Sicherungs-Assistent

Hier kann gesichert und wiederhergestellt werden.
Antworten
Trader
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 20. Aug 2011, 13:09

Sicherungs-Assistent

Beitrag von Trader » 9. Aug 2017, 14:53

Hallo,

ich möchte mit dem WHS Sicherungs-Assistent das WHS-System sichern (>Start/Zubehör/Systemprogramme/Sicherung) und habe nun einige Verständnisprobleme hinsichtlich der Dateiorganisation auf dem Server. Ich habe bereits separate externe Sicherungen für die jeweiligen Benutzer und deren Ordner angelegt und möchte diese nicht in eine weitere Sicherung einschliessen. Dagegen sollen die Computersicherungen eingeschlossen werden.
  • Unter Computerverwaltung/System/Freigegebene Ordner habe ich die Funktion Schattenkopien konfiguriert. Diese werden gem. Konfiguration unter D:/ abgelegt (Aber wo?).
  • Für bestimmte freigegebene Ordner habe ich ferner die Ordnerduplizierung festgelegt. Nach meinem Verständnis werden die Ordnerduplizierungen unter C:/fs gespeichert.
  • Ferner habe ich unter C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Netzwerkumgebung eine Reihe von Netzlaufwerken mit entsprechenden Unterordnern gefunden.
Bei Aufruf des Sicherungsassistenten (erweitert) habe ich die Option "ausgewählte Dateien, Laufwerke oder Netzwerkdaten sichern" ausgewählt. Anschliessend habe ich in der Auswahl die Partition C:\ angehakt, aber die Ordner der obigen Liste durch Entfernen der jeweiligen Haken "ausgeschlossen".

Mir ist nun aufgefallen, dass bei der Zusammenstellung der zu sichernden Dateien für das Backup durch den Assistenten auch solche gesammelt werden, welche sich auf Netzlaufwerken befinden oder ggfs. zu Schattenkopien gehören, aber nun - warum und wo auch immer - sich auch auf C:\ finden. Sie müssen sich irgendwo in einem versteckten Ordner befinden.

Während gem. Konsole der Serverspeicher für das System 122GB und für die Duplizierung 709GB beträgt, besitzt das Backup laut Systemsicherungsassistent rund 1,3 TB.

Das Ergebnis ist übrigens ähnlich, wenn ich den Assistenten für automatische Systemwiederherstellung wähle. Auch hier tauchen Dateien der Netzlaufwerke (oder Duplizierungen) auf.

Wo liegt mein Denkfehler und wie bewerkstellige ich es, dass nur die Systemdataien und Duplizierungen in das Backup einfliessen ?
Vielen Dank und Grüße
Trader

__________
Home Server: ACER EasyStore H341, WHS 5.2.3790; V 1.50 (0953.005) SP2, 4x2TB; Lights Out V 1.6.1.; WHSSmartCLASSIC V3.3
Clients: ACER ASPIRE V13 i5 (Win10); HP Pavilion i7 (Win10); ACER Travelmate (Win8.1)
__________

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9631
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von larry » 9. Aug 2017, 15:14

Ich gehe mal davon aus, dass der Sicherungsassistent den WHS gar nicht unterstützt.
Dies ist ein Programm aus dem "Basis"-Betriebssysem Windows Server 2003. Von Microsoft wurden hier nicht alle Programme auf den WHS Aufsatz angepasst.

Wie die Daten abgespeichert werden findest du hier: https://forum.home-server-blog.de/viewt ... 47&t=11100

zum Thema Backup solltest du dir folgendes noch anschauen: https://forum.home-server-blog.de/viewt ... =50&t=9885

Gruß
Larry

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20438
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Nobby1805 » 9. Aug 2017, 16:21

