Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 29. Sep 2015, 07:31

Hi,

mittlerweile läuft mein Acer H340 seit ca. 5 Jahren ohne größere Schwierigkeiten und keine Ausfälle. Das System war usprünglich mit 2 x 1TB WD CAviar Green (WDC WD10EADS-22M2B0) ausgestattet und ich habe recht bald eine Erweiterung mit einer 2TB Seagate ST3200524AS und ein Jahr später mit einer 2TB Seagate ST2000DL003-9VT166 vorgenommen. Die insgesamt 6TB sind nun schon seit geraumer Zeit knapp am Limit des notwendigen Speicherplatzes, wobei davon ein Großteil Videos & TV-Aufzeichnungen sind (ca. 3.5 TB), die im Netzwerk geteilt werden. Daneben liegen Bilder, Musik und Dokumente in duplizierter Form vor (insgesamt ca. 1 TB (ohne Duplizierung)). Letztere sind auch der Hauptgrund für den Server, die Videos bzw. TV-Aufzeichnungen werden als "Goody" über den Server geteilt und können auch bei einem Ausfall verloren gehen, d.h. sind nicht als Back-up notwendig.

Das System ist ansonsten seit Installation unverändert:
WHS_Version_Acer_Aspire_easyStore_Home_server.GIF
WHS_Version_Acer_Aspire_easyStore_Home_server.GIF (25.07 KiB) 3260 mal betrachtet
Über Lights-Out wird das System von den sechs Windows Clients (Win 7 oder 8) geweckt bzw. geht entsprechend in den Sleep Modus bei Nichtbenutzung.

Folgende Problematik ergab sich nun in den letzten Tagen:
1. Hinweis auf Dateikonflikte "Die Gruppe oder Ressource haben für diesen Zugang nicht den richtigen Zustand" => korrupte Datei auf dem System :cry:
2. Fehler des Laufwerks ST2000DL003-9VT166 prüfen (oder so ähnlich) => Reparatur erfolgreich durchgeführt (Hinweis bzgl. möglicher Datenverluste)

Nun stellen sich folgende Fragen:
1. Die angezeigte Datei ist nicht mehr auf dem Server lesbar (wird bei entsprechendem Zugriff über die Freigaben nicht mehr von den Clients gelesen). Im WHS unter "Freigegebene Ordner" wird der Status bei Fotos mit "Fehler (Inegrität prüfen)" angezeigt (Rest ist (noch) OK). Wie kann ich die Integrität prüfen ? Laut der Internetseite (Hilfe) kann ich eigentlich nur die entsprechende Datei aus dem System löschen... und dann ?
2. Laut Duplication Info liegt die angezeigte Datei auf einer der WD Platten und auf der ST2000DL003. Kann ich aus den beiden Fehlern schließen, dass die ST2000DL003 defekt ist bzw. kurz vor weiteren Defekten steht ? Wie kann ich ausschließen, dass es die WD Platte ist (und welche WD es ist)? Oder noch weiter gefasst, wie kann ich sicher stellen, welche Platten noch "gesund" sind (helfen mir SMART Werte und wie könnte ich die auslesen)?

Das sind schon einmal viele Fragen, die das System kurzfristig sichern sollen bzw. mir die notwendige Sicherheit geben, dass die Daten nicht verloren gehen.

Weiter stellt sich für mich die Frage:
Die Platten sind alle schon mehr als drei Jahre, teilweise fünf Jahre im Betrieb, Laufzeit des Severs zur Zeit würde ich mit durchschnittlich 8-12 Stunden in der Woche und 12-16 Stunden am Wochenende einschätzen (Durchschnittswerte nach LightsOut Statistik). Je nach Möglichkeit zur Prüfung des "Gesundheits-Zustands" der Platten stellt sich die Frage, ob ich
- den Server komplett erneuern sollte (also neue Hardware inklusive neuer HDDs) oder
- "nur" die Festplatten austauschen sollte oder
- ???


