Umstieg WHS2011 auf 2016 essentials -> DNS/DHCP

Diskussionen rund um Windows Server 2016 Essentials
kaetho
Foren-Einsteiger
Beiträge: 36
Registriert: 15. Mär 2013, 19:02

Re: Umstieg WHS2011 auf 2016 essentials -> DNS/DHCP

Beitrag von kaetho » 20. Apr 2017, 15:34

Ja, sicher 2 davon.
Habe dein anderes post deswegen gelesen. Muss das heute mal nachprüfen. Aber ich habe die letzten Tage am PC mit dem Creatorsupdate nichts Nachteiliges bemerkt.

Thomas
Server: WHS2011@Eigenbau (Gigabyte-Board GA-Z77-DS3H, Intel I5-3330, 8GB Ram, Coolermaster-Gehäuse, DVD-Rom)
Systemplatte WD red, 2 TB, Datenplatten 1x WD red 2TB
Intel SRCSAS18E-Controller mit 4 2TB WD-Platten und DrivePool
per USB2 3x WD-Elements 2TB, 2x WD-Elements 3TB; per USB3 1x WD-MyBook 4TB für Datensicherung (Acronis)
Neuer Server, am "basteln": HP ProLiant ML10-V2, i3, 32GB Ram, Systemplatte SSD Samsung 850 PRO, 256GB, 2.5", Pro, Datenplatte 2x HD WD Red 3.5" 3TB SATA-III, DVD Asus, Windows Server 2016 essentials

kaetho
Foren-Einsteiger
Beiträge: 36
Registriert: 15. Mär 2013, 19:02

Re: Umstieg WHS2011 auf 2016 essentials -> DNS/DHCP

Beitrag von kaetho » 20. Apr 2017, 21:10

So, hab' nachgeschaut. Folgendes habe ich gesehen/festgestellt:
- ich bin mit meinen Clients offenbar sehr wohl in der Domäne des Servers. Unter "Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\System\" wird mir unter Domäne meine Domäne vom Server angezeigt
- ich melde mich am PC mit meinem Microsoftkonto an und nicht mit Domänenname\Benutzername
- mein PC hat die Win10 Pro, Version 1703, und mit diesem PC klappt der Zugriff auf den Server mit dem Launchpad und die Datensicherung problemlos.

Auf dem Server sieht das Dashboard aktuell so aus:
20.04-kaetho1.jpg
20.04-kaetho1.jpg (143.19 KiB) 660 mal betrachtet
die rot eingerahmten Geräte sind schon auf 1703



Die DNS-Einstellungen auf dem Server:
20.04-kaetho1.jpg
20.04-kaetho1.jpg (143.19 KiB) 660 mal betrachtet
20.04-kaetho3.jpg
20.04-kaetho3.jpg (54.09 KiB) 660 mal betrachtet
20.04-kaetho4.jpg
20.04-kaetho4.jpg (81.3 KiB) 660 mal betrachtet
Gruss, Thomas
Dateianhänge
20.04-kaetho2.jpg
20.04-kaetho2.jpg (77.87 KiB) 660 mal betrachtet
Server: WHS2011@Eigenbau (Gigabyte-Board GA-Z77-DS3H, Intel I5-3330, 8GB Ram, Coolermaster-Gehäuse, DVD-Rom)
Systemplatte WD red, 2 TB, Datenplatten 1x WD red 2TB
Intel SRCSAS18E-Controller mit 4 2TB WD-Platten und DrivePool
per USB2 3x WD-Elements 2TB, 2x WD-Elements 3TB; per USB3 1x WD-MyBook 4TB für Datensicherung (Acronis)
Neuer Server, am "basteln": HP ProLiant ML10-V2, i3, 32GB Ram, Systemplatte SSD Samsung 850 PRO, 256GB, 2.5", Pro, Datenplatte 2x HD WD Red 3.5" 3TB SATA-III, DVD Asus, Windows Server 2016 essentials

Trash
Foren-Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 4. Mai 2011, 10:36

Re: Umstieg WHS2011 auf 2016 essentials -> DNS/DHCP

Beitrag von Trash » 21. Apr 2017, 14:20

Hallo Thomas, die 127.0.0.1 brauchst du nicht ;) interessant ist für mich ein nslookup auf dem client (Auflösung erfolgt auf IPV4 und IPV6?) vom Client zum Server also nslookup dein Servername gleiches Spiel mit der Auflösung und dann bitte das alles vom Server zum Client. Bei mir löst er mal IPV6 auf dann wieder IPV4. Sieht man auch wenn man den Agenten vom Server lädt steht immer in Klammern IPv4 oder 6 Adresse hinter.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

