5TB Festplatte mit SMR (Intenso/Seagate)

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Antworten
zuz242
Foren-Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 4. Nov 2009, 11:52

5TB Festplatte mit SMR (Intenso/Seagate)

Beitrag von zuz242 » 8. Jun 2015, 19:21

Da der Speicherplatz meine Microserver G7 knapp wurde, habe ich bei Ebay WOW zugeschlagen und für 130€ eine externe 5TB Festplatte gekauft .
Es handelte sich um ein Intenso Memory Center 5TB USB3, über das vorher nicht viel Info zu finden war.

Intenso verbaut unterschiedliche Festplatten, oft Toshiba. Nach Öffnung des Gehäuses (Zerstörungsfrei mit alten Kreditkarten und Geduld) kam eine Seagate ST5000DM000 zum Vorschein. Diese Festplatte wird anscheinend für den OEM Markt produziert und speichert die Datenmenge mit dem neuen SMR (Shingled Magneting Recording) Verfahren.
Die Platten mit SHR sind für Datenarchivierung mit wenig Veränderung im Datenbestand vorgesehen, was meinem Szenario eigentlich entspricht.

Extern über USB3 am Rechner angeschlossen war nur eine große Partition mit ca. 4,6TB eingerichtet. Nach Löschen mit "diskpart" konnte ich neu partionieren.
Allerdings Vorsicht: Nach Ausbau aus dem USB3 Gehäuse und Montage im Rechner war die Partionierung verloren - wohlmöglich spricht der Controller von dem USB3 Gehäuse die Festplatte auf spezielle Weise an. Allerdings wurde die Platte dann an mehreren Rechnern richtig erkannt nachdem ich Sie am PC neu partioniert habe.

Zur Geschwindigkeit kann ich nicht viel sagen ausser dass sie sich stark schewankend im unteren Bereich bewegt hat bei meinen Kopieraktionen...

Ansonsten bin ich zuversichtlich, dass mir das Schnäppchen nicht gleich versagt und ich Daten verliere. Ich habe die Client und Server Backups drauf, mit einem robocopy Ordner auf einem anderen Laufwerk für wichtige Daten.
Intel SS4200 | Intel Core2Duo 4600 | 2GB | WHS2011
HP N54L| 6GB | ca. 13TB | WHS2011

Antworten