WHS - Data corruption

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Antworten
ajourneyinto
Foren-Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 25. Apr 2008, 16:40

WHS - Data corruption

Beitrag von ajourneyinto » 25. Apr 2008, 16:43

Es ist mir absolut rätselhaft, weshalb Microsoft und alle OEM-Partner ein Gerät auf den Markt bringen, das Daten zerstört.

Ich habe eine riesige Menge Daten verloren! Bleiben wir alle einfache Versuchstiere für Microsoft & Co?

Wenn schon sonst kein Support da ist, sollte man wenigstens den Tierschutz einschalten...

pfaelzer
Beiträge: 2360
Registriert: 23. Jan 2008, 09:53
Wohnort: im Herzen der Vorderpfalz

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von pfaelzer » 25. Apr 2008, 16:53

Hallo,
Es ist mir absolut rätselhaft, weshalb Microsoft und alle OEM-Partner ein Gerät auf den Markt bringen, das Daten zerstört
ohne eine Lanze für MS zu brechen kann es grundsätzlich schon mal passieren, dass ein "technisches Gerät" nicht wie beabsichtigt funktioniert. Dafür gibt es ja dann sowas wie Gewährleistung und diverse Arten der Nachbesserung.
Ich habe eine riesige Menge Daten verloren!
rein aus Interesse, was ist dir wie geschehen?

PS: natürlich bin auch ich im Zusammenhang mit diesem "corruption bug" mit MS nicht "in der gleichen Argumentationsspur".

Gruß Werner
Give me patience ... but please hurry!
GigaByte G33M-DS2R / Intel Core2 Duo E4600 / 2x1024
4x500GB + 5x1000GB + 4x1500GB + 1x2000GB (alle Samsung)

ajourneyinto
Foren-Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 25. Apr 2008, 16:40

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von ajourneyinto » 25. Apr 2008, 17:20

gewährleistung?

habe rund 50 giga daten verloren - auf die daten kann nicht mehr zugegriffen werden.

bin es mir ja gewohnt, dass wir uns ständig mit bugs in software herumschlagen müssen, es geht aber nicht an, dass ein system mit "datensicherheit" verkauft wird und genau dieses nicht garantiert ist.

ein solches gerät, resp. die software sollte vom markt zurückgerufen werden bis die vermeintliche datensicherheit gewährleistet ist.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9906
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von larry » 25. Apr 2008, 17:33

Hallo ajourneyinto,

natürlich ist es ärgerlich, wenn man 50 GB verliert.
Aber trotzdem kann ich den Sinn deines Postings nicht erkennen.

Kann es sein, das du einfach nur Dampf ablassen willst?
Wenn ja, müsstest du dies vielleicht bei Microsoft direkt machen. Hier kann keine was dafür.

Eine wirkliche Frage, auf welche dir hier jemand helfen kann, konnte ich nicht erkennen.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

ajourneyinto
Foren-Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 25. Apr 2008, 16:40

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von ajourneyinto » 25. Apr 2008, 17:38

eigentlich würde ich ja gerne einen grossen hinweis auf der frontpage dieses forums wünschen - ich denke, das geht allen so, die daten aufgrund der whs-probleme verloren haben.

was microsoft betrifft, das gibt es keine möglichkeiten (kenn man ja) - ausserdem ist bei oem-produkten, der support an den hardwarehersteller delegiert und der leistet auch keinen support.

soll man ein gerät, das nachweislich probleme bietet, verkaufen dürfen?

wieso lassen wir uns das gefallen? in jeder anderen branche würde eine kulante rückrufaktion gestartet, oder nicht?

ajourneyinto
Foren-Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 25. Apr 2008, 16:40

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von ajourneyinto » 25. Apr 2008, 17:40

larry, dann doch eine einfache frage:

können daten die durch den data corruption bug zerschossen oder verschwunden sind, gerettet werden?

kann der whs, solange diese probleme bestehen noch genutz werden?

pfaelzer
Beiträge: 2360
Registriert: 23. Jan 2008, 09:53
Wohnort: im Herzen der Vorderpfalz

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von pfaelzer » 25. Apr 2008, 17:50

Hallo,

ich verstehe ja deinen Ärger, aber ...
es geht aber nicht an, dass ein system mit "datensicherheit" verkauft wird und genau dieses nicht garantiert ist
ich kenne keinen Hersteller oder Betreiber, der die Datensicherheit "garantiert"
soll man ein gerät, das nachweislich probleme bietet, verkaufen dürfen?
sicher, warum auch nicht? Der "corruption bug" ist bekannt, man kann damit umgehen. Sogar höchstrichterlich ist entschieden, dass "Software Fehler haben darf".
in jeder anderen branche würde eine kulante rückrufaktion gestartet, oder nicht?
nicht, wenn sich (wie in diesem Fall) der Fehler durch ein Update beheben lässt.