wiikarlo
Foren-Einsteiger
Beiträge: 13
Registriert: 15. Jun 2012, 20:00

Re: Umstieg WHS2011 auf 2016 essentials -> DNS/DHCP

Beitrag von wiikarlo » 28. Jun 2017, 20:02

Trash hat geschrieben:
21. Apr 2017, 14:20
Hallo Thomas, die 127.0.0.1 brauchst du nicht ;) interessant ist für mich ein nslookup auf dem client (Auflösung erfolgt auf IPV4 und IPV6?) vom Client zum Server also nslookup dein Servername gleiches Spiel mit der Auflösung und dann bitte das alles vom Server zum Client. Bei mir löst er mal IPV6 auf dann wieder IPV4. Sieht man auch wenn man den Agenten vom Server lädt steht immer in Klammern IPv4 oder 6 Adresse hinter.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Hallo Trash,
auch ich teste die Umstellung auf 2016 essentials (hatte ein HW Problem und bin jetzt auf die 8gb Grenze beim whs2011 gestoßen :( ) und mich interessieren speziell die DNS Settings in Kombination mit dem Router (ggf. die Bilder zu Beitrag vom 20. Apr 2017, 15:02 Umstieg WHS2011 auf 2016 essentials -> DNS/DHCP, S.2 ) bzw. wie Du das mit der Fritzbox gelöst hast (siehe DNS Probleme, S.2 ).

Ich habe im Moment das Problem das nslookup mir die Fritzbox liefert. Weiter will ich den Server natürlich mit LO2 auch ausschalten und die Clients sollen weiterhin ins Internet zugreifen können.
Bei der Installation des Connectors hatte ich die ganze Zeit die Fehlermeldung "Der Computer kann nicht mit dem Netzwerk verbunden werden. Der Server ist nicht verfügbar. Versuchen Sie erneut, eine Verbindung mit dem Computer herzustellen."

Bild


Irgendwann ging es dann. Wichtig war die Einrichtung der Reverselookupzone. Trotzdem bin ich noch nicht sicher das es so richtig konfiguriert ist. Im Moment ist die Platte wieder Offline, da ich nur damit gespielt habe. Hier die Ergebnisse bisher:

"nslookup" an einem Client der ohne Domäne eingerichtet ist (w10x64pro):

Code: Alles auswählen

C:\Windows\system32>nslookup srv2016
Server:  fritz.box
Address:  192.168.0.1

Name:    srv2016.fritz.box
Address:  192.168.0.4

C:\Windows\system32>nslookup 192.168.0.4
Server:  fritz.box
Address:  192.168.0.1

Name:    SRV2016.fritz.box
Address:  192.168.0.4
"ipconfig /all" (Auszug):

Code: Alles auswählen

Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : DESKTOP-27
   Prim„res DNS-Suffix . . . . . . . : 
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : fritz.box

Ethernet-Adapter Ethernet0:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) bla
   Physische Adresse . . . . . . . . : bla
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : bla (Bevorzugt) 
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.0.79(Bevorzugt) 
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : bla
   Lease l„uft ab. . . . . . . . . . : bla
   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : bla
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : bla
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
"nslookup" an einem Domänenclient (w10x64pro):

Code: Alles auswählen

C:\Windows\System32>nslookup srv2016
Server:  srv2016.doom.local
Address:  192.168.0.4

Name:    srv2016.doom.local
Address:  192.168.0.4

C:\Windows\System32>nslookup 192.168.0.4
Server:  srv2016.doom.local
Address:  192.168.0.4

Name:    srv2016.doom.local
Address:  192.168.0.4
"ipconfig /all" (Auszug an dem Domänenclient):

Code: Alles auswählen

Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : vm02
   Prim„res DNS-Suffix . . . . . . . : doom.local
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : doom.local
                                       fritz.box

Ethernet-Adapter Ethernet0:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) bla
   Physische Adresse . . . . . . . . : bla
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : bla (Bevorzugt) 
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.0.80(Bevorzugt) 
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : bla
   Lease l„uft ab. . . . . . . . . . : bla
   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : bla
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : bla
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 192.168.0.4
                                       192.168.0.1
   NetBIOS ber TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
Grüße
wiikarlo
[+] Abschnitt
Eigenbau Homeserver, MSI z170-a-pro / Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz mit WHS2011 (noch), 16GB RAM, 4x 1Tb SAMSUNG HD103UJ im SoftRaid5 , 1x Samsung SSD 256gb (IDE zu SATA Adapter), OnBoard NIC Realtek mit WOL; Clients: 1x w7sp1x64pro, 2x w10x64pro v1607, 1x w10x64home v1607, 1x w10x64ent v1607

Trash
Foren-Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 4. Mai 2011, 10:36

Re: Umstieg WHS2011 auf 2016 essentials -> DNS/DHCP

Beitrag von Trash » 12. Sep 2017, 11:53

Der DNS scheint immer noch Probleme zu haben da bei mir plötzlich Clients im WSUS der ja auch durch den DNS die Informationen mitgeteilt bekommt fehlen und sich auch nicht mehr einbinden lassen :(. Die Bitte an Firma AVM einen Sekundären DNS im internen Netzwerk bekannt geben zu können ist auch noch nicht umgesetzt worden leider. In einer der CT 12 Desinfec't 2017 Seite 130 (Praxis DNS Server) steht beschrieben wie man die FritzBox einbinden sollte in sin Heimnetz (nur zur Info). Wenn man LightsOut benutzt geht das aber alles nicht da der Server da zu dauerhaft laufen muss.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste