Server hat den Dienst eingestellt

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Antworten
INT5749
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jul 2010, 23:32

Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von INT5749 » 27. Mai 2020, 21:08

Hallo zusammen,

nachdem der gute H340 nun jahrelang treu seine Dienste verrichtet hat, war in der vergangenen Nacht der Prozessor stark ausgelastet und ich habe einige Mails erhalten.
Daher wollte ich heute morgen nach dem rechten sehen, konnte mich aber nicht per RDP anmelden - Hintergrund war sichtbar aber die Anmeldemaske erschien nicht, ping ging.
Als ich dann zum Server (steht in einem Rack) ging, war dieser auf einmal aus. OK, einschalten und Rechner geht an, LED der HDD auch aber nix startet.
Dann, nach einiger Zeit gehen auf einmal die LED's der HDD 2 & 3 sowie die Info LED auf rot.

Nun habe ich schon gesucht, finde aber keine Info, was dies wohl bedeuten kann :( und wie ich es reparieren könnte.

Insgesammt habe ich 4x 2TB eingebaut und die Daten waren ein großer Pool um die Speigelung einzelner Verzeichnisse zu nutzen.
Bevor ich nun etwas durch probieren zerstöre, sind die Daten lesbar, wenn ich die Platten in einen anderen Rechner einbaue??

Viele Grüße
INT5749

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21257
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von Nobby1805 » 27. Mai 2020, 21:27

Die LED zeigen einen Fehler an …
errorcodes.PNG
errorcodes.PNG (14.04 KiB) 1625 mal betrachtet
Die Daten werden als normale NTFS-Dateien gespeichert … du findest sie über alle vorhandenen Platten verteilt jeweils unterhalb des versteckten Verzeichnisses \DE\
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

INT5749
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jul 2010, 23:32

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von INT5749 » 27. Mai 2020, 21:33

Das war ja super flott ;-) und das Bild hilft sher weiter, Danke!!

Boot-Device not found. Klasse! Dann werde ich wohl mal einen USB-SATA Adapter organisieren und schauen ob auf der Boot Platte auch Daten gelandet sind (Ich weiß nicht mehr, ob dies möglich war)
Und dann einen Restore versuchen, oder würden bei einem Restore etwaige Daten auf der Boot Platte erhalten bleiben und nur die Boot-Partition neu gemacht?
Dann könnte ich ja die 3 zusätzlichen Platten ziehen und den Restore machen.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21257
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von Nobby1805 » 27. Mai 2020, 22:30

INT5749 hat geschrieben:
27. Mai 2020, 21:33
Boot-Device not found. Klasse! Dann werde ich wohl mal einen USB-SATA Adapter organisieren und schauen ob auf der Boot Platte auch Daten gelandet sind (Ich weiß nicht mehr, ob dies möglich war)
Versuch doch erst einmal die Platte zu ziehen und neu zu stecken, vielleicht sind es ja nur Kontaktprobleme
Und dann einen Restore versuchen, oder würden bei einem Restore etwaige Daten auf der Boot Platte erhalten bleiben und nur die Boot-Partition neu gemacht?
Dann könnte ich ja die 3 zusätzlichen Platten ziehen und den Restore machen.
Bei einem Restore des WHS mit der Option 1 wird nur die C-Partition neu erstellt, es müssen dabei aber alle Platten im System sein damit nach dem Restore auch alle Daten weiterhin verfügbar sind
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

INT5749
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jul 2010, 23:32

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von INT5749 » 28. Mai 2020, 09:20

Nobby1805 hat geschrieben:
27. Mai 2020, 22:30
Versuch doch erst einmal die Platte zu ziehen und neu zu stecken, vielleicht sind es ja nur Kontaktprobleme
Dies habe ich schon gemacht :cry:
Nobby1805 hat geschrieben:
27. Mai 2020, 22:30
Bei einem Restore des WHS mit der Option 1 wird nur die C-Partition neu erstellt, es müssen dabei aber alle Platten im System sein damit nach dem Restore auch alle Daten weiterhin verfügbar sind
Was wäre denn die Option 1? Brauche ich dafür ein Restore CD, da muss ich mal in den Karton schauen, was da noch liegt.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21257
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von Nobby1805 » 28. Mai 2020, 09:26

Option 1 ist die Wiederherstellung des Servers (mit Erhaltung der Daten) … Option ist Rücksetzen auf die Werkseinstellungen (alle Daten weg)
In beiden Fällen brauchst du die Server Revovery Disc
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

INT5749
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jul 2010, 23:32

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von INT5749 » 31. Mai 2020, 13:31

Danke für die bisherigen Tipps.

