fall ist die Partition 59GB Gross. Diese kehrt dann wieder zurück auf 25GB nach eingier Zeit.

Es ist gerade dieses dynamisches Grössenzuweisung die mich stört, ich frage mich ob deswegen aligned bleibt oder nicht.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21117
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 23. Dez 2009, 22:08

soa hat geschrieben:
Nobby1805 hat geschrieben:Ja ist jetzt klar, ich habe jetzt (auch schon) verstanden warum das so ist ... aber folgende Aussage von dir habe ich immer noch nicht kapiert
soa hat geschrieben:Das Problem mit WHS ist dass die erste Partition die Systempartition ist, und diese die Besonderheit hat ständig ihre Grösse zur ändern.
Wenn WHS frisch neu installiert wird ist die Systempartition um die 24-25GB gross ungefähr. Wenn mann aber sehr grosse Datenaustausch über den netzwerk macht, nimmt die Grösse der WHS Sytempartition zu, im meinem fall ist die Partition 59GB Gross. Diese kehrt dann wieder zurück auf 25GB nach eingier Zeit.

Es ist gerade dieses dynamisches Grössenzuweisung die mich stört, ich frage mich ob deswegen aligned bleibt oder nicht.
Wo hast du das denn gesehen ? Das kann ich nicht bestätigen, die SYS-Partition ist von Anfang an exakt 20 GB groß und verändert die Größe nicht
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
locke703
WHS-Experte
Beiträge: 1745
Registriert: 18. Aug 2007, 22:08
Wohnort: Friedrichshafen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von locke703 » 23. Dez 2009, 22:16

Hi,
@soa
meinst Du die Anzeige "System" in der Konsole unter "Server-Speicher"

das hat m.M. nichts mit der tatsächlichen Größe der Systempartition (C:\ auf der ersten Festplatte) zu tun

mit den AddIn Datenträgerverwaltung wird das klarer - dort werden die Schattenkopien extra angezeigt
=>System=20Gb + Schattenkopien = System unter "Serverspeicher" in Gb

Gruß Armin
WHS: AMD-785 / Phenom II X3 720 / 8Gb-Ram / 2Tb SSHD-Seagate + 2Tb + 1Tb Samsung / WHS2011
Idle= 63W (mit Energy-Check-3000)
Clienten: 3xPC+2xLaptop // Client-BS Win7/Win8/Win10

Backupmaschine: FSC-E5915 (C2D-6700) mit WHS-2011

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21117
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 23. Dez 2009, 22:21

Jetzt hat Armin die Katze schon aus dem Sack gelassen ;) obwohl es bei ihm eher Hund heißen müsste :mrgreen:
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
locke703
WHS-Experte
Beiträge: 1745
Registriert: 18. Aug 2007, 22:08
Wohnort: Friedrichshafen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von locke703 » 23. Dez 2009, 22:31

Hi,
konnte meinem Hund die Katze die um den heißen Brei kreist nicht weiter antuhen 8-)
sorry wenn ich hier ein Katz und Maus-Spiel zerschlagen hab :D

hoffe trotzdem geholfen zu haben

Gruß vom Bodensee Armin
WHS: AMD-785 / Phenom II X3 720 / 8Gb-Ram / 2Tb SSHD-Seagate + 2Tb + 1Tb Samsung / WHS2011
Idle= 63W (mit Energy-Check-3000)
Clienten: 3xPC+2xLaptop // Client-BS Win7/Win8/Win10

Backupmaschine: FSC-E5915 (C2D-6700) mit WHS-2011

soa
Foren-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 27. Nov 2007, 14:53

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von soa » 23. Dez 2009, 22:37

Nobby1805 hat geschrieben:
soa hat geschrieben: Wenn WHS frisch neu installiert wird ist die Systempartition um die 24-25GB gross ungefähr. Wenn mann aber sehr grosse Datenaustausch über den netzwerk macht, nimmt die Grösse der WHS Sytempartition zu, im meinem fall ist die Partition 59GB Gross. Diese kehrt dann wieder zurück auf 25GB nach eingier Zeit.

Es ist gerade dieses dynamisches Grössenzuweisung die mich stört, ich frage mich ob deswegen aligned bleibt oder nicht.
Wo hast du das denn gesehen ? Das kann ich nicht bestätigen, die SYS-Partition ist von Anfang an exakt 20 GB groß und verändert die Größe nicht
Das war schon immer so gewesen ;)

Sende mal 20Go auf einmal auf deinem WHS, die Partitiongrösse wird sich dann ändern. Diese kehrt nach wenigen stunden wieder zurück auf 20GB
(aber nur wenn mindestens 120-160Go frei sind, was nicht der fall bei ist bei mir. Egal, ist nicht das Thema)
Zuletzt geändert von soa am 23. Dez 2009, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.

soa
Foren-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 27. Nov 2007, 14:53

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von soa » 23. Dez 2009, 22:43

locke703 hat geschrieben:Hi,
@soa
meinst Du die Anzeige "System" in der Konsole unter "Server-Speicher"

das hat m.M. nichts mit der tatsächlichen Größe der Systempartition (C:\ auf der ersten Festplatte) zu tun

mit den AddIn Datenträgerverwaltung wird das klarer - dort werden die Schattenkopien extra angezeigt
=>System=20Gb + Schattenkopien = System unter "Serverspeicher" in Gb

Gruß Armin
Ah ok ok.

Problem gelöst dann :D

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von sTunTe » 23. Dez 2009, 22:47

Nabend mal.
soa hat geschrieben:Das war schon immer so gewesen ;)

Sende mal 20Go auf einmal auf deinem WHS, die Partitiongrösse wird sich dann ändern.
Ganz bestimmt nicht.
Du verwechselst hier die tatsächliche Partition mit der Systemanzeige des Addins.
Die Partition ist mit 20 GB fix vom WHS vorgegeben.
Und daran ändert sich kein einziges Bit, auch wenn Du mehrere Millionen Petabyte übertragen würdest. ;)

Gruß
sTunTe

Headhunter
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 18. Dez 2009, 04:52

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Headhunter » 29. Dez 2009, 20:47

Das Problem besteht natürlich weiterhin beim Hinzufügen neuer (EARS-)Platten zum Data Pool oder als Server-Backup-Platten. In diesem Fall muss man dann immer nach dem Hinzufügen einer Platte das Alignment Tool ausführen. Äußerst unpraktisch. :-( Das Alignment könnte eigentlich doch WHS selbst übernehmen (als letzten Schritt beim Hinzufügen der Platte - die wird ja dabei partitioniert).

Dazu habe ich mal unter https://connect.microsoft.com/WindowsHo ... kID=522292 ein Feedback-Ticket angelegt. Wenn Euch an dem Feature was liegt, könnt Ihr dort eine positive Bewertung abgeben (dazu wird ein Microsoft-Connect-Zugang benötigt). Vielleicht bringt's ja was. :-)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21117
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 29. Dez 2009, 22:27

Headhunter hat geschrieben:Das Alignment könnte eigentlich doch WHS selbst übernehmen (als letzten Schritt beim Hinzufügen der Platte - die wird ja dabei partitioniert).

Dazu habe ich mal unter https://connect.microsoft.com/WindowsHo ... kID=522292 ein Feedback-Ticket angelegt. Wenn Euch an dem Feature was liegt, könnt Ihr dort eine positive Bewertung abgeben (dazu wird ein Microsoft-Connect-Zugang benötigt). Vielleicht bringt's ja was. :-)
Dann wäre es aber noch besser sofort GPT zu unterstützen ... WHS V2 wird das wohl können
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

soa
Foren-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 27. Nov 2007, 14:53

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von soa » 30. Dez 2009, 12:21

Headhunter hat geschrieben:Das Problem besteht natürlich weiterhin beim Hinzufügen neuer (EARS-)Platten zum Data Pool oder als Server-Backup-Platten. In diesem Fall muss man dann immer nach dem Hinzufügen einer Platte das Alignment Tool ausführen. Äußerst unpraktisch. :-( Das Alignment könnte eigentlich doch WHS selbst übernehmen (als letzten Schritt beim Hinzufügen der Platte - die wird ja dabei partitioniert).

Dazu habe ich mal unter https://connect.microsoft.com/WindowsHo ... kID=522292 ein Feedback-Ticket angelegt. Wenn Euch an dem Feature was liegt, könnt Ihr dort eine positive Bewertung abgeben (dazu wird ein Microsoft-Connect-Zugang benötigt). Vielleicht bringt's ja was. :-)
Sie werden die nötigen änderungen nicht durchführen.
Windows Server 2008 auf der WHS 2 basieren wird macht das schon von selbst.

Persönlich wird das mich nicht stören, benutze ein Raid 1 seit 2 Jahre Problem los, werde keine neue HDD beifügen, hab kein Vertrauen in das Databalancing Feature.

Antworten