Und ja, auch ich habe mich geärgert. Und ja, auch ich hätte mir gewünscht, dass MS schneller "in die Puschen kommt".

Gruß Werner
Give me patience ... but please hurry!
GigaByte G33M-DS2R / Intel Core2 Duo E4600 / 2x1024
4x500GB + 5x1000GB + 4x1500GB + 1x2000GB (alle Samsung)

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9906
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von larry » 25. Apr 2008, 18:27

Da kann ich folgenden Beitrag empfehlen:
viewtopic.php?f=9&t=1119

Da wurden auch Varianten genannt, wie man das Problem umgehen kann.

Kurz und bündig:
- Nur eine Platte im WHS verwenden.
- weitere Platten nicht in den Datenpool, sondern separat als weitere Netzwerkfreigabe einrichten.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

ajourneyinto
Foren-Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 25. Apr 2008, 16:40

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von ajourneyinto » 25. Apr 2008, 18:58

larry, das tönt ja alles nett, aber

Der Windows Home Server ist der zentrale Knoten im Familien-Netzwerk sowie im Home-Entertainment-Verbund...
Dabei greift er auf das alt-bewährte Client-Server-Konzept zurück und optimiert es vielerlei Hinsicht für den Einsatz im privaten Bereich...
Egal ob Sie Ihre Inhalte sinnvoll organisieren, gemeinsam nutzen oder vor Verlust schützen wollen, der Windows Home Server erfüllt alle Anforderungen...

der Schutz vor Datenverlust,
die einfache Wiederherstellung einzelner Dateien oder ganzer Festplatten,
die redundante Speicherung wichtiger Dateien auf verschiedene Festplatten,
die einfache Server-Administration mit Hilfe eines Schritt-für-Schritt-Assistenten,
die redundante Speicherung wichtiger Dateien auf verschiedene Festplatten,

soviel zum Werbeprospekt von MS

Zu Deien Vorschlägen:

wenn also nicht zentral auf die Daten zugegriffen werden soll, wofür dann einen WHS, dann können die daten ja einfach auf einer einzelnen kiste liegen...

nur eine HD verwendet werden soll - echt unmöglich, habe über 2 terra daten...

Noch einmal, mir scheint wichtig, dass hier MS und die OEM-Parnter umgehend handeln, ich denke der lieferstopp von FSC scheint ein klares indiz zu sein...

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9906
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von larry » 25. Apr 2008, 19:25

ajourneyinto hat geschrieben:wenn also nicht zentral auf die Daten zugegriffen werden soll, wofür dann einen WHS, dann können die daten ja einfach auf einer einzelnen kiste liegen...
Wiso sollte man auf einen Netzwerkfreigabe nicht zugreifen können? Ich habe z.B. meine Datenbanken auf dem Systemlaufwerk C und entsprechend freigeben.
Kein User merkt einen Unterscheid. Es ist halt nur nicht in der Konsole enthalten und kann nicht automatisch Dupliziert werden.
ajourneyinto hat geschrieben:nur eine HD verwendet werden soll - echt unmöglich, habe über 2 terra daten...
3 Platten a 1 TB in Raid 0 = eine 3 TB Festplatte ;)
Alternative natürlich auch mit anderen Raid-Modis und ggf. größerer Anzahl an Platten.

Auf dein restliches Posting gehe ich nicht mehr weiter ein. Du must nunmal entweder akzeptieren, dass der WHS dieses Problem aktuell hat oder auf den WHS verzichten.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

ajourneyinto
Foren-Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 25. Apr 2008, 16:40

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von ajourneyinto » 25. Apr 2008, 19:37

3tb platten auf dem markt? raid in whs?

scheint mir ja alles nicht ein ersatz für die vollmundigen ankündigungen von ms

ich bleibe dabei - so lange die wesentlichen funktionen nicht gewährleistet sind - müsste ms und seine oem-partner gezwungen werden, die produkte zurückzurufen - alle produkteankündigungen entsprechen einfach nicht der wahrheit.

zitat: Speicherplatz für alle

Schützen Sie Ihre Inhalte! Die intelligenten Datensicherungsfunktionen des Windows Home Servers sorgen dafür, dass Ihre Inhalte nicht verloren gehen.

Gehen Ihre Inhalte zum Beispiel bei einem Festplattendefekt verloren, so können Sie sie schnell und einfach mit Hilfe der Wiederherstellungsfunktion zurückspielen. Der Anwender wird bei der Wiederherstellung der Daten von einem Assistenten unterstützt, so dass auch ein Computer-Laie nicht auf seine lieb gewordenen Inhalte verzichten muss.

Spiegeln Sie Ihre freigegebenen Inhalte auf einer weiteren Festplatte! Bei einem Datenverlust besitzen Sie somit nach wie vor alle Inhalte im freigegebenen Verzeichnis.