Offensichtlich ist die Master => Bootfestplatte defekt, da diese auch in keinem anderen System erkannt wird. Sie startet noch, aber wird dann nicht mehr erkannt :-/

Leider sind da wohl in einem Bereich noch ungespiegelte Daten, da ich einen Share damals nicht gespiegelt habe (Versäumnis der Vergangenheit).
Alle anderen Platten kann ich lesen und die Daten darauf entsprechend zusammenschubsen, da die Shares ja über die Platten verteilt waren. Die duplizierten Dateien müssten ja mit gleichen, Zeitstempel auf zwei Platten liegen, so das ich eigentlich die Daten (Share-Verzeichnisse) auf ein anderes NAS schubsen kann.

Mal sehen, ob ich die andere Platte dann aufschraube und die Scheiben in ein anderes Gehäuse (gleicher Festplattentyp) umbaue.
Es reicht ja, die Daten noch einmal zu lesen, direkt vorbereitet wegzusichern und dann kommen die Platten auf den Müll. Schade, dass der Ausfall einer Platte eine andere mit sich zieht, aber sind "nur" 2x 1TB Platten, somit kann man damit leben.

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von JoachimL » 31. Mai 2020, 15:54

INT5749 hat geschrieben:
31. Mai 2020, 13:31
Mal sehen, ob ich die andere Platte dann aufschraube und die Scheiben in ein anderes Gehäuse (gleicher Festplattentyp) umbaue.
Es reicht ja, die Daten noch einmal zu lesen, direkt vorbereitet wegzusichern und dann kommen die Platten auf den Müll. Schade, dass der Ausfall einer Platte eine andere mit sich zieht, aber sind "nur" 2x 1TB Platten, somit kann man damit leben.
Du unterstellt, dass der Controller und nicht die Platte defekt ist. Ich würde Dir empfehlen, erstmal zu versuchen, ein Image der Festplatte anzulegen - u.U. ist ja beides intakt und nur Dateisystemstrukturen beschädigt - Reparaturversuche am besten auf einem Image, am besten differenziell. Was zeigt denn Diskpart oder die Datenträgerverwaltung (diskmgmt.msc) für die Festplatte bzw. das Image an?
Gruß Joachim
WHS r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, inzwischen alle unter Hyper-V-2019. Darauf viele virtuelle Maschinen, darunter Windows 10 Pro, Ubuntu 18.04 LTS (teilweise mit Docker), und auch mal andere. Ein T20 läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System - alle - mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich. Zum Sichern dient das von mir entwickelte Lindenberg Software Backup.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21257
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von Nobby1805 » 31. Mai 2020, 17:06

INT5749 hat geschrieben:
31. Mai 2020, 13:31
… Sie startet noch, aber wird dann nicht mehr erkannt :-/
??? Was meinst du denn damit genau ???
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21257
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von Nobby1805 » 31. Mai 2020, 17:11

INT5749 hat geschrieben:
31. Mai 2020, 13:31
Mal sehen, ob ich die andere Platte dann aufschraube und die Scheiben in ein anderes Gehäuse (gleicher Festplattentyp) umbaue.
damit wirst du, da ich vermute, dass du keinen Reinraum hast, einen Headcrash provozieren ;)
Schade, dass der Ausfall einer Platte eine andere mit sich zieht,
was meinst du denn damit?
aber sind "nur" 2x 1TB Platten, somit kann man damit leben.
oben sprachst du doch von 4x2TB??
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

INT5749
Foren-Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 1. Jul 2010, 23:32

Re: Server hat den Dienst eingestellt

Beitrag von INT5749 » 31. Mai 2020, 18:13

JoachimL hat geschrieben:
31. Mai 2020, 15:54
Du unterstellt, dass der Controller und nicht die Platte defekt ist. Ich würde Dir empfehlen, erstmal zu versuchen, ein Image der Festplatte anzulegen - u.U. ist ja beides intakt und nur Dateisystemstrukturen beschädigt - Reparaturversuche am besten auf einem Image, am besten differenziell. Was zeigt denn Diskpart oder die Datenträgerverwaltung (diskmgmt.msc) für die Festplatte bzw. das Image an?
Gruß Joachim
Diskpart und die Datenträgerverwaltung erkennen die Platte gar nicht mehr :-/ Sie dreht noch hörbar, aber mehr auch nicht. Auch ein Acronis hat die Platte nicht mehr erkannt.
Mein Mail Account war in der Nacht als die Platte den Geist aufgegeben hat geflutet von Mails, dass der Server ausgelastet war. Ich vermute, er hat versucht die Fehler auf der Platte zu korrigieren und dann ist die Platte im Eimer gewesen. Daher hatte ich als letzten Schritt die physikalische Reparatur im Sinn. Ich habe schon alle Daten der noch intakten Platte gesichert. Bin nur noch am zweifeln, ob ich die Köpfe umbauen soll, evtl sind die ja auch durch das Ganze hin und her in der nacht kaputt oder eben die Scheiben. Aber wie fixiere ich den Scheiben Turm um den zu lösen.
Gruß Jörg

Antworten