Dein Denkfehler liegt darin, dass du die Besonderheiten des WHS nicht berücksichtigst ... bezogen auf den Sicherungsassistenten vermute ich, wie Larry, dass der beim WHS gar nicht funktioniert, bzw. keine richtige, vollständige Sicherung erstellt
Trader hat geschrieben:
9. Aug 2017, 14:53
  • Unter Computerverwaltung/System/Freigegebene Ordner habe ich die Funktion Schattenkopien konfiguriert. Diese werden gem. Konfiguration unter D:/ abgelegt (Aber wo?).
Schattenkopien werden auf dem WHS nur rudimentär bzw. gar nicht unterstützt ... die angelegten "Kopien" sind nicht zugreifbar ... der Begriff Schattenkopie wird leider bei MS unterschiedlich verwendet, die Funktionen das Dateinen kopieert werden bzw. ältere Versionen gesichert werden sind auf dem WHS nicht gegeben
  • Für bestimmte freigegebene Ordner habe ich ferner die Ordnerduplizierung festgelegt. Nach meinem Verständnis werden die Ordnerduplizierungen unter C:/fs gespeichert.
Nein, das ist falsch ... unter \fs\ werden die weiteren Platzten des Storagepool verfügbar gemacht, das ist eine Alternative zu den Laufwerksbuchstaben
Die Duplizierung erfolgt auf 2 verschiedenen Platten des Storagepools , das kann bei einer Datei die 1. und 4. Platte sein und bei der nächsten die 2. und 3.
Welche Datei und deren Kopie wo liegt kann man mit dem Add-In Duplication-Info sehen
  • Ferner habe ich unter C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Netzwerkumgebung eine Reihe von Netzlaufwerken mit entsprechenden Unterordnern gefunden.
Vorsicht ... das sind Zeiger auf andere Orte ... hier gibt es immer die Gefahr, dass man vermeintlichj etwas nicht dopplet braucht, dann löscht und alles ist weg :(
Während gem. Konsole der Serverspeicher für das System 122GB und für die Duplizierung 709GB beträgt, besitzt das Backup laut Systemsicherungsassistent rund 1,3 TB.
Wie ich schon mal schrieb sind diese 122 GB ungewöhnlich, der Werte sollte eigentlich in der Größen von ca. 20 GB liegen ... größere Werte entstehen durch das Anlegen von Datenbereichen auf D: oder durch Orphan-Files, das sind Waisen die zwar existieren aber keine Eintrag im WHS mehr haben ... mach doch mal bitte eine Screenshot des Explorers mit ausgewähltem D: Laufwerk

Warum verwendest du nicht die Sicherung des WHS zumindest für die Daten funktioniert das wunderbar ... nach Verwendung des Add-Ins BDBB kann man damit auch die Clientsicherungen sichern. Leider hat MS eine Sicherung des Systems nicht vorgesehen, weil, laut MS, die Wiederherstellung ja schnell und unproblematisch funktioniert ... dem kann ich nur zustimmen und mache selbst (fast) keine Sicherung der Bootpartition
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
6 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Acer Aspire M3641, Win 10 Pro 1607
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1703


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Trader
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 20. Aug 2011, 13:09

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Trader » 9. Aug 2017, 17:32

Hallo Larry,
hallo Nobby1805,


danke für Eure Antworten, Hinweise und Links. Ich sehe, ich muss völlig umdenken.

- Dann werde ich wohl die "Schattenkopien" wieder ausschalten.
- Anbei der Screenshot für D:\:
20170809 WHS D.jpg
20170809 WHS D.jpg (54.79 KiB) 405 mal betrachtet
Sicher könnte hier etwas gelöscht werden... ? (P.S.: RDP und Konsole funktionieren wieder 1A!)
Warum verwendest du nicht die Sicherung des WHS zumindest für die Daten funktioniert das wunderbar ... nach Verwendung des Add-Ins BDBB kann man damit auch die Clientsicherungen sichern
Meinst Du über die Konsole/Serversicherungsplatte ? Ich mache meine Sicherungen separat seit langem über Allwaysync, hier kann man versionieren und die kopierten Dateien von jedem Rechner öffnen -auch wenn man etwas mit externen Platten jonglieren muss. Alleine, es fehlen diee Clientsicherungen und das WHS-System, aber bei letzterem habe ich jetzt von Euch gelernt, dass es keinen Sinn macht bzw. die Restore DVDs ausreichen.

Das AddIn BDBB werde ich mir ansehen, habe den Link schon gefunden, vielen Dank.
Vielen Dank und Grüße
Trader

__________
Home Server: ACER EasyStore H341, WHS 5.2.3790; V 1.50 (0953.005) SP2, 4x2TB; Lights Out V 1.6.1.; WHSSmartCLASSIC V3.3
Clients: ACER ASPIRE V13 i5 (Win10); HP Pavilion i7 (Win10); ACER Travelmate (Win8.1)
__________

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20438
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Nobby1805 » 9. Aug 2017, 17:55