Die Überwachungsfunktion über den PC-Zustand ermöglicht es Ihnen, frühzeitig auftretende Fehler zu erkennen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von AliG » 25. Apr 2008, 19:49

Hi!
Erstmal: es geht mir jetzt nicht darum, den WHS oder MS zu verteidigen, ich will nur etwas Klarheit in die Situation bringen. Auch (obwohl ich persönlich nicht vom Bug betroffen bin) finde ich, dass die Behebung schneller vorangehen hätte müssen.

Natürlich hat MS nicht ein Produkt auf den Markt gebracht, das mutwillig Daten zerstört. Der Bug wurde ja erst einige Monate nach Release bekannt, und erste interne Betaversionen des Fixes stehen auch schon bereit, bald wird es auch eine öffentliche Beta geben.

Es ist ausserdem nicht so dass der Bug bei jedem auftritt, der mehr als eine Festplatte hat, sondern nur unter bestimmten Umständen (die bei dir leider eingetreten sind). Der Bug wurde deshalb warscheinlich auch nicht schon während der Betaphase (an der immerhin ca 35.000 Leute teilgenommen haben) bekannt.
Drittens ist es so, dass der Bug in einem sehr "tiefen" Teil des Betriebssystems bzw. der Speicherverwaltung (die übrigens eine komplette Neuentwicklung ist) steckt, und daher unheimlich schwer zu finden, zu beheben und zu testen ob auch wirklich alles in Ordnung ist.

Es tut mir wirklich leid um deine Daten, allerdings ist der WHS bzw. das Speicherkonzept nun mal ein v1-Produkt und hat die damit verbundenen Kinderkrankheiten ( davon abgesehen läuft er allerdings sehr stabil !)

lg Alex
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9906
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von larry » 25. Apr 2008, 19:54

Sorry, aber das ist der Punkt, an dem ich mich ausklinke.

Ich halte das ganze für pure Zeitverschwendung. Das Microsoft was ändern muss ist klar.
Das weder du, noch ich oder jemand anderes in diesem Forum das Problem beseitigen kann ich mir aber genauso klar.

Du darfst aber gerne weiter über die Versprechen von Microsoft philosophieren...
Wenn du dadurch dein Problem lösen kannst...

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
OlafE
Moderator
Beiträge: 2134
Registriert: 14. Nov 2007, 23:57

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von OlafE » 29. Apr 2008, 15:57

Hallo,
ajourneyinto hat geschrieben:larry, dann doch eine einfache frage:
können daten die durch den data corruption bug zerschossen oder verschwunden sind, gerettet werden?
kann der whs, solange diese probleme bestehen noch genutz werden?
es gibt nur einige wenige spezielle Szenarien, die beim WHS zum Datenverlust in den freigegebenen Ordnern fuehren, die sind im bereits erwaehnten KB-Artikel aufgefuehrt. Das Problem ist seit etwa Dezember bekannt, was leider nicht impliziert, dass der WHS-Anwender unbedingt davon gehoert haben muesste. Ich kann mir aber vorstellen, dass das Geschrei auch dann wieder gross waere, wenn Microsoft auf der Konsole einen Platz reservieren wuerde, der Meldungen zwischen Marketing und solcherlei Infos im Internet abholt und dem WHS-Administrator serviert.

Dateien verschwinden durch diesen Bug nicht einfach, die Dateien sind noch da, nur deren Inhalte sind defekt. Von daher waere es interessant, mehr ueber die Situation zu erfahren, in denen Dir die Daten abhanden gekommen sind. Auch: Was fuer Daten, womit darauf letztmalig zugegriffen usw.
Allerdings wird man ohne diese Informationen und direkten Zugriff auf den Server schlecht sagen koennen, ob da noch was zu machen ist.
Viele Gruesse
Olaf

Chiuchä
Foren-Einsteiger
Beiträge: 22
Registriert: 8. Apr 2008, 15:51

Re: WHS - Data corruption

Beitrag von Chiuchä » 7. Mai 2008, 11:19

larry hat geschrieben:
ajourneyinto hat geschrieben: ...
ajourneyinto hat geschrieben:nur eine HD verwendet werden soll - echt unmöglich, habe über 2 terra daten...
3 Platten a 1 TB in Raid 0 = eine 3 TB Festplatte ;)
Alternative natürlich auch mit anderen Raid-Modis und ggf. größerer Anzahl an Platten.
...

Gruß
Larry
3TB? Geht nicht! Maximale Partitionsgrösse ist 2TB mit MBR. von dem her bringt es leider nichts - Wollte ich eigentlich auch so machen. Naja ich warte mal noch auf das Update, damit dann der Korupier-Bug behoben wird. Zumindest hoffe ich, dass er behoben wird. Ansonsten werde ich weiterhin auf einen W2k3 Enterprise-Server bzw einen Ubuntu-Server setzen. :(
Grüsse

Antworten