Bisherige Strategie:
- wichtige Daten werden auf zwei Clients gespeichert und zudem im WHS per Duplizierung gesichert (Zugriff von allen Clients), Synchronisierung erfolgt über Allway Sync
- eine externe Platte (wie ich sie sporadisch genutzt habe um "grobe" Sicherungsstände zu erhalten) ist leider an die Kapazitätsgrenze gekommen und müsste über kurz oder lang ersetzt werden
- Webzugriff auf die Daten war nicht nötig weil die Internetanbindung zwar möglich aber viel zu langsam war (DSL mit 384 kBit/s Upload)


Neue Strategie:
- wichtige Daten werden auf zwei Clients gespeichert und zudem im "Server" (Netzwerkanbindung 1GBit/s, wie auch immer dieser aussehen mag, muss keine Duplizierung mehr sein, wäre aber "nett"), Mindestgröße 4 TB eher mehr und/oder erweiterbar, Synchronisierung mittels Allway Sync wäre ganz nett (hatte bisher nie Probleme mit dem Tool)
- eine (neue) externe Platte soll alle wichtige Daten in groben zeitlichen Abständen sichern, sollte für die Zukunft USB 3.0 Anschluss haben und mind. 2 TB groß sein
- Webzugriff auch mit Sharing wäre sinnvoll, da seit einiger Zeit ein Up-/Down-Load von 100 MBit/s möglich ist (Glasfaser), aber leider kein direkter Zugriff per Web-Interface mehr wie früher (nur IPv6), Lösung muss noch gefunden werden (weiss von QNAP, dass diese eine Kommunikation nach außen "schaffen")
- bei neuer Hardware auf jeden Fall stromsparend (unser Verbrauch ist eh schon viel zu hoch :oops: ), sollte dann auch aufweckbar sein (auch aus dem Internet für externe Zugriffe wenn mal Daten geteilt werden sollen (geht ja jetzt :D ))


Jetzt kommt meine Frage nach Empfehlungen:
1. Sollte ich meine Festplatte im Server austauschen (prophylaktisch) oder
2. Ist eine Änderung des Servers auf ein neues System sinnvoller oder
3. soll ich das alte System "aufbohren" ?
4. Welches System wäre als Ersatz sinnvoll ?
5. Macht u.U. eine andere Konfiguration deutlich mehr Sinn, die mir bisher nicht eingefallen ist ?

Wieviel darf der Spaß kosten:
1. Externe Festplatte (mind. 2 TB) mit USB 3.0 ist Pflicht, Kosten ca. 100-150 €
2. Festplattenersatz für WHS ? Welche ? Meines Wissens gehen nur 2TB Platten... Sollten NAS geeignet sein, als würde ich auch entsprechend investieren (gilt auch für ggf. neuen Server)
3. Neues System ? Welches ? Sollte aus meiner Sicht mind. 2-bay sein, sollte aber keine Unsummen verschlingen (max. 250 €). Evtl. Selbstbau ? Evtl. Umbau Acer WHS (Gehäuse finde ich ganz ansprechend) ?


Danke für's Lesen und für Eure Tipps. Freue mich auf Eure Anregungen und Argumente, die mir die Entscheidung hoffentlich vereinfachen...

Grüße
Joe

P.S.: Laut Anleitung soll man zur Herstellung der Integrität die betroffene Datei löschen, was ich aber weder über die Freigabe-Ordner von einem Client machen kann, noch per Admin an einer Eingabeaufforderung am Server :nw :oops: :x

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21104
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Nobby1805 » 29. Sep 2015, 10:14

Puh ... das ist ja ein langer Text ... zuerst einmal eine schnelle Aktion, den Rest kommentiere ich später ;)

Du solltest dir das Add-In WHS-Smart Classic für WHS v1 installieren und damit erst einmal die SMART-Werte prüfen ...
und dann: die Datei ist ja dupliziert ... dann schaust du auf D:\DE\shares\<lage der Datei> und auf C:\fs\xx\DE\shares\<lage der Datei> auf welchen beiden Platten die beiden Kopien liegen, bei xx probierst du alle Verzeichnisse durch (das sind dann 3) die du in C:\fs\ findest ... und dann probiert du beide Versionen irgendwo in eine neues Verzeichnis auf C:, oder auf den Desktop, zu kopieren ... das sollte dann nur bei einer der beiden klappen und du hast dann erst mal eine Sicherung der Datei

Wie es dann weiter geht muss man anhand der SMART-Ergebnisse entscheiden

PS die von dir beschriebene "Strategie" habe ich nicht ganz verstanden (das "wie" schon eher, aber das "warum so" noch nicht) ... machst du regelmäßige Sicherungen der Daten auf dem WHS ?
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 29. Sep 2015, 12:10

Nobby,

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Zu dem SMART Tool, das habe ich mittlerweile installiert und es gibt keine richtigen Fehler (fast alles grün), nur der Hinweis (Caution, Status gelb) an allen Platten bzgl. der Temperaturen (Airflow bei den beiden Seagates bei 53 gegenüber Threshhold 45, die WDs zeigen diesen Wert nicht. An allen gibt es noch den Temperaturwert WDs mit 103 und die Seatgates mit 44 bzw. 46). Bzgl. der Temperaturen muss ich mal das Gehäuse auf Staubwolken etc. untersuchen und ggf. reinigen... :roll:

So richtig schlau werde ich aus den SMART Werten allerdings nicht... :nw


Suche nach der Datei war übrigens erfolgreich, die fehlerhafte Version lag auf "H" (ich hatte unter C:.. die Auswahl "10", "G" und "H").


Zu der "Strategie":
Bisher aktualisiere ich das WHS und die angeschlossenen Clients bzgl. Fotos, Musik & Dokumente regelmäßig. Dabei dient das WHS als zentraler Verteiler. Die eigentliche Sicherung sehe ich aber darin, dass ich zwei unabhängige Clients habe, die die Daten auf der lokalen Platte gespeichert haben und das zudem das WHS die Daten behält (dupliziert als weitere "Sicherung" und auch für die anderen Clients zur Verfügung stellt).
In groben Abständen von mehreren Wochen bis Monaten sichere ich die Daten zusätzlich auf eine externe Festplatte, die auch nur dazu angeschlossen wird.

Ob dies eine "tolle" Strategie ist sei dahingestellt. Persönlich finde ich eine zweifache Lagerung zzgl. einem "groben" Zwischenstand alle paar Wochen schon als recht komfortabel (und sicher) an. Klar, damit habe ich keine Sicherung bzgl. groben Schaden (Hausbrand oder ähnlichem)... :o

Durch den guten Up-/Down-Load habe ich auch schon an Cloud Lösungen gedacht, aber hier sehe ich weiterhin Unsicherheiten... Versvhlüsselungen wären dann wieder eine Option, aber mit dem Thema habe ich bisher noch keine wirklichen Erfahrungen gemacht (wird vielleicht langsam mal Zeit ;) )

Nochmals Danke für Deine Antwort,

Grüße
Joe

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21104
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Nobby1805 » 29. Sep 2015, 13:34

Dann würde ich jetzt erst mal empfehlen die defekte Datei zu löschen, direkt auf C:\fs\H\...
der DEmigrator dupliziert sie dann neu innerhalb der nächsten 2 Stunden ... H müsste übrigens die zuerst hinzugefügt Seagate sein (was aber ein leichter Widerspruch zu deinem ersten Post ist bzw. zu der dort angegebenen Fehlermeldung)

Kannst du mir die SMART-Screenshots per PN senden ... ich schaue mir die dann mal an

Vielleicht hast du aber auch kein Hard-Fehler einer Platte sondern "nur" ein Softfehler des Dateisystems ... dann schau dir doch mal die CHKDSK-Logfiles an ... der WHS macht jeden Tag kurz nach Mitternacht (wenn er dann eingeschaltet ist ;) ) für jede Partition ein CHKDSK (ohne Reparatur) ... die Logs findet du auf C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Microsoft\Windows Home Server\logs

PS eine Speichererweiterung auf 7 TB ist ja mit vertretbarem Aufwand machbar (2. Platte von 1 TB auf 2 TB) ... der Austausch der Bootplatte durch eine 2 TB ist schon etwas mehr Aufwand ... und dann könntest du noch externe Platten anschließen, wobei ich dann eher SATA als USB verwenden würde
PPS das Problem des WHS Nachfolgers habe z.Zt. bzw. demnächst viele ... ich auch :) ... Cloud kommt für mich nicht in Frage ... ein Windows Server Essentials ist recht teuer ... ein Standard NAS erfüllt nicht alle (meine) Anforderungen

Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 29. Sep 2015, 20:36

Hi,

ich habe den Server vorhin einmal geöffnet und vom Staub befreit, war aber gar nicht so schlimm wie befürchtet. Die Lüfter laufen auch im Betrieb, dennoch bekomme ich nach einiger Zeit die SMART Hinweise bzgl. "warm disk".

Die Dateien habe ich nun löschen können... der Fehler bzgl. Integrität verschwand erst einmal nicht... nach einem Neustart war er dann weg.

In den CHKDSK Log Files konnte ich nichts Auffälliges finden.

Wenn ich Dich richtig verstehe, würdest Du ggf. eher das WHS weiter nutzen und ggf. eine Festplatte austauschen, oder ?

Danke und Grüße
Joe

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21104
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatun

Beitrag von Nobby1805 » 29. Sep 2015, 21:02

Die SMART Reports sind ok ... ich hatte aber eher an screenshots aus der Konsole gedacht ;) egal ;)
Wenn die Chkdsk-logs auch ok sind, hast du geprüft wann diese erstellt worden sind, dann könnte es ein einmaliger Aussetzer gewesen sein :nw

Ich habe für mich entschieden den H340 mit WHS v1 solange wie möglich zu verwenden oder bis ich eine vernünftige Alternative gefunden habe oder bis er nicht mehr reparierbar ist :shock:
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 29. Sep 2015, 21:16

Hi,

Checklogs waren von heute, ältere habe ich keine gefunden (ich gehe davon aus, die werden überschrieben).

Nachdem Löschen der fehlerhaften Datei habe ich die Datei manuell auf den Server kopiert (aus einer Sciherung) und dann die Synchronisierung von einem Client gestartet. Wurde alles wieder korrekt kopiert und synchronisiert.

Abgesehen von der "Warm Disk" Warnung sehe ich nun keinen weiteren Integritätsfehler... Werde ich mal weiter beobachten.

Sind die Temperaturwerte irgendwie sinnvoll ? Nach dem Öffnen des Servers waren die Platten schon spürbar warm :-o Den Airflow durch das Gehäuse habe ich so verstanden, dass der große Lüfter (120mm ?) auf der rechten Seite neben den Festplatten die warme Luft nach außen führt, der Mini-Lüfter des Netzteils (40mm ?) die Luft in das Netzteil saugt. Der Luftfluss war nicht sonderlich groß. Würde hier ein Austausch des Lüfters auf ein schnelleres Modell Sinn machen ?

Wie gesagt, alternativ überlege ich den Server auszutauschen, um ein energiesprenderes Modell zu installieren und dabei evtl. größere NAS Platten einzusetzen...

Danke für Deine Tipps,
Joe

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21104
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Nobby1805 » 29. Sep 2015, 21:43

Ja, die chkdsk-logs werden täglich überschrieben
Ich habe bei mir den grossen Lüfter gedreht, das hat einige Grad gebracht
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 30. Sep 2015, 21:25

Tja, der Status des letzten (Drive3) Laufwerks scheint wirklich nicht sonderlich. Heute bekam ich immer wieder mal den Hinweis über einen SMART Error am ST2000DL003 :oops: :roll: :cry: , siehe auch Status Plot
ST2000DL003-9VT166_Status_2015-09-30.GIF
ST2000DL003-9VT166_Status_2015-09-30.GIF (125.68 KiB) 3051 mal betrachtet
Im Hinweis wird dann auch auf mögliche Hitzeprobleme hingewiesen. Seltsamerweise ist die Platte heute auch im Betrieb wärmer als vorher. Zumindest habe ich den Hinweis gestern nie gesehen... :nw

Ich habe mir nun zum einen einen neuen Lüfter
Noctua NF-S12A FLX Gehäuselüfter (120mm)
bestellt, und werde den alten Lüfter damit ersetzen (ich hoffe, dass dies nocht so schwierig sein wird).

Zudem habe ich mir eine WD RED 2TB bestellt, die die alte Seagate ST2000DL003 ersetzen soll. Ist mir zu heikel, diese Platte noch weiter zu nutzen. Mittlerweile habe ich schon einige Daten von dem Server verschoben und werde die Platte sobale als möglich aus dem Betrieb nehmen (abmelden).

Grüße
Joe

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21104
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Nobby1805 » 30. Sep 2015, 21:37

WD-Platten sind nicht gut für den WHS v1 da sie kein automatische Alignment der 4KB-Sektoren machen

Im HTML sah die Platte doch noch ganz anders aus :( kann es sein, dass das nicht die Platte sondern der SATA-Anschluss ist ? (9ich hätte fast gesagt das SATA-Kabel)
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 30. Sep 2015, 21:59

Hi Nobby,

das mit der WD habe ich auch gerade auch gelesen und daher umbestellt auf
Seagate NAS HDD 2TB interne Festplatte, ST2000VN000 (3,5 Zoll), 5900rpm, SATA III) für NAS-Betrieb
Danke für den Hinweis.

Das mit dem SATA Kabel habe ich bisher nicht geprüft. Seltsam finde ich auch, dass die SMART Werte mal i.O. sind (abgesehen vom Temperatur Hinweis), dann wieder nicht OK gezeigt werden.

Da die fehlerhafte Datei aber auch auf diesem Laufwerk lag, ich gestern eine Reparatur-Empfehlung für diese Platte bekommen habe werde ich sie ersetzen.

Nach etwas Suche im Netz habe ich mehrere Hinweise gefunden, die bei der Platte einen Ausfall nach ca. 4 Jahren angaben. Käme bei mir ja auch in etwa hin.

Zum SATA- Kabel, wie komme ich denn an den Anchluss hinter der Festplatte. Dafür müßte ich den Server schon komplett zerlegen, oder ?

Grüße
Joe

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21104
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Nobby1805 » 30. Sep 2015, 22:03

Ich schick dir mal das Service-Manual per PN
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 30. Sep 2015, 22:52

;) Danke

Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 1. Okt 2015, 21:58

Hi,

nach einiger Kopiererei und vielen Warnungen bzgl. "Warm Disk2 etc. konnte ich nun heute die Platte ST2000DL003 aus dem Pool entfernen. Sie ist zwar noch physisch eingebaut, gehört aber nicht mehr zum Verbund.

Nach Beendigung der Aktion waren alle Platte etwas wärmer, insbesondere die ST2000DL003. Zudem war die CPU Temp auf 61°C gestiegen, Gehäusetemperatur auf 42°C (wo auch immer die Sensoren sitzen).

Am Abend bekam ich dann vom Nachbarn das Paket mit dem neuen Lüfter. Diesen habe ich dann Dank des Manuals gut einbauen können.

Am hinteren Board ist zwar ein 4-Pin Anschluss, der vorher vom AVC DS12025B12E genutzt wurde, der Noctua NF-S12A FLX Gehäuselüfter (120mm) kommt allerdings mit 3-Pin Anschlüssen, passt aber trotzdem (ist der vierte Pin nicht für Powermodulation ?). Der Noctua NF-S12A FLX Gehäuselüfter (120mm) wird zudem mit zwei "Reduzierern" geliefert, läuft normal bei ca. 1200 U/min, reduziert bei 900 und stark reduziert bei 750 U/min. Ich habe mich erst einmal gegen eine Reduzierung enteschieden.

Einbau ging aber ansonsten problemlos... Die Lüfterrichtung habe ich so ausgerichtet, dass die Luft in das Gehäuse und damit gegen die Festplattenschächte gedrückt wird. Zudem habe ich den Lüfter bis an den oberen Rand verschoben, so dass auch die oberste Platte direkt angeströmt wird. Dadurch ist zwar keine direkte Belüftung der CPU und Platine möglich, aber ich denke im Rahmen der seitlichen Strömungen aus dem Lüfter wird auch der Bereich mit Frischluft versorgt. Durch den hohen Einbaupunkt liegt der Lüfter leider nicht mehr direkt mittig hinter dem seitlichen Gitter, aber auch hier hoffe ich auf genügend Durchlässigkeit.

Der erste Test zeigte, dass das Lüftergeräusch nun deutlich hörbar ist (stört aber nicht weiter, da er im Arbeitszimmer unterm Schreibtisch in einer Ecke steht und wenn man dort arbeitet meist sowieso der PC läft, der noch erheblich lauter hörbar ist. Von daher ist Lautstärke zwar höher als vorher, aber eigentlich weiterhin nicht störend.

Bzgl. der Temperaturen bin ich begeistert. Habe gerade einen Dauerlauf mit weiterem Datentransfer vom WHS zu einem Client durchgeführt. Temperaturen an der CPU wurden mit 49°C und die mit der Platine mit 33°C angegeben. Die Festplatten liegen nun alle dauerhaft im niedrigeren Bereich, d.h. zwischen 30 und 35 °C (gegenüber vorher immer 40-55°C).

Soweit so gut, nun warte ich noch auf die neue Platte und werde diese in das System einbinden...


Danke nochmals and alle, die mir hier geholfen haben.

Grüße
Joe

Joe-K7
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 7. Sep 2010, 12:45

Re: Acer H340 - Integrität gefährdet... - Empfehlungen/Kaufberatung

Beitrag von Joe-K7 » 14. Okt 2015, 22:25

Hi,

ich mal wieder :oops: :cry:

Nachdem der Server nun in den vergangenen Wochen problemlos gelaufen ist, kam heute wieder eine Fehlermeldng bzgl. SMART Probleme, angeblich aufgrund von hohen Temperaturen :evil: Diesmal wurde die zweite Seagate Festplatte angemeckert (ST32000524AS).

Die Temperatur lag in der letzten Zeit laut Home Server SMART Classic bei 33°C, d.h. immer noch weit unter den vorher hohen Temperaturen... Nun werde ich auch diese austauschen (und durch eine Seagate NAS 2TB ersetzen).

Könnte es noch andere Gründe für diese Problematik geben ? System- und Plattentemperaturen sind - wie schon geschrieben - seit dem Umbau mit dem neuen Lüfter deutlich gesunken?!?!?

Schon seltsam, dass innerhalb kurzer Zeit zwei Platten (angeblich) ausgetauscht werden müssen. Zur Zeit laufen damit dann die beiden ältesten Platten im System noch :nw

Grüße
Joe

Antworten