Trader hat geschrieben:
9. Aug 2017, 17:32
Sicher könnte hier etwas gelöscht werden... ? (P.S.: RDP und Konsole funktionieren wieder 1A!)
was meinst du da? Schau mal wie groß dieser 2b9e...-Ordner insgesamt ist ... so etwas sind oft alte Installtionsordner
und dann wie groß ist \folders\{1618...} ... das sind die Orphan-Files
Warum verwendest du nicht die Sicherung des WHS zumindest für die Daten funktioniert das wunderbar ... nach Verwendung des Add-Ins BDBB kann man damit auch die Clientsicherungen sichern
Alleine, es fehlen diee Clientsicherungen und das WHS-System, aber bei letzterem habe ich jetzt von Euch gelernt, dass es keinen Sinn macht bzw. die Restore DVDs ausreichen.
Dazu musst du wissen, dass die Clientsicherungen nur über die WHS-Software "entschlüsselt" werden können ... ganz extrem gesagt, du brauchst einen lauffähigen WHS v1 der (ziemlich) genau der Konfiguration entspricht mit dem die Sicherungen erstellt worden sind ... auch hier war m.E. die MS Strategie etwas kurz gedacht ... entweder stirbt der Client ... dann habe ich die Sicherungen oder es stirb der WHS ... dann kann ich die Clients neu sichern
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
6 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Acer Aspire M3641, Win 10 Pro 1607
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1703


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Trader
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 20. Aug 2011, 13:09

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Trader » 9. Aug 2017, 19:11

{2b9e...}: 6,9 MB. Enthält Ordner "amd64" und "i386" mit Daten je aus 2008.
\folders\: Insgesamt 98 GB
\folders\{1618...}: 1,51 GB; enthält einige wenige grosse veraltete Dateien von mir. Den werde ich löschen können.
\folders\{378A...} enthält aktuelle whs.reg.
\folders\{8892...}: Leer; Den werde ich löschen können.

Edit:
\folders\{0000...}: Ist mir Folgendes aufgefallen:
20170809 WHS OOO.jpg
20170809 WHS OOO.jpg (186.55 KiB) 381 mal betrachtet
Ende Edit
ganz extrem gesagt, du brauchst einen lauffähigen WHS v1 der (ziemlich) genau der Konfiguration entspricht mit dem die Sicherungen erstellt worden sind
Immerhin hilft es, wenn nur der Client stirbt. Der Worst Case, wenn es brennt, ist dann leider nicht abgedeckt. Dann aber habe ich zumindest Sicherungen aller Benutzer-Dateien extern ausgelagert und muss dann sowieso alles neu machen....
Vielen Dank und Grüße
Trader

__________
Home Server: ACER EasyStore H341, WHS 5.2.3790; V 1.50 (0953.005) SP2, 4x2TB; Lights Out V 1.6.1.; WHSSmartCLASSIC V3.3
Clients: ACER ASPIRE V13 i5 (Win10); HP Pavilion i7 (Win10); ACER Travelmate (Win8.1)
__________

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20438
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Nobby1805 » 9. Aug 2017, 20:58

Der von dir aufgelistete Ordner ist die Backup-Database !! viewtopic.php?f=50&t=9772
Bitte den {1618... nicht löschen sondern nur den Inhalt ... bitte keine Ordner unterhalb von folders und shares von Hand löschen ... das macht den WHS inkonsistent
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
6 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Acer Aspire M3641, Win 10 Pro 1607
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1703


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Trader
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 20. Aug 2011, 13:09

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Trader » 10. Aug 2017, 08:10

Hallo,
Der von dir aufgelistete Ordner ist die Backup-Database !!
> also von den Clients ?
bitte keine Ordner unterhalb von folders und shares von Hand löschen
Alles klar, habe nur den Inhalt gelöscht.

Und den Inhalt von {2b9e...} bzw. {378A...} ?

Aber eigentlich sind wir ja darauf gekommen, dass das System C: ca. 122GB statt ca. 20 GB zeigt. Wo könnte ich noch nachsehen ?
Vielen Dank und Grüße
Trader

__________
Home Server: ACER EasyStore H341, WHS 5.2.3790; V 1.50 (0953.005) SP2, 4x2TB; Lights Out V 1.6.1.; WHSSmartCLASSIC V3.3
Clients: ACER ASPIRE V13 i5 (Win10); HP Pavilion i7 (Win10); ACER Travelmate (Win8.1)
__________

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20438
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Nobby1805 » 10. Aug 2017, 09:31

2b9e... ohne die { } kannst du löschen, aber da ist ja fast nichts drin ... die Verzeichnisse unterhalb von Folder haben die { } und die solltest du möglichst nicht "anfassen" ... das Orphan-Verzeichnis ist ein Ausnahme

ja, mit Backup-Database meine ich die Clientsicherungen

Zeigt denn Konsole > Serverpeicher unter System, immer noch 122 GB an ... müsste doch nach dem Löschen der Orphans (etwas) weniger geworden sein ...

Dann schau noch mal nach D:\DE\folders (listing posten) ... und dort insbesondere nach D:\DE\folders\{1618D36B-F4E7-4360-B070-A32070519DC9}

Edit: und dann könntest du noch jeweils auf die Root der unter c:\fs\ eingehängten Platten schauen ... dort sollten nur 3 Einträge liegen
Dateianhänge
fs.PNG
fs.PNG (9.34 KiB) 322 mal betrachtet
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
6 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Acer Aspire M3641, Win 10 Pro 1607
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1703


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Trader
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 20. Aug 2011, 13:09

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Trader » 10. Aug 2017, 12:29

Ordner 2b9e... ist gelöscht.

Ordner D:/DE/folders/{378A...} enthält nur WHS.reg vom 10.08.2017
Ordner D:/DE/folders/{1618D36B-F4E7-4360-B070-A32070519DC9} ist leer
Ordner D:/DE/folders/{0000...} enthält 4 Dateien mit 13,7 GB:
20170810 WHS DEOOO.jpg
20170810 WHS DEOOO.jpg (101.88 KiB) 293 mal betrachtet
Ordner D:/folders/{378A...} enthält nur WHS.reg vom 10.08.2017
Ordner D:/folders/{1618D36B-F4E7-4360-B070-A32070519DC9} ist leer
Ordner D:/folders/{0000...} enthält 69 Dateien mit 96,5 GB
Ordner D:/folders/{889...} ist leer
20170810 WHS folders.jpg
20170810 WHS folders.jpg (289.1 KiB) 293 mal betrachtet
unter c:/fs 1D, 1F und F hängen jeweils nur 3 Elemente, wie in Deinem Screenshot.

Serverspeicher sieht so aus:
20170810 Serverspeicher.jpg
20170810 Serverspeicher.jpg (53.74 KiB) 293 mal betrachtet
Eigentlich doch ganz o.k., oder ?

P.S.: Mich wundert nur der Unterschied zwischen Ordner D:/DE/folders/{0000...} und Ordner D:/folders/{0000...} , insbesondere kommt in ersterem die "Data4096.0.dat" nur einmal vor. Aber das liegt vermutlich daran, dass die Clientsicherungen nicht dupliziert werden, oder ?
Vielen Dank und Grüße
Trader

__________
Home Server: ACER EasyStore H341, WHS 5.2.3790; V 1.50 (0953.005) SP2, 4x2TB; Lights Out V 1.6.1.; WHSSmartCLASSIC V3.3
Clients: ACER ASPIRE V13 i5 (Win10); HP Pavilion i7 (Win10); ACER Travelmate (Win8.1)
__________

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9631
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von larry » 10. Aug 2017, 12:45

In D:\DE findest du nur Dateien, welche sich auf dieser Festplatte befinden.
Alles was in D:\Folders vorhanden ist und in D:\DE fehlt, befindet sich auf den anderen Datenplatten (C:\fs\XX\DE).

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20438
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Nobby1805 » 10. Aug 2017, 14:07

Das sieht doch gut aus ... Deine Vermutung ist richtig
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
6 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1703
1 Acer Aspire M3641, Win 10 Pro 1607
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1703


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Trader
Foren-Einsteiger
Beiträge: 46
Registriert: 20. Aug 2011, 13:09

Re: Sicherungs-Assistent

Beitrag von Trader » 10. Aug 2017, 16:54

Hallo Nobby1805,
hallo Larry,

nochmal vielen Dank für die Hilfe und Unterstützung, ich hoffe, die Backups nicht zu benötigen.....
Vielen Dank und Grüße
Trader

__________
Home Server: ACER EasyStore H341, WHS 5.2.3790; V 1.50 (0953.005) SP2, 4x2TB; Lights Out V 1.6.1.; WHSSmartCLASSIC V3.3
Clients: ACER ASPIRE V13 i5 (Win10); HP Pavilion i7 (Win10); ACER Travelmate (Win8.1)
__